Samsung Frankfurt Universe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lyle Alzado schrieb:

      In dem Zusammenhang: Was ist den die offizielle (!) Begründung seitens des AFVD, den Namen Galaxy nicht zu verwenden? Hätte man dann nicht auch die GFL-Lizenz verweigern müssen?

      isten schrieb:

      Lyle Alzado schrieb:

      In dem Zusammenhang: Was ist den die offizielle (!) Begründung seitens des AFVD, den Namen Galaxy nicht zu verwenden? Hätte man dann nicht auch die GFL-Lizenz verweigern müssen?
      Ich glaube (die Betonung liegt auf "glaube") dass das Problem ist das die Rechte des Namens nicht beim Verein liegen sondern bei einer Privatperson. Und die Privatperson hat mit dem AFVD ja nichts am Hut.
      Gruß isten
      Was isten schreibt stimmt.

      Das Problem ist §39 der BSO, der aussagt, dass die Namensrechte - in diesem Fall Frankfurt Galaxy - uneingeschränkt beim Verein (Universe) liegen müssen. Dies ist aber nicht der Fall, da Matthias Mämpel als Privatperson die Rechte an diesem Namen erworben hat und sie gehören zu 100% ihm. Er hat sie Universe unentgeldlich geliehen, nur das zählt für den Verband nicht.

      Die GFL Lizenz hat mit dem "Namen" überhaupt nichts zu tun, denn die läuft ja, wie auch die ganzen Spielerpässe, auf Frankfurt Universe. Die FFB GmbH kann ja beim AFVD überhaupt keine Lizenz beantragen, dies kann nur der Verein. Sollte z.B. die FFB GmbH von heute auf morgen Pleite gehen würde Universe trotzdem in der GFL2 weiter spielen können, dann halt wieder unter dem Namen Frankfurt Universe. Die Lizenz und Spieler liegen ja beim Verein und nicht bei der GmbH. Was Galaxy/Universe macht ist genau das gleiche wie zb. die New Yorker Lions oder die Giessen Golden Dragons. Da läuft die Lizenz und Spielerpässe auch auf Braunschweig Lions, bzw auf den MTV Giessen. Im Ligabetrieb nennen sie sich aber New Yorker Lions und Giessen Golden Dragons.

      Vom Vorstand habe ich letzte Woche die Aussage bekommen das dies aber spätestens bis zur nächsten Saison komplett geklärt ist und Universe dann auch offiziell beim AFVD unter dem Namen Galaxy spielen darf.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pat Barnes ()

    • Pat Barnes schrieb:

      Lyle Alzado schrieb:

      In dem Zusammenhang: Was ist den die offizielle (!) Begründung seitens des AFVD, den Namen Galaxy nicht zu verwenden? Hätte man dann nicht auch die GFL-Lizenz verweigern müssen?

      isten schrieb:

      Lyle Alzado schrieb:

      In dem Zusammenhang: Was ist den die offizielle (!) Begründung seitens des AFVD, den Namen Galaxy nicht zu verwenden? Hätte man dann nicht auch die GFL-Lizenz verweigern müssen?
      Ich glaube (die Betonung liegt auf "glaube") dass das Problem ist das die Rechte des Namens nicht beim Verein liegen sondern bei einer Privatperson. Und die Privatperson hat mit dem AFVD ja nichts am Hut.Gruß isten
      Was isten schreibt stimmt.
      Das Problem ist §39 der BSO, der aussagt, dass die Namensrechte - in diesem Fall Frankfurt Galaxy - uneingeschränkt beim Verein (Universe) liegen müssen. Dies ist aber nicht der Fall, da Matthias Mämpel als Privatperson die Rechte an diesem Namen erworben hat und sie gehören zu 100% ihm. Er hat sie Universe unentgeldlich geliehen, nur das zählt für den Verband nicht.

