Oakland Raiders Offseason 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • pointi schrieb:

    schon komisch was passieren kann, wenn man sich auch mit den backup qb´s ein wenig beschäftigt. unter del rio war der junge immer nur ein zusätzlicher arm im camp und in weiterer folge an #3 in der depth chart vergraben. jetzt hat er offensichtlich eine reelle chance auf den primärbackup spot:


    Mal abwarten im Joint Practice gegen die Lions hat er dann aber auch gleich mal 4 INT geworfen und wohl ähnlich viele Completions gehabt. Anscheinend hat Manuel mit 3 INTs auch nicht besser ausgesehen.
    ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

    - Al Davis -
  • Tobi schrieb:

    Mal abwarten im Joint Practice gegen die Lions hat er dann aber auch gleich mal 4 INT geworfen
    wo hast du das gelesen? die aussagen von gruden war nach dem training mit den lions gestern.
    Another player who no doubt put his best foot forward over the last 48 hours? Quarterback Connor Cook.

    Now in the early stages of his third season as a Raider, Cook once again finds himself in a battle with EJ Manuel for the right to backup Derek Carr, and No. 18 made a convincing pitch Wednesday afternoon, effectively operating the second-team offense, moving them up and down the field against the Lions.
    edit:

    ich hab das jetzt nochmal recherchiert, cook hat in beiden trainingseinheiten mit den lions keine interception geworfen. in der ersten hatte carr eine (seine erste während des gesamten offseason programms) und manuel drei. in der zweiten blieben alle drei qb´s ohne turnover. hätte mich auch gewundert... bei einer 4 int. performance gibt es von gruden gewiss kein extra lob.
    A day after Connor Cook was the only of the Raiders’ QB’s not to throw a pick, he had one of the best looking passes as well. Martavis Bryant went on a go route up the left sideline, Cook launched a bomb right into his arms in stride for a long touchdown.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von pointi ()

  • wäre auch dezent hart wenn wir den Lions 8 picks über den Zaun geschossen hätten X/

    Wo ich so richtig gespannt drauf bin isz vot allem der pass rush. Wird Key Morgen spielen? Gestern war er verletzt aber auch Edwards Hall und Hurst hatten jeweils Sacks gegen Stafford und ein gutes Camp. Bin aufgeregt auf die Defense
  • Martin1107 schrieb:

    Tja in knapp 37 Stunden gehts los! :) Dann können wir die Jungs sehen. Die Lions sind mittlerweile ja fast schon als Freundschaftsspiel zu bezeichnen, nachdem Sie 3 Tage in unserer Facility verbracht haben :)
    Vor allem soll es für beide Seiten super gelaufen zu sein. Keine miesen latehits oder anderer Mist. Bin da immer zwiegespalten und hoffe immer das beide Seiten ohne Verletzung bzw Unfall auskommen. Die Lions Spieler alle sehr begeistert!
    ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
  • pointi schrieb:

    schon komisch was passieren kann, wenn man sich auch mit den backup qb´s ein wenig beschäftigt. unter del rio war der junge immer nur ein zusätzlicher arm im camp und in weiterer folge an #3 in der depth chart vergraben. jetzt hat er offensichtlich eine reelle chance auf den primärbackup spot:


    Naja, bisher gibt es doch dafür wenig Beweise. Nur weil Gruden ihn lobt heißt es ja nicht, dass er eine reelle Chance hat. Ähnliches hat Del Rio vor genau einem Jahr auch über ihn gesagt. Ist halt wie immer mit positivem Aussagen im Camp, abwarten...
  • pointi schrieb:

    Tobi schrieb:

    Mal abwarten im Joint Practice gegen die Lions hat er dann aber auch gleich mal 4 INT geworfen
    wo hast du das gelesen? die aussagen von gruden war nach dem training mit den lions gestern.
    Another player who no doubt put his best foot forward over the last 48 hours? Quarterback Connor Cook.

    Now in the early stages of his third season as a Raider, Cook once again finds himself in a battle with EJ Manuel for the right to backup Derek Carr, and No. 18 made a convincing pitch Wednesday afternoon, effectively operating the second-team offense, moving them up and down the field against the Lions.
    edit:
    ich hab das jetzt nochmal recherchiert, cook hat in beiden trainingseinheiten mit den lions keine interception geworfen. in der ersten hatte carr eine (seine erste während des gesamten offseason programms) und manuel drei. in der zweiten blieben alle drei qb´s ohne turnover. hätte mich auch gewundert... bei einer 4 int. performance gibt es von gruden gewiss kein extra lob.


    Pointi, du hast vollkommen recht. Ich habe nichts gesagt und behaupte das Gegenteil. Dachte Vic Tafur hätte es berichtet. Hab es mir gerade nochmal angehört und habe mich da verhört. Er spricht zuerst über Cook und und dann über combined 4 INTs. Asche über mein Haupt!
    ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

    - Al Davis -
  • SKM schrieb:

    Naja, bisher gibt es doch dafür wenig Beweise. Nur weil Gruden ihn lobt heißt es ja nicht, dass er eine reelle Chance hat. Ähnliches hat Del Rio vor genau einem Jahr auch über ihn gesagt.
    ja ich selbst hab ihn nicht gesehen, aber die beat writer vor ort kennen ihn (und seine camp performances) seit jahren. egal wo man reinliest, die sind sich alle einig, dass cook im camp noch nie so gut ausgesehen hat. fakt ist: cook hat in den trainingseinheiten mit den lions die 2nd team offense angeführt und dabei offensichtlich an beiden tagen einen guten job gemacht. das war unter del rio nie der fall. da war es in der 2nd unit immer mcgloin oder manuel. und gruden ist nicht del rio und auch nicht mehr bei espn, wenn der jemand in die einzelkritik nimmt, hat das schon ein bissl substanz.

    im endeffekt spielt das thema ohnehin eine untergeordnete rolle. wenn carr nicht spielen kann, gibt es (wie bei den meisten teams wo der franchise qb ausfällt) nach wie vor keinen gleichwertigen ersatz. es ist aber trotzdem nett zu hören, dass dieser staff versucht aus dem vollen zu schöpfen und sich mit spielern beschäftigt, für die del rio, downing und norton keine zeit hatten. mckenzie hat ja letztes jahr das ein oder andere mal anklingen lassen, dass er mit der ausbildung der jungen spieler nicht wirklich zufrieden ist. dem vernehmen nach ist das nun nicht mehr der fall. klar kann man nicht aus jedem mid/late round pick einen all pro basteln, ist aber sicher kein schlechter ansatz wenn man es wenigstens versucht.
  • pointi schrieb:

    mckenzie hat ja letztes jahr das ein oder andere mal anklingen lassen, dass er mit der ausbildung der jungen spieler nicht wirklich zufrieden ist. dem vernehmen nach ist das nun nicht mehr der fall. klar kann man nicht aus jedem mid/late round pick einen all pro basteln, ist aber sicher kein schlechter ansatz wenn man es wenigstens versucht.
    Das kuriose daran ist ja dass Gruden immer wieder mal vorgeworfen wird keine jungen Spieler entwickeln zu wollen/können und er daher immer Veterans zusammenkauft. Naja. stimmt wohl auch nicht so ganz - er holt sich dadurch einfach wirklich etwas Erfahrung und Leadership um auch die jungen Spieler weiterzubrungen wie es aussieht (wobei wir da wirklich erstmal ein paar "echte Spiele" abwarten müssen für eine richtige Beurteilung).
    RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
  • trosty schrieb:

    Das kuriose daran ist ja dass Gruden immer wieder mal vorgeworfen wird keine jungen Spieler entwickeln zu wollen/können und er daher immer Veterans zusammenkauft. Naja. stimmt wohl auch nicht so ganz - er holt sich dadurch einfach wirklich etwas Erfahrung und Leadership um auch die jungen Spieler weiterzubrungen wie es aussieht (wobei wir da wirklich erstmal ein paar "echte Spiele" abwarten müssen für eine richtige Beurteilung).
    Was das angeht hat man im Camp ja immer solche Berichte. Auch Del Rio hat sich immer gerühmt das seine Coaches alle "Teacher" sind und teils ehemalige Spieler wie er selbst und Norton.

