1. FC Köln 2023/2024

  • Verdammte Scheiße...

    https://fc.de/pause-fuer-mark-uth

    Zitat

    FC-Profi Mark Uth hat sich im Testspiel gegen Rot Weiss Essen am Knie verletzt und musste vorzeitig ausgewechselt werden. Das bestätigte sich bei einer MRT-Untersuchung am Sonntagvormittag.

    Der 32-jährige Offensivspieler muss vorerst pausieren.

  • When it rains it pours…

    Laut Geißblog (warum steht sowas eigentlich nicht in der völlig nichtssagenden Meldung vom Verein?) muss er nicht operiert werden, sondern wird konservativ behandelt. Ausfallzeit mehrere Wochen…

  • Abgesehen davon, dass es für den FC natürlich absolut beschissen ist, tut mir das für Mark Uth auch wirklich leid. Irgendwie mag ich den.

  • When it rains it pours…

    Laut Geißblog (warum steht sowas eigentlich nicht in der völlig nichtssagenden Meldung vom Verein?) muss er nicht operiert werden, sondern wird konservativ behandelt. Ausfallzeit mehrere Wochen…

    Sicherlich überspitzt formuliert, aber wenn der FC konservativ behandelt kann man schon mal damit rechnen, dass der in ein paar Wochen operiert werden muss. :hinterha:

  • Gestern Abend war ja der mit Spannung erwartete Mitglieder-Stammtisch, bei dem Vorstand und Geschäftsführer zu Trainerwechsel und CAS Urteil aufklären wollten. Beim Trainerwechsel fand ich das alles ganz schlüssig und zumindest mal transparent erklärt von Keller, wie sie dann letztendlich zu Schultz gekommen sind. So sehr ich die Offenheit auch schätze, weiß ich allerdings nicht ob sich Keller einen Gefallen damit getan hat, zu sagen, dass unter den letzten drei Kandidaten auch ein (und das waren seine Worte) sehr namhafter und renommierter Trainer war. Sollte das mit dem Schultz schlecht anlaufen, wird ihm das auch zeitnah um die Ohren fliegen.

    Zum CAS Urteil, da ging das Desaster dann wieder so richtig los. Während man bei den Fragen rund um den Trainerwechsel noch relativ souverän rüber kam, begann dann beim Vorstand und dem damals schon involvierten Geschäftsführer Türoff (zu seiner Verteidigung muss man sagen, dass er erst ein paar Wochen da war und von Spielertransfers so gut wie gar keine Ahnung hatte) das große herumeiern und stottern. Grundsätzlich trägt man immer noch vor sich her, dass sich die böse Fußballwelt gegen den FC verschworen hat und andere Vereine für ähnliche Vergehen mit Geldstrafen davon gekommen sind. Zuerst blieb man nach mehreren Nachfragen auch dabei zu sagen, dass niemand vom FC Kontakt mit dem Spieler bzw. Vertretern des Spielers vor seiner Kündigung hatte. Dann reichte es aber irgendwann einem Mitglied, der dann sagte, dass man doch bitte nicht weiter die Intelligenz der anwesenden Mitglieder beleidigen und uns für dumm verkaufen soll. Und so nach und nach hat man dann doch zugegeben, dass Jörg Jakobs schon früher Kontakt zur Seite des Spielers hatte. Aber selbstverständlich nur, weil Jakobs (als externer Berater) großer Kenner des slowenischen Marktes war und den Berater des Spielers gut kannte. Ein großartiges Märchen :jeck:

    Dem Mitgliederrat wurde diese tickende Zeitbombe auch erst ein Jahr später übermittelt, als das Fifa Urteil quasi schon vor der Tür stand. Zu guter Letzt hat der Vorstand den ganzen Ablauf dieser Geschichte auch nach beinahe zwei Jahren immer noch nicht aufgeklärt bzw. rekonstruiert, hat aber versprochen es bis zum Sommer mitzuteilen. Ja vielen Dank...

    Es mag ja sein, dass das Urteil auf den ersten Blick viel zu hart ist, aber ich finde der FC hat es sich leider mit all seiner Dummheit redlich verdient. Unterm Strich muss man sagen, dass wir unter den ganzen Knalltüten die in diesem Business unterwegs sind, die ersten sind, die es geschafft haben so dumm zu sein, eine Transfersperre zu kassieren. Das muss man erst einmal schaffen. Herzlichen Glückwunsch!

  • Danke für den Bericht!

    Dann reichte es aber irgendwann einem Mitglied, der dann sagte, dass man doch bitte nicht weiter die Intelligenz der anwesenden Mitglieder beleidigen und uns für dumm verkaufen soll. Und so nach und nach hat man dann doch zugegeben, dass Jörg Jakobs schon früher Kontakt zur Seite des Spielers hatte. Aber selbstverständlich nur, weil Jakobs (als externer Berater) großer Kenner des slowenischen Marktes war und den Berater des Spielers gut kannte. Ein großartiges Märchen :jeck:

    Das „eine Mitglied“ warst nicht zufällig du? :tongue2:

    Das ist natürlich wieder oberpeinlich. Man lädt zur Aufklärung ein, tut das aber nicht und wenn man die Pistole auf die Brust gesetzt bekommt, spinnt man sich die nächste lächerliche Ausrede zurecht…

  • Danke für den Bericht!

    Das „eine Mitglied“ warst nicht zufällig du? :tongue2:

    Das ist natürlich wieder oberpeinlich. Man lädt zur Aufklärung ein, tut das aber nicht und wenn man die Pistole auf die Brust gesetzt bekommt, spinnt man sich die nächste lächerliche Ausrede zurecht…

    Nein. Es gab noch genug andere, die etwas erbost waren. :mrgreen:

  • Keine Überraschung in der Startelf. Aufgrund der Ausfälle von Uth, Ljubiic und Waldschmidt stellt sich die Mannschaft ja eh mehr oder weniger von alleine auf. Die Bank ist allerdings gruselig besetzt. Da kannst du ja (abgesehen von Diehl) eigentlich kaum einen bringen, der einem Hoffnung auf einen neuen Impuls macht.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Einmal editiert, zuletzt von AotearoA (13. Januar 2024 um 15:09)

  • Die Bank ist allerdings gruselig besetzt. Da kannst du ja (abgesehen von Diehl) eigentlich kaum einen bringen, der einem Hoffnung auf einen neuen Impuls macht.

    Stimmt! Immerhin hat Schultz es aber geschafft, keinen davon in die Startelf zu beordern und alle Elf auf einigermaßen passenden Positionen aufzustellen :mrgreen:

    Wenn jetzt noch - außerhalb von Verletzungen - Diehl 1. Einwechselspieler ist, hat er heute diesbezüglich alles richtig gemacht ;)

    Und bisher sieht das ja gar nicht sooo schlecht aus.

  • Habe keine Ahnung, wie man mit diesem Kader Platz 16, geschweige Platz 15 erreichen möchte. Wenn man dann auch zu Hause gg Heidenheim nicht gewinnt wird es einfach irgendwann richtig dünn mit der Luft. Außer Darmstadt sehe ich qualitativ kein schwächeres Team in Liga 1.

    Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!

  • Wie immer das übliche Bild: Der Wille ist da, das Können leider nicht.

    Wir brauchen aktuell schon fast eine Chancenverwertung von 100%, um einen Sieg einfahren zu können.

  • Ja, das war wirklich wieder ernüchternd. Eigentlich sah das heute nicht viel anders aus als unter Baumgart in den letzten Spielen abgesehen davon, dass Schultz wenigstens die Spieler da aufstellt wo sie hin gehören. Deshalb sah Kainz heute dann schon wieder ein ganzes Stück besser aus als in den meisten Spielen der Hinrunde. Allerdings war nach der Auswechslung von Kainz meines Erachtens das bisschen Struktur in der Offensive endgültig dahin und es regierte nur noch der Zufall. Huseinbasic hat mir auch noch ganz gut gefallen. Diehl mit guten Ansätzen, er bringt zumindest mal eine gewisse Unberechenbarkeit mit. Wobei es eigentlich auch schon alles aussagt, wenn der nach der Auswechslung von Kainz sofort alle Standardsituationen ausführen muss, weil wir sonst niemanden dafür haben. Ansonsten weiß ich auch nicht weiter. Man kann den Spielern keine Vorwürfe machen, die geben alles. Aber es passt so gut wie nichts zusammen. Wir müssen selbst in einem Heimspiel gegen Heidenheim unfassbaren Aufwand betreiben um zu Halbchancen bzw. überhaupt zu Abschlüssen zu kommen und sind dabei hinten immer für ein oder zwei Gegentore gut. Irgendwie Platz 16 erreichen wäre schon ein Erfolg.

