Dallas Cowboys 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dallas Cowboys 2018

      53-Man Roster:

      QB:
      Dak Prescott (c)

      Cooper Rush
      Mike White*

      RB:
      Ezekiel Elliott
      Rod Smith
      Jamize Olawale (FB)

      WR:
      Allen Hurns
      Terrance Williams
      Cole Beasley
      Michael Gallup*
      Tavon Austin (PR)
      Deonte Thompson (KR)

      TE:
      Geoff Swaim
      Blake Jarwin
      Dalton Schultz*
      Rico Gathers

      O-Line:
      Tyron Smith (LT)
      Connor Williams* (LG)
      Travis Frederick (C)
      Zack Martin (RG) (c)

      La'el Collins (RT)
      Joe Looney (G/C)
      Cameron Fleming (OT)
      Parker Ehinger (G/T)
      Adam Redmond (C)

      D-Line:
      DeMarcus Lawrence (DE)
      Randy Gregory (DE)
      Taco Charlton (DE)
      Dorance Armstrong* (DE)
      Tyrone Crawford (DE/DT) (c)
      Maliek Collins (DT)
      Antwaun Woods (DT)
      Daniel Ross (DT)

      LB:
      Sean Lee (WLB) (c)
      Jaylon Smith (MLB)
      Damien Wilson (SLB)
      Joe Thomas
      Leighton Vander Esch*
      Justin March-Lillard
      Chris Covington*

      DB:
      Byron Jones (CB)
      Chidobe Awuzie (CB)
      Anthony Brown (CB)
      Jourdan Lewis (CB)
      Xavier Woods (FS)
      Jeff Heath (SS)
      Kavon Frazier (S)
      Tyree Robinson*(S)
      Ibraheim Campbell (S)

      ST:
      Brett Maher (K)
      Chris Jones (P) (c)
      Louis-Philippe LaDouceur (LS)

      * = Rookie

      SUSPENDED:

      David Irving (DE) 4 weeks


      INJURED RESERVE:
      Datone Jones (DE/DT)
      Noah Brown (WR)


      PRACTICE SQUAD:
      RB Jordan Chunn

      RB Bo Scarbrough
      WR Dres Anderson
      WR Lance Lenoir

      G Cody Wichmann
      OT Jake Campos
      DL Aziz Shittu

      LB Kyle Queiro
      CB Donovan Olumba
      CB Treston Decoud


      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von aikman ()

    • Tapper wurde von der Practise Squad released, dafür DL Aziz Shittu (hoffentlich ist der Name kein Programm :P ), CB Treston Decoud und G Cody Wichmann auf die PS geholt. Für unseren Viertrunden-Pick von 2016 war es das wohl bei den Cowboys. Leider zuviel verletzt. Mal sehen ob er noch wo anders eine Chance bekommt.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von aikman ()

    • mizzery schrieb:

      Cowboys only willing to give 3rd round pick for Earl Thomas not “2nd and change” Seahawks want

      Sehr interessant. Also die Cowboys würden für Earl Thomas einen 3rd Round Pick geben. Aber Seattle will wohl ein bisschen mehr (was ich durchaus verstehen kann).
      Bin gespannt ob man sich noch einigt. Vom Capspace her ist der Trade (Inkl. Verlängerung) kein Problem.

      Ian Rapoport schrieb:

      The #Cowboys upped their offer to a 2nd round pick in recent days… then bowed out. They tried like crazy but were out. That helped ensure that Earl Thomas was staying in Seattle, which he announced on Instagram.
      Wie schon gesagt - zum Trade braucht es immer mindestens zwei Partner.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • mizzery schrieb:

      Sehr interessant. Also die Cowboys würden für Earl Thomas einen 3rd Round Pick geben. Aber Seattle will wohl ein bisschen mehr (was ich durchaus verstehen kann).
      Bin gespannt ob man sich noch einigt. Vom Capspace her ist der Trade (Inkl. Verlängerung) kein Problem.
      Ob Seattle am Ende nicht doch besser dran ist, einen 3rd Round Pick zu nehmen, bevor man für Earl Thomas nichts bekommt.


      mizzery schrieb:

      Dann wird er nächste Saison halt als Free Agent kommen
      Wenn Thomas nicht doch bei einen anderen Team landet.


      Son-Y schrieb:

      Haber allerdings keine allzu hohen Erwartungen an die Saison

      Hohe Erwartungen habe ich auch nicht, bin mal gespannt auf QB Dak Prescott, was werden wir sehen ?
      Spielt er so wie in seiner Rookie Saison oder so wie letzte Saison.
    • Travis Frederick:


      weiterhin Alles Gute!

