Dallas Cowboys 2014

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • RGIII ist definitiv out, es startet also Colt McCoy gegen uns. Schöne Story für ihn, aber bitte ohne Happy End ;)

    Mal sehen ob wir Washington heute unterschätzen. Normalerweise sind wir klarer Favorit, aber wir machen uns bekanntlich in solchen Spielen das Leben sehr gerne selber schwer (siehe St.Louis). Wichtig wird sein, dass man unseren alten Freund Jackson in den Griff bekommt. Die Defense von Washington hingegen scheint mir sehr anfällig, da sollte einiges gehen. Allerdings bitte nicht übertreiben und das Laufspiel mal wieder vergessen. Murray braucht schon wieder seine 100 Yards, dann sollte das einigermaßen laufen.

    Ich denke, wir werden heute einiges an Tricks und ähnlichem auf Seiten von Washington sehen. Vor allem bei den special Teams würde ich besonders auf der Hut sein.
    "Jerry had a little Lamb"
    Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
  • Tjo. Deswegen spielt man jedes Spiel erstmal auf dem Rasen/Turf. Verdiente Niederlage gegen Washington. Leider hat man dieses Mal Fehler gemacht, die man das Jahr über (San Fran ausgenommen) nicht kannte. In der Defense zu viele Plays zugelassen und in der Offense ist man mit den Blitzen von Haslett einfach nicht zu Recht gekommen.

    Es bleibt die Frage, ob man nach dem ersten gelungenen Lauf und 2nd & 3 unbedingt 3 Pässe mit seinem angeschlagenen QB callen muss. Ich sah da eigentlich wenig Notwendigkeit für. Auch der Fourth Down Call war zumindest suspekt - kein Check Down weit und breit.

    Verloren hat man das Spiel aber nicht erst in OT, sondern schon während der Spielzeit davor. Time of Posession ging klar an Washington - eine Stärke der Cowboys der letzten Wochen. Die Defense kam nicht vom Feld, die Offense zeigte große Schwächen.

    Es wird gegen Arizona nicht einfacher. Auch Bowles wird auf den Blitz setzen und wenn die Protections da nicht besser gesetzt werden kann, wird es auch dann eine Niederlage geben. Zumindest scheint Romo wider erster Befürchtungen nicht zu schwer angeschlagen zu sein (aber das erfahren wir wohl erst morgen).

    6-2 ist immer noch gut, aber die Niederlage heute war nicht unbedingt eingeplant.

    Weiterer Nackenschlag: Justin Durant hat sich wohl den Trizeps gerissen und dürfte out of Season sein.
    "Jerry had a little Lamb"
    Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von aikman ()

  • Na gut, gegen die Cards kann man schon mal verlieren, von daher nicht ganz so dramatisch. Mal sehen, wie sich Murray heute gegen eine der besseren Abwehrreihen gegen den Run behauptet.

    Wenn man eine Chance haben will, muss man auf alle Fälle besser gegen die Blitze vorbereitet sein, als es noch gegen Washington der Fall war. Vor allem, da Weeden nun mal überhaupt keine Beweglichkeit mitbringt, wie es ein Romo in Normalform immer wieder zeigen konnte.
    "Jerry had a little Lamb"
    Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
  • Klar, aber mir wäre doch wohler, wenn Romo under Center wäre. Mal sehen, ob Weeden mich positiv überrascht.

    Neben Romo fehlt weiterhin Free und zudem Leary in der Line. Bernadeau wird ihn ersetzen.

    Hitchens startet neben McClain auf Weak, Carter bleibt Strong. Gespannt bin ich auf unseren Rookie Lawrence, der heute sein erstes Spiel bestreitet. Ein bisschen Druck auf Palmer kann nicht schaden.
    "Jerry had a little Lamb"
    Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
  • Meine Güte ist Weeden Scheiße. Wie der seine Receiver niederstarrt und nicht mal eine Handvoll Würfe korrekt platzieren kann ist mir unbegreiflich. Kommt solch eine ungünstige Konstellation zusammen bediene ich wenigstens den immer frei kreuzenden Slot Receiver Beasley, was er ebenfalls nicht gebacken bekommen hat, weil er nur einen Read zu haben scheint. Solch eine schwache Leistung hab ich seit Quincy Carter nicht mehr gesehen, da wünscht man sich direkt Kitna aus der Rente zurück.

