San Francisco 49ers 2021

  • Die 49ers fahren bei den Lions den erwartet lockeren Auftaktsieg ein. Oder so ähnlich. Eigentlich war das Spiel bei Halbzeit schon entschieden, aber am Ende wurde es dann doch noch einmal unnötig knapp.


    Viel bitterer ist freilich, dass schon wieder jede Menge 49ers angeschlagen/verletzt vom Platz mussten. Bei mindestens dreien muss man zittern:

    • RB Raheem Mostert musste nach tollem Beginn schon früh mit einer Knieverletzung raus. Hoffentlich ist das nichts Schlimmes. Nach Einschätzung der medizinischen Abteilung sieht es zumindest nicht nach einem Kreuzbandriss aus.
    • LB Dre Greenlaw hatte Probleme an der Leiste, aber das ist wohl zumindest nichts Gravierendes.
    • Dagegen sieht es bei CB Jason Verrett richtig bitter aus: Alles deutet auf einen Kreuzbandriss hin. Damit würde man den wohl besten Spieler auf der am dünnsten besetzten Position verlieren. Shanahan überlegt schon, ob man Richard Sherman verpflichten könnte.
  • Erinnert mich extrem an week 2 der letzten Saison als ich mich ähnlich über den Sieg gg die jets "freuen" konnte.


    Es kotzt mich wirklich an und nimmt mir so dermaßen die Freude am Football, dass die Play Offs oder Titel nur noch über Verletzungen und das verhindern dieser geht.



    Es hat aber auch defintiv nichts mit Pech zu tun. Unsere absoluten Leistungsträger, wie Jimmy G, Ward, Tartt, Verrett, Deebo, Kittle, Ford, Mostert etc verpassen Jahr für Jahr Spiele. Ich kenne kein Team, was dermaßen verletzungsanfällige Spieler hat, wie die 49ers. Das muss mit dem Training gar nichts zu tun haben aber es gibt viele Spieler, die einfach nicht gesund bleiben können, weil ihr Körper nicht dafür gemacht ist oder sie entsprechend hart auf dem Spielfeld agieren und die 49ers sind da insb mit ihren Leistungsträgern absolute Spitze.

    Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!

  • Glückwunsch zum verdienten Sieg. Bin froh das wir nie aufgesteckt haben und denke wir werden noch einige überraschen. Euren Verletzten gute Besserung an dieser Stelle. :bier:

  • Glückwunsch zum verdienten Sieg. Bin froh das wir nie aufgesteckt haben und denke wir werden noch einige überraschen. Euren Verletzten gute Besserung an dieser Stelle. :bier:

    Danke, die Lions gehören seit den guten 80ern/90ern neben den Bills und Bengals zu den Teams, die ich immer recht sympathisch finde. Und es war schon beeindruckend, wie ihr zurück gekommen seid. Ob es euch andere teams aber da ähnlich leicht machen, das weiß ich nicht. Ich fand unsere Def schon sehr enttäuschend und ohne den besten CB wird das nicht leichter. Drücke euch die Daumen, dass ihr den ein oder anderen Sieg einfahren könnt. Bei den Niners habe ich nicht den Eindruck, dass wir diese Saison in einer starken NFC West mithalten können. 2 Spiele gg Murray und Wilson. Da wird mir jetzt schon Angst und Bange, zumal wir ja nie sonderlich gut gegen laufende QB's ausgesehen haben. Und das es bei den Verletzungen von heute bei unseren Leistungsträgern bleibt, diese Hoffnung habe ich eh aufgegeben.

    Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!

  • Es hat aber auch defintiv nichts mit Pech zu tun. Unsere absoluten Leistungsträger, wie Jimmy G, Ward, Tartt, Verrett, Deebo, Kittle, Ford, Mostert etc verpassen Jahr für Jahr Spiele. Ich kenne kein Team, was dermaßen verletzungsanfällige Spieler hat, wie die 49ers. Das muss mit dem Training gar nichts zu tun haben aber es gibt viele Spieler, die einfach nicht gesund bleiben können, weil ihr Körper nicht dafür gemacht ist oder sie entsprechend hart auf dem Spielfeld agieren und die 49ers sind da insb mit ihren Leistungsträgern absolute Spitze.