  • Ja, das war wirklich wieder ernüchternd. Eigentlich sah das heute nicht viel anders aus als unter Baumgart in den letzten Spielen abgesehen davon, dass Schultz wenigstens die Spieler da aufstellt wo sie hin gehören. Deshalb sah Kainz heute dann schon wieder ein ganzes Stück besser aus als in den meisten Spielen der Hinrunde. Allerdings war nach der Auswechslung von Kainz meines Erachtens das bisschen Struktur in der Offensive endgültig dahin und es regierte nur noch der Zufall. Huseinbasic hat mir auch noch ganz gut gefallen. Diehl mit guten Ansätzen, er bringt zumindest mal eine gewisse Unberechenbarkeit mit. Wobei es eigentlich auch schon alles aussagt, wenn der nach der Auswechslung von Kainz sofort alle Standardsituationen ausführen muss, weil wir sonst niemanden dafür haben. Ansonsten weiß ich auch nicht weiter. Man kann den Spielern keine Vorwürfe machen, die geben alles. Aber es passt so gut wie nichts zusammen. Wir müssen selbst in einem Heimspiel gegen Heidenheim unfassbaren Aufwand betreiben um zu Halbchancen bzw. überhaupt zu Abschlüssen zu kommen und sind dabei hinten immer für ein oder zwei Gegentore gut. Irgendwie Platz 16 erreichen wäre schon ein Erfolg.

    Da sind wir wiedermal einer Meinung.

    Huseinbasic, Kainz und Chabot waren für mich die besten FC-Spieler und Diehl und Finkgräfe machen wenigstens Spaß weil sie sich etwas zutrauen. Carstensen stand heute komplett neben sich und schwäbe wirkte auch alles andere als sicher. Aber im Grunde ist es fast egal, wie einzelne performen weil das im kollektiv für 1. Ligafußball nicht ausreicht.

    Ist ja nicht so das unsere stärksten Spieler häufig ein Niveau erreichen würden, bei denen sich neutrale Zuschauer interessiert umschauen würden. Das ist dann einfach vernünftiges Niveau, was man aber nicht von 4, 5 oder 6 Spielern erwarten muss sondern das müssen mindestens 9 oder 10 zeigen, wenn man Spiele auch mal gewinnen will.

    Wenn du aber schon vor dem Anpfiff weißt, dass du offensiv maximal 1x wechseln kannst um frischen Wind reinzubringen und das Niveau zu heben und selbst das mit Diehl ein Talent ist, der noch nicht die Konstanz hat um dir diese Sicherheit zu geben aber gleichzeitig weißt, dass jeder andere Wechsel die Mannschaft schwächen wird, dann ist eigentlich alles gesagt.

    Meine allerletzte Hoffnung - und selbst die ist gering - beruht darauf, dass ljubicic, waldschmidt und uth gesund werden UND andere Leistungen als in der Hinrunde zeigen. Wenn dadurch dann Spieler wie adamyan, tigges, dietz oder Alidou aus dem spieltagskader verschwinden, sieht das zumindest wieder etwas nach einer Bundesligamannschaft aus aber ich befürchte, dass ist schon deutlich zu viel Hoffnung. Uth wird vermutlich gar nicht mehr so fit, dass er der Mannschaft helfen kann und ljubicic ist so weit von normalform weg, dass ich schon fast nicht mehr weiß, was der eigentlich mal konnte. Vielleicht dann doch wieder auf RA, wo er seine besten Spiele gemacht hat.

    Schwäbe

    Carstensen-Hübers-Chabot-finkgräfe

    Martel

    Ljubicic-waldschmidt/(Huseinbasic)-kainz

    Selke-Uth/(Diehl)

    Irgendwas in diese Richtung und dann hast du mit Thielmann, maina, Huseinbasic/waldschmidt und Uth/Diehl auch mal Intensität, Schnelligkeit und Qualität, die du von der Bank bringen kannst. Dann um weiter zu träumen Downs als erste Alternative für Selke auf die Bank und ich bin fast wieder dabei mir unseren Kader schön zu schwaade...

    Aber ernsthaft eins unserer größten Probleme ist der Angriff. Wenn wir weiterhin mit einem Stoßstürmer spielen, dann ist Selke, der vermutlich unterdurchschnittliches Bundesliganiveau besitzt und kaum in der Lage ist 10 Tore je Saison zu erzielen, immer noch der einzige, dem man überhaupt spielminuten geben darf. Tigges und Dietz haben ihre bisherige Karriere weit überwiegend in liga 3 und 4 verbracht und das KÖNNTE einen Grund haben. Selbst mit Selke habe ich aber nie das Gefühl, dass er da steht, wo ein Stürmer stehen muss. Ich glaube jeder FC-Fan kennt diese Saison das Gefühl, dass die Mannschaft kein Tor schießen wird und... bei 11 Toren in 17 Spielen liegt man ja anscheinend nicht sooo falsch damit.

