1. FC Köln 2019|2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jetzt mal die unabhängig von der mangelnden sportlichen Qualität, wenn man sich die Aussage von Drexler durchliest, weiß man ganz genau woran es dieser Mannschaft fehlt. Aber wahrscheinlich liegt es auch nur an den überzogenen Erwartungen, gell Höger.

      Solange hier die ganzen Mimimi Spieler und Verantwortlichen das Sagen haben wird sich nie was ändern.
    • AotearoA schrieb:

      Wo ist eigentlich Dante in den letzten Wochen? Hat der sich selbst eine Pause vom FC verordnet?
      Bevor ihr euch Gedanken macht... ;)

      Dante LeRoi schrieb:

      HAHAHAHAHAHAHAHAHAHA :jeck: :jeck: :jeck: :jeck:

      Ich hab auf die Scheisse keinen Bock mehr.
      Bin raus, viel Spaß noch mit dieser Kacke.

      Dante LeRoi schrieb:

      Dante LeRoi schrieb:

      Ich hab auf die Scheisse keinen Bock mehr.

      Bin raus, viel Spaß noch mit dieser Kacke.

      AotearoA schrieb:

      Nach dem Spiel habe ich allerdings aber auch kaum noch Lust mich über Fußball zu unterhalten. Diese Betrüger/Schiedsrichter rauben mir wirklich noch die letzte Lust an diesem Kacksport.

      garrison20 schrieb:

      ...aber verarschen darf sich die dfl dann bitte auch alleine. Hat es eigentlich auch nur einmal in einer zweifelhaften Situation einen videobeweis zu unseren gunsten gegeben? Ich meine gerade Mainz scheint da gegen uns machen zu können, was sie wollen. Unvergessen die de blasis "Andy Möller Gedächtnisschwalbe" , die trotz videobeweis stehen bleibt und heute nun das handspiel.

      Mich kotzt es nur noch an und nimmt mir so dermaßen den Spaß am Fußball.
      Jungs, ohne Witz, ich brauch wirklich mal ne Pause von dem ganzen Scheiss. Ich kann mir diesen bewussten Beschiss - und anders kann man das heute einfach nicht nennen (muss wohl an diesem Mainzer Straufraum liegen :hinterha: ) - einfach nicht mehr geben.So long...
      Ich habe in dem Moment, als der Schiri nach VAR-Ansicht den Elfer in Mainz nicht gegeben hat, den Fernseher ausgeschaltet und seitdem keine Minute Fußball mehr live gesehen - maximal (zufällig) irgendwelche „High“lights :hinterha:

      Den Rest drumherum bekommt man natürlich mit und das trägt nicht gerade dazu bei, meine FC- bzw. Fußballpause zu verkürzen.
      Ich weiß noch nicht, wie ich damit langfristig umgehe. Die Kündigung meiner Mitgliedschaft ist geschrieben aber noch nicht abgeschickt, da bin ich hin und her gerissen. Aber auch da gibts eigentlich aktuell nicht viel, das mich davon abhält. Bei Bekanntgabe der Gisdol-Verpflichtung wäre es fast soweit gewesen, da hat mich wohl tatsächlich nur die tief verwurzelte Liebe zu diesem Scheiss-Verein noch (ein letztes Mal?) davon abgehalten. Die Wurzeln halten aber nicht alles und ewig... :no:
      STAIRWAY TO SEVEN
    • Ich bin seit Kindesbeinen auf (also mehr als 40 Jahren) FC-Fan und somit schon durch viele Gefühlstäler gewandert. Als treuer Fan immer die Vereinsbrille aufgehabt und Auf- und Abstiege miterlebt, aber was diese Sasion da abgeht macht mich einfach nur sprachlos. Ich habe selten eine so ideenlose, blutleere und einsatzunwillige Rumpeltruppe gesehen, die versucht Fußball zu spielen. Sämtliche so genannte "Leistungsträger" wollen oder können nicht Leistung zeigen oder Verantwortung übernehmen und die anderen Spieler der Mannschaft sind einfach hoffnungslos überfordert mit der 1. Bundesliga. Ich habe den FC immer verteidigt, wenn Leute geagt haben, dass die fußballerisch nicht in die 1. Liga gehören und wieder absteigen werden, aber selbst mir fehlt inzwischen der Glaube daran, dass der FC es diese Saison noch schaffen wird, dass Ruder rumzureißen. Mir blutet fast das Herz wenn ich das hier schreibe, aber die Realität überholt gerade mit Lichtgeschwindigkeit mein Fan-Dasein.
    • Da ich keine größeren Erfolge mit dem Fc als Fan miterlebt habe, schocken mich der schlechte Fußball und die Auf- und Abstiege nicht besonders. Das gehört für mich inzwischen schon zur DNA des Vereins. Aber das man es wirklich geschafft hat, die letzte Abstiegssaison in Sachen Inkompetenz noch zu toppen, lässt auch mich ratlos zurück.