    Gratuliere zur Ferndiagnose ;)


    Im Ernst: Zufall ("Pech") ist wahrscheinlich die naheliegendste Erklärung für die meisten Korrelationen. Warum sollte das hier anders sein? Man kann auch nicht alle von Dir genannten Spieler über einen Kamm scheren. Es gibt sicher welche, hinsichtlich deren Verpflichtung man eine gewisse Verletzungsanfälligkeit in Betracht ziehen musste (z. B. Verrett, Ford), wobei man im Grunde fast immer erst hinterher weiß, ob der jeweilige Spieler für eine bestimmte Art von Verletzungen (z. B. ACL) anfällig ist, oder ob er einfach mal Pech hatte. Es ist ja nicht so, dass die 49ers Spieler nach drei Kreuzbandrissen in Folge verpflichtet hätten. Bei anderen waren die eingetretenen Verletzungen zum Zeitpunkt der Verpflichtung m. E. nicht absehbar. Bei Kittle sehe ich beispielsweise bis heute keine besondere Verletzungsanfälligkeit.


    ... Bei den Niners habe ich nicht den Eindruck, dass wir diese Saison in einer starken NFC West mithalten können. 2 Spiele gg Murray und Wilson. Da wird mir jetzt schon Angst und Bange, zumal wir ja nie sonderlich gut gegen laufende QB's ausgesehen haben. Und das es bei den Verletzungen von heute bei unseren Leistungsträgern bleibt, diese Hoffnung habe ich eh aufgegeben.

    Das klingt aber sehr nach "Overreaction Monday".

  • Nee, Zufall ist sicherlich nicht die naheliegendste Möglichkeit. Dann würde es auch andere Teams ähnlich treffen. Kittle hat letzte Saison auch die Hälfte der Spiele verpasst und das ist bei seiner Spielweise auch keine Überraschung. Aber die anderen Spieler fallen ja im Gegensatz zu Kittle regelmäßig aus. Deebo war schon im College verletzungsanfällig, Tarrt und Ward seit Beginn ihrer NFL Karriere, garoppolo hat mal eine gesunde Saison gespielt während andere Top QB's über Jahre kaum verletzt sind. Über Verrett und Ford muss man gar nicht erst reden. Das ist dann doch ein bißchen viel Zufall/Pech.

    Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!

  • Starke erste drei Quarter, dann hat man durch rausnehmen von Startern in der Defense den Schwung rausgebracht.
    Shanahan gab das in der Post Game PK als learning zu, man darf das einfac hnie wieder knapp werden lassen, das Spiel war einfach so klar...

    Bitter ist Verrett....

  • Verrett out for season.


    Mostert nach 2 plays mind für 8 wo raus.


    Die Zufälle bei den Spielern, die in den vergangenen Jahren kaum eine komplette Saison durchspielen konnten, häufen sich wieder.

    Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!

  • Nee, Zufall ist sicherlich nicht die naheliegendste Möglichkeit. Dann würde es auch andere Teams ähnlich treffen.

    Das stimmt so nicht. Auch zufällige Verteilungen weisen Häufungen auf. Man weiß, dass in großen Datensätzen (mit hoher Wahrscheinlichkeit irgendwo) Häufungen auftreten werden. Man weiß bloß vorher nicht, wo die Häufung auftreten wird - sonst wäre sie nicht zufällig. Das ist ein Standard-Problem bei der Untersuchung großer Datensätze auf Häufungen/Korrellationen (z. B. in Bereichen wie Medizin oder Ernährung). Es ist analytisch ein riesiger Unterschied, ob man ex ante ein bestimmtes auffälliges Ergebnis voraussagt, dass dann auch eintritt, oder ob man ex post ein bestimmtes auffälliges Ergebnis feststellt (- was man sich an den Lottozahlen leicht klarmachen kann). Das menschliche Gehirn sucht und findet bloß immer Kausalzusammenhänge - auch dort, wo keine sind.


    Das schließt natürlich nicht aus, dass es einen solchen Kausalzusammenhang geben kann - bloß erscheint ein solcher viel wahrscheinlicher, als er tatsächlich ist.


    ---


    Die 49ers stehen angeblich kurz vor der Verpflichtung von CB Dre Kirkpatrick.

  • Moszert entscheidet also selbst eine umfangreichere OPmachen zu lassen und somit out for season zu sein.

    This does not fit our locker room.

    Der nächste Matt Breida der next year als FA geht und nie mehr an die Zeiten ukter Shanahan anschliessen wird.

    Etwas enttäuscht von seinem...Teamgeist.


    Kerryon Johnson wurde für die PS verpflichtet.

  • Das ist für mich ok, wenn er so bessere Chancen sieht wieder komplett gesund zu werden. Wenn man liest, welche Nachrichten er und seine Frau in den sozialen Medien lesen dürfen, zweifele ich eh am gesunden Menschenverstand vieler.


    Wie gesagt, wenn nahezu sämtliche starterpositionen, inkl der absoluten Leistungsträgern aus Spielern bestehen, die kaum mal eine Saison verletzungsfrei bleiben, dann muss eher der Verein überlegen, da alles richtig zu machen.


    Bei mir hat es einfach dazu geführt, dass ich immer weniger die Spiele genießen kann. Ich freue mich monatelang auf die nächste Saison und ab Spiel 1 merke ich, dass ich mehr darauf achte, wer sich bei einem play wieder mal verletzen könnte als das ich mich über siege freuen kann. Es nimmt mir extrem die Freude am Football und das war zb in den 90ern noch ganz anders. Da habe ich die Spiele genossen und wenn sich mal ein Spieler verletzt, dann war es ok. Aber was hier seit über einem Jahr abgeht macht für mich als Fan und Zuseher irgendwann keine Lust mehr.

    Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!

  • Moszert entscheidet also selbst eine umfangreichere OPmachen zu lassen und somit out for season zu sein.

    This does not fit our locker room.

    Der nächste Matt Breida der next year als FA geht und nie mehr an die Zeiten ukter Shanahan anschliessen wird.

    Etwas enttäuscht von seinem...Teamgeist.

    Die Aussagen verwundern mich ehrlich gesagt. Wenn ein Spieler durch Verletzungen spielt passt er zum Team, sonst nicht. Vielleicht hast du bessere Informationen über die genaue Verletzung als ich bis jetzt lesen konnte, aber wenn man schon etwas von mindestens 8 Wochen liest, dann ist das nicht ohne. Ich kann jede Enttäuschung über den Ausfall verstehen, aber bei einer Knieverletzung geht es dann ja auch schnell mal um eine Karriere bzw. um den Zustand des Knies nach der Karriere. Er wird die OP ja nicht aus Spaß machen, die wird schon nötig sein, entweder jetzt oder später. Ich finde es da völlig legitim, dass sich ein Spieler nach Woche 1 überlegt, ob er im kommenden Jahr nochmal bei 100% angreifen möchte, oder ob es das wert ist sich ein Jahr mit Risiko und Schmerzen durchzuschleppen und dann möglicherweise diese und nächste Saison oder noch länger nicht in Tritt zu kommen. Wenn dabei dann die gewünschten Leistungen nicht gebracht werden (können) wird wahrscheinlich noch geflucht und der Job ist auch schnell weg. Ich finde es merkwürdig bei sowas dann den Teamgeist in Frage zu stellen. Die Spieler sind keine Gladiatoren, die ihre Entscheidungen für die Unterhaltung der Fans zu treffen haben. Ich wünsche ihm auf jeden Fall eine schnelle und volle Genesung, seine Entwicklung war erstaunlich und daran kann er hoffentlich wieder anknüpfen.

    Believe in GREEN!!! And get ready to fly!

  • ich finde es seltsam dass Shanahan und die Teamärzte von 8 Wochen sprechen und einen Tag danach der Spieler sich selbst aus der Saison nimmt.

    Da brauch ICH keine besseren Information. Das zeichnet für mich ein Bild. Und ich denke das Team hat ganz gute Informationen und ist nicht dafür bekannt Spieler früher als möglich fit zu "machen".


    Mostert war schon mit seinem Vertrag nicht zufrieden und hat öffentlich rumgezickt. Sein Vertrag läuft Ende ddr Saison aus. Schelm wer denjt ihm ist der Folgevertrag wichtiger als seinen aktuellen zu erfüllen.

  • Mostert war schon mit seinem Vertrag nicht zufrieden und hat öffentlich rumgezickt. Sein Vertrag läuft Ende ddr Saison aus. Schelm wer denjt ihm ist der Folgevertrag wichtiger als seinen aktuellen zu erfüllen.

    Man könnte aber auch argumentieren, dass gerade das gegen deine These spricht. Wenn er kommende Saison einen guten Vertrag möchte, sollte er sich dieses Jahr gut präsentieren. Wenn er dann aber komplett fehlt, welches Team würde ihm viel Geld zahlen? Wäre ihm das Geld so wichtig, würde er eventuell eher so früh es geht zurückkommen.

  • ich finde es seltsam dass Shanahan und die Teamärzte von 8 Wochen sprechen und einen Tag danach der Spieler sich selbst aus der Saison nimmt.

    Da brauch ICH keine besseren Information. Das zeichnet für mich ein Bild. Und ich denke das Team hat ganz gute Informationen und ist nicht dafür bekannt Spieler früher als möglich fit zu "machen".


    Mostert war schon mit seinem Vertrag nicht zufrieden und hat öffentlich rumgezickt. Sein Vertrag läuft Ende ddr Saison aus. Schelm wer denjt ihm ist der Folgevertrag wichtiger als seinen aktuellen zu erfüllen.

    Genau ein 30 jähriger rb der in seiner gesamten Karriere auf 1.600 yds gekommen ist und in den letzten beiden Jahren gerade mal 8 spiele bestritten hat, bei dem stehen die teams Schlange um ihn mit zig Millionen zu überhäufen :jeck:

  • Wer wenn nicht der Verletzte selbst sollte darüber entscheiden welche Behandlung er wählt. Es wird wohl mehrere Behandlungsalternativen gegeben haben und vielleicht hat das Team einfach die mit der geringsten Ausfallzeit komuniziert um Druck auf den Spieler auszuüben. Ist einfach nur mal eine Gegenposition, wir wissen es nicht. Es ändert mMn aber nichts daran das der Spieler über seine Behandlung entscheidet und nicht das Team.

  • ich finde es seltsam dass Shanahan und die Teamärzte von 8 Wochen sprechen und einen Tag danach der Spieler sich selbst aus der Saison nimmt.

    Da brauch ICH keine besseren Information. Das zeichnet für mich ein Bild. Und ich denke das Team hat ganz gute Informationen und ist nicht dafür bekannt Spieler früher als möglich fit zu "machen".


    Mostert war schon mit seinem Vertrag nicht zufrieden und hat öffentlich rumgezickt. Sein Vertrag läuft Ende ddr Saison aus. Schelm wer denjt ihm ist der Folgevertrag wichtiger als seinen aktuellen zu erfüllen.

    Das liest sich so als hätte er sich aufgrund seines Vertrages gerne verletzt, damit er nicht mehr spielen muss. Er hat sich externe Meinungen eingeholt und das nicht einfach so entschieden. Bestimmt wäre es möglich gewesen diese Saison nochmal zu spielen, worin ja sicherlich das erste Interesse des Teams liegt. Wenn aber schon 8 Wochen angesetzt werden, dann ist das eher eine ungenaue Prognose als ein fixer Termin. Gerade bei Knieverletzungen ist das wann und wie der Rückkehr sehr unterschiedlich. Als 30 jähriger RB und FA nach der Saison muss man sich dann schon überlegen, ob man das Risiko eingeht evtl im Dezember oder später noch so eine OP machen zu lassen. Dann ist 2022 schnell weg und die Karriere wohl gleich mit. In dieser Situation würde ich jedenfalls nicht von fehlendem Teamgeist oder vom locker room fit sprechen. Als abgesicherter Spieler mit noch ein paar Jahren Vertrag würde das vielleicht anders aussehen.

    Believe in GREEN!!! And get ready to fly!

  • Dre Greenlaw wird operiert, 6-8 Wochen Pause.
    Dazu Kinlaw, der mit dem Knie kämpft...

    3 Starter in einem Spiel langfristig verlieren dazu den Starting DT schon im ersten Spiel nicht dabei gehabt und der ist eine Zitternummer von Woche zu Woche.
    Jetzt kommen demnächst sicher wieder die klugen User die meinen "next man up - eh alles normal".

    Nein, es macht keinen Spaß seit Jahren so vom Verletzungspech gefi..t zu werden.
    Dreck verdammter.

  • Saison hat gerade mal angefangen und es kommt schon wieder knüppeldick....

    Fehlen einem fast die Worte.

    Hoffe das es irgendwie zu kompensieren ist, muß ja trotzdem weiter gehen.

    Jetzt erst recht!

    Red and Gold Till I'm Dead and Cold.


    [color=#000000]Keep calm and stay faithful. Go Niners

    #packmas

  • Ja, das sind diese minor Verletzungen bei den 49ers. Nicht out for season nur mind 4 bis 6 wo pause. Nach einem Spiel 3 starter langfristig verletzt raus.


    Mir nimmt es total die Freude am Football. Ich schaue spiele der niners schon gar nicht mehr, ob wir Spiele gewinnen oder verlieren sondern achte mehr darauf, wann sich der nächste Starter mal wieder schwerer verletzt haben könnte.

    Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!

  • Vielleicht sollte man irgendwann nicht mehr von "Pech" sprechen. Wenn Pech zu Gewohnheit wird, ist es kein Pech mehr, sondern hat bestimmte Ursachen.

    100% agree.

    Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!

  • Vielleicht sollte man irgendwann nicht mehr von "Pech" sprechen. Wenn Pech zu Gewohnheit wird, ist es kein Pech mehr, sondern hat bestimmte Ursachen.

    Das ist gerade medizinisch doch gar nicht relevant wenn du in einer derart körperbetonten Sportart sämtliche potentielle Verletzungen in einen Topf wirfst und sagst ist kein Pech mehr.


    Im Einzelfall kann es immer sein, dass eine Behandlung, Therapie, Diagnostik usw nicht gut war und dadurch beim Sportler den gegenteilig gewünschten Effekt verursacht oder die Prozesse verschlimmert aber overall sehe ich einfach nicht wie in einem Business wo es um derartige Summen geht nicht jede Menge Fachpersonal am Werk ist, sei es intern oder extern.

  • Das ist gerade medizinisch doch gar nicht relevant wenn du in einer derart körperbetonten Sportart sämtliche potentielle Verletzungen in einen Topf wirfst und sagst ist kein Pech mehr.


    Im Einzelfall kann es immer sein, dass eine Behandlung, Therapie, Diagnostik usw nicht gut war und dadurch beim Sportler den gegenteilig gewünschten Effekt verursacht oder die Prozesse verschlimmert aber overall sehe ich einfach nicht wie in einem Business wo es um derartige Summen geht nicht jede Menge Fachpersonal am Werk ist, sei es intern oder extern.

    Neben Behandlung, Therapie und Diagnostik gibts auch den Bereich Belastungssteuerung und was für Spieler du dir holst.

    Es gibt Teams die haben von Haus aus mehr Spieler in ihrem Roster die eine gewisse Verletzungshistorie haben, fallen dann einige von denen aus, braucht man nicht von Pech reden.


    Generell gilt, nur weil "Fachleute" an Bord sind egal in was für einem Bereich, sind die nicht alle gleich gut. Ist das gleiche wie bei den Coaches oder jedem anderen Bereich. Jeder Coach in egal was für einer Position in egal was für einem Staff dürfte in der NFL auf dem Papier die nötige Expertise mitbringen, es gibt aber teilweise krasse qualitative Unterschiede. Auch bei Medizinern, Physios... gibt es das.


    Wenn du mal eine Saison hast, wo du überdurchschnittlich viele Ausfälle zu beklagen hast, dann kann das natürlich auch mit Pech zusammenhängen, davon ist kein Team in der NFL geschützt, aber das wievielte Jahr ist das jetzt bei den 49ers? Bei so einem langen Zeitraum bzw. sich immer wiederholenden Mustern, wo im Vergleich der überwiegende Teil der anderen Teams nichtmal annähernd so krass damit zu kämpfen hat, weiterhin einfach nur von "Pech" zu sprechen und zu meinen, sind doch Fachleute da, ist ziemlich blauäugig und verdient am Ende dann auch keine Besserung.

  • 2 - 0. Nice, 2 Siege an der East Coast in early games.
    Nicht so selbstverständlich, so kann man mal starten.
    Starke Defense der Eagles, aber auch die 49ers mit toller Defense.
    Hoffe die drei verletzten RBs kommen da halbwegs glimpflich raus.