Baltimore Ravens 2021

  • Ich eröffne den Thread mal mit dem Preview zum Raiders Spiel


    GO RAVENS und bis später.



    Das beste kommt bekanntlich zum Schluss und es hätte kaum passender für die NFL Week 1 sein können. Die Baltimore Ravens, der Stolz Marylands treffen im Allegiant Stadium in Las Vegas auf die Las Vegas Raiders um die erste Runde der NFL Season 2021 zu komplettieren. Den Abschluss machen und im Monday Night Football Game zu spielen heisst für uns Ravens Fans in Europa aber auch, die erste Nacht um die Ohren schlagen und es wird zumindest in den ersten fünf Wochen nicht das einzige Night Game sein. Nächsten Sonntag geht es dann direkt weiter mit dem Sunday Night Game und in Woche 5 heisst es dann direkt wieder Monday Night Football. Dazwischen gibt es ein weiteres spätes Spiel in Woche 4 in Denver. Viel Kraft und Erfolg euch dafür zu motivieren.


    Kommen wir aber zum ersten Matchup, bevor ich direkt wieder anfange zu kritisieren, immerhin haben wir 239 Tage warten müssen um wieder unsere Ravens im Ernstfall zu sehen und der Sieg gegen die Bills liegt irgendwie noch ein bisschen schwer auf. Nun ist das Statsheet wieder leer, der Record wieder auf even und die Knochen hoffentlich bei den meisten Spielern an einem Stück, die Verletzungen unserer drei ersten Runningbacks, JK Dobbins, Gus Edwards und Justice Hill sowie die von Cornerback Marcus Peters, welche sich allesamt kurz vor Week 1 via Season Ending Injuries abmelden mussten will ich nicht weiter kommentieren und gehe deshalb ins Preview zum Raiders Spiel.



    Baltimore Ravens (0-0) @ Las Vegas Raiders (0-0)



    02:15 ist Kickoff im Allegiant Stadium, das Over-Under liegt bei 50.5 und die Ravens gelten als 4 Punkte Favorit in diesem Spiel. Lustigerweise sehen die Experten und die meisten Fans die Ravens trotz all den Umständen als klaren Favoriten und rechnen mit einem klaren Win. Ich bin da noch etwas skeptisch. Erstens hat man einige Verletzte in den eigenen Reihen und dazu zähle ich die vier oben genannten noch nicht einmal. First Round Draft Pick, Rashod Bateman, Derek Wolfe, Miles Boykin und Nick Boyle sind hier die nennenswertesten Ausfälle. Ihre Rückkehr ist dabei noch unbekannt, alle sind aber wohl noch etwas länger zum zuschauen verbannt. Zweitens ist es das erste Saisonspiel und die Spieler müssen sich nach der langen Offseason in einem "richtigen" Spiel erst wieder finden und drittens spielt man nunmal auswärts und auch wenn die Raiders einen Umzug nach Las Vegas gemacht haben und man dort oft von "Zuschauertourismus" spricht, gelten für mich die Raiders nach wie vor als Team das immer von Harcorefans unterstützt wird.


    Lamar Jackson, es hat dieses mal etwas länger gedauert bis ich den Superstar der Ravens erwähne, hat einen 1-0 Record (30-7 als Starter in der Regular Season) gegen die Raiders, dabei aber nicht unbedingt brilliert. Zwar gewannen die Ravens 2018 relativ klar mit 34:17 aber Jackson warf dabei nur einen TD bei zwei Picks und war mit 178 Yards eher ineffektiv gegen die Secondary der Raiders. Mit 71 Yards durch Runs konnte er das Defizit allerdings wieder gut machen. Das Problem bei diesem Spiel war damals aber durchaus seine Receivers. John Brown, Michael Crabtree und Chris Moore hatten als die Top 3 Receiver in diesem Spiel insgesamt nur 47 Yards. Die Ravens haben nun allerdings aufgerüstet in dieser Unit. Bateman ist da nur eine Addition, daneben hat man sich im Draft auch noch mit Tylan Wallace und in der Free Agency mit Veteran Sammy Watkins verstärkt. Nun hat man mit den drei genannten Neuzugängen und Marquise Brown, Miles Boykin sowie den letztjährigen Draftpicks Devin Duvernay und James Proche eine durchaus gute Einheit zusammen. Der wichtigste Anspielpartner dürfte für Jackson aber zu Beginn der Saison sowiso wieder Mark Andrews sein. Andrews geht nun in seine vierte Saison mit den Ravens und sein Anteil im Passspiel dürfte zwar ein wenig zurück gehen aber dennoch markant bleiben.


    Keys to Win


    Bevor ich völlig in ein Season Preview abdrifte und mich da verrenne schauen wir lieber auf die Keys to win im heutigen Spiel. Für die Ravens gilt es natürlich in erster Linie auch die Verletzungen zu kompensieren und da die besonders schwer bei den Runningbacks liegen muss Baltimore es schaffen den Run mit Latavius Murray, Ty`Son Williams und Trenton Cannon zu etablieren. Natürlich wird auch Lamar seine Rolle einnehmen und dieser Unit durch seine Anwesenheit das Leben ein wenig erleichtern. Williams dürfte dabei die Rolle des RB1 übernehmen, da er seit letztem Jahr im Roster der Ravens ist und sowohl Murray als auch Cannon erst im Verlauf der letzten Woche zu uns gestossen sind. Da die Ravens aber seit der Ray Rice Ära keinem Runningback mehr als 60% Snapanteile gegeben haben, rechne ich damit das sowohl Murray als auch Cannon ihre Chancen bekommen werden. Las Vegas hatte letztes Jahr nur die 24. beste Rundefense der NFL und war da angreifbar.

    Den zweiten Schlüssel zum Sieg sehe ich in der Protection für Lamar Jackson - "Protection for Jackson" und auch da haben die Ravens aufgerüstet. Vom AFC North Rivalen ist der neue Right Tackle und langjähriger Left Tackle, Alejandro Villanueva gekommen. Er wird Orlando Brown auf der gegenüberliegenden Seite von Ronnie Stanley ersetzen. Stanley selbst soll fit sein und kommt aus einer Season Ending Injury wieder zurück in die Starting Line. In der Interior Line hat man mit Kevin Zeitler einen absoluten Coup gelandet. Zeitler finde ich mehr als nur Klasse und er könnte seit dem Abgang von Yanda in der IOL wieder für genügend Stabilität sorgen. Zeitler wird auf Right Guard starten und neben sich Bradley Bozeman als Center haben. Bozeman hat sich in den letzten Jahren zu einem durchaus soliden Snapper entwickelt, kein hohes Ceilling aber einen soliden Floor der dafür reichen sollte kein Minusfaktor zu sein. Auf Left Guard sieht es aus als würde Tyre Phillips vom Mississippi State College starten. Phillips geht in seine zweite Season mit den Ravens. Die Offensive-Line wird natürlich enorm im Fokus sein, da die Raiders ihren Passrush direkt mal mit Ex-Ravens Yannick Ngakoue verstärkt haben. Allerdings sind die Raiders nicht bekannt für einen dominanten Passrush und haben ebenfalls bei den Bears angefragt ob sie ihren ehemaligen 5. Runden Pick, Khalil Mack wiederhaben könnten. Natürlich wurde dieser Wunsch von Chicago ausgeschlagen. Mit 21 Sacks haben die Raiders die Sackstatistik nur auf Platz 29 abgeschlossen. Allerdings sieht diese Zahl deutlich schlechter aus als sie eigentlich ist, denn mit einer Pressurerate von 23.5% der Snaps hat man sich im Mittelfeld der Liga etablieren können und darf mit Ngakoue durchaus auf eine Steigerung hoffen. Dazu hat man ein gutes Second Level in der Front mit KJ Wright und Denzel Perryman die es unseren Runnern schwer machen werden.

    Und der dritte Key würde ich beim Passing Game der Ravens sehen. Man hat Lamar genug mit Kritik beworfen und viele haben ihn davor verteidigt. Für mich ist dieses "Bashing" von Lamars Passerqualitäten auch unberechtigt aber man muss ehrlicherweise auch sagen, dass man mit den neuen Waffen eine Steigerung erwarten darf und auch muss. Ich glaube das mit der Rückkehr von Bateman ein Trio aus Hollywood, Bateman und Watkins durchaus zu einem der besseren Wide Receiver Trios der AFC zählen sollte und Lamar nun endlich Firepower in eigenen Reihen hat. Kann man mit dem dezimierten Receiving Corp direkt in Woche 1 einen Unterschied herausholen?