      Edit: Ehinger hat sich im ersten Training verletzt und landet auf IR. Kadeem Edwards nimmt seinen Platz ein.

      Wehe Looney verletzt sich ... :stone
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von aikman ()

    • Wie sieht eigentlich eure Prognose für die Saison aus? Ich geh leider nicht von mehr als 5 Siegen aus. Unsere Offense ist einfach zu schwach. Wir haben keinen richtigen WR und keinen TE mehr. Auf RB fehlt uns auch ein zweiter starker Mann. Zeke allein wird es nicht richten können. Schaltet man ihn aus dürfte nicht mehr viel gehen. Die Defensive dagegen könnte richtig stark werden! Alles in allem fehlt uns ein Jahr und eine Draft um wieder richtig angreifen zu können. Garrett sollten wir aber nach dieser Saison endlich los sein. Ich gehe deshalb von einem Übergangsjahr aus.
    • Pat Barnes schrieb:

      Wie sieht eigentlich eure Prognose für die Saison aus? Ich geh leider nicht von mehr als 5 Siegen aus. Unsere Offense ist einfach zu schwach. Wir haben keinen richtigen WR und keinen TE mehr. Auf RB fehlt uns auch ein zweiter starker Mann. Zeke allein wird es nicht richten können. Schaltet man ihn aus dürfte nicht mehr viel gehen. Die Defensive dagegen könnte richtig stark werden! Alles in allem fehlt uns ein Jahr und eine Draft um wieder richtig angreifen zu können. Garrett sollten wir aber nach dieser Saison endlich los sein. Ich gehe deshalb von einem Übergangsjahr aus.
      Ehrlich gesagt kann ich überhaupt keine Prognose abgeben. Ich bin mir lediglich halbwegs sicher, dass wir eine richtig ordentliche Defense haben werden. Offensiv hingegen ist das für mich eine reine Wundertüte. Die Fragezeichen bei den Receivern und Tight Ends sind so groß...Ich bin wahnsinnig gespannt wie es heute Abend laufen wird.
      Wenn ich es mal mit der letzten Saison vergleiche, ist da zwischen dem Heimspiel gegen die Chiefs (für mich insgesamt unser bestes Spiel in der letzten Saison) und dem Heimspiel gegen die Chargers (absolutes Desaster), alles drin. Ich habe mich innerlich eher auf eine 8-8 Saison eingestellt.
    • Pat Barnes schrieb:

      Wie sieht eigentlich eure Prognose für die Saison aus? Ich geh leider nicht von mehr als 5 Siegen aus. Unsere Offense ist einfach zu schwach. Wir haben keinen richtigen WR und keinen TE mehr. Auf RB fehlt uns auch ein zweiter starker Mann. Zeke allein wird es nicht richten können. Schaltet man ihn aus dürfte nicht mehr viel gehen. Die Defensive dagegen könnte richtig stark werden! Alles in allem fehlt uns ein Jahr und eine Draft um wieder richtig angreifen zu können. Garrett sollten wir aber nach dieser Saison endlich los sein. Ich gehe deshalb von einem Übergangsjahr aus.
      Ganz ehrlich ich hab schon ziemlich hohe Erwartungen... uns traut doch sowieso keiner was zu. Unsere Defense wird sich im Vergleich zum letzten Jahr nochmal steigern und auf jeden Fall eine der stärken der NFL sein. Und die Oline ist auch ohne Travis Frederick gut genug um zu den besten zu gehören. Wir haben einen Top 3 RB und auch sonst werden wir hoffentlich einen anderen Spielstil als letztes Jahr sehen. Ich hoffe und tippe auf eine 10-6 Saison, ob das dann reicht. Wir werden sehen.

      Edit zum zweiten starken Mann auf RB. Ich finde Rod Smith schon ziemlich interessant und er wird seinen Weg machen.

