Frankfurt Galaxy 2007

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cory schrieb:

      Das alter des Kindes ist nicht in meiner Broschüre beschrieben.

      Aber ich vermute das alter wird zwischen 5 - 16 jahren sein.

      Gruß Cory :mrgreen:
      Das hört sich ja nicht schlecht an. Vielen Dank für die Infos... :bier:
      Civilized men are more discourteous than savages because they know they can be impolite without having their skulls split, as a general thing. - Robert E. Howard
    • Richtiges Tailgating mit Grill und so weiter machen wir nur ab und zu, wenn Wetter und Terminpläne gerade passen. Aber ein kurzes Treffen hinter der Tribüne ungefähr eine Stunde vor Spielbeginn machen wir eigentlich immer. Wenn ich mich richtig erinnere, war der traditionelle Treffpunkt hinter Block 27.
    • Wie sieht's denn nun aus mit der SB-Party, sind da ein paar von hier dabei und haben Lust, einen NFL-Talk-Block zu bilden?

      www.galaxy.de schrieb:

      DAUERKARTENREGISTRIERUNG: Wie im vergangenen Jahr lädt die Frankfurt Galaxy wieder alle Dauerkartenhalter zu diesem Football-Fest der Superlative in die Jahrhunderthalle ein. Die Registrierung muss bis spätestens 24. Januar 2007 unter der Nennung der Dauerkarten-Kundennummer vorgenommen werden. Die Karten werden dann gesammelt und rechtzeitig an den Halter der Dauerkarten verschickt.
      Sie erhalten pro Registrierung nur eine Freikarte und kšnnen maximal nur soviele freie Tickets erhalten, wie Sie bestellt haben.
    • Silversurger schrieb:

      Wie sieht's denn nun aus mit der SB-Party, sind da ein paar von hier dabei und haben Lust, einen NFL-Talk-Block zu bilden?

      Wenn ich mir jetzt ne Dauerkarte hole, kann ich dann auch zur SB-Party fahren bzw. ist der Eintritt in der neuen Karte mit bei?
      Civilized men are more discourteous than savages because they know they can be impolite without having their skulls split, as a general thing. - Robert E. Howard
    • Tyr schrieb:

      Wenn ich mir jetzt ne Dauerkarte hole, kann ich dann auch zur SB-Party fahren bzw. ist der Eintritt in der neuen Karte mit bei?


      Richtig. Du musst nur wenn du die Dauerkarte bestellst gerade bescheid sagen das du auch zur SB-Party willst. Die schicken dir dann die tickets dafür.
    • Pat Barnes schrieb:

      Richtig. Du musst nur wenn du die Dauerkarte bestellst gerade bescheid sagen das du auch zur SB-Party willst. Die schicken dir dann die tickets dafür.

      Ok...vielen Dank für die Info...jetzt muss ich mir nur noch überlegen in welchen Block ich mich legen kann.

      Schade das so wenig auf die Frage hier im Thread antworten!
      Civilized men are more discourteous than savages because they know they can be impolite without having their skulls split, as a general thing. - Robert E. Howard
    • Die Coaches der Galaxy für die Saison 2007

      Head-Coach = Mike Jones

      Offense-Coach = Whitey Jordan

      Defense-Coach = Ed O`Neil

      Quarterbacks-Coach = Biff Parson

      Receiver-Coach = Biff Parson

      Special Teams-Coach = Kenny Stills

      Defensive Line -Coach = Cornell Brown

      Defensive Backs = Kenny Stills

      Tight Ends-Coach = Markus Grahn



      Gruß Cory :mrgreen:
    • NFL-Allocation abgeschlossen
      QUARTERBACKS J.T. O`SULLIVAN UND KEVIN EAKIN KOMMEN ZURÜCK ZUR FRANKFURT GALAXY

      Der Countdown zur Saison 2007 in der NFL Europa hat heute mit der Zuteilung (Allocation) der ersten Gruppe von NFL-Spielern begonnen. Jeweils 18 NFL-Spieler wurden im ersten Schritt den Teams von der Ligazentrale zugeteilt.