    Das reicht schon alleine aus um die Hoffnung auf den Klassenerhalt zu verlieren und dafür muss ich mit der Bewertung der defensive nichtmals anfangen...

    Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!

  • Wobei es eigentlich auch schon alles aussagt, wenn der nach der Auswechslung von Kainz sofort alle Standardsituationen ausführen muss, weil wir sonst niemanden dafür haben.

    Für mich ist es sowieso unerklärlich, warum wir seit Jahren so ein großes Problem mit den Standards haben. Das war schon unter Stöger eine Katastrophe und geändert hat sich seitdem nichts. Es ist wirklich bezeichnend, dass Kainz in der Beziehung ein Freifahrtsschein zu haben scheint, weil die anderen noch untauglicher sind. Letztendlich hätte allein für die Aufgabe zwingend jemand verpflichtet werden müssen, dafür sind die Standards zu wichtig, insbesondere wenn man so limitiert ist wie wir.

  • Für mich ist es sowieso unerklärlich, warum wir seit Jahren so ein großes Problem mit den Standards haben. Das war schon unter Stöger eine Katastrophe und geändert hat sich seitdem nichts. Es ist wirklich bezeichnend, dass Kainz in der Beziehung ein Freifahrtsschein zu haben scheint, weil die anderen noch untauglicher sind. Letztendlich hätte allein für die Aufgabe zwingend jemand verpflichtet werden müssen, dafür sind die Standards zu wichtig, insbesondere wenn man so limitiert ist wie wir.

    Uth macht das eigentlich ganz gut. Ich glaube, er ist auch der letzte, dem mal ein direktes Freistoßtor für den FC gelang aber er steht halt selten auf dem Platz.

    Dann kommt noch hinzu, dass uns die offensivstarken Kopfballspieler fehlen. Selbst bei den wenig gut geschlagenen Ecken und Freistößen setzen sich unsere zu selten durch oder stehen erst gar nicht da, wo es gefährlich wird. Selbst so ein Kopfballmonster wie Chabot hat offensiv da auch so seine Schwächen und seit modeste weg ist müssen wir über die stürmer erst gar nicht reden. Wenn dann beides zutrifft - meist schwach getretene Standards, wenig offensivpower beim Kopfball - fallen wenig Tore.

    Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!

  • Uth macht das eigentlich ganz gut. Ich glaube, er ist auch der letzte, dem mal ein direktes Freistoßtor für den FC gelang aber er steht halt selten auf dem Platz.

    Dann kommt noch hinzu, dass uns die offensivstarken Kopfballspieler fehlen. Selbst bei den wenig gut geschlagenen Ecken und Freistößen setzen sich unsere zu selten durch oder stehen erst gar nicht da, wo es gefährlich wird. Selbst so ein Kopfballmonster wie Chabot hat offensiv da auch so seine Schwächen und seit modeste weg ist müssen wir über die stürmer erst gar nicht reden. Wenn dann beides zutrifft - meist schwach getretene Standards, wenig offensivpower beim Kopfball - fallen wenig Tore.

    Bezeichnend, dass wir in dem Spiel (5:0 in Berlin) fast die Hälfte unser aktuellen Tore erzielt haben.

    Die weiteren Punkte sehe ich ähnlich. Nur habe ich bei den Ecken von Kainz immer das Gefühl, dass die mit gefühlt 10 km/h bzw. ohne Schnitt kommen, wenn sie nicht schon am ersten Pfosten hängen bleiben. Dann ist es für die Spieler natürlich auch schwer diese zu verwerten. Hübers und Chabot müssten sich in der Beziehung eigentlich besonders hervortun, was leider so gut wie nie der Fall ist.

  • Bezeichnend, dass wir in dem Spiel (5:0 in Berlin) fast die Hälfte unser aktuellen Tore erzielt haben.

    Die weiteren Punkte sehe ich ähnlich. Nur habe ich bei den Ecken von Kainz immer das Gefühl, dass die mit gefühlt 10 km/h bzw. ohne Schnitt kommen, wenn sie nicht schon am ersten Pfosten hängen bleiben. Dann ist es für die Spieler natürlich auch schwer diese zu verwerten. Hübers und Chabot müssten sich in der Beziehung eigentlich besonders hervortun, was leider so gut wie nie der Fall ist.