      Mein Tipp für heute Abend 24-21. Maher macht das entscheidene Field Goal aus 53 Yards

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von mizzery ()

    • AotearoA schrieb:

      Pat Barnes schrieb:

      Wie sieht eigentlich eure Prognose für die Saison aus? Ich geh leider nicht von mehr als 5 Siegen aus. Unsere Offense ist einfach zu schwach. Wir haben keinen richtigen WR und keinen TE mehr. Auf RB fehlt uns auch ein zweiter starker Mann. Zeke allein wird es nicht richten können. Schaltet man ihn aus dürfte nicht mehr viel gehen. Die Defensive dagegen könnte richtig stark werden! Alles in allem fehlt uns ein Jahr und eine Draft um wieder richtig angreifen zu können. Garrett sollten wir aber nach dieser Saison endlich los sein. Ich gehe deshalb von einem Übergangsjahr aus.
      Ich habe mich innerlich eher auf eine 8-8 Saison eingestellt.
      Hoffentlich nicht. Da könnte ich besser mit einem theoretischen 2:14 leben.
    • Das einzig positive war wirklich die Defense. Dak schlecht, Oline nicht gut, Zeke kaum zu sehen, Receiver (bis auf Beasley) nicht gut. Von kreativem Playcalling habe ich auch nichts gesehen. Offensiv war es schlicht und einfach scheiße. Macht tatsächlich wenig Hoffnung für die Saison.
    • Fangen wir mit dem Positiven an: Viel war da nicht, aber die Defense hat zum Großteil gehalten, was sie versprochen hat. Vor allem die Defensive Backs haben eine sehr gute Figur gemacht und in der zweiten Halbzeit hat man Newton auch schön unter Feuer gehalten. Insgesamt eine Performance, die zur Hoffnung Anlass gibt, auch wenn die ein oder andere Leistungssteigerung noch drin ist.

      Ordentlich würde ich die Leistung von Punter Jones noch nennen. Und das wars dann.

      Kommen wir zu den Schwachpunkten - von innen nach außen:
      - Offensive Line hat heute jeder sein Schärflein beigetragen, dass es nicht lief: 2 Flags für Tyron, 2 Flags für La'el und unser Rookie anfällig gegen den Bullrush. Da ist noch viel Arbeit. Center Looney mit einer ordentlichen Partie, aber die dominante Mitte, die man für ein funktionierendes Laufspiel eben braucht, war heute nicht vorhanden.

      - Dak mit einer schwachen Vorstellung. Sehr ungenaue Pässe, vor allem in der ersten Hälfte. Hält den Ball nach wie vor sehr lange, was sicher auch an der fehlenden Seperation der WR liegt, aber er muss die Entscheidungen schneller treffen. Vor allem, wenn die O-Line nicht in Bestbesetzung ist.

      - Das Playcalling war zutiefst enttäuschend. Troy Aikman brachte es im dritten Viertel auf den Punkt: "I see no creativity". Von dem versprochenen Deep Passing Game war mal gar nichts zu sehen, nicht einen Ball hat man versucht über 20 Yards zu passen. Alles underneath. Zeke wurde einmal kurz über die Mitte angespielt, auch hier keine Kreativität. Austin mit dem Lucky Whitehead-Gedächtnis-Play für 0 Yards. Aber auch ansonsten nichts zu sehen. Einzig Beasley mit Normalform.

      - Was ich ein bisschen befürchtet habe, ist eingetroffen. Weil man in der Pre-Season auf die Einsätze seiner Starter so gut wie verzichtet hat, war das alles sehr rostig und unausgegoren. Dafür spricht auch Tyrons Sloppiness im ersten Viertel mit den beiden angesprochenen Penalties. Ebenso wie Sean Lees Leistung, die ziemlich enttäuschend war mit einigen Missed Tackles. Über Dak habe ich ja bereits genug gesprochen.

      - Maher versemmelt auch seinen ersten Kick, aber war in diesem Falle nicht entscheidend. Special Teams mit Ausnahme von Jones mau - Byrd leitete einen Score der Panthers mit seinem Return ein. Das wird zu beobachten sein, vor allem in Bezug auf den unerfahrenen Special Teams Coach.

      - Niederlage insgesamt verdient. Turner mit dem kreativeren Playcall, vor allem in der ersten Halbzeit. Wir haben Newton zu wenig Beachtung in der ersten Halbzeit geschenkt und das hat man ausgenutzt. War in der zweiten besser, aber natürlich ist es auch ne Frage der Kondition, wenn du ständig auf dem Feld stehst, gerade zu Beginn der Saison.

      Fazit: 0-1 und das geht in Ordnung. Der Fehlstart war im Bereich des Möglichen. Jetzt geht's gegen New York gleich mal darum, nicht früh den Anschluss zu verlieren. Bei 0-2 dürfte der Sitz von Garrett auch angenehme Temperaturen deutlich übersteigen.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • Oh man nach ein paar Stunden Schlaf und ordentlich Wut im Bauch bin ich immer noch nicht runter gekommen.
      Da hat man jetzt eine ordentliche Defense (auf die man sich auch verlassen kann) und dann liefert bzw. stümpert die Offense da über das Feld.