      Die Frankfurt Galaxy wird mit drei Quarterbacks ins Trainingslager nach Tampa fahren und zwei davon sind bereits bekannte Namen. J.T. O`Sullivan von den Chicago Bears war bereits in der Saison 2004 bei den "Men in Purple" und führte sein Team damals bis in den World Bowl. Eine Saison danach spielte Kevin Eakin bei der Frankfurt Galaxy. Er kommt als Free Agent zurück nach Europa. Der dritte im Bunde ist Bruce Eugene von den Tampa Bay Buccaneers. Für ihn wird es der erste Auftritt im lila Jersey sein.

      Mit den Quarterbacks ist Head Coach Mike Jones mehr als zufrieden: „Wir freuen uns natürlich, dass wir J.T. O`Sullivan und Kevin Eakin wiederbekommen. J.T. war jetzt zwei Jahre bei NFL Teams und er weiß, was nötig ist, um in der NFL Quarterback zu spielen. Er wird auf jeden Fall ein noch besserer Spielmacher sein als 2004. Mit Kevin Eakin ist es nicht anders, denn er hat ebenfalls viel Erfahrung gesammelt. Beide wissen worauf es in dieser Liga ankommt und werden sich im Training zerreißen, um Starter zu werden. Über Bruce Eugene wissen wir noch nicht sehr viel. Er ist für einen Quarterback sehr massig aber trotzdem flink auf den Beinen. Ich will aber nicht zu viele Vorschusslorbeeren verteilen, denn erstmal müssen alle drei im Camp zeigen was sie wirklich können.“

      Eine wichtige Anspielstation könnte Wide Receiver Carl Ford (Detroit Lions) für die Quarterbacks sein. „Carl Ford ist schon seit drei Jahren in der NFL und stand schon oft auf dem Feld. Er ist ein extrem schneller Spieler, der sich sehr gut mit Aaron Hosack ergänzen könnte. Er könnte uns bei tiefen Pässen sehr gut helfen. In der Vergangenheit hat uns ein gefährlicher Receiver in der Tiefe gefehlt“, erklärte Jones weiter.

      Damit die Pässe auch ankommen, muss natürlich die Offensive Line halten. In dieser Formation hob Mike Jones besonders Tackle Doug Nienhuis von den Denver Broncos hervor. „Doug Nienhuis hat Ähnlichkeit mit Will Svitek, der vergangene Saison wahrscheinlich der beste Tackle in der gesamten Liga war. Nienhuis ist sogar noch athletischer. Allerdings wissen wir noch nicht, wie es mit seiner Aggressivität aussieht. In der Offensive Line gehört immer eine Portion Aggressivität dazu. Svitek hatte diese Portion und häufig auch mal eine Portion zuviel davon.“

      In der Defense war Mike Jones besonders von Defensive Tackle Kenny King (Baltimore Ravens) angetan. „Ich bin mir sicher, dass Kenny King bei allen Teams ganz oben auf der Wunschliste stand. Er hat seine Position in der Mitte der Defense und versteht es hervorragend diese zu schließen und Druck auszuüben.“

      Doch Mike Jones ist sich auch darüber bewusst, dass Papier geduldig ist. „Es sieht hier auf dieser Liste sehr gut aus, aber wir müssen trotzdem das Camp abwarten“, dämpfte Jones die Erwartungen. „Die Spieler müssen erst beweisen, ob sie so gut sind wie ihr Ruf oder im Idealfall vielleicht sogar besser. Außerdem sind es natürlich erst 18 von 45 Spielern.“

      Am Freitagnachmittag werden dann die übrigen NFL-Spieler von den Head Coaches gewählt (Draft). Am späten Freitagabend kommen dann noch die Spieler ohne laufenden NFL-Vertrag nach dem Free Agent Draft dazu. Die Punter und Kicker sowie die National Player werden erst im Trainingscamp in Tampa, Florida zugeteilt.