    Key Matchups


    Darren Waller (TE) vs. Patrick Queen (ILB)

    Ein altbekanntes Gesicht in Darren Waller hat sich bei den Raiders zum besten Spieler der Mannschaft gemausert und wird auch in diesem Spiel den Hauptfokus von Martindale erhalten. Eigentlich gefällt mir die Aufteilung Patrick Queen gegen Waller zu setzen nicht wirklich und ich denke auch, dass Queen da Support von Young bekommt, nur Waller wird einen Tavon Young durch seine Physis direkt aus dem Spiel nehmen und braucht einen physischen Gegenspieler der ihn in Schacht halten kann. Ich kann mir durchaus vorstellen das wir viele Sets sehen wo ein Linebacker mit einem Nickelback Waller verteidigen werden. Die Rolle wäre eigentlich für Humphrey gemacht, durch den Ausfall von Peters rechne ich aber mit Humphrey als Outside Defensive Back. Obwohl das natürlich das ideale Matchup wäre.


    Marquise Brown (WR) vs. Trayvon Mullen (CB)

    Für Brown wird das keine einfache Saison, er wird bald einen neuen Vertrag verlangen und durch seine Attitude soll dieser am besten nicht all zu klein ausfallen. Dafür muss er sich aber nochmals deutlich steigern, was bei der neuen Konkurrenz nicht all zu einfach wird. Gegen Trayvon Mullen hat er zudem ein schwieriges Matchup auf der rechten Seite. Allerdings war Mullen 2020 auch immer mal angreifbar und hat bei 85 Targets ganze 54 Receptions zugelassen. Ein Duell mit dem Speedstar von Baltimore das durchaus in unsere Richtung kippen könnte.


    Lamar Jackson (QB) vs. Trevon Moehrig (FS)

    Ein Duell zwischen einem gestandenen NFL Quarterback und einem Rookie Safety? Genau das ideale Matchup um ein Spiel zu entscheiden. Moehrig ist mit viel Talent ausgestattet wird allerdings seinen ersten Start in der NFL haben und daher sowohl das Tempo als auch das Schemeing kennenlernen. Und die Schemes der Ravens könnten ihn da schon vor grössere Probleme stellen. Eine grosse Chance also für Lamar ihn auf eine falsche Fährte zu locken und Moehrig aus der Route seiner Receiver zu bringen. Gelingt Jackson das nicht und Moehrig ist vom ersten Snap in NFL Form hat man dennoch die Chance um ihn herum zu schemen und die Aussen mit Brown und Watkins zu attackieren und Moehring gar nicht erst ins Spiel einzubinden.


    RAVENS FOOTBALL IS BACK! Um 02:15 ist Kickoff und daher lege ich mich nun schnell hin um genug Schlaf zu bekommen. Go Ravens! Die Konkurrenz schläft nicht und hat auch nicht geschlafen, im schlimmsten Fall würde man die AFC North vom letzten Platz begrüssen, nein Danke.

    Baltimore Ravens

  • Puh... man kann das natürlich nicht nur an einem Mann festmachen, aber die Villanueva-Verpflichtung scheint eher ein Gewinn für die Steelers als die Ravens zu sein. Mann, war der schlecht. So mieses Pass-Blocking eines Tackles habe ich zuletzt bei Chaz Green gegen die Falcons bei den Cowboys gesehen (OK, der war damals NOCH schlechter)

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • Villanueva und Tavon Young waren mit Abstand die schwächsten Spieler der jeweiligen Units.


    Man bezahlt Young für drei Jahre 25.8 Mios dafür das er direkt mal ein Jahr raus ist und dann im ersten Spiel danach gegen jeden Spieler ein Missmatch ist. Ich war immer gegen diese Verlängerung und habe auch damit gerechnet das er gegen Waller keinen Stich haben wird. Aber danach auch gegen die anderen Receiver so dominiert zu werden war wirklich peinlich. Renfrow ist natürlich okay aber für das Salary von Young muss er da zumindest einige Duelle gewinnen, gefühlt war er heute der grösste Minusfaktor der Defense und die war weit weg von gut.


    Wie immer fehlt da ein Jimmy Smith und wie immer ist der gute Mann underrated wie kaum ein anderer CB. Für mich nach wie vor der beste CB der Ravens, auch besser als Humphrey obwohl der wieder sehr stark war heute.

