Michigan Wolverines

  • Ein extrem ernüchternder Saisonabschluss, aber trotzdem natürlich eine extrem erfolgreiche Saison. Schade, dass man das Spiel nicht offen halten konnte.

  • Es wird spannend um Jim Harbaugh. Lt mehreren Medienberichten wollen ihn die Raiders in die NFL abwerben. Michigan hat ihm eine extension angeboten, angeblich ist für Harbaugh der Assistent Coaches money pool extrem wichtig, auch da soll nachgebessert werden. Aber selbst eher optimistische Writer wie von ON3 Michigan schätzen die Chancen aktuell nur 50-50 ein. Einerseits natürlich nachvollziehbar aus Harbaugh's Sicht: er ist jetzt 58 und im Endeffekt steht er jetzt vor der Entscheidung mit den Wolverines weiter zu machen oder es nochmal in der NFL zu versuchen. Ich denke ihm geht es nicht hauptsächlich ums Geld sondern um die Perspektive. Da stellt sich natürlich die Frage was mit Michigan noch drinnen ist. Klar, Big 10 Titel aber ob der große Wurf gegen die Übermacht der SEC möglich ist, erscheint zumindest fragwürdig.


    Weitere Informationen: DL Coach ist zu USC gewechselt und macht dort den gleichen Job. Als Nachfolger wird Ryan Osborne gehandelt (bisher D# Analyst).

    Und neben diversen Abgängen im Portal (keine Leistungsträger) haben sich Hutchinson, Ojabo, Ross, Haskins, Hill, Baldwin und Hinton entschieden in den Draft zu gehen. Für mich ist da eigentlich nur Hinton eine Überraschung und eigentlich auch nicht wirklich nachvollziehbar.


    Eigentlich eine klassische Michigan Off-Season: egal wie erfolgreich man spielt, es gibt immer wieder Unruhe.

  • Michigan hat ja aktuell auch eine Top10 Recruiting Class. Wenn Harbaugh geht, würden da bestimmt such einige der Prospects wieder abspringen. Wäre also auch in anderer Hinsicht eher suboptimal.

    Nach East Lansing wäre es ja nicht so weit ;)