      Allocation Frankfurt Galaxy
      Quarterback J.T. O'Sullivan (Chicago Bears)
      Quarterback Kevin Eakin (Free Agent)
      Quarterback Bruce Eugene (Tampa Bay Buccaneers)
      Running Back DeCori Birmingham (New York Giants)
      Tight End James Petrowski (Tennessee Titans)
      Wide Receiver Carl Ford (Detroit Lions)
      Wide Receiver Jermaine Jamison (Philadelphia Eagles)
      Offensive Tackle Doug Nienhuis (Denver Broncos)
      Center Jason Murphy (Seattle Seahawks)
      Offensive Guard Kevin McAlmont (Denver Broncos)
      Defensive Tackle Kenny King (Baltimore Ravens)
      Defensive Tackle Remi Ayodele (Dallas Cowboys)
      Defensive End Dave Tollefson (Oakland Raiders)
      Linebacker Jimmy Cottrell (Baltimore Ravens)
      Linebacker Nick Reid (Kansas City Chiefs)
      Safety Jamar Landrom (Jacksonville Jaguars)
      Cornerback Shirdonya Mitchell (Miami Dolphins)
      Cornerback Levonne Rowan (Oakland Raiders)

      QUELLE: frankfurt-galaxy.de
    • Armchair QB schrieb:

      NFL-Allocation abgeschlossen
      QUARTERBACKS J.T. O`SULLIVAN UND KEVIN EAKIN KOMMEN ZURÜCK ZUR FRANKFURT GALAXY

      Der Countdown zur Saison 2007 in der NFL Europa hat heute mit der Zuteilung (Allocation) der ersten Gruppe von NFL-Spielern begonnen. Jeweils 18 NFL-Spieler wurden im ersten Schritt den Teams von der Ligazentrale zugeteilt.

      Die Frankfurt Galaxy wird mit drei Quarterbacks ins Trainingslager nach Tampa fahren und zwei davon sind bereits bekannte Namen. J.T. O`Sullivan von den Chicago Bears war bereits in der Saison 2004 bei den "Men in Purple" und führte sein Team damals bis in den World Bowl. Eine Saison danach spielte Kevin Eakin bei der Frankfurt Galaxy. Er kommt als Free Agent zurück nach Europa. Der dritte im Bunde ist Bruce Eugene von den Tampa Bay Buccaneers. Für ihn wird es der erste Auftritt im lila Jersey sein.

      Mit den Quarterbacks ist Head Coach Mike Jones mehr als zufrieden: „Wir freuen uns natürlich, dass wir J.T. O`Sullivan und Kevin Eakin wiederbekommen. J.T. war jetzt zwei Jahre bei NFL Teams und er weiß, was nötig ist, um in der NFL Quarterback zu spielen. Er wird auf jeden Fall ein noch besserer Spielmacher sein als 2004. Mit Kevin Eakin ist es nicht anders, denn er hat ebenfalls viel Erfahrung gesammelt. Beide wissen worauf es in dieser Liga ankommt und werden sich im Training zerreißen, um Starter zu werden. Über Bruce Eugene wissen wir noch nicht sehr viel. Er ist für einen Quarterback sehr massig aber trotzdem flink auf den Beinen. Ich will aber nicht zu viele Vorschusslorbeeren verteilen, denn erstmal müssen alle drei im Camp zeigen was sie wirklich können.“

      Eine wichtige Anspielstation könnte Wide Receiver Carl Ford (Detroit Lions) für die Quarterbacks sein. „Carl Ford ist schon seit drei Jahren in der NFL und stand schon oft auf dem Feld. Er ist ein extrem schneller Spieler, der sich sehr gut mit Aaron Hosack ergänzen könnte. Er könnte uns bei tiefen Pässen sehr gut helfen. In der Vergangenheit hat uns ein gefährlicher Receiver in der Tiefe gefehlt“, erklärte Jones weiter.

      Damit die Pässe auch ankommen, muss natürlich die Offensive Line halten. In dieser Formation hob Mike Jones besonders Tackle Doug Nienhuis von den Denver Broncos hervor. „Doug Nienhuis hat Ähnlichkeit mit Will Svitek, der vergangene Saison wahrscheinlich der beste Tackle in der gesamten Liga war. Nienhuis ist sogar noch athletischer. Allerdings wissen wir noch nicht, wie es mit seiner Aggressivität aussieht. In der Offensive Line gehört immer eine Portion Aggressivität dazu. Svitek hatte diese Portion und häufig auch mal eine Portion zuviel davon.“

      In der Defense war Mike Jones besonders von Defensive Tackle Kenny King (Baltimore Ravens) angetan. „Ich bin mir sicher, dass Kenny King bei allen Teams ganz oben auf der Wunschliste stand. Er hat seine Position in der Mitte der Defense und versteht es hervorragend diese zu schließen und Druck auszuüben.“

