Buffalo Bills Offseason 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Soweit ich weiß spielt Darby bei den Eagles in einem ähnlichen System.
      Das die Entscheidungen was mit den bisherigen Leistungen im Camp zu tun haben kann ich mir nicht vorstellen. Watkins hatte gestern bei den ersten drei Plays drei Catches...
      Wie du sagst es ist ihr gutes Recht sich neu zu orientieren aber ich gehöre nicht zu den Leuten die sich jetzt schon auf ein Donnerstag bzw Wochenende im April freuen.
      Darby und Watkins (wenn gesund) waren bezüglich Talent mit das beste was das Bills Roster hergibt. Die sind weg. Natürlich kommen im Gegenzug keine Bankspieler, aber und ich wiederhole mich, für mich als Bills Fan ist es kein guter Tag.
    • Ich bin auch sehr zwiegespalten mit den Trades. Watkins kann ich verstehen. Nachdem die Bills die Option für das fünfte Jahr nicht gezogen haben, konnte man einen Trade fast vermuten. WR mit viel Talent, aber doch sehr verletzungsanfällig. Und Matthews ist ja jetzt auch nicht ein No. 3 WR. Hier sehe ich kaum eine Verschlechterung.

      Darby hat mich nun total überrascht. Gute CB's sind rar gesät. Ob der Ausschlag für den Trade nur war, dass er ein besserer Cover-CB als Zone-CB, kann ich nicht beurteilen. Finde den Gegenwert nicht angemessen.

      Was bleibt? Als Fan muss man wohl mit sehr niedrigen Erwartungen in die Saison gehen. Auf der anderen Seite 6 Picks in den ersten 3 Runden im Draft 2018 und endlich mal Aufmerksamkeit für die Bills bei nfl.com.
      Offense Sells Tickets, Kicking Wins Games, Defense Wins Championships
    • Den Trade von Watkins kann ich nachvollziehen. Sein Vertrag läuft aus und wenn er die Bills in der Offseason 2018 verlassen hätte, hätte man erst 2019 einen Compensatory Pick bekommen können. Durch den Trade bekommt schon 2018 einen Draft Pick, der auch noch eine Runde höher ist als der bestmögliche Comp Pick. Dafür verzichtet man natürlich diese Saison auf die Dienste von Watkins.

      Ein bisschen verwundert bin ich über den Trade für Matthews. Der hat bei den Eagles überwiegend im Slot gespielt. Mit Boldin hat man erst einen Spieler verpflichtet, der hauptsächlich aus dem Slot heraus spielt. Traut man Matthews zu, dass er outside spielt?
    • Ich war gestern schon sehr erstaunt über den Trade. Mit Blick auf das Jahr 2018 und einen möglichen Abgang von Watkins macht der Trade durchaus sinn. Dennoch wundert es mich, dass ihr ihn zum jetzigen Zeitpunkt abgegeben habt. Am Draft-WE (2017) wäre ich da vlt nicht so erstaunt drüber gewesen.

      Daher stelle ich mir so bisschen die Frage, ob die Bills nicht etwas mehr über seinen Verletzung wissen oder es noch andere Gründe gab, von denen nichts bekannt ist. :paelzer:
      Excuses are for losers!
    • Man darf nicht vergessen, dass die Bills ihren alten GM Doug Whaley am Sonntag nach der Draft gefeuert haben und jetzt Brandon Beane (zuvor Ass. GM bei den Panthers) die Rolle inne hat. Da werden sicherlich noch weitere Aktionen folgen, die nicht zum alten Kurs passen.
    • Das hat Tradition bei den Bills. Immer die Systeme so umstellen, dass man die wenig guten Spieler im Team nicht mehr brauchen kann. :D

      Letztendlich aber gar nicht so dumm. Rebuilding und Picks sammeln bis Tom Brady endlich mal nachlässt oder in Rente geht, und dann investieren. Ewig kann das ja nicht mehr dauern. Fünf, zehn Jahre maximal.
    • Defsoul schrieb:

      Man darf nicht vergessen, dass die Bills ihren alten GM Doug Whaley am Sonntag nach der Draft gefeuert haben und jetzt Brandon Beane (zuvor Ass. GM bei den Panthers) die Rolle inne hat. Da werden sicherlich noch weitere Aktionen folgen, die nicht zum alten Kurs passen.
      Stimmt, an den GM-Wechsel hatte ich nicht mehr gedacht. :thup:
      Excuses are for losers!
    • Mit dem ersten Preseason Game hat er T.J. Yates im Depth Chart überholt und ist aktuell Backup von Taylor, man ist wohl allgemein sehr zufrieden mit seiner Entwicklung. Wo das mal hinführen wird/könnte ist aber aktuell nicht abzusehen, das es da vorerst auch keine große Erwartungshaltung gibt kommt ihm denke ich auch eher entgegen.
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Thurman34 schrieb:

      Mc Coy sitzt wahrscheinlich im Locker und beißt in seine Kopfhörer.
      Er liegt hoffentlich im Bett und schläft ;)
      Die Saison hängt nun wahrlich nicht an Boldin, er hätte den Cut sowieso nicht überstanden :tongue2: stell dir einfach vor, Sammy würde wegen Verletzung nicht spielen und nicht des Trades wegen oder das Taylor die Pässe sowieso nicht an den Mann bringen würde selbst wenn Sammy noch da wäre, irgend etwas schönes halt was die Schmerzen lindert :drinkers: :weedman: läuft vielleicht gerade aus der Sicht des einen oder anderen etwas suboptimal bei den Bills aber wird schon... die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt :)
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Ragland..... :gegen

      4.rounder von den Chefs. Klar, cleaning the house - trotzdem kein guter Trade für die Bills.
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Wenn sie könnten würden sie mich wahrscheinlich auch noch weg traden aber das schaffen sie nicht :hinterha:

      Es war leider abzusehen, nicht toll aber es passte halt unter den neuen Voraussetzungen nicht, dann noch die Verletzung und dann kommt halt nur ein 4. Rounder 2019 bei raus :(

      Ich bin wirklich gespannt ob die Neuen was auf die Beine gestellt kriegen, nur "sauber machen" reicht nicht :tongue2:
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Ich finde es halt wegen Ragland schade, so einen Typ hat man irgendwie gerne im Team.
      Im Mock hier hätte ich ihn fast geholt, dann ist er aber vom Board gegangen.

      Einfach schade halt, weil die Kombi Ragland /Bills einfach gepasst hat... in meiner kleinen, eigenen NFL-Welt..... :love:
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Langsam fällt mir nichts mehr ein. Call it what you want rebuild, tank...
      Ein 2nd rounder von einem Top College sollte imo in der Lage sein auch ein System zu spielen was nicht auf ihn zugeschnitten ist. Das jetzt irgendwie" jeder "Spieler der mit dem Namen Ryan in Verbindung steht als nicht mehr brauchbar angesehen wird halte ich für sehr seltsam. Ragland war ein hoher 2nd rounder...
      Ein 4th in 2019 dafür WTF :hinterha:
    • Die Offseason ist so gut wie vorbei, es wird also Zeit sich aufzuregen. :)

      Die Idee hinter dem Ganzen ist mir schon halbwegs klar, aber ich bin absolut kein Fan davon. Ist die NFL nicht die win-now-league? Wann soll das Gewinnen denn genau beginnen?

      Klar, man wird nächstes Jahr viele (sehr) hohe Picks haben. Und mit denen wird man dann NATÜRLICH nur Pro Bowler und Super Stars holen. Busts wird es nicht mehr geben, da die neuen Chefs selbstverständlich viel mehr Ahnung haben als ihre Vorgänger... Tanken ist in meinen Augen fürn Popo, entweder man hat das Händchen und das Glück bei den Drafts, oder eben nicht. Hohe Picks garantieren rein gar nichts, erhöhen zwar die Chance gute Spieler zu bekommen, aber der Unterschied ist imo recht klein.

      Und wie sieht der Plan GENAU aus? Dieses Jahr Top 5 Pick, dann müssen die neuen Rookies erstmal Erfahrungen sammeln, vielleicht in drei Jahren ist man dann in der Lage mit 9-7 knapp an den Playoffs zu scheitern. Yeah, das hätte man auch dieses Jahr haben können. Und dann werden wieder alle gefeuert und der nächste Coach weiß alles besser und beginnt wieder bei null... :(

      Eine Sache noch: warum holt man nicht einen Coach der mit dem Roster was anfangen kann? Gefühlt sind noch der QB und der Punter gleich geblieben. :D Alleine dieses hin und her springen zwischen 3-4 und 4-3 ist doch zum Kotzen.
    • Sehe das ganze ja ähnlich wobei ich sagen muss, dass die Bills auch vor den Trades nicht wirklich im win now mode waren, da sie realistisch betrachtet nicht genug talent auf dem Roster hatten. Es hätte vermutlich wieder für irgendwas zwischen 9-7 und 7-9 gereicht mehr aber vermutlich nicht. Das man nun aber die talentierten Jungen Spieler die vom Gehalt her noch tragbar waren wegtradet verstehe ich nicht ganz. Da stört mich vor allem der Darby Trade. Watkins wäre vermutlich eh weg gewesen von daher ist es in Ordnung ihn zumindest nicht für nichts ziehen zu lassen. Wobei ich auch hier sagen muss warum nicht nach der Saison ( falls er sein potential ausschöpft) taggen und dann weitersehen. Ragland Trade siehe oben.
      Mir bleibt nichts anderes übrig als der "trust the process" Philosophie zu folgen und zu hoffen, dass es dieses mal funktioniert.
      Damit auf in die Saison 2017. Vielleicht reißt das Team sich ja zusammen und ist von all den abgesängen und den Pre Season Power Rankings dermaßen angespornt und kann überraschen. Mit den Jets ist ja noch so ein "Tank Team" in Woche 1 zu Gast. Da sollte man zumindest in der Lage sein 1-0 zu starten.
    • Wobei die beiden Jets-Spiele auch die einzigen sein dürften, in denen die Bills als Favorit gelten. Vielleicht geht noch was gegen Colts und Dolphins. Realistisch sehe ich da so eine 3-13 Saison. 5-11 oder besser wäre mit dem Roster eine Sensation. :)

      Schon alleine wenn ich lese, dass die Bills nur 22 Spieler vom letzten Jahr behalten haben... WTF? Das ist doch für die Fans vollkommen enttäuschend, wenn sie nicht mal die Spieler auf dem Feld erkennen bzw. überhaupt kennen. Ich will gar nicht wissen, was sich so ein Tyrod Taylor denkt. Neues System und ALLE WR weg. Haha, welcher QB würde da nicht top Leistungen bringen.

      Wären die Bills in den letzten 20 Jahren halbwegs erfolgreich gewesen, könnte man so eine Saison auch problemlos verkraften. Siehe Colts als sie Luck geholt haben. Aber ein Team, das sich seit fast 20 Jahren im Aufbau befindet und bei dem die Fans langsam die Geduld verlieren? Da ist es schon fast eine Frechheit so offensichtlich nen Top 3-Pick einzuplanen.
    • Naja, zuletzt haben sie es ja eigentlich versucht. Mit Watkins, Woods und Goodwin hatte man einen 1st, 2nd und 3rd Rounder investiert, das ist schon OK. Und dann sind plötzlich alle weg...

      Ich bin zwar kein Taylor Fan, weil er offensichtlich nie RICHTIG gut sein wird, aber sonst war er auf jeden Fall in den letzten beiden Jahren der beste QB seit langem. Und jetzt gibt man ihn auf. Nur weil neue Leute das Sagen haben und ihren eigenen QB haben wollen.

      Und Rex hat schon nicht unrecht. Als er gekommen ist, hieß es Playoffs oder Tschüs. Eine Saison später bekommen die Neuen nen Freifahrtschein für eine (oder auch 2-3) schlechte Saison. Das Team muss doch gut gewesen sein, sonst hätte niemand von Rex die Playoffs erwartet. Und jetzt ist plötzlich alles schlecht? Naja, alles etwas strange. Hab mich selten weniger auf die neue Saison gefreut als dieses Jahr. :(