      Ich hab jetzt schon keinen Bock mehr auf die Saison.

      Natürlich kannst du in Carolina verlieren, aber mit nur 8 Punkten gewinnst du gegen kein Team in der NFL. (Außer die Bills)

      Wie aikman schon geschrieben hat... es wird wohl ein Übergangsjahr und dann hoffentlich nächste Saison mit neuen Coach Staff und ordentlich Capspace erneut angegriffen.
      Das ist schon echt bitter, dass man das nach einem Spieltag sagen muss. Aber aufgrund der gezeigten Offense Leistung sehe ich wirklich tief schwarz und habe null Hoffnung.

      Ein Drive war mal ordentlich gespielt... über den Rest hüllen wir am besten den Mantel des Schweigens.

      Nächste Woche gegen die Giants steht man schon mächtig unter Druck.
    • Die Offense macht da weiter wo sie letzte Saison aufgehört hat.
      Man kann ja schon froh sein wenn sie überhaupt noch Punkte machen, da muß wohl in Zukunft noch die Defense die Punkte machen.


      mizzery schrieb:

      Natürlich kannst du in Carolina verlieren, aber mit nur 8 Punkten gewinnst du gegen kein Team in der NFL. (Außer die Bills)
      Gegen die Bills spielen wir in dieser Saiosn nicht, wäre sehr intresant wenn man die Saison mit 0 Siegen abschließt.


      mizzery schrieb:

      Da hat man jetzt eine ordentliche Defense (auf die man sich auch verlassen kann) und dann liefert bzw. stümpert die Offense da über das Feld.
      Wenn wir einen OC haben der beim Play Calling immer wieder unkreativ ist dann kommt sowas bei heraus. Ferner passen OC Linehan und Prescott nicht zusammen das funktioniert einfach nicht, doch HC Garrett hält an Linehan fest.
    • Übertreiben braucht man es jetzt nicht gleich. Die Cowboys haben übrigens auch 2014 und 2016 das erste Saison-Spiel verloren und dann hat man die Playoffs erreicht. Jetzt von 0 Siegen zu schwadronieren geht mir dann doch deutlich zu weit. Dass die Offense Zeit braucht, bis die Rädchenn klicken, das musste man dieses Jahr einplanen. Witten kann man nicht von heute auf morgen ersetzen und er war die letzte Bank im Passing-Game der Cowboys. Dazu kommt eben, dass man in der Pre-Season lieber seine Starter geschont hat, als die Offense einzüben. Dann kommt so ein erstes Spiel dabei heraus, vor allem, wenn deine Stars auch noch Penalties sammeln und ungewohnte Fehler machen.

      Was Linehan anbelangt, so wünsche ich mir einfach ein bisschen mehr Kreativität. Austin hat zweimal den Ball bekommen, Olawale überhaupt nicht, Zeke einmal einen Pass zugeworfen bekommen. Was die Panthers mit einem auch nicht viel besser spielenden Cam Newton gemacht haben, hat aber geholfen, die Drives auf Laufen zu halten: Ein Zone-Read hier, ein Draw dort, immer wieder ein Misdirection Play eingestreut. Genau so muss ich auch Dak einsetzen - einmal an der Goalline hat man es gemacht und prompt Erfolg gehabt.

      Dass gegnerische Defenses dir die Box zustellen, das ist jetzt für mich keine Überraschung. Vor allem, wenn die O-Line schon eh nicht in Bestbesetzung aufläuft. Und die Panthers Run-D ist eben eine der besseren Units mit Kuechly und Co. Deswegen fand ich es auch nicht verkehrt, dass man es nachher mehr mit Pässen als mit Läufen versucht hat. Nur sieht alles so bieder aus. Von RPOs mal ganz zu Schweigen.

      Aber den Kopf verlieren, brauchen wir jetzt auch nicht sofort. Rookies wie Connor Williams und Michael Gallup werden Zeit brauchen, genauso wie das Zusammenspiel von Dak mit den neuen WRs. Mit Thompson hat es gegen Ende des Spiels ja schon mal besser geklappt. Ich hoffe, man lässt ihn auch mal seine Geschwindigkeit ausnutzen.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • aikman ich gehe auch davon aus, dass es besser wird. Aber teilweise waren die Pässe von Dak einfach ungenau und ziemlich schlecht geworfen. Das hat nicht einmal was mit dem Zusammenspiel mit seinen neuen WR zu tun.
      Ich glaube Hurns hat genau einmal den Ball gehabt.

      Aber man muss sich schon was einfallen lassen im Bereich Offense.