    Verdiente Niederlage, weil durch Weedens Nichtleistung auch das Laufspiel zwangsläufig litt. Dass man überhaupt so lang im Spiel blieb gleicht für mich einem mittleren Wunder.
  • HolliWood schrieb:

    Meine Güte ist Weeden Scheiße. Wie der seine Receiver niederstarrt und nicht mal eine Handvoll Würfe korrekt platzieren kann ist mir unbegreiflich. Kommt solch eine ungünstige Konstellation zusammen bediene ich wenigstens den immer frei kreuzenden Slot Receiver Beasley, was er ebenfalls nicht gebacken bekommen hat, weil er nur einen Read zu haben scheint. Solch eine schwache Leistung hab ich seit Quincy Carter nicht mehr gesehen, da wünscht man sich direkt Kitna aus der Rente zurück.

    Verdiente Niederlage, weil durch Weedens Nichtleistung auch das Laufspiel zwangsläufig litt. Dass man überhaupt so lang im Spiel blieb gleicht für mich einem mittleren Wunder.


    Joa. haben wir eigentlich nen 3 QB aufm roster? weil schlechter als das geht es nicht mehr
  • Habs gerade auch in den gamedaythread geschrieben.
    Weeden hat aber auch wirklich keinerlei Hilfe bekommen von den Receivern. Da hat sich nicht nur er nicht mit Ruhm bekleckert bei dem Spiel - auch wenn seine Leistung natürlich nicht gut war.

    EDIT:
    dann schreibe ich jetzt auch dort weiter im gdt. :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerBus ()

  • Unser dritter QB ist der ungedraftete Rookie-QB Vaughan. Auch wenn das nach dem heutigen Spiel kaum machbar erscheint, aber er wäre sicher keine Hilfe gewesen.

    Über Weeden brauchen wir nicht groß zu reden, eine ganz schwache Performance seinerseits. Da das Laufspiel auch nur bedingt in die Gänge kam, sah das dann eben so aus. Und wenn dann auch noch ein kurzes FG geblockt wird, dann hast du eben gegen eines der besten Teams der Liga keine Chance.

    Größere Sorgen bereiten mir da eher die Verletzungen von McClain und Crawford. Zwei der besseren Leute unserer Defense, die beide mit Knie-Verletzungen im vierten Viertel runter sind.
    "Jerry had a little Lamb"
    Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
  • Mal was anderes. Die Crew von Dallas Cowboys.com ist aktuell mit dem Team in GB und der Die-Hard-Sports-Fan und Writer David Helman hat zum ersten Mal ein Fußball-Spiel dort besucht. Seine Eindrücke schildert er hier:

    It’s really fascinating to me the way two cultures can be so different while being so similar. Last night I went to a soccer match here in London with some coworkers – it seemed like something we had to do during our stay. Obviously, I’m not a stranger to live sporting events, but it was amazing to me how foreign it felt. The stadium, which belongs to Fulham Football Club, is called Craven Cottage – no corporate sponsor. It’s also in the middle of a quaint London neighborhood, without the massive expanse of parking lots we’re used to in the United States. None of that was as jarring as the sports book we saw inside the gate, however.

    Apparently, in the United Kingdom, you can bet on matches inside the stadium – anything from the final score to who will score the first goal of the night. Considering how hard it is to gamble on sports in America, I was pretty blown away. We grabbed some beers, which you cannot drink in your seats, and drank them at the concession stand before heading into the game. Fulham was playing Blackpool Football Club, and the visitors raced out to a 2-0 lead. That led to another interesting development: soccer clubs separate their fan bases. Remember how much has been said about the number of San Francisco and Houston fans at Cowboys games this year? Well, it’s nothing like that in soccer.

    The Blackpool fans were all situated together in one corner of the stadium, and they let it be known how happy they were about their lead by singing and chanting. Of course, we were treated to one more twist on the night. Fulham roared back to tie the game, 2-2 – and that was it. After 90 minutes, the whistle blew, and both teams settled for a tie. That’s about as foreign a concept I can think of for an American sports fan.