    Der Unterschied dieses Jahr ist, dass man gefühlt Coordinatoren hat die wissen, was sie tun und auch mit Leuten wie Ansley Coaches hat die gewohnt gut mit jungen Spielern arbeiten und diese auch weiterentwickeln können und das in einem System das (hoffentlich) Hand und Fuß hat.

    Ich bin auch sehr gespannt wie die Offense mit einem scheinbar wiederbelebten Carr und Gruden aussehen wird. Grade auf die Defense und die vielen jungen Leute besonders in der D Line freue ich mich heute Abend ganz besonders. Es ist aktuell nur Camp und Pre Season aber die Saison beginnt langsam und die Euphorie steigt :)
  • Ich denke Gruden wird das große Ganze im Auge behalten, dennoch seinen Coaches große Freiheiten lassen. Grade zb Gunther...bzw heiss wie Frittenfett...so sehr hab ich mich noch nie auf eine pre Season gefreut
    "He makes Darth Vader look like a punk."

    Author Hunter S. Thompson on Oakland Raiders owner Al Davis.
  • Ich glaube alles nur Langeweile von ESPN etc!?

    Als wir uns damals bei veldheer und Houston aufgeregt haben, hatte mck seine Hausaufgaben scheinbar gemacht und alles richtig gemacht. Mack ist aber ein einmaliges Talent, den Preis dafür will ich nicht mal hören.

    Ich hab mir zum Spaß mal paar beatwriter Clips auf YouTube dazu angesehen...lächerliche trades dahingehend! Das ging über earl Thomas, paar Talente plus ein 2nd rounder bis hin zu 2 1st rounder von Green bay.

    Green bay die eigentlich niemals so einen Trade machen würden und davon abgesehen sind die wohl beide erst relativ spät in der ersten Runde.

    Also alles in allen Paul gutierrez macht aus einer Mücke einen Elefanten und alle springen auf...bei Donald kommt keiner auf Idee obwohl das bei ihm ja nicht das erste mal ist und Mack im Vergleich schon mehrmals erwähnt hat gerne ein raider for life zusein.
    "He makes Darth Vader look like a punk."

    Author Hunter S. Thompson on Oakland Raiders owner Al Davis.
  • PJ Hall Sack bei seinem ersten Play on field!!!

    Tja schwer zu sagen, ob man als Rookie 2 bessere erste Drives haben kann als Hall :D

    Hurst hat mir auch gut gefallen aber er hat mindestens einmal komplett das falsche Gap gestürmt dadurch war ein langer lauf möglich.

    Conner Cook war Klasse, hat viel confidence ausgestrahlt gute Adjustments gegeben und 11/19 für 141 yards und 1/0 lässt sich blicken. Da hat er seine Chacne schonmal gut verwertet auf Primär-Backup. Manuel dagegen eher schwach fand ich. Ateman wurde eingebunden hat aber nichts besonderes gezeigt. Laufspiel fand ich sah gut aus, generell die Offense sah vernünftig aus von der Strategie her.

    Defense mit vielen schon sehr interessanten Spielzügen. Gannon war es glaub ich der sagte "Usually in pre season you play vanilla, Karl Joseph on the disguise Safety Blitz is not vanilla!" Sehr erfrischend zu sehen, wieviele hart contestete Pässe es gab mir hat das DB play gefallen. Waren meistens eng dran haben gut contestet. Melvin hat sich besonders hervorgetan. Nelson hat dagegen eher gezeigt, dass er noch etwas Zeit braucht.

    Sage ich und Nelson macht einen Pick.. ganze College Karriere keinen. Ist nicht gegeben worden aber ich verstehe nicht warum, für mich war der sauber.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Martin1107 ()

  • Martin1107 schrieb:

    Nelson macht einen Pick.. ganze College Karriere keinen. Ist nicht gegeben worden aber ich verstehe nicht warum, für mich war der sauber.
    :paelzer: Der war nicht am Boden bevor er versucht ihn zu fangen - aber festhalten wäre dann auch ganz nett gewesen :madness .
    RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
  • Nettes Preseason-Game.