    Baltimore Ravens

  • Gegnerverwirrung deluxe :thumbsup:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Gegnerverwirrung deluxe :thumbsup:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Sehr witzig wenn man 2/3 der RBs gerade mal 3 Tage im Team hatte :thup:

    Baltimore Ravens

  • Sehr witzig wenn man 2/3 der RBs gerade mal 3 Tage im Team hatte :thup:

    was haben denn die RBs damit zu tun, dass die Oline den Call falsch verstanden hat und die einen nach rechts und die anderen nach links rennen? Der RB macht doch das beste daraus

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • was haben denn die RBs damit zu tun, dass die Oline den Call falsch verstanden hat und die einen nach rechts und die anderen nach links rennen? Der RB macht doch das beste daraus

    Sry hab gedacht du hast ein anderes Video gepostet was auf Twitter rumging. My bad.

    Baltimore Ravens

  • Stanley fehlt gegen Kansas, dafür wird Villanueva wieder auf LT spielen.

    Au weia...

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Noch eine Verletzung. Weiß nicht ob ihr, die Cowboys oder die 49ers gerade die gearschten sind. Wahrscheinlich alle 3...

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • Die Saison ist Seuche pur!

    Das kann doch nichts werden wenn du so viele Verletze hast.


    Die Defense sah so elend aus, gegen Mahomes etc. gibt das nen 50oz Burger .


    Wenn man 0 3 ist abschenken und möglichst hoch picken.

  • Dramatischer kann man kaum verlieren. In Overtime müssen sich die Ravens im Seasonopener geschlagen geben. Es war keine gute Leistung der einzelnen Mannschaftsteile und das Glück lag ebenfalls nicht auf Seiten Baltimores und nun wartet kein geringerer Gegner als "Angstgegner" Kansas City in Woche 2. Der Seasonopener für das M&T Bank Stadium, immerhin.

    Baltimore Ravens (0-1) vs. Kansas City Chiefs (1-0)

    Die Chiefs haben es erwartungsgemäss besser gemacht und ihr erstes Spiel gewonnen, glücklicherweise gegen unseren Divisionsrivalen Cleveland, mussten aber ebenfalls bis zum Ende zittern. Die Chiefs sind unglaublich abgeklärt und man muss schon sehr viele Fehler erzwingen um die Chiefs zu besiegen. Mahomes und Co. reichen oft zwei Quarter um ein Spiel komplett an sich zu reissen oder zu drehen.


    Bei Baltimore lief vieles falsch aber beginnen wir beim Positiven zuerst. Hollywood Brown und Sammy Watkins waren direkt da und lieferten direkt gute Zahlen ab. Brown hatte sechs Targets und holte dabei sechs Receptions für 69 Yards und einen Touchdown raus. Watkins war nicht immer sicher, konnte aber bei vier Receptions (8 Targets) 96 Yards erzielen, inklusive 49 Yards Catch. Der Runstop war ebenfalls ganz ordentlich und die Runningbacks der Raiders hatten am Ende nur 45 Yards. Edwards-Helaire ist bei den Chiefs eher ein Gadget Player, da der grösste Teil der Offense über den Pass kommt aber durch die starke Defensive-Line um Brandon Williams und die beiden Inside-Linebacker Patrick Queen und Malik Harrison hat man da eher weniger zu befürchten. Dazu ist Queen genug gut um Helaire auch im Passspiel zu eliminieren.

    Weitere positive Dinge waren Odafe Oweh, dass wars dann aber auch. Oweh hatte die meisten Pressures im Passrush der Ravens. Bei 46 Snaps hat der Rookie in seinem NFL Debut ganze fünf Pressures und damit mehr als alle anderen Passrusher der Ravens zusammen geholt, inklusive Sack.

    Die Passrush Fraktion muss sich klar verbessern war aber bereits die letzten Jahre ein Problem und wird gegen Mahomes und die starke Line auch eher eine sekundäre Rolle spielen obwohl man damit natürlich auch den Pass verteidigen kann wenn man dem QB wenig Zeit lässt. Der Schlüssel liegt aber definitiv in der Coverage und da muss man einen Sahnetag erwischen. Tavon Young war ein riesen Minusfaktor und verdient viel zu viel Geld um solche Leistungen abzurufen. Gegen Waller hatte er im Eins gegen Eins überhaupt nichts zu melden und wurde dann auch noch von Renfrow auseinander genommen. Anthony Averett war da schon deutlich besser aber auch er hatte teilweise seine Mühe mit den Raiders Receiver und auch Marlon Humphrey hatte schon deutlich bessere Tage. Wenn man ohne Marcus Peters spielen muss und dazu auch noch Jimmy Smith ausfällt, merkt man das sofort und da kann Martindale noch so gut "schemen", am Ende wird es kaum ausreichen.


    Darren Waller ist zwar einer der besten Tight-Ends der Liga, sollte aber niemals auf über 100 Yards kommen. Erst Recht nicht wenn man genau weiss das er der "go to guy" des Teams ist. Kelce ist dagegen eine noch bessere Alternative wenn man die Top Tight-Ends der NFL anschaut, mit über fünf 1000 Yards Seasons insgesamt. Kelce muss von einen Outsidecornerback verteidigt werden, denn die Ravens haben weder einen genug athletischen Linebacker noch einen gut genug physischen Nickelback in den eigenen Reihen.


    Die Offense hatte ebenfalls einen miesen Tag mit Ausnahme von den Lichtblicken bei Jackson. Mark Andrews war wohl noch nie so schlecht im Ravens Jersey und hatte zwei fürchterliche Drops, Patrick Ricard ebenfalls. Dazu war der Gameplan von Greg Roman erneut uninspiriert und er spielte die eigenen Stärken der Ravens gegen sie selber aus. Das Rungame war durchaus positiv im ersten Quarter, wurde dann aber kaum noch genutzt. Ty`Son Williams (7.2 YPC) und auch Latavius Murray für die kurzen Downs, waren beide effektiv.


    Lamar Jackson vs. Patrick Mahomes, ein Duell das bisher klar vom Chiefs Quarterback dominiert wurde. Jackson hatte in den bisherigen drei Spielen nur knapp über 50% Completions, drei Touchdowns, 170 Yards pro Spiel und einen 0-3 Record. Mahomes dagegen 70.5% Completions, neun Touchdowns und 1136 Yards. Klare deutliche Zahlen also.


    Heimvorteil? Naja, es ist das erste Spiel im M&T Bank Stadium seit 20 Monaten bei welchem das Stadion wieder richtig gefüllt werden darf und daher rechne ich auch mit einem Full House in Baltimore. Die Zuschauer werden zudem richtig laut sein.



    Key Matchups


    Ravens Tackles vs. Chiefs Edgerusher

    Ronnie Stanley sah gegen die Raiders rostig aus und kam aus einer Verletzung, dennoch waren die neun Pressures über seine Seite für ihn ein inakzeptabler Negativrekord für ihn selbst. Alejandro Villanueva war tatsächlich noch schlechter und liess 10 Pressures zu. 19 Pressures für die Raiders, die letztes Jahr zum unteren Mittelmass der NFL gehörten? Nun kommen mit Chris Jones, Frank Clark und mit Abstrichen Nick Bolton deutlich bessere Passrusher auf die O-Line der Ravens zu. Vorallem Chris Jones war in Week 1 bereits wieder in Topform und holte sich gleich zwei Sacks ab. Durch den Ausfall von Ronnie Stanley wird nun Villanueva auf Left Tackle spielen und Andre Smith dürfte wohl den Spot auf Right Tackle erhalten. Es kann eigentlich nicht schlechter werden als gegen die Raiders und ich rechne auch damit das sich die O-Line fängt und Villanueva wohl besser aussieht als auf RT. Stanleys Ausfall halte ich nicht für all zu schwerwiegend, da er noch nicht zu 100% Fit war gegen Las Vegas,


    Patrick Mahomes vs. DeShon Elliott

    Ich bin mir nicht mal sicher ob man hier ein Eins gegen Eins Matchup machen kann, dafür ist Patrick Mahomes einfach zu stark und praktisch kein Safety der NFL kann da einen Key zum Win werden. Mahomes war mit 27/36 Completions, 337 Yards bei 3 TDs und keinem Pick direkt wieder in Topform und zerlegte die Browns Defense zudem mit 18 Rushyards die zwar nicht all zu dominant aussehen, meist aber Runs zum neuen First Down waren. Elliott muss seinen besten Tag erwischen um die Decisions von Mahomes zu erkennen und deshalb würde ich fast lieber Clark auf der FS Position sehen und Elliott bei Blitz Packages. Funfact (nicht für uns): Mahomes hat einen 8-0 Record gegen AFC North Teams.


    Jimmy Smith vs. Tyreek Hill

    Ja Jimmy Smith war in Week 1 verletzt aber durch den Ausfall von Peters wäre das mein Wunschmatchup gegen Hill. Hill hatte 197 Yards in Week 1 und wird auch gegen uns mächtig Staub aufwirbeln, erst Recht nach dem Debakel vom Raiders Spiel. Deshalb wünsche ich mir hier unseren erfahrensten Mann ins Line-Up gegen Hill. Smith ist eine Bank und wird mir viel zu selten gewürdigt dafür, dass er über Jahre hinweg die Top Receiver der Liga covern musste und dies unglaublich souverän gemacht hat. Antonio Brown, AJ Green, Ty Hilton und u.a. Julio Jones waren direkte Gegenspieler von Smith. Er kommt zwar aus einer Verletzung und ist nicht mehr der jüngste aber ist die klar beste Option, da ich damit rechne das Humphrey gegen Kelce abgestellt wird und dies auch bitter nötig sein wird.

    Leider wird auch Woche 2 keine zeitlich-angenehme Kickoffzeit für uns bereit halten. Das Spiel ist das Sunday-Night-Football Game aus Week 2 und beginnt daher am Montag Morgen um 02:20. Das Over-Under liegt bei 55 Punkten und die Ravens sind 3.5 Punkte Aussenseiter.


    GO RAVENS!!

    Baltimore Ravens

  • Danke für Dein interessantes Preview!

    Wenn ich das so lese klingt es fast so als hättet ihr keine Chance. Das glaube ich nun aber auch wieder nicht.


    Auf ein interessantes Spiel! :bier:

  • Naja zu viele Verletzte und die bisherigen Spiele gegen Mahomes lassen keinen anderen Ausgang vermuten.aber die Daumen werden dennoch gedrückt :mrgreen:

    Baltimore Ravens

  • Good, Bad & Ugly - Chiefs Edition


    Good

    - Odafe Oweh (wie nennen wir den Punch der zum Fumble führte?)

    - Hollywood (es läuft seit Watkins da ist

    - Lamar (trotz 2 Picks nie aufgehört zu glauben)

    - Oline & vor allem Villanueva (Bounceback)


    Bad

    - Wink Blitzcalls (hört auf zu blitzen, 2 TDs die durch sinnlose Blitzes kamen)

    - Watkins (hässlicher Drop)

    - Strafen, insb. der Oline


    Ugly

    - Refs (auf beiden Seiten aber uns hat das 2 Punkte gekostet)

    Baltimore Ravens

  • 66 Yard - neuer Rekord:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • Man kann es drehen und wenden wie man will


    Justin Tucker ist der GOAT - Canton - Golden Suit - Number Retirement - Statue vor dem M&T

    Baltimore Ravens

  • Glückwunsch. Wenn man ein 4 & 19 so mies und ohne jeden Druck spielt obwohl man um Tucker weiß..... Trotzdem Glückwunsch zum Rekord(Sieg)

  • Zum Spiel


    Ultragood

    - Tucker (und das mit einem missed FG)


    Good

    - Lamar (bis auf den Pick äusserst akkurat, auch tief)

    Andrews (bestes Spiel der Saison)


    Bad

    - Adjustments von Wink (heisses Messer, Butter dies das)

    - Nerven


    Ugly

    - Marquise Brown (3 heftigste Drops, deshalb auch nicht mehr eingebunden in HZ2)

    Baltimore Ravens

  • Glückwunsch. Wenn man ein 4 & 19 so mies und ohne jeden Druck spielt obwohl man um Tucker weiß..... Trotzdem Glückwunsch zum Rekord(Sieg)

    Ich glaube Detroit ist das beste 0-3 Team seit Jahren. Das kommt gut, ich bin mir sicher.

    Baltimore Ravens

  • Ich habs ja nach unserem FG schon gerochen, dass es so ausgehen könnte wie 2013. Dass das Ei dann am Querbalken landet und doch noch reinspringt passiert wohl nur uns Lions.


    Gratulation zum Sieg, aber es tut schon ziemlich weh. Gute N8.

  • Die Ravens aktiveren Le'Veon Bell vom Practice Squad. Scheinbar kann/soll er sogar schon gegen die Broncos spielen.

    Hoffentlich zündet der nochmal richtig...