      Die GFL Lizenz hat mit dem "Namen" überhaupt nichts zu tun, denn die läuft ja, wie auch die ganzen Spielerpässe, auf Frankfurt Universe. Die FFB GmbH kann ja beim AFVD überhaupt keine Lizenz beantragen, dies kann nur der Verein. Sollte z.B. die FFB GmbH von heute auf morgen Pleite gehen würde Universe trotzdem in der GFL2 weiter spielen können, dann halt wieder unter dem Namen Frankfurt Universe. Die Lizenz und Spieler liegen ja beim Verein und nicht bei der GmbH. Was Galaxy/Universe macht ist genau das gleiche wie zb. die New Yorker Lions oder die Giessen Golden Dragons. Da läuft die Lizenz und Spielerpässe auch auf Braunschweig Lions, bzw auf den MTV Giessen. Im Ligabetrieb nennen sie sich aber New Yorker Lions und Giessen Golden Dragons.

      Vom Vorstand habe ich letzte Woche die Aussage bekommen das dies aber spätestens bis zur nächsten Saison komplett geklärt ist und Universe dann auch offiziell beim AFVD unter dem Namen Galaxy spielen darf.

      Was unter Umständen auf die Situation rund um die Braunschweig Lions zurückzuführen ist vor ein paar Jahren.
      Da lag der Name erst bei der "Service Team GmbH" (die Vermarktungsgesellschaft der Lions), die 2006 oder so insolvent ging und dann beim Nachfolger. Da hat man sich ja irgendwie zerstritten was in einem Rosenkrieg endete Marke "Du brauchst als Verein die Rechte, weil das dein Name und dein Logo sind und du sonst alles ändern musst, zahle Summe x" vs "Du kannst mit den Rechten sowieso nix anfangen, also hau sie für günstiges Geld an uns raus". So zumindest der Eindruck nach außen. Das endete ja damit, dass alle die nach 2010 den Namen Braunschweig Lions nutzten auch noch fröhlich abgemahnt wurden (was irgendwann zu einem Running Gag unter den Kommentatoren wurde). Könnte mir vorstellen dass BSO §39 daraus die Folge ist.
    • Bei den Lions ist sowieso einiges komisch. Z.B. gab/gibt es den Paragraph in der BSO, dass man nicht den Sponsor im Namen tragen darf und das ist ja bei New Yorker Lions der Fall.

      Ich kann mich noch daran erinnern als Red Bull einen Verein übernehmen wollte und dies ist genau daran gescheitert, weil der AFVD sagte, wir lassen kein Red Bull München (Name der Stadt auswechselbar) zu.
    • Um mal wieder auf das eigentliche Thema zurück zu kommen:

      Ich war am Samstag zum ersten Mal seit zehn Jahren (ja, die letzten Jahre als NFL-Europa waren nix mehr für mich und ab dem Umbau vom Waldstadion zur CoBa war ich schon nur noch 2-3 mal überhaupt da) wieder bei einem Spiel der Galaxy. Und dieser ganze Marken-Hickhack ist mir völlig egal. Es ist super was die Jungs und Mädels der Universe geleistet haben denn so sie wäre ein solches Revival nicht möglich gewesen.

      Zum Gameday:
      Natürlich ist weder auf noch neben dem Platz längst nicht alles perfekt abgestimmt. Aber als "Event" hat es ne Menge Spaß gemacht und mann kann nur hoffen, dass es gegen Kirchdorf und Ingolstadt auch spannend wird und die Zahl der Flaggen mindestens geviertelt wird.

      Nachdem was ich am Samstag gesehen hab gehe ich davon aus, dass die Galaxy mit eingespielter Orga in der GFL1 mit einem Zuschauerschnitt um die 10.000 rechnen könnte.
      Gruß JFL

      New Yorks finest - Go New York Go New York Gooo!
    • Ich muss nicht verstehen, wieso oder aus welcher Historie / Nostalgie da zig Leute zum absoluten Amateursport hinrennen.

      Der Reiz der NFLE war es für mich zumindest immer, dass es doch einige NFL Vereine gab, die da wirklich Leute mit Potential hingeschickt haben, deren Weg man nachher verfolgen konnte.

      Wenn da jetzt Leute meinen ihre 10 Jahre alten Trikots spazieren gehen zu müssen, um sich wieder mit irgendwas identifizieren zu müssen...bitteschön.
      Die Galaxy-Fans waren in der Beziehung ja auch zu NFLE Zeiten schon ziemlich speziell.

      Mir wäre das spielerische Potential da viel zu grottig, aber wenn Howard Carpendale mit seinen alten Schinken auftritt, sind die Mehrzweck-Hallen von Bad Münstereifel bis Bad Griesbach ja auch ausverkauft.

      Insofern: soll jeder machen, was er will. Für ne Bratwurst und Footbälle hin- und herschmeißen reicht mir auch ne Wiese im Stadtpark.

      Wenn es hier nur um Zuschauerzahlen geht, würde ich den Panthern dann empfehlen, sich in Rhein Fire umzubenennen
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Ich muss nicht verstehen, wieso oder aus welcher Historie / Nostalgie da zig Leute zum absoluten Amateursport hinrennen.

      Der Reiz der NFLE war es für mich zumindest immer, dass es doch einige NFL Vereine gab, die da wirklich Leute mit Potential hingeschickt haben, deren Weg man nachher verfolgen konnte.

      Wenn da jetzt Leute meinen ihre 10 Jahre alten Trikots spazieren gehen zu müssen, um sich wieder mit irgendwas identifizieren zu müssen...bitteschön.
      Die Galaxy-Fans waren in der Beziehung ja auch zu NFLE Zeiten schon ziemlich speziell.

      Mir wäre das spielerische Potential da viel zu grottig, aber wenn Howard Carpendale mit seinen alten Schinken auftritt, sind die Mehrzweck-Hallen von Bad Münstereifel bis Bad Griesbach ja auch ausverkauft.

      Insofern: soll jeder machen, was er will. Für ne Bratwurst und Footbälle hin- und herschmeißen reicht mir auch ne Wiese im Stadtpark.

      Wenn es hier nur um Zuschauerzahlen geht, würde ich den Panthern dann empfehlen, sich in Rhein Fire umzubenennen

      Warum nicht Amateursport ansehen? Natürlich kann man kein NFL-Niveau erwarten, aber diese Leute auf dem Platz können schon etwas. Es wird Sport geboten, zwar nicht auf Spitzenniveau, aber der es verdient hat, Zuschauer zu haben. Ich mochte die NFLE, ich bin mehrere hundert Kilometer gereist, um mir Spiele anzusehen. Aber im Gegensatz zu den Amateurteams im Ligabetrieb bestanden die NFLE-Teams überspitzt ausgedrückt aus "Söldnern", die für ein Jahr von der NFL willkürlich zu Teams zusammengewürfelt wurden und dann wieder weg waren. In der GFL und GFL 2 sind die Spieler mit Herzblut bei der Sache und ihrem Team, auch wenn sie nicht das Können der NFL-Profis haben.

      Und warum unbedingt Nostalgie? Darum geht es doch gar nicht unbedingt. Es geht darum, dass den zahlreichen Galaxy-Fans und der Football-Tradition in Frankfurt wieder eine Heimat gegeben wird, das Galaxy-Konzept mit einer Mischung aus Sport, Show und Familienfest im kleineren Rahmen wieder auflebt. Es muss doch nicht etwas tot sein, was einmal eingestellt wurde.
      Das alles muss nicht jeder mögen, aber insgesamt tut das dem Football in Deutschland gut.
    • Buccaneer schrieb:

      Ich muss nicht verstehen, wieso oder aus welcher Historie / Nostalgie da zig Leute zum absoluten Amateursport hinrennen.

      Der Reiz der NFLE war es für mich zumindest immer, dass es doch einige NFL Vereine gab, die da wirklich Leute mit Potential hingeschickt haben, deren Weg man nachher verfolgen konnte.