    Ich hätte gehofft dass Kolton Miller etwas länger spielt, bis auf das Holding sah er nicht schlecht aus. Connor Cook mit guter Performance, EJ Manuel dagegen eher schwach. Alle RBs mit guten Ansätzen, vor allem Warren (aber gegen 3rd-String). WRs mit viel Rotation und teilweise durchwachsen, vor allem Bryant noch nicht überzeugend.

    In der Defense PJ Hall wirklich gut, auch Hurst mit Impact. Am Ende gegen die 3rd-Stringer auch Calhoun mit ein paar guten Aktionen. Karl Jpseph mit gutem Spiel, aber wenn solche Aktionen wirklich weiterhin illegal sein sollten dann bekommt er mit seinem Stil kein Bein mehr auf den Boden in der NFL (und da gibt es ligaweit noch ganz andere Kaliber!).
    RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
  • trosty schrieb:

    Martin1107 schrieb:

    Nelson macht einen Pick.. ganze College Karriere keinen. Ist nicht gegeben worden aber ich verstehe nicht warum, für mich war der sauber.
    :paelzer: Der war nicht am Boden bevor er versucht ihn zu fangen - aber festhalten wäre dann auch ganz nett gewesen :madness .
    die liebe Jung kann halt nicht fangen:D für Debüt aber doch ganz gut besser als hayden nach 3 Jahren
  • Martin1107 schrieb:

    PJ Hall Sack bei seinem ersten Play on field!!!
    eines steht schon mal fest, so ein play haben wir von ward in zwei jahren nicht gesehen :mrgreen:

    die beiden jungs in der mitte sahen auf jeden fall ganz gut aus, da kam schon ein wenig mehr push, als wir es die letzten jahre gewohnt waren. schade, dass key nicht spielen konnte.

    nicht nur camp bla bla dürften auch die berichte gewesen sein, wonach lynch in besserer körperlicher verfassung sein soll als letztes jahr. der sah beim (aufgrund des holding annulierten) td´s in der tat recht fix aus.

    ebenfalls eine erwähnung wert: pineiro 3/3

    Martin1107 schrieb:

    Conner Cook war Klasse, hat viel confidence ausgestrahlt
    Connor Cook says he’s significantly more comfortable this season & credits Jon Gruden & coaching staff for being good teachers of all aspects of offense.
  • jau Lynch sah flott aus. Hall und Hurst bekommen auch durchweg gute Kritiken und das Backfield gefiel auch. Ich mache mir von Starter Seite einzig etwas Sorgen um Karl Joseph. Ist er jetzt ein reiner hitter? Es gab nicht soviele Möglichkeiten gestern für ihn sich als cover safety zu zeigen aber meist sehe ich Joseph entweder beim Sack oder einer persönlichen Strafe.. dad war letztes Jahr auch schon so. Ich fürchte er muss sein Spiel anpassen um Effektiver zu werden
  • Gareon Conley ist wieder fit und beim Training.. Ich hoffe mal das ist morgen auch noch der Fall.

    Ich hab mir Millers tape jetzt auch nochmal reingezogen. Ich finde auch bis auf das hirnlose Holding war das absolut super. Er hat soweit Smart gespielt und sowohl in run wie pass Block seinen Mann gestanden.

    Glaubt ihr Chris Warren wird Richard oder Washington den Posten abnehmen? Oder ist der der neue Atkinson?
  • Martin1107 schrieb:

    Gareon Conley ist wieder fit und beim Training.. Ich hoffe mal das ist morgen auch noch der Fall.
    ich würd auf jeden fall keinen müden cent darauf wetten :hinterha: bei conley hab ich meine erwartungshaltung mittlerweile massiv zurückgeschraubt. ich rechne nicht mit ihm und sehs als netten bonus, wenn er mal einsatzbereit sein sollte.

    Martin1107 schrieb:

    Glaubt ihr Chris Warren wird Richard oder Washington den Posten abnehmen? Oder ist der der neue Atkinson?
    die rb unit hinter lynch ist ganz schwer einzuschätzen. warren ist halt ein ganz anderer spielertyp als die beiden "kleinen", hat aber durchaus ein paar vorzüge die eventuell genügen könnten, um als dritter oder vierter rb den sprung ins team zu schaffen. eine möglichkeit wäre z.b. an den blocking skills zu feilen um sozusagen den zack crockett/hybrid rb/fb/short yardage specialist geben zu können. wird auf jeden fall in den kommenden spielen recht interessant zu sehen, wie sich das ganze entwickelt.
  • swissbuc schrieb:

    Donald Penn is staying with the Raiders on a restructured contract. The veteran offensive tackle agrees to take a small pay cut in order to remain in Oakland this Season (NFL)
    Da bin ich ja froh, dass der alte Sturrkopf das mit sich machen lassen hat. Wenn er jetzt noch rechtzeitig fit wird kann Miller schön noch 1 Jahr auf RT üben.

    Zum ersten Preseason Spiel mal meine 2 cents: Wie immer irgendwie nichtssagend :madness PJ Hall natürlich ansehnlich in den ersten Drives. Cook gefiel mir auch um Welten besser als das was ich bisher von ihm gesehen habe. Aber ansonsten warte ich doch lieber Week 1 ab um eine Prognose zu wagen :mrgreen:

    Die Runningback-Position ist für mich auch interessant. Ich bin ja eigentlich ein Fan von sowohl Washington als auch Richard. Sind für mich beides super Change of Pace Backs hinter Lynch. Warren gefällt mir allein aufgrund seiner Masse allerdings auch. Und Martin scheint ja bei den Coaches ein gutes Standing zu haben.
  • BlackHole schrieb:

    Zum ersten Preseason Spiel mal meine 2 cents: Wie immer irgendwie nichtssagend PJ Hall natürlich ansehnlich in den ersten Drives. Cook gefiel mir auch um Welten besser als das was ich bisher von ihm gesehen habe. Aber ansonsten warte ich doch lieber Week 1 ab um eine Prognose zu wagen
    Das sehe ich ähnlich. Preseason bleibt eben Preseason ... trotzdem freut man sich wie ein kleines Kind auf Weihnachten wenn man die Jungs nach gefühlten Jahren wieder im TV sieht.

    Bin gespannt auf die Saison - den Spirit von Gruden spürt man auch über den großen Teich und ich finde es gut, dass man Dinge auch mal in der Öffentlichkeit anspricht (ZB. Bryant). Da hat Gruden vielleicht das Gespür für wenn ich ein Spieler hinter der Tür "zusammen stauche" oder ihn mal vor den Medien anstacheln will.

    Sicherlich wird die RB Position Entscheidung interessant. Wer weiß vielleicht setzt ein Warren auch gegen ein Washinton oder sogar Martin durch!? Selbst wenn ein Martin ein gutes Standing bei den Coaches hat. Einem Gruden trau ich auch zu ihn vor die Tür zu setzen wenn er in einem Rookie mehr potential sieht.

    Die restlichen Preseseason Spiele bin ich hauptsächlich mal auf die Defense gespannt. Vor allem auch ohne Mack .... hoffentlich kommt da jetzt auch bald ein Strich drunter, nachdem Penn jetzt auch seinen PayCut akzeptiert hat.
  • BlackHole schrieb:

    Wenn er jetzt noch rechtzeitig fit wird kann Miller schön noch 1 Jahr auf RT üben.
    ich hab jetzt schon ein paar mal gelesen, dass es gar nicht der plan sein soll, miller vorerst (wenn penn fit wird/ist) auf rt einzusetzen. keine ahnung ob da was dran ist bzw. ob es in dem fall dann doch zu einer planänderung kommt.

    wenn man sich die situation auf rt ansieht, ergibt das ein seit jahren bekanntes bild. die raiders haben eine der beste o-lines der liga, der rt spot ist allerdings chronisch mit abstand am schwächsten besetzt. parker hinkt miller in puncto lernkurve hinterher, der wird wahrscheinlich dieses jahr noch keine hilfe sein. silberman hat da in letzter zeit eine menge 1st team reps bekommen, sharpe ist wohl auch im rennen, der im moment angeschlagene giacomini ebenfalls. wenn letzterer dann im ersten spiel tatsächlich als starter aufläuft, werden wir uns newhouse, webb und co. zurückwünschen. das wäre defintiv kein gutes zeichen. von daher wäre es schon etwas seltsam, wenn man miller hinter penn parkt.

    der punkt ist aber folgender: miller hat jetzt ausschließlich den lt gegeben und so ganz ohne ist ein kurzfrister switch auf die rechte seite eben auch nicht. erst recht nicht für einen rookie. die uhr tickt also, jede einheit die der dicke donald verpasst ist für diese angelegenheit alles andere als förderlich.
  • es verdichten sich die Gerüchte, dass Donald noch vor dem pre Season Spiel gegen uns seinen Vertrag haben könnte und dabei die Fantasie summe von 24mio pa. kassiert. Dabei ist natürlich unklar wie sich dad von garantied und incentives blabla zusammensetzt aber wenn das stimmt wird Mack vermutlich etwa den selben Vertrag wie Carr bekommen und in Hinblick auf Cooper und andere könnte uns das das ganze Team ruinieren. Kotzt mich gewaltig an diese geld geilen Affen. Als ob er unter der Brücke schlafen müsste wenn er statt 25 mio nur 20 oder 19 bekommt im Jahr.. verletzungs Risiko hin oder her. Außerdem bedeutet das, dass top Defender demnächst wie QBs bezahlt werden und ist ja nur eine Frage der zeit bis irgendeine Pfeife wie Beckham, Brown, Bell oder Johnson das selbe für die Receiver und RB Position raus holen.

    Der Sport ist ein derartig verkommenes Business man fragt sich manchmal ob sportlicher Erfolg überhaupt noch im Vordergrund steht.
  • Martin1107 schrieb:

    es verdichten sich die Gerüchte, dass Donald noch vor dem pre Season Spiel gegen uns seinen Vertrag haben könnte und dabei die Fantasie summe von 24mio pa. kassiert. Dabei ist natürlich unklar wie sich dad von garantied und incentives blabla zusammensetzt aber wenn das stimmt wird Mack vermutlich etwa den selben Vertrag wie Carr bekommen und in Hinblick auf Cooper und andere könnte uns das das ganze Team ruinieren. Kotzt mich gewaltig an diese geld geilen Affen. Als ob er unter der Brücke schlafen müsste wenn er statt 25 mio nur 20 oder 19 bekommt im Jahr.. verletzungs Risiko hin oder her. Außerdem bedeutet das, dass top Defender demnächst wie QBs bezahlt werden und ist ja nur eine Frage der zeit bis irgendeine Pfeife wie Beckham, Brown, Bell oder Johnson das selbe für die Receiver und RB Position raus holen.

    Der Sport ist ein derartig verkommenes Business man fragt sich manchmal ob sportlicher Erfolg überhaupt noch im Vordergrund steht.
    Wenn ich sowas lese, dann muss ich dem Autor zwangsläufig Recht geben: si.com/nfl/2018/08/14/roquan-s…ack-aaron-donald-contract

    At some point, it became an accepted narrative that those in charge got to be there because of their tenacity, and that it’s O.K. for them to squeeze their operation and employees to the guts in order to maximize the bottom line because that’s what tenacious people do. It’s an endearing quality, didn’t you know?



    Over time, we stopped questioning the whole thing and even found ourselves siding with the bigwigs because fighting the power gets you kicked off the train, and it’s better to be anxious and squeezed on the train than not on the train at all. So it’s no surprise that we either scoff at, or don't care to notice when—even just a little—someone pokes the bear and earns a little extra for themselves.
    Ist schon interessant ... die Spieler, die ihre Gesundheit riskieren und möglicherweise beim nächsten Tackle im Rollstuhl sitzen könnten (ein Blick nach Pittsburgh genügt) sind geldgeile Säcke, wenn sie ihre Leistungen dementsprechend vergütet haben wollen. Die Verantwortlichen dagegen, die einen verdienten Spieler nach 5 Jahren vor die Tür setzen, weil er aufgrund seines Einsatzes die ein oder andere Blessur davon getragen hat und nicht mehr die volle Leistung bringen kann, die bekommen dafür so gut wie keine Kritik. Dabei sitzen die nun wirklich fest auf ihren Geldsäcken.
    "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)