    Was wir als 'gegeben' hinnehmen (getrennte Fan-Blöcke z.B.) sind für US-Sports-Fans ein echtes 'A-Ha Erlebnis'. Naja und die Sache mit dem Unentschieden, die wird ein echter Ami wohl nie verstehen :D
    "Jerry had a little Lamb"
    Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
  • Cowboys-Logo auf dem Tower in London. Nett :D



    PS: Romo hat heute und gestern trainiert und ist für Sonntag probable. Sieht also gut aus, was einen Einsatz betrifft. Crawford ist leider bereits out, bei McClain gibt es noch Hoffnung - aktuell 'questionable'.
    "Jerry had a little Lamb"
    Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
  • Inactives: Vaughan, Hamilton, Dobbins, Coleman, Hills, Hawkins, Tyrone Crawford

    Damit sowohl McClain, als auch Hayden active. Romo wird starten. Erster Stimmungsbericht: Anti-Cowboys scheinen in der Überzahl. Gut - auswärts sind wir dieses Jahr eh ungeschlagen :D
    "Jerry had a little Lamb"
    Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
  • Pat Barnes schrieb:

    Fazit zum heutigen Spiel: This is Romo´s Team!


    Interessant. Der Meinung warst du jetzt auch nicht immer ;)

    Wer mir neben den üblichen Verdächtigen gut gefallen hat, war Rookie MLB Hitchens. McClain konnte seine Verletzung auskurieren, während Hitchens auf dem Rasen die Arbeit erledigt hat. Vor allem bei dem 4th Down hat er blitzschnell die Lücke erkannt, so wie schon gegen die Rams.

    Könnte ein interessantes 'Problem' geben nächstes Jahr, wenn Lee zurückkommt. McClain kann man kaum gehen lassen, dazu Hitchens. Wenn man auf allen Positionen so aufgestellt wäre, könnte man im Trophäenschrank mal wieder ein bisschen Platz schaffen ;).

    Jetzt genießen wir erstmal die Bye und schauen, was die Vögelchen gegen die P&P Franchises so machen. Panthers und Packers.
    "Jerry had a little Lamb"
    Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
  • aikman schrieb:

    Interessant. Der Meinung warst du jetzt auch nicht immer ;)


    Sorry Aiki, aber das kann ich so nicht stehen lassen. Ich bin hier bestimmt der Allerletzte der gegen Romo Stimmung macht und ich habe ihn immer verteidigt! Und wenn du meine Aussage richtig gelesen hättest würdest du sehen, dass ich nur darauf hinweisen wollte das wir einen QB brauchen, der hinter Romo aufgebaut wird und irgendwann das Ruder übernehmen kann. Ansonsten war und bin ich immer pro Romo :bier:
  • Natürlich. Deshalb wolltest du auch unbedingt Rodgers...

    Wie zu erwarten war, konnten auch die Eagles ihren NFC-South-Gegner mühelos besiegen. Was für eine Graupen-Division.
    "Jerry had a little Lamb"
    Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
  • Back on Track: DT Josh Brent ist seit heute wieder auf dem aktiven Roster. Ja, das ist der, der betrunken gefahren ist und dabei einen Team-Kollegen tödlich verletzt hat.

    2 Jahre sind seit dem vergangen, die Strafe hat er abgesessen und wie jeder Mensch verdient auch er IMO eine zweite Chance. Also denn - willkommen zurück. Und bitte: Finger weg vom Alk. Für ihn wurde der erst kürzlich verpflichtete LB Dobbins wieder entlassen.
    "Jerry had a little Lamb"
    Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
  • Did you know ...

    ... dass die Dallas Cowboys das einzige Team in der NFC East sind, welches in Woche 11 nicht verloren hat? :madness :tongue2:

    Schöne Bye-Week. Hoffentlich hat man gut Kraft getankt und sich schön regeneriert, damit man nächsten Sonntag in New York den schwersten Teil des Schedules in Angriff nehmen kann. Sonntag, Donnerstag, Donnerstag - drei Spiele in 12 Tagen - das wird alles andere als angenehm.
    "Jerry had a little Lamb"
    Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)