    Ecken von kainz finde ich auch sehr schwach. Da kamen auch die Ecken von Diehl heute mit deutlich mehr Tempo.

    Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!

  • Für mich ist es sowieso unerklärlich, warum wir seit Jahren so ein großes Problem mit den Standards haben. Das war schon unter Stöger eine Katastrophe und geändert hat sich seitdem nichts. Es ist wirklich bezeichnend, dass Kainz in der Beziehung ein Freifahrtsschein zu haben scheint, weil die anderen noch untauglicher sind. Letztendlich hätte allein für die Aufgabe zwingend jemand verpflichtet werden müssen, dafür sind die Standards zu wichtig, insbesondere wenn man so limitiert ist wie wir.

    Es ist wirklich ein Trauerspiel. Wie viele Ecken waren das heute? 9 oder 10? Davon war glaube ich zumindest eine gefährlich. Dazu noch mehrere Freistöße. Die dann aber allesamt ungefährlich waren.

    Wenn man schon aus dem Spiel nichts auf die Kette bekommt, dann müssen wenigstens die Standardsituationen eine Waffe sein. Sowas hat schon bei vielen Teams für den Klassenerhalt gereicht. Paqarada soll ja angeblich ein ganz guter Standardschütze sein, allzu viel hat man davon bei uns aber auch noch nicht gesehen.

  • Als extremer EffZeh Symphatisant ist das wirklich traurig. Aber mir fällt kein Szenario ein, was den Abstieg verhindern könnte. Schade. Und dann geht das Grauen erst richtig los.

    Das Sprichwort mit dem Fisch und dem Kopf, ist da leider mehr als zutreffend.

  • Ich hoffe, er hat gestern dann auch bemerkt, dass man Tigges und Alidou nicht einwechseln darf und die deshalb keinen Kaderplatz belegen sollten.

  • Ich hoffe, er hat gestern dann auch bemerkt, dass man Tigges und Alidou nicht einwechseln darf und die deshalb keinen Kaderplatz belegen sollten.

    Gleiches gilt für Dietz, Adamyan und Olesen. Nur dann ist unsere Bank fast leer. Das spricht alles einmal mehr für die katastrophale Kaderanalyse unter Keller und Baumgart.

  • Gleiches gilt für Dietz, Adamyan und Olesen. Nur dann ist unsere Bank fast leer. Das spricht alles einmal mehr für die katastrophale Kaderanalyse unter Keller und Baumgart.

    Joa. Wobei: lieber Dietz als Tigges ;)

    Und dann muss man eben Wäschenbach, Downs & Co mitnehmen.

    Gehe lieber mit denen unter als weiterhin die anderen Stolperhansel zu sehen.

    Denn ab dem Moment, wo Tigges und Alidou eingewechselt wurden, konnte man maximal noch aufs Unentscheiden hoffen…

  • Die guten Nachrichten reißen gar nicht ab: Waldschmidt mit angebrochenen Wadenbein und Selke ist auch ein paar Wochen verletzt.

    Von mir aus können wir die Saison dann jetzt auch gerne beenden.

  • Ich muss zugeben... Das finde ich jetzt schon fast lustig. Zumindest sieht man jetzt, ob Schultz tatsächlich blöd genug ist nun tigges einzusetzen oder dann doch mal auf Downs oder dietz setzt. Wobei ganz ehrlich, den Unterschied zw tigges und dietz sehe ich marginal. Dietz hat ja zu Beginn der letzten Saison oft gespielt, da tigges noch nicht fit war und da war ich teilweise froh, wenn wir tigges gebracht haben. Wie oben schonmal geschrieben, die haben beide kein Bundesliganiveau.

    Dennoch wäre mir dietz aktuell lieber weil tigges nun wahrlich häufig genug zeigen konnte, dass er es nicht kann aber am liebsten wäre mir, wir würden Downs reinwerfen.

    Was es noch absurder macht. Für mich wäre es eh mal an der Zeit gewesen wegen der Schwäche auf der stoßstürmer Position diese zu überdenken und stattdessen auf flanken weitestgehend zu verzichten und spielerisch stärkere stürmer zu bringen. Nur das dann waldschmidt und uth ja die ersten vernünftigen Optionen wären..

    Oh wait.. 😄

    Wir sind echt sowas von am Arsch...

    Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!