Minnesota Vikings 2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • milli schrieb:

      Naja. Ein Sieg, aber mal mindestens einen typischen 3rd and 3123 Yards zugelassen oder war es ein 4th and 312 yds?
      Das ist für mich so der typische Vikings-zusammenbrecher. Da bin ich von Woche 17 gegen die Cards 2003 einfach geschädigt...
      Naja, bis zu Smiths Ejection (hust) hatten wir die Texans-Offense eigtl. ganz gut im Griff. Ich bin mir ziemlich sicher, dass zumindest einer der Touchdowns nicht passiert, wenn Harry auf dem Feld steht. Gerade beim ersten auf Fuller gab's ja eine massives Kommunikationsproblem mit Iloka.
      Minnesota Vikings 'Bromance' in 2018:

      #19 WR Adam Thielen: 113 rec. / 1373 yards / 9 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: _102 rec. / 1021 yards / 9 TDs
    • Da drueckt man EINMAL den Vikings die Daumen :madfan: :madfan: :wink2: Alles in allem war das in der ersten Haelfte eine sehr gute Vorstellung. Der Gameplan sah sehr gut aus. Am Ende fehlten ein paar Inches zum Sieg, aber ich wuerde Zimmer da keinen Vorwurf machen. Ich habe mich in der 2 Minute Warning gefragt was ich machen wuerde und kam zu dem Entschluss die Muenze werfen zu muessen. Wahrscheinlich haette ich bei Inches to go einen Stecker Gedaechtnis-Sneak gecalled. Ein FG haette sie zwar 8 Punkte in Fuehrung gebracht, aber die Seahawks bei gleicher Zeit auch 20 yds weiter vorne starten lassen. Wie man es macht, ist es verkehrt :(
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • Ich hätte gerne gesehen, dass die Vikings ihre 2 Timeouts on Defense verwendet hätten um die Jungs noch ein, zweimal im letzen Drive sammeln zu lassen. Aber ansonsten kann man der Truppe und den Coaches kaum einen Vorwurf machen. Der Dalvin Cook Ausfall war ungünstig, aber Mattison hat ja auch seine Yards abgerissen. Ich wäre auch auf das First gegangen. Vielleicht anderer Call, aber im Nachhinein ist man immer schlauer. Tough loss.
      "Jerry had a little Lamb"
      Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
    • Tat beim zusehen wirklich etwas weh, hätte es den Jungs echt vergönnt. Das Positive: Wir werden im
      April 2021 hoch picken.

      Positiv: Wilson, Gun-Game,

      Negativ: Samis (wie der in dieser Liga ein Starter sein kann, ist mir unerklärlich), Dantzler (ziemlich daneben...)
    • PuNISHa schrieb:




      Negativ: Samis (wie der in dieser Liga ein Starter sein kann, ist mir unerklärlich), Dