Kansas City Chiefs 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gratulation an die Chiefs :bier: eins ist sicher, bei euch kommt man als neutraler Zuschauer auf die Kosten. Das werden noch viele High-Scoring-Games diese Saison.

      Und Mahomes ist einfach eine Granate. Gunslinger durch und durch mit grandiosen Waffen an seiner Seite. Die explosivste Offense kann dieses Jahr ohne Zweifel aus Kansas City kommen.

      Allein schon wegen Mahomes werd ich euch dieses Jahr gern noch öfters mal schauen :bier:
      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown - GM of the Cleveland Browns 2016-2017.
    • War ein vielversprechender Auftritt gestern, Mahomes mit einem sehr guten Start und Hill - was ist das bitte für eine Maschine? Einfach nur wow.

      Ich war und bin ein großer Skeptiker von der Entscheidung Smith einfach so abzugeben. Aber das war eine tolle Vorstellung gestern, macht Lust auf mehr.
    • Ich bin wirklich Überrascht von dem Auftritt gestern.

      Meine Spieler des Spiels (auf KC Seite):
      1.) Hill (Denke das muss nicht kommentiert werden)
      2.) Parker! Sehr gutes Spiel gestern, hätte noch ein Int mehr fangen müssen.
      3.) Mahomes ( Abgeklärt, keine "Angst", sauber Pässe)
      4.) Ford (super viel Druck auf seiner Seite

      Die PAssverteidigung sah so aus wie befürchtet, grade in Person Scandrick, der eine Katastrophe war. Rundefense dafür sehr solide und gut gegen den 3-Versuch!

      Ich hatte zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, dass die hochgelobte Chargers-Defense Mahomes+Hill im Griff hatte. Und jetzt stellt euch vor, Hunt spielt auch noch mit :3ddevil: :3ddevil:
    • Gonzales schrieb:

      oder Kelce....

      Die Offense ist schon ein Schmankerl. Aber die Defense braucht Eric Berry. Ich hoffe er kann bald dabei sein. Pat Mahomes hat jetzt schon halb so viele 4TD Spiele wie Alex Smith in seiner gesamten Zeit bei den Chiefs. Guter Anfang für ihn und die Chiefs.
      Wobei ich 2 davon nicht wirklich als TD Pass sehe...das war mehr eine Ballübergabe an Thomas bzw. Hill.
    • NordicByNature schrieb:

      dass die hochgelobte Chargers-Defense Mahomes+Hill im Griff hatte.
      nun ja es ist ja bekannt das wir gestern in der Defense auf den einen oder anderen wichtigen Mann verzichten mussten,um es mal milde auszudrücken ;) und so ein Punt Return TD der heutzutage ja eher die Ausnahme als die Regel ist und so ein fallen gelassener Punt(oder nicht richtig festgehaltener) der Chargers an der eigenen Endzone,in einer Phase als die Chargers im kommen waren und das Spiel nochmal hätten drehen können bekommt man auch nicht jeden Tag serviert.ganz davon zu schweigen was Benjamin und Williams da an fangbaren Bällen liegen ließen.von daher ist da schon einiges für euch gelaufen,aber gut für die Spannung in der Division vielleicht ganz gut so ;(

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Honka ()

    • Matchwinner ganz klar - Tyreek Hill ! ! !

      Bei dem Tempo von ihm kommt man schon beim Zuschauen ins Schwitzen. :)

      Aber das ganze Team hat für highlights gesorgt. Mahomes mit vier TD-Pässen, die ST durch Hill mit dem Punt-Return-TD und dem eroberten Ballverlust beim Punt der Chargers und die Defense durch Parker mit der INT.

      Allerdings...

      424 abgegebene passing yards ist mehr als bedenklich. Gut, Rivers gehört zu den besten seine Faches, aber das war einfach zuviel. Naja, wenn die Offense klickt, können wir uns vielleicht auf eine Reihe von high-scoring Chiefs-Games einstellen.

      Und Mahomes...naja da muss man erst mal abwarten ob der Verzicht auf Smith die richtige Entscheidung war. Sein "Rookie-Einstand" war erst mal ok.

      Und wieder diese seltsame Übereinstimmung meiner beiden Lieblings-Teams...Vikings und Chiefs hatten mit Keenum bzw. Smith an sich `nen guten QB und wechselten in der off season der selben Saison die Pferde. Muss schon was dahinterstecken, warum mir gerade diese beiden Teams besonders am Herzen liegen. ^^
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • Der Sieg gegen die Chargers war schon mal wichtig, gerade auch im Hinblick auf etwaige Tie Breaker. Aber man darf ihn nicht überbewerten - der Gegner hat auch ein wenig mitgeholfen.

      In der Offense war ich mit Mahomes sehr zufrieden, auch wenn ich ihn nicht gleich zum "AFC Offensive Player of the Week" gekürt hätte. Es waren ein paar schöne Pässe dabei und keine groben Schnitzer. Die O-Line war noch leicht wacklig, aber okay. Überraschend hat nun doch Cam Erving (anstelle des erwarteten Andrew Wylie) als LG angefangen. Das Laufspiel ließ zu wünschen übrig. Hill war herausragend, aber der Rest der Skill Players hat noch nicht so viel gezeigt. Gerade Kelce hatte keinen guten Tag, und auch Watkins muss mehr zeigen, um sein Gehalt ansatzweise zu rechtfertigen.

      In der Defense war ich mit der Front 7 eigentlich recht zufrieden. Ford war erstaunlich gut - so darf er weitermachen. Die Laufverteidigung wurde z. T. kritisiert, aber ich fand das nicht so problematisch. Wir wissen seit Jahren, dass Suttons Verteidigungen Yards abgeben - auf die Punkte kommt es an. Die Passverteidigung ist ohne Zweifel die Achillesferse, aber was will man nach dem Abgang von Peters und dem Großreinemachen im Übrigen auch erwarten? Dafür, dass man ohne Berry gespielt hat, war es m. E. in Ordnung, zumal Rivers seinen Job nicht in der Cornflakes-Packung gefunden hat.

      Super waren einmal mehr die Special Teams. Wie gut, dass die Chiefs darauf besonderen Wert legen - man kann Spiele eben auch in diesem "dritten Teil" des Spiels gewinnen.

      Gelegentlich hätte ich mir in der zweiten Halbzeit etwas aggressiveres Playcalling in der Offense und weniger "Verwaltung des Vorsprungs" gewünscht, aber so ist Andy Reid eben ...

      -------

      Wie erwartet wurde TE Demetrius Harris nach seiner Sperre wieder in den Kader genommen. Weichen musste der erst kürzlich von den Waivers der Bills verpflichtete OL Ike Boettger.

      ---


      Für alle, die nicht genug von Mahomes auf Hill bekommen können:

      sbnation.com/nfl/2018/9/12/178…ansas-city-chiefs-offense

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chief ()

    • Ich hätte auch eher Hill als Mahomes den Titel AFC Offensive Player of the Week verliehen. Aber gut Hill hatte auch einen Special Teams TD. Schön wäre es Berry wieder zu haben. Das wird der gesamten Defense direkt einen Schub verleihen. Leider gab es gestern noch keine News. Er ist weiterhin Day to Day. Ich befürchte das wird sich noch ein paar Wochen hinziehen.

      Jetzt heißt es erstmal gegen Angstgegner Pittsburgh zu bestehen und sich vermeintliche Tiebreaker zu sichern für den Fall das die Chiefs um die PlayOffs mitspielen können. Leider hat Pittsburgh ja ein sehr schlechtes Spiel in Cleveland gemacht. Erfahrungsgemäß kommen die von sowas sehr stark zurück. Die Schedule meint es ja sowieso im ersten Viertel nicht so gut mit uns. Nächste Woche ein Heimspiel gegen die 49'ers, die zumindest in den letzten Spielen eines der erfolgreichsten Teams sind und danach dann direkt das andere Division Auswärts Matchup in Denver. Das macht diesen ersten Sieg gegen San Diego nochmal doppelt wichtig. Ich denke in diesen vier Spielen entscheidet sich schon wo es dieses Jahr ungefähr für die Chiefs hingehen könnte.
    • Der Saisonstart ist hinsichtlich der Stärke der Gegner extrem happig. Ich hatte schon in der Preview geschrieben, dass ich nach 6 Spielen mit 3-3 sehr zufrieden wäre. Auch 2-4 wäre noch nicht das Ende aller Hoffnungen. Am Sonntag sehe ich die Chiefs als Außenseiter - aber ausgeschlossen ist nichts.
    • Für uns wird eure Offense auf jeden Fall ein Härtetest für unsere Defense werden.
      Ich sehe euch, was das anbelangt im Vorteil auch wenn unsere Defense im ersten Spiel kein schlechtes Bild abgeworfen hat.
      Go Steelers 8)

      Footballfreie Zeit ist fürs :toimonst:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hawk210984 ()

    • NordicByNature schrieb:

      hawk210984 schrieb:

      Ich sehe euch, was das anbelangt im Vorteil
      Das wäre sooo schön, aber gegen ne Steelers Def sahen wir bisher immer schlecht aus. Jetzt muss Reid zeigen was er gegen diese Zone Blitze drauf hat!
      Ich habe generell den Eindruck, dass die Offense der Chiefs (jedenfalls in den Vorjahren) sehr gut gegen Manndeckung, aber weniger gut gegen Zonendeckung funktioniert hat. Gerade jemand wie Hill kann 1:1 seinem Gegenspieler davonlaufen.
    • 2-0!

      Heute habe ich die Chiefs zwar nicht chancenlos, aber klar als Außenseiter gesehen. Das war ein weiterer wichtiger Sieg. Heute haben mit Hill, Kelce und Watkins alle drei Top-Receiver ihren Teil dazu beigetragen, wobei in der Offense fast jeder mal einen TD fangen durfte. Tolle Leistung erneut von Mahomes - so darf es weitergehen. Einschränkend muss man natürlich sagen, dass die Steelers ohne ihren Top-CB gespielt haben.

      Dagegen war die Defense erneut mäßig. Gerade von den OLB-Positionen kommt viel zu wenig Druck, und die DBs sind halt nur mittelmäßig. Außerdem: Wenn man schon so vorsichtig verteidigt, dann muss man noch deutlich sicherer tackeln und die wenigen Sack-Chancen auch nutzen. Aber gut: Die Steelers haben auch eine gute Offense.

      Die Special Teams hatten heute keine echten Highlights. Etwas unglücklich war der Punt der Steelers, der kurz vor der Chiefs-Endzone ins Aus ging und letztlich zum Safety geführt hat. So wurde das Spiel noch mal unnötig spannend.

      Insgesamt gibt es noch eine Menge Baustellen, vor allem in der Defense und bei den Penalties. Aber dieser Saisonstart mit zwei Siegen gegen zwei direkte Rivalen um die Playoff-Plätze macht Hoffnung auf eine erneut gute Saison. Jetzt bleibt zu hoffen, dass Eric Berry bald wieder gesund ist und der Defense etwas mehr Stabilität verleiht.
    • Auch als Chargers-Fan muss ich zugeben, dass es akt. Spaß macht eurer Truppe zuzusehen. Speziell natürlich eurer Offense bzw. eurem (neuen) QB-Wunderkind. Bin mal gespannt, ob bzw. wie lange er diese Form hält. Und durch eure eher mäßige Defense haben die Spiele wirklich hohen Unterhaltungswert
    • ich fühl mich so 2003 nur mit weniger Laufspiel. :)

      Was Mahomes bisher geleistet hat ist schon strange. direkt mal 2 Rekorde gebrochen und 2 knallharte Spiele gewonnen. Zu was die Chargers in der Lage sind haben Sie ja gestern gezeigt. Und bei den Steelers war das der erste Sieg seit 1986. Wenn mir jemand vor der Saison gesagt hätte die Chiefs schaffen ein 2-2 aus den ersten Saisonviertel, hätte ich direkt gesagt Prima dann haben sie vielleicht noch ne Chance auf ne Winning Season. Jetzt hat man diese 2 Siege schon aus den ersten Spielen mit der Chance auf mehr. Bin aufs Homecoming gespannt, aber der Mahomes Bandwagon ist schon voll in Fahrt.
    • Fange ich mal mit den negativen Sachen an, um ich auf dem Boden der Tatsachen zu halten...

      - Strafen! WOW...2 Bigplays durch dumme Strafen zerstört. Ich behaupte mal, dass wenn der FF-Return-TD zählt, werden die Stealers so verhauen, dass abends ihr Mama sie nicht erkannt hätte... Schade um das tolle Play.
      - Def-Playcalling im 2/4... 3-Man-Rush in einer Phase wo man eh schwer Druck erzeugen konnte? Seltsame Idee.


      Das war es auch schon ;)

      Nun die Guten Sachen :bounce: :
      - Geiles Playcalling in der Offens. Ich hatte nach dem Abgang von Nagy ein bisschen Bammel, aber coole Idee einfach 80% aus der Empty Formation zu spielen, da hatten die Stealers keine Antwort drauf.
      - Rundefense: Endlich mal eine Defens (wie schon im ersten Spiel) die den Run super stoppen kann. Auch die Passdefense fand ich nicht schlecht. Keine Mannschaft kann 60x Passversuche verhindern, da kommen unweigerlich Yards zusammen. Aber das fand ich ok.
      - Hill wird aus dem Spiel genommen, Hunt noch kein Faktor? Egal, dann machen eben Kelce und Watkins 200 Yards... :3ddevil:
      - Last but not least: Was tut der Reid dem Mahomes morgens in sein Fruchtzwerg??? Wahnsinn. Sind zwar erst 2 Spiele, aber das Potenzial ist erkennbar und das Reid aus den Leute was formen kann. Nur Fitzmagic ist momentan höher gerankt! und danch kommt Brees mit 8 PKt Abstand... Krasse Sache!

      In einem Jahr wo wir die Stealers schlagen, und die Eages gegen Tampa Bay verlieren ist alles drin! :mrgreen:
    • NordicByNature schrieb:

      Auch die Passdefense fand ich nicht schlecht. Keine Mannschaft kann 60x Passversuche verhindern, da kommen unweigerlich Yards zusammen. Aber das fand ich ok.
      Naja, 60 Passversuche sprechen jetzt nicht unbedingt für einen effektiven pass rush und 452 abgegebene passing yards ist sicher auch nicht ok, auch wenn mit Roethilsberger zum zweiten mal ein Top 10 QB als Gegner auf dem Feld stand. Auch gegen die Steelers verlor man das Duell in den passing yards deutlich. Auch wenn man nicht in jedem Spiel einem Rivers oder Roetlicberger gegenübersteht...aber da müssen die secondary und der pass rush schon noch einen Schritt nach vorne machen, wenn man in dieser Saison weit kommen will. 168 bzw. 126 passing-yards Defizit in den ersten beiden Spielen ist schon happig. Es wird Mahomes nicht immer gelingen seinen QB-Kontrahenten mit sechs(!) TD-Pässen auszustechen.

      Man muss allerdings auch sehen, dass die Gegner in beiden Spielen durch große Rückstände gezwungen waren ihr Heil im Pass zu suchen. Da kommen bei guten QB´s natürlich große yards-Zahlen zustande.

      Die Laufverteidigung war allerdings sehr effektiv, auch wenn mit Bell einer besten RB der Liga bei den Steelers fehlte. Connor konnte man am Wiederholen seiner guten Leistung der Vorwoche hindern.

      Obligatorisch ging ich mit wenig Erwartungen in das Spiel. Gegen Pittsburgh finden die Chiefs an sich Immer einen Weg um zu verlieren. Nach den ersten drei TDs wollte ich meine negative Meinung schon ändern, die folgenden drei brachten mich dann aber wieder auf den Boden der Realität zurück und ich dachte: "Naja, wie halt immer bei den Steelers!" Aber die Chiefs-Offense konnte die klasse Vorstellung von Hz.1 im zweiten Durchgang wiederholen und es gab diesmal nicht das Gefühl: "Die Chiefs waren nicht schlecht, aber Pittsburgh gewann das Spiel am Ende doch noch!"

      Ja...2:0 nach zwei der schwereren Auswärtsspiele der Saison...das läßt sich schon sehen. 145 combined points in den ersten beiden Spielen der Chiefs...spektakulär sind die Chiefs-Spiele auf jeden Fall. Die Offense sollte in den meisten Spielen für 30+ Punkte gut sein. Wenn mir jemand garantieren könnte, dass das für 10+ Siege reicht würde ich sofort einschlagen, aber da die Offense nicht immer so klicken wird wie in den ersten beiden Spielen, wäre eine etwas effektivere Defense schon recht nett. Ausserdem ist eine Massierung von solch high-scoring games für einen Mann in meinem Alter auch nicht unbedingt gesundheitsfördernd. :)
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • Die Offense macht so Spaß!!! Mahomes unglaublich. Wobei natürlich das Scheme unheimlich hilft aber nach der PreSeason war ich sehr skeptisch.

      Aber so sehr die Offense klickt hakt es in der D# unheimlich, ich weiß auch nicht so recht wie man da auf die schnelle für Hilfe sorgen kann.

      Wenn wir noch eine gute Defense hätten wäre es unheimlich.

      Aber ich bin gespannt wie die Saison verläuft in Anbetracht des Einbruchs Mitte der letzten Saison!

      Aber bis dahin genieße ich die Offense
    • Und verdienter back to Back Offensive Player of the Week. Bin echt gespannt auf das Heimdebut. Der Hype um ihn wird ja immer größer. Hoffentlich bleibt er am Boden. Sein Vater kann ihm da aber sicherlich Tipps geben. Ich bin echt gespannt auf den Moment wenn Mahomes aufs Feld läuft. 34 Jahre hat man in KC quasi auf ihn gewartet. Das wird magisch. :jump2: :yau:

      Eric Berry hat gestern immer noch nicht mittrainiert. ich vermute das man bei ihm zu 100% sicher sein will das er Fit ist. Daher könnte ich mir vorstellen das er vielleicht zum Denver Klassiker wieder mitspielt. Denn prinzipiell hat man ja gesagt das er diese Woche wieder dabei ist.
    • These Days schrieb:

      Noch mal Glück gehabt am Ende.
      Jetzt ein Sieg gegen Denver.
      Dann wird es schwer gegen Jacksonville und New England.
      Mit 4-2 kann man leben.
      Oder ?
      Glück? Leider ist man in der zweiten Halbzeit offensiv vom Gas gegangen, aber m. E. war der Sieg nie ernsthaft in Gefahr. Etwas erschreckend fand ich allerdings, dass 2 TDs der 49ers auf völlige Konfusion im Chiefs-Backfield zurückzuführen waren.

      Ich hätte mich vor der Saison über 3-3 zu Beginn gefreut. Nach diesem 3-0-Start wären jetzt drei Niederlagen natürlich schade. Aber nach den bisher gezeigten Leistungen sind die Chiefs gegen niemanden chancenlos. (Wie schnell es allerdings gehen kann, zeigt die Verletzung von 49ers-QB Jimmy Garropolo, der sich in einer völlig harmlosen Situation mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Kreuzbandriss zugezogen hat.) Besonders wichtig sind natürlich die Spiele innerhalb der Division.
    • Mit Glück meine ich den zurückgenommenen TD der 49ers.
      Dann wäre es noch mal richtig eng geworden.
      Zum Glück hatten die 49ers keine Auszeiten mehr und wir haben im letzten Drive noch mal zurückgefunden.
      Man hätte in der zweiten Halbzeit nicht so früh vom Gas gehen müssen.
      Kann auch mal schiefgehen.