      Das Schlimme ist, bei einem Abstieg kann wieder nicht der so dringend benötigte Umbruch (der schon nach dem letzten Abstieg in einer radikalen Form hätte passieren müssen) eingeleitet werden, da man keinen der vorhandenen Spieler los wird. Das ist so letztendlich ein ewiger Teufelskreis, der zwingend durchbrochen werden muss, auch wenn damit noch mehr Geld verbrannt wird.
    • AotearoA schrieb:

      Ich weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll...
      express.de/sport/fussball/1--f…ehigkeit-beim-fc-33596318
      Und wenn man dann noch das Interview von Hector in der KSTA liest, hat man das Gefühl, dass der Kapitän den ernst der Lage nicht erkennen will.
      Da kommen so Aussagen wie (O-Ton): "Wir sind doch nur 2 Spiele (punktemässig) zurück" | " Wir sind alle enttäuscht über die Situation, verstehen uns aber alle gut in der Kabine" | "Wir wissen, dass wir mit zwei Siegen relativ schnell wieder festen Boden unter den Füßen haben"

      Nur wischi-waschi-Gelaber. Meine Güte, als Kapitätn muss ich doch auch mal Verantwortung übernehmen, auf den Tisch hauen und Klartext reden. Sowohl in der Kabine als auch bei Interviews. Es gibt für den FC kein Schongang mehr, wenn sie nicht mit Pauken und Trompeten und mit 20 Mios Miese wieder in die 2. Liga verschwinden wollen.
    • Videotext ProSieben schrieb:

      Dank der Täterermittlung muss der 1.FC Köln eine geringere Geldstrafe wegen Fehlverhaltens eines Fans zahlen. Das DFB-Sportgericht verurteilte den FC nun zu 40.000 statt zu 5.000(sic!) Euro
      Der FC wird wirklich an allen Enden beschissen wo es nur geht. :mrgreen:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adi ()

    • Mikkes schrieb:

      garrison20 schrieb:

      In 2 Testspielen über jeweils 90 min gg unsere u21 ein 1:1 (der eher b-elf) und ein 1:0 sieg.

      Hätte ich den Profis so nicht zugetraut... :jeck:
      Dann sollte man vielleicht den Profikader abmelden und die U21 spielen lassen.....da ist wenigstens noch Biss dahinter.
      Zumindest ist es höchste Zeit 3-5 Profis aus den Kader zu werfen und durch U21 bzw U19 Spieler zu ersetzen. Ich bin mir absolut sicher, bei Spielern wie höger, schmitz, sobiech, kainz etc, dass dies keine negativen, sondern eher positive Auswirkungen hätte, wenn sie nicht mehr im Kader stehen würden und durch die besten und motivierten jugendspieler, wie churlinov, Thielmann, cestic etc ersetzt würden.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • AotearoA schrieb:

      Die Pillen sind mir völlig wurscht, interessiert mich so sehr wie VW.
      Bei uns eine sehr interessante Kindergarten Aufstellung mit Katterbach, Thielmann und Jakobs. :thup:
      Ich bin auch begeistert. Schon alleine, dass es endlich ein Thielmann zum FC geschafft hat, nachdem meine Karriere kurz vor dem Sprung zum FC in der Bezirks- und später Kreisklasse endete... :jeck:

      Aber mal ernsthaft. Das einzige, was ich von dem neuen Trainer erwartete, war dass er nach und nach den jungen Spielern eine Chance gibt.

      Wenn sie nicht gleich wieder weg vom Fenster sind, sollte es heute schief gehen sondern weiter auf die Jungs gesetzt wird, dann hat Gisdol bei mir schon sehr viel gewonnen.

      Mehr als 3 kannst du eigentlich gar nicht bringen, weil wir sonst mit einer halben U19 antreten und das kann in der Bundesliga nicht gut gehen aber 3-5 Jugendspieler im Kader und 2-3 in der Startelf ist genau das, was ich mir gewünscht habe. Machen wir uns nichts vor, das kann heute gg ein Team, wie die Pillen auch richtig in die Hose gehen aber ich freue mich trotzdem über den Mut und hoffe, dass der Weg, der eigentlich letzte Saison hätte gegangen werden müssen, nun beibehalten wird, egal, wie es heute ausgeht.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • Churlinov wechselt lt Geißblog im Winter, wie bereits zuvor Nartey nach Stuttgart.

      Ihm traue ich definitiv eine sehr gute Karriere zu aber wenn das alles so stimmt, was berichtet wurde, auch jetzt vom Geißblog, dann scheint er doch recht schwierig zu sein. Sportlich ganz bestimmt ein Verlust aber man wird abwarten müssen, ob er es auch charakterlich schafft. Man wird es relativ schnell feststellen. Ich finde es grds immer schlecht, wenn die größten Talente den Verein verlassen, ohne eine Chance bei den Profis erhalten zu haben aber zumindest kann ich den Abgang ein Stück weit nachvollziehen, wenn es denn tatsächlich so war, dass ihm einiges zu Kopf gestiegen ist und er es sich sowohl bei den FC Verantwortlichen als auch bei den Mitspielern verscherzt hat.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • AotearoA schrieb:

      Auch wenn es fußballerisch natürlich Magerkost ist, Einstellung und Einsatz stimmt endlich mal wieder. Mit dieser Mannschaft kann man auch endlich mal wieder richtig mitfiebern.
      So richtig... Ich habe seit Monaten nicht mehr so mitgefiebert, wie heute.

      Katterbach absolute Bombe. Haverz komplett aus dem Spiel genommen. Dazu easy plötzlich wieder mit einer sensationellen Leistung, genau wie bornauw.

      Cordoba hat gezeigt, dass er auch als einzige Spitze eine Bereicherung sein kann, allein durch seine Dynamik und seine Körperlichkeit. Dazu die jungen Jakobs und Thielmann... Das hat so viel Bock gemacht und gibt einen zumindest die Hoffnung zurück. Auch wenn ein Auswärtsspiel im Frankfurt jetzt nicht die Partie ist, die ich mir wünsche.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • Chicago schrieb:

      Warum ist der Sieger jetzt wirklich zurückgetreten?
      Die Gerüchte gab es jetzt schon seit einiger Zeit. Sieger soll mit einigen Entscheidungen des restlichen Vorstands / Geschäftsführung nicht einverstanden gewesen sein. Er war auch gegen eine Verpflichtung von Horst Heldt. Finde seinen Rücktritt sehr schade, aber auch konsequent von ihm. Denn letztendlich scheint da einiges nicht so abzulaufen, wie es im Vorfeld besprochen worden ist.