      Doch Mike Jones ist sich auch darüber bewusst, dass Papier geduldig ist. „Es sieht hier auf dieser Liste sehr gut aus, aber wir müssen trotzdem das Camp abwarten“, dämpfte Jones die Erwartungen. „Die Spieler müssen erst beweisen, ob sie so gut sind wie ihr Ruf oder im Idealfall vielleicht sogar besser. Außerdem sind es natürlich erst 18 von 45 Spielern.“

      Am Freitagnachmittag werden dann die übrigen NFL-Spieler von den Head Coaches gewählt (Draft). Am späten Freitagabend kommen dann noch die Spieler ohne laufenden NFL-Vertrag nach dem Free Agent Draft dazu. Die Punter und Kicker sowie die National Player werden erst im Trainingscamp in Tampa, Florida zugeteilt.

      Allocation Frankfurt Galaxy
      Quarterback J.T. O'Sullivan (Chicago Bears)
      Quarterback Kevin Eakin (Free Agent)
      Quarterback Bruce Eugene (Tampa Bay Buccaneers)
      Running Back DeCori Birmingham (New York Giants)
      Tight End James Petrowski (Tennessee Titans)
      Wide Receiver Carl Ford (Detroit Lions)
      Wide Receiver Jermaine Jamison (Philadelphia Eagles)
      Offensive Tackle Doug Nienhuis (Denver Broncos)
      Center Jason Murphy (Seattle Seahawks)
      Offensive Guard Kevin McAlmont (Denver Broncos)
      Defensive Tackle Kenny King (Baltimore Ravens)
      Defensive Tackle Remi Ayodele (Dallas Cowboys)
      Defensive End Dave Tollefson (Oakland Raiders)
      Linebacker Jimmy Cottrell (Baltimore Ravens)
      Linebacker Nick Reid (Kansas City Chiefs)
      Safety Jamar Landrom (Jacksonville Jaguars)
      Cornerback Shirdonya Mitchell (Miami Dolphins)
      Cornerback Levonne Rowan (Oakland Raiders)

      QUELLE: frankfurt-galaxy.de


      Wieso habt Ihr Eugene :(
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Wieso habt Ihr Eugene :(


      Also wenn der wirklich so gut sein soll warum schickt man den dann

      a) Nach Frankfurt? :mrgreen:

      b) Zu einem Team das zwei erfahrene QBs mit O'Sullivan und Eakin hat? :paelzer:

      Wenn O'Sullivan da weiter macht wo er 2004 aufgehört hat sollte er der klare starter sein.
    • Das bisherige Team sieht auf den ersten Blick nicht schlecht aus. Mit J.T. und Eugene könnte es was werden. Von Eakin halte ich nicht viel, er hatte Glück 2005 in einer schlechten Mannschaft noch ein kleiner Lichtblick zu sein.

      Mit Ford, Jamison und Hosack auf der WR Position könnte es was werden. Jetzt brauchen wir nur noch zwei gute RB´s aus der Draft.

      Auch die Defense scheint nicht schlecht besetzt. Da bin ich mal auf DT King, DE Tolefson, LB Cottrell sowie auf LB Reid gespannt.

      Lassen wir uns morgen weiter überraschen. :mrgreen:
    • Quellcode

      1. RUNDE TEAM POS. NAME NFL-TEAM
      2. 1 Frankfurt DBS Vickiel Vaughn 49ers
      3. 2 Frankfurt OLG Matt McChesney Jets
      4. 3 Frankfurt RB Jesse Chatman Dolphins
      5. 4 Frankfurt DLN Steve Fifita Dolphins
      6. 5 Frankfurt TE T.J. Cottrell Chargers
      7. 6 Frankfurt DLN Fitch Zarnell Jets
      8. 7 Frankfurt RB Anthony Sherrell Lions
    • FFM Dolphin schrieb:

      Sehr schön, drei Dolphins bei der Galaxy:
      CB Shirdonya Mitchell
      RB Jesse Chatman
      DL Steve Fifita
      (wie ich die Dolphins kenne kommt vor der Saison für die der Cut )

      Auf Fifita bin ich mal gespannt, etwas undersized, aber eigentlich ein halbwegs vielversprechender Prospect, der nicht gedraftet wurde...
    • Offense