      ...
      Mir wäre das spielerische Potential da viel zu grottig, aber wenn Howard Carpendale mit seinen alten Schinken auftritt, sind die Mehrzweck-Hallen von Bad Münstereifel bis Bad Griesbach ja auch ausverkauft.

      Insofern: soll jeder machen, was er will. Für ne Bratwurst und Footbälle hin- und herschmeißen reicht mir auch ne Wiese im Stadtpark.

      Wenn es hier nur um Zuschauerzahlen geht, würde ich den Panthern dann empfehlen, sich in Rhein Fire umzubenennen
      Sei mir nicht böse, aber das empfinde ich als sehr eigenartige Meinung.

      Wenn Dein Football Interesse sich völlig und allein auf das NFL Spektakel im Fernsehen beschränkt ist das okay, aber was motiviert Dich dann in ein Amateur Football Thema zu posten?

      Das Du Dir selber nicht zutraust zu verstehen warum Menschen sich gerne Sport live anschauen, und auch Amateursport mit dementsprechenden Leistungsniveau toll finden, finde ich schade.

      Abgesehen davon teile ich Deine Einschätzung vom "viel zu grottigen" spielerischen Material überhaupt nicht. Spätestens wenn man mal selber auf einem Football Feld stand, oder die Möglichkeit besitzt die gezeigten Leistungen in einem normalen Rahmen (nicht dem milliardenschweren NFL Rahmen) einzuschätzen, sieht man das eventuell anders.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von -snoopy- ()

    • Buccaneer schrieb:

      Ich muss nicht verstehen, wieso oder aus welcher Historie / Nostalgie da zig Leute zum absoluten Amateursport hinrennen.

      Der Reiz der NFLE war es für mich zumindest immer, dass es doch einige NFL Vereine gab, die da wirklich Leute mit Potential hingeschickt haben, deren Weg man nachher verfolgen konnte.

      Wenn da jetzt Leute meinen ihre 10 Jahre alten Trikots spazieren gehen zu müssen, um sich wieder mit irgendwas identifizieren zu müssen...bitteschön.
      Die Galaxy-Fans waren in der Beziehung ja auch zu NFLE Zeiten schon ziemlich speziell.

      Mir wäre das spielerische Potential da viel zu grottig, aber wenn Howard Carpendale mit seinen alten Schinken auftritt, sind die Mehrzweck-Hallen von Bad Münstereifel bis Bad Griesbach ja auch ausverkauft.

      Insofern: soll jeder machen, was er will. Für ne Bratwurst und Footbälle hin- und herschmeißen reicht mir auch ne Wiese im Stadtpark.

      Wenn es hier nur um Zuschauerzahlen geht, würde ich den Panthern dann empfehlen, sich in Rhein Fire umzubenennen
      Zum zigsten Mal (u.a, in diesem Thread), deshalb auch nur in Kurzform: Ohne nennenswerte Zuschauerzahlen im Amateurbereich/grundsätzlichem Interesse am Football besteht kein Anlass, Football ausserhalb des Pay-TV zu zeigen. Keine regelmäßige Präsenz der NFL im Free-TV bedeuten (nach derzeitiger Aussage der NFL) auch kein NFL-Spiel auf deutschem Boden. Aber der Hinweis auf die Panther zeugt auch von absoluter Ahnungslosigkeit in Bezug auf den deutschen Football. Völlig richtig, soll jeder machen wie er will, sich dann aber bitte nicht über manglendes Interesse seitens der NFL am Standort Deutschland/Preisen für den Gamepass usw. ereifern.
      [SIGPIC][/SIGPIC]
    • Lyle Alzado schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Ich muss nicht verstehen, wieso oder aus welcher Historie / Nostalgie da zig Leute zum absoluten Amateursport hinrennen.

      Der Reiz der NFLE war es für mich zumindest immer, dass es doch einige NFL Vereine gab, die da wirklich Leute mit Potential hingeschickt haben, deren Weg man nachher verfolgen konnte.

