Jacksonville Jaguars Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kenne keine Details. Aber vielleicht ist es captechnisch eh so strukturiert, dass sie ihn nach 1 Saison, die er sowieso unter der 5th year option gespielt hätte, loswerden können. Und sollte er sich doch sehr gut entwickeln, haben die einen relativ günstigen Starter. Heutzutage sind das ja keine Summen, auch wenns pervers klingt
    • Also ich finde das sehr gut für beide Seiten! Bortles nur eine mega PD von Gilmore vom SB entfernt. Läuft! Ich glaube das dieser tiefe PO Run ihm nur stärker machen wird und er im nächsten Jahr viel lockerer in die Spiele geht. Stand jetzt die interessanteste Division in der NFL mit 4 potenziellen PO Teams.
      Sehe die Jags auf einem guten Weg!
      Und Fournette war ein wichtiges Puzzleteil das die Offense stark verbessert hat. Weswegen ich hoffe das die Lions sich auch einen HB ziehen. Ich will ein Laufspiel in Detroit ;) !
      ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
    • Laut Shefter haben sich die Jags den Top-Guard der Free Agency geangelt:

      Adam Schefter@AdamSchefter
      Former Panthers’ G Andrew Norwell intends to sign with the Jaguars on a 5-year deal for $66.5 million, including $30M fully guaranteed, source tells ESPN. He is going to become NFL’s highest paid guard - $13.3 million average.

      Interessanter Move, Robinson ziehen zu lassen, um sich Norwell zu holen. Der WR-Markt ist ja diesen Sommer weder in der Free Agency noch der Draft übermäßig stark besetzt. Bin mal gespannt, wie es weitergeht.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Heeeath schrieb:

      Laut Shefter haben sich die Jags den Top-Guard der Free Agency geangelt:

      Adam Schefter@AdamSchefter
      Former Panthers’ G Andrew Norwell intends to sign with the Jaguars on a 5-year deal for $66.5 million, including $30M fully guaranteed, source tells ESPN. He is going to become NFL’s highest paid guard - $13.3 million average.

      Interessanter Move, Robinson ziehen zu lassen, um sich Norwell zu holen. Der WR-Markt ist ja diesen Sommer weder in der Free Agency noch der Draft übermäßig stark besetzt. Bin mal gespannt, wie es weitergeht.
      "
      Stimmt.

      Aber ich glaube das sie noch mehr auf running game gehen werden, das heißt sie werden noch einen starken vet RB via fa holen bzw im draft holen

      Und die wr positionen sind sie auch nicht schlecht aufgestellt. Mit hurns, westbrock und lee den sie verlängern werden schaut das dann auch nicht schlecht aus.
    • Vielleicht eine Einschätzung unter dem Eindruck das Robinson letzte Saison wegen Verletzung praktisch auch nicht zur Verfügung stand und man auch mit anderen WR klar kommen musste :madness

      MMn auch ein Need abgedeckt und O-Line ist eigentlich nie verkehrt. Über Preise brauch man sich in der NFL, gerade zu Beginn der FA, sowieso nicht unterhalten :)
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Bin damit, zufrieden, auch wenn ich ihn überteuert finde. Doch das wird sich erst in den kommenden Jahren zeigen, wenn man mit Spieler wie Ngakoue, Jack, Ramsey den zweiten Vertrag aushandeln möchten.

      Zur WR- Situation, auch nach Robinson- Weggang, denke ich nicht, dass man Hurns und Lee hält, gerade weil beide verletzungsanfällig sind. Denke eher einer von denen + Westbrook, Cole & 1st Rounder.
    • Paul Posluszny hat nach sechs Jahren als Jaguar und zuvor fünf als Buffalo Bill seinen Rücktritt verkündet. Klasse Typ, den mochte ich irgendwie immer.
      Schön, dass er es zum Schluss dann doch wenigstens einmal in die Playoffs geschafft hat.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • jagsi schrieb:

      huetschi schrieb:

      jagsi schrieb:

      Montcrief wird wohl verpflichtet, lee verlängert, hört sich für mich nach cut für hurns an. bin gespannt was sich auf TE noch in der FA tut
      Ihr könnt euch bitte den TE coby fleener von uns holen ;) :wwhistli
      Willst ihn wohl loswerden. Mal sehen. Vielleicht heben wir uns den need auch für den Draft auf ;)
      ja definitiv :thumbsup: .

      Glaub auch das ihr einen von den 3 TE's holt (hurst, gesicki oder andrews)
    • 49ersFan_Vienna schrieb:

      kauft ihr alles und jeden, der bis 3 nicht auf dem Baum ist?
      UUnUnglaublich.
      Nee. Norwell verbessert O-Line
      Lee und Montcrief stopfen die WR Lücken. Vor allem Montcrief passt rein weil man gerne auf große WAR setzt.
      Hayden soll Colvin als Nickel ersetzen.
      Der Rest sind ausgezeichnete SpecialTeamer, um das unkonstante SpecialTeam zu stabilisieren. Und bringen jeweils, den benötigten Depth auf TE und Secondary der dringend benötigt wird. Also macht für mich alles Sinn. Darüber hinaus können wir so ohne ganz großen Need in den Draft gehen und den best available Player picken.
    • jagsi schrieb:

      49ersFan_Vienna schrieb:

      kauft ihr alles und jeden, der bis 3 nicht auf dem Baum ist?
      UUnUnglaublich.
      Nee. Norwell verbessert O-LineLee und Montcrief stopfen die WR Lücken. Vor allem Montcrief passt rein weil man gerne auf große WAR setzt.
      Hayden soll Colvin als Nickel ersetzen.
      Der Rest sind ausgezeichnete SpecialTeamer, um das unkonstante SpecialTeam zu stabilisieren. Und bringen jeweils, den benötigten Depth auf TE und Secondary der dringend benötigt wird. Also macht für mich alles Sinn. Darüber hinaus können wir so ohne ganz großen Need in den Draft gehen und den best available Player picken.
      So meinte ich das nicht :)
      Ich meinte, ihr holt IRRE viele Spieler. Für mioch als "Laien" beeindruckend, wie sich das mit dem Salary Cap ausgeht...
    • 49ersFan_Vienna schrieb:

      jagsi schrieb:

      49ersFan_Vienna schrieb:

      kauft ihr alles und jeden, der bis 3 nicht auf dem Baum ist?
      UUnUnglaublich.
      Nee. Norwell verbessert O-LineLee und Montcrief stopfen die WR Lücken. Vor allem Montcrief passt rein weil man gerne auf große WAR setzt.Hayden soll Colvin als Nickel ersetzen.
      Der Rest sind ausgezeichnete SpecialTeamer, um das unkonstante SpecialTeam zu stabilisieren. Und bringen jeweils, den benötigten Depth auf TE und Secondary der dringend benötigt wird. Also macht für mich alles Sinn. Darüber hinaus können wir so ohne ganz großen Need in den Draft gehen und den best available Player picken.
      So meinte ich das nicht :) Ich meinte, ihr holt IRRE viele Spieler. Für mioch als "Laien" beeindruckend, wie sich das mit dem Salary Cap ausgeht...
      Na ja, man hat ja mit Chris Ivory, Allen Robinson und Großverdiener Paul Posluszny auch paar teure Spieler abgegeben oder verloren und zahlreiche Leistungsträger spielen noch unter ihren Rookie-Verträgen. Da geht das dann schon einigermaßen einfach. Richtig spannend wird es nächste, spätestens übernächste Saison, wenn die eigenen Rookies verlängert werden müssen. Da wird es wohl einige Veteranen mit dem Cut treffen. Aber solange das Fenster in der AFC offen ist (und da sehe ich bisher neben den Titans noch niemanden, der sich signifikant verbessert hat), muss man diesen Spielraum nutzen.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Heeeath schrieb:

      49ersFan_Vienna schrieb:

      jagsi schrieb:

      49ersFan_Vienna schrieb:

      kauft ihr alles und jeden, der bis 3 nicht auf dem Baum ist?
      UUnUnglaublich.
      Nee. Norwell verbessert O-LineLee und Montcrief stopfen die WR Lücken. Vor allem Montcrief passt rein weil man gerne auf große WAR setzt.Hayden soll Colvin als Nickel ersetzen.Der Rest sind ausgezeichnete SpecialTeamer, um das unkonstante SpecialTeam zu stabilisieren. Und bringen jeweils, den benötigten Depth auf TE und Secondary der dringend benötigt wird. Also macht für mich alles Sinn. Darüber hinaus können wir so ohne ganz großen Need in den Draft gehen und den best available Player picken.
      So meinte ich das nicht :) Ich meinte, ihr holt IRRE viele Spieler. Für mioch als "Laien" beeindruckend, wie sich das mit dem Salary Cap ausgeht...
      Richtig spannend wird es nächste, spätestens übernächste Saison, wenn die eigenen Rookies verlängert werden müssen. Da wird es wohl einige Veteranen mit dem Cut treffen. Aber solange das Fenster in der AFC offen ist (und da sehe ich bisher neben den Titans noch niemanden, der sich signifikant verbessert hat), muss man diesen Spielraum nutzen.
      Ja sehe ich auch so die nächsten Offseason werden dann härter, gut dass Caldwell die Verträge so gestaltet hat, das ab dem 3. Vertragsjahr ein Cut ohne großem Dead Money möglich ist.
      Sehe ich auch so momentan, verstärkt sich die NFC deutlich besser, aber Texans sind auch nicht zu unterschätzen mit neuer OLine. Ich glaub dass unsere Division den Wandel von der schlechtesten zu eine der besten gerade durchmacht.
    • Yes. Jetzt auch mit Seferian Jenkins TE Loch geschlossen. :dafue :bier: :jump2:
      Jetzt habe ich echt keine Ahnung mehr auf welche Position man im Draft geht :madness Holt man eventuell doch einen QB ?(
      Naja hab uns schon in schlechteren Situationen gesehen :lol1
      Einzig einen SAM Linebacker brauchen ir definitiv noch nach dem unser bester Poz retired, denke da aber nicht an die 1. oder 2. Runde
    • So, die Off-Season ist im vollem Gange (wobei die Jags vermutlich den Großteil Ihres verfügbaren Caps aufgebraucht haben) und es wird Zeit ein persönliches Zwischenfazit zu ziehen. Und ganz ehrlich: Obwohl ich Coughlin und Caldwell vertraue, war das bisher für mich doch eher ernüchternd und ich kann viele Dinge nicht nachvollziehen.

      Wichtige(re) Abgänge:


      Allen Robinson: Der Nr.1 Receiver, der offensive Superstar, der begehrteste FA WR dieser Off-Season...geht nach Chicago. Ich bin großer Robinson-Fan und erinnere mich gerne an die Break-Out-Season 2015 zurück, wo er und Hurns die Liga gerockt haben. Sicher, seitdem ist viel passiert und das schwächere Jahr 2016 und die Verletzung 2017 haben viele Fragezeichen an die Personalie gehängt, aber dennoch darf man so einen Spieler niemals gehen lassen - vor allem, wenn man keinen adequaten Ersatz hat. Solche 50-50 Receiver fallen nicht einfach so von den Bäumen. Und wenn man sieht, was er am Ende des Tages bei den Bears bekommen hat, wäre er mir lieber als ein Lee + X gewesen. Allerdings schwirren schon seit Monaten Gerüchte durch die Gegend, Robsinson selbst hätte überhaupt kein Bock mehr auf Duval-County. Was da dran ist, weiß ich nicht, aber vielleicht wollten die Jags, Robinson wollte aber nicht. Denn selbst, wenn man nach dem Verletzungsjahr unsicher geewesen wäre, hätte man ihn taggen sollen und im Laufe der Saison einen normalen Vertrag aushandeln können. Das versteh ich einfach nicht und finde es schade. Ein reines Running Game mag effektiv sein, aber ich wünsche mir im modernen Football dann auch spektakuläre Receiver und abwechslungsreiche Spielzüge.

      Aaron Colvin: Auch der Abgang tut richtig, richtig weh. Aber ich glaube nicht, dass dieser zu verhindern gewesen wäre, da Colvin unbedingt CB spielen wollte, in Jacksonville aber keine Chance gegen Bouye und Ramsey hatte. Und als Nickel gibts nicht die große zu holen. Tut uns aber weh, weil er so unglaublich vielseitig gewesen ist und der aktuelle Back-Up Parnells lange nicht das Niveau von Colvin hat. Mal sehen, vielleicht kommt was durch den Draft in den späteren Runden.

      Chris Ivory: Katastrophale Leistungen, weit mehr Fumbles als Touchdowns und viel zu ähnlich zu Fournette - nur wesentlich schwächer. Bin froh, dass er weg ist. Mit Fournatte, Yelden und Grant ist man auf RB auch tief und facettenreich besetzt. Ivory wird in Jacksonville absolut NIEMAND eine Träne nachweinen.

      Chad Henne: Ihn erwähne ich nur, weil die Jags jetzt nach Bortles keinen QB mehr im Kader haben. Bin ich nicht traurig drum und ich hoffe nach wie vor noch auf einen QB2 vom Draft.

      Poz: Ruhestand, wobei das viele nicht glauben. Der allgemeine Konsens lautet, dass die Jags ihm keine Verlängerung mehr angeboten haben und Posluzny sich eher zur Ruhe gesetzt hat, als nochmal für ein doer zwei Jahre irgendwo hin zu ziehen. Die Argumentation macht auch Sinn. Ihm keinen neuen Vertrag zu geben kann ich aber aus mehreren Gründen nicht verstehen: Kaum Verletzungen, war Leistungsträger letztes Jahr, Linebacker sind derzeit Mangelware und der Kerl atmet Jags-Luft. Und teuer wäre er vermutlich auch nicht geworden. Hoffentlich rächt sich das nicht.

      Möglicherweise Allen Hurns: Seit Wochen ranken sich die Gerüchte, dass Hurns gecuttet wird, um das Gehalt zu sparen. Würde ich auch zum kotzen finden, weil er ein anderer Spielertyp wie ein Lee oder ein Cole ist und uns dann ein robuster Spielertyp abgeht. Mir ist das zu naiv, auf Rookies, ein neues Fragezeichen und Lee zu setzen. Hurns hat bewiesen, dass er zuimndest ein solider Receiver ist, der ein anderes Skillset, als die anderen WRs auf den Platz bringt.

      Wichtigste Vertagsverlängerungen:

      BB5 aka Blake Bortles: Die Vertragsverlängerung, die er sich nach der Saison verdient hat. Ist sowieso sehr fragwürdig wie oft über ihn hergezogen wird - zu weiten Teilen auch grundlos. Auch wenn Blake wohl nie ein Superstar mehr werden wird, so ist er doch weit davon entfernt, so schwach zu sein, wie ihn viele machen. Ich habe ihn jedenfalls lieber, als 75 Prozent der anderen League-Starter. Und dennoch ist der Vertrag ein "Prove it"-Vertrag (oder ein Übergangsvertrag, je nachdem wie man denkt). Deshalb geh ich davon aus, dass die Jags in der ersten Runde Jackson draften (Wenn er noch verfügbar sein sollte), um BB5 ordentlich Feuern unterm Hintern zu machen. Wie auch immer: Mich freuts ihn wieder zu sehen und ich bin überzeugt, er kann noch ein bissschen mehr Leistung rausquetschen.


      Marquise Lee: Mr. Stonehands Lee bleibt statt Robsinson in Duval - wär hätte das gedacht. Vermutlich nicht viele. Lee ist nicht so schlecht, wie ihn viele Fans finden, aber auch nicht so gut, wie er selbst denkt. Solide triffts da wohl am Besten. Der Preis ist nicht ganz günstig, aber da man Robinson nicht sollte (oder Robinson nicht mehr wollte), brauchte mann noch einen erfahrenen Mann für den Slot und den hat man nun mit Lee. Wenn er seine Drops reduzieren kann, dann passt das. Ansonsten ist das für den Preis nicht akzeptabel.

      Neuzugänge:


      Andrew Norwell: Sicherlich der Königstransfer und genau das, was sich Couglin und vor allem Marrone gewünscht haben. Norwell bedeutet noch weniger Würfe und noch mehr Lücken für Fournette. Sicherlich eine sinnvolle Ergänzung, vor allem weil auf der Position mit Omameh so ein wenig der Schuh gedrückt hat. Jetzt noch ein rechtes Pendant zu Cam Robinson und die O-Line gehört zum Besten, was die Liga zu bieten hat. Ich hoffe trotzdem, dass die Coaches auch hier die Chance für Bortles sehen - wenn der Kerl Zeit hat, dann kann der auch klasse Würfe aus dem Gelenk zaubern. Ich hoffe Norwell hilft dabei, Bortles in Zukunft noch mehr Zeit in der Pocket zu geben.

      Donte Moncrief: Puh. Der Robinson-Nachfolger. War viel verletzt und die Daten reichen auch kaum an die von AR15 ran. Dafür billiger. Ich weiß nicht, dafür kenne ich ihn zu wenig. Was ich aber weiß, ist, dass er kein WR1 ist. Und dass er in Indianapolis medial ziemlich unter die Räder gekommen ist, für seine schwachen Leistungen. Das macht mir Sorgen. Wenn sich Cole nicht zum zuverlässigen Deep Threat entwickelt, dann sehe ich hier feinitiv ein WR-Corps im unteren Mittelfeld. Und da die TE-Position auch nicht hochwertig upgegradet wurde, mache ich mir durchaus Sorgen.

      Austin Seferian-Jenkins: Ja, well. Ich hatte vor der Off-Season wirklich gehofft, dass die Position wirklich geupgradet wird. Mit Brate oder Kroft oder einem Rookie aus den ersten Runden. Stattdessen kam ein verletzungsanfälliger TE, der auch mit Problemen neben dem Platz zu kämpfen hat und nicht als DER Receiver bekannt ist, den ein Bortles allerdings bräuchte. Stand jetzt, ist der ewige Marcedes Lewis immer noch der Starting TE für mich. Ich hoffe, da kommt noch was per Draft oder der zurück kommende Rivieira kann was zeigen.

      D.J. Hayden: Der Colvin-Ersatz für die CB-Position. Habe ihn selber nur zweimal spielen sehen, aber er wird schon jetzt als Niete verschrien - VOR ALLEM zu der Kohle. Da hätte es mit großer Wahrscheinlichkeit günstigere ALternativen gegben. Aber das FO sieht in Hayden wohl irgend etwas. Ich hoffe, die abnormale Work ethic von Bouye und Ramsey kitzeln da mehr Leistung raus als das, was man bisher von ihm sehen konnte. Ich meine sogar gelesen zu haben, dass er mit Abstand die meisten Pass Inteference Calls aller CBs verbucht hatte. Geht gar nicht.

      Die restlichen Filler: Die Jags haben noch eine Handvoll mehr Spieler verpflichtet, die aber entweder beim ST landen oder ganz gecuttet werden. Das wurde mir dann ehrlich gesagt doch zu lange :D Jetzt freue ich mich erstmal auf den Draft und meine Tipps gehen auf QB, O-Liner und TE. Vielleicht auch O-Liner, QB und dann TE. Schauen wir mal.
      Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DuvalDevil ()