      Quellcode

      1. QB J.T. O'Sullivan California Davis AP Chicago Bears
      2. QB Kevin Eakin Fordham AP Free Agent
      3. QB Bruce Eugene Grambling State AP Tampa Bay Buccaneers
      4. TE James Petrowski Indiana State AP Tennessee Titans
      5. TE T.J. Cottrell Buffalo State AP-5 San Diego Chargers
      6. TE David Jones Louisiana State FA-3
      7. RB J.R. Niklos Western Illinois FR
      8. RB DeCori Birmingham Arkansas AP New York Giants
      9. RB Jesse Chatman Eastern Washington AP-3 Miami Dolphins
      10. RB Anthony Sherrell Eastern Michigan AP-7 Detroit Lions
      11. RB Charles Anthony Tennessee State FA-15
      12. WR Aaron Hosack Minnesota FR
      13. WR Carl Ford Toledo AP Detroit Lions
      14. WR Jermaine Jamison Fresno State AP Philadelphia Eagles
      15. WR Brandon Middleton Houston FA-6
      16. WR Robert Ortiz San Diego State FA-8
      17. WR Roscoa Crosby Clemson FA-20
      18. WR Felton Huggins S.E. Louisiana FA-21
      19. C Jason Murphy Virginia Tech AP Seattle Seahawks
      20. C Josh Sewell Nebraska FA-10
      21. C Charles Missant Western Michigan FA-13
      22. G Kevin McAlmont Western Carolina AP Denver Broncos
      23. G Matt McChesney Colorado AP-2 New York Jets
      24. G Ben Sobieski Iowa FA-5
      25. T Doug Nienhuis Oregon State AP Denver Broncos
      26. T Bobby Harris Mississippi FA-7
      Alles anzeigen
    • Defense

      Quellcode

      1. DT Kenny King Alabama AP Baltimore Ravens
      2. DT Remi Ayodele Oklahoma AP Dallas Cowboys
      3. DT Steve Fifita Utah AP-4 Miami Dolphins
      4. DT Fitch Zarnell TCU AP-6 New York Jets
      5. DE Dave Tollefson Northwest Missouri St. AP Oakland Raiders
      6. DE Justin Brown East Central University FA-12
      7. LB Jimmy Cottrell New Mexico State AP Baltimore Ravens
      8. LB Nick Reid Kansas AP Kansas City Chiefs
      9. LB Zac Woodfin Ala.-Birmingham FA-1
      10. LB Craig Bailey Nevada FA-4
      11. LB Kyle Killion Indiana FA-9
      12. LB Matt Sinclair Illinois FA-14
      13. LB Kellen Pruitt Syracuse FA-19
      14. S Jamar Landrom Tennessee State AP Jacksonville Jaguars
      15. S Vickiel Vaughn Arkansas AP-1 San Francisco 49ers
      16. S Ron Rockett Wyoming FA-16
      17. S Chris Laskowski Florida Atlantic FA-18
      18. CB Shirdonya Mitchell Missouri AP Miami Dolphins
      19. CB Levonne Rowan Wisconsin AP Oakland Raiders
      20. CB Edorian McCollough Texas FA-2
      21. CB Bill Alford Vanderbilt FA-11
      22. CB Raymond Washington Fresno State FA-17
      Alles anzeigen
    • Schön, dass mit Bill Alford, Justin Brown, Charles Missant und Matt Sinclair vier Spieler aus dem Vorjahr wieder mit dabei sind. Die Spieler wurden in den Runden 11-14 gewählt, ich vermute mal, sie waren als Galaxy-Spieler gesichert. Sinclair war letztes Jahr noch ein Erstrundenpick, Missant habe ich auch in guter Erinnerung.

      T.J. Cottrell ist der Sohn von DC Cottrell der Chargers und war letztes Jahr im Camp bei der Galaxy, ist dann zu Rhein Fire gewechselt.

      Ben Sobieski war zwei oder drei Jahre ein Backup-Guard bei den Bills. Für NFLE-Verhältnisse solide, hoffe ich mal.

      Jesse Chatman dürfte den meisten ein Begriff sein. Keine Ahnung, was ich von ihm halten soll.

      Ich hoffe Emmanuel Akah kommt wieder nach Frankfurt, dann könnte die Linie wieder recht solide sein.
    • Buck schrieb:

      T.J. Cottrell ist der Sohn von DC Cottrell der Chargers und war letztes Jahr im Camp bei der Galaxy, ist dann zu Rhein Fire gewechselt.

      vielleicht trügt ja mein zeitgefühl, aber ich bin mir recht sicher, dass das schon vor zwei jahren war. cotrell war nicht nur meiner meinung nach der beste galaxy-te im trainingscamp, verletzte sich dann aber. er kam dann etwa mitte der saison zurück, allerdings zu fire. dort sorgte er, wenn ich das auch noch richtig im kopf habe, unabsichtlich und leidvoll für schlagzeilen, weil er derjenige fire-spieler war, der mit einigen kollegen in der altstadt nach einem kneipenstreit von einer bande südosteuropäer mit waffen angegriffen wurde. cotrell wurde dabei schwerst verletzt, erlitt unter anderem einen schädelbruch. die besondere tragik: cotrell war in den kneipenstreit gar nicht verwickelt und galt als ausgesprochen friedfertiger typ. wenn er jetzt soweit wieder hergestellt ist, dass er football spielen kann, dann ist das eine überaus erfreuliche nachricht, und ich drücke ihm die daumen, dass er den cut packt. :)
    • TICATS NAME NEW DEFENSIVE COORDINATOR

      Hamilton, Ontario – The Hamilton Tiger-Cats announced that they have named Ed O’Neil as the team’s defensive
      coordinator in place of Rod Rust who today stepped down from the position and will take on the role of defensive
      consultant.

      “Rod looked at the requirements and responsibilities of the position and measured that against the best interests
      of our organization, which after having looked at the situation as a whole, decided that he can better serve the team
      in his new role,” said General Manager Marcel Desjardins. “We’re very fortunate because Ed has always been a
      guy that we wanted to add to our staff, but we weren’t originally able to secure his services.”

      O’Neil brings more than 20 years of coaching experience to the Ticats at the collegiate and professional level. Most
      recently, he spent the past three seasons (2004-2006) as defensive coordinator for NFL Europe’s reigning World
      Bowl Champion Frankfurt Galaxy. Last season, O’Neil’s defence allowed the fewest points against (147). In his
      three seasons with the team, he helped lead the Galaxy to two World Bowl Championships (2004, 2006) winning
      the latter.

      O’Neil’s coaching resume also includes stops with NFL Europe’s Rhein Fire (2001-2003), another stint with the
      Frankfurt Galaxy (1999-2000), The University Of Buffalo (1995-1997), Rutgers University (1984-1993), Indiana
      University (1983) and Eastern Michigan University (1982). Prior to becoming a coach, O'Neil was selected by the
      NFL’s Detroit Lions in the first round (eighth overall) in the 1974 NFL Draft. He played linebacker for the Lions from
      1974-80.

      Rust was hired as the Ticats defensive coordinator back on February 8th after previously holding the same position
      with the Winnipeg Blue Bombers in 2005. In all, Rust has more than 45 years of coaching experience at the
      professional and collegiate level.


      schade das er geht :(
    • Verdammt. Ed hatte so eine hübsche Tochter. Und jedes Jahr habe ich sie versucht anzugraben und jedes Jahr habe ich ihm das gesagt und jedes Jahr fand er es lustig. War ein toller Running gag.
      Ed ist ein super netter Trainer gewesen mit dem man sich vor allem nach Siegen super gut unterhalten konnte. Hätte ihn mir auch sehr gut als Head Coach vorstellen können. Mit dem richtigen O-Cordinator an seiner Seite.
    • So, seit gestern halte ich endlich meine Dauerkarten in den Händen. Naja, nicht ununterbrochen natürlich, aber immerhin liegen sie jetzt bei mir auf dem Tisch. Und als Anlage gab es Gutscheine für die Auswärtsspielübetragungen im Kinopolis. Und da ich die sicher nicht in Anspruch nehmen werde stellt sich doch glatt die Frage ob jemand anderes hier mit denen vielleicht was anfangen kann. Falls ja sagt einfach bescheid und wir können vielleicht was auskaspern.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Benutzer online 6

      6 Besucher