      Wenn da jetzt Leute meinen ihre 10 Jahre alten Trikots spazieren gehen zu müssen, um sich wieder mit irgendwas identifizieren zu müssen...bitteschön.
      Die Galaxy-Fans waren in der Beziehung ja auch zu NFLE Zeiten schon ziemlich speziell.

      Mir wäre das spielerische Potential da viel zu grottig, aber wenn Howard Carpendale mit seinen alten Schinken auftritt, sind die Mehrzweck-Hallen von Bad Münstereifel bis Bad Griesbach ja auch ausverkauft.

      Insofern: soll jeder machen, was er will. Für ne Bratwurst und Footbälle hin- und herschmeißen reicht mir auch ne Wiese im Stadtpark.

      Wenn es hier nur um Zuschauerzahlen geht, würde ich den Panthern dann empfehlen, sich in Rhein Fire umzubenennen
      Zum zigsten Mal (u.a, in diesem Thread), deshalb auch nur in Kurzform: Ohne nennenswerte Zuschauerzahlen im Amateurbereich/grundsätzlichem Interesse am Football besteht kein Anlass, Football ausserhalb des Pay-TV zu zeigen. Keine regelmäßige Präsenz der NFL im Free-TV bedeuten (nach derzeitiger Aussage der NFL) auch kein NFL-Spiel auf deutschem Boden. Aber der Hinweis auf die Panther zeugt auch von absoluter Ahnungslosigkeit in Bezug auf den deutschen Football. Völlig richtig, soll jeder machen wie er will, sich dann aber bitte nicht über manglendes Interesse seitens der NFL am Standort Deutschland/Preisen für den Gamepass usw. ereifern.
      Weder hab ich mich über den Game Pass Preis beschwert, noch über ein mögliches NFL Spiel in Deutschland. Da bin ich sogar eigentlich strikt dagegen. Hätte keinen Bock dass den Bucs ein Heimspiel genommen wird. Was den Amateurfootball betrifft, habe ich dem diverse Chancen gegeben, mich zu überzeugen, aber Leistung und Selbstverständnis klaffen da derart auseinander (plus diverser Eitelkeiten von Funktionären) . Ist halt ein Sport wie deutsches Rugby oder Baseball, mit dem man halt mit ein bisschen Party und falschem Namen ein paar Leute anzieht. Wird aber am Status des Sports nicht ändern. Man hat ja selbst die NFLE nur als Randerscheinung im TV gehabt. Die Blue Devils und Lions haben ebenfalls mal Zehntausende angezogen. Ausser etwas Lokalberichtswesen in den 3. Programmen gab's da aber auch nix. Das wird der NFL nur ein müdes Lächeln abringen. Die haben damals 500 Mio in den Sand gesetzt. Hat halt nicht geklappt. Wir hatten trotzdem ne schöne Zeit. Aber die ist vorbei
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Pat Barnes schrieb:

      Bei den Lions ist sowieso einiges komisch. Z.B. gab/gibt es den Paragraph in der BSO, dass man nicht den Sponsor im Namen tragen darf und das ist ja bei New Yorker Lions der Fall.

      Ich kann mich noch daran erinnern als Red Bull einen Verein übernehmen wollte und dies ist genau daran gescheitert, weil der AFVD sagte, wir lassen kein Red Bull München (Name der Stadt auswechselbar) zu.
      Die Lions wurden auch jahrelang in den Tabellen des AFVD als Braunschweig FFC geführt und nicht als New Yorker Lions. Kann ja den Ansatz irgendwo verstehen: "Warum sollen wir eigentlich alle kostenlos Werbung für New Yorker machen?". Weil nichts anderes ist es ja.
    • Das Highlightvideo zum Spiel gegen die Phantoms habe ich leider noch nicht und folgt die Tage.

      Aber für alle die noch nicht auf den Heimspielen der neuen Galaxy waren, hier mal der Teameinlauf im Heimspiel gegen die Wiesbaden Phantoms. Hasst oder liebt uns, aber wir setzen einen neuen Standard in der GFL:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pat Barnes ()

    • adeandy schrieb:

      in Frankfurt für die Fans heißt es galaxy. Außerhalb von Frankfurt heißt es für alle anderen universe. Ist doch ganz einfach ;)

      Ich kann Dir versichern: auch in Frankfurt und Umgebung gibt es genug Leute, für die es niemals Galaxy heißen wird. Einer davon betreibt unter anderem die böse Facebookseite, deren Betrieb mir hier ja auch schon unterstellt wurde.

      Und das sind Leute, die seit 91 lila getragen haben. Ganz so einfach ist es also doch nicht! ;)
    • deswegen meinte ich ja auch für die aktuellen Fans und nicht für die hater oder antis die in Frankfurt wohnen. Ich glaube offiziell lässt es sich wohl so zusammen fassen. Der Verein ist universe und die erste Herren Mannschaft heißt galaxy
    • Ach Bronco, geh einfach Mal hin und genieße es. Du hast schon viel Football in Deutschland gesehen. Ich habe schon viel Football in Deutschland gesehen und ich kann Dir sagen was aktuell im FSV Stadion geboten wird ist wirklich sehenswert.

      Das ist ein anderes Level als bisher und man bemerkt kaum noch die Vereinsmeierei der vergangenen Jahre. Zumindest dann, wenn man nicht danach sucht.
      The Ben Roethlisberger Retirement Index Divisionals: 0 - Auf ein weiteres ...... (0 = kommt 2018 wieder - 10 = geht 2018 in Rente)
    • Frankfurt Galaxy 2015

      Was hat das mit dem Interview zu tun?
      Mämpel labert viel und sagt nichts und ob er wirklich alle Rechte besitzt ist auch noch fraglich!

      Was die da abziehen ist mir egal da ich davon ausgehe das es dieses Konstrukt nicht lange geben wird!



      Bitte Fehler aller Art zu entschuldigen, die Worterkennung ist Schuld ;)
    • Mämpel besitzt zumindest zweifels- und einwandsfrei die Rechte an der Wortmarke "Frankfurt Galaxy", vgl. register.dpma.de/DPMAregister/…register/3020140208458/DE

      Der NFL sind die Hände gebunden, weil sie die Marke in den letzten Jahren nicht mehr genutzt hat und ihr Anspruchsrecht auf den Namen dadurch nicht mehr rechtssicher verlängert werden durfte.

      Darüber hinaus hat Mämpel außerdem versucht, sich auch die Bildmarke zu sichern (das altbekannte Frankfurt Galaxy Logo), vgl. register.dpma.de/DPMAregister/…register/3020140574349/DE

      Das scheint letztlich fehlgeschlagen zu sein, weil es sich mit dem Logo aus der NFLE-Zeit um geistiges Eigentum der NFL handelt und er es deswegen wohl nicht in der sehr ähnlichen Form übernehmen darf. Deswegen wird die neue Galaxy demnächst wohl auch mit einem komplett neuen Logo auflaufen müssen. Immerhin ein Teilerfolg für die verbohrten Nostalgiker und ein kleiner Rückschlag für Mämpel, weil er in Zukunft nicht mehr von der Strahlkraft des alten Logos profitieren kann. Im schlimmsten Fall wird Mämpel für die unberechtigte Nutzung in dieser Saison noch ein wenig Schadenersatz zahlen müssen.
    • Wortmarke, aber eben nur die Wortmarke und nicht mehr.
      Da sich nichts anderes in Besitz von Mämpel befindet ist meine Aussage ja nicht falsch da ich explizit von allen Rechten geschrieben habe!

      Zu der Aussage mit den verbohrten Nostalgikern sage ich nichts da ich weiß was für ein Geisteskind du bist, was du ja schon unter anderen Namen eindrucksvoll bewiesen hast....und in einem anderen Forum auch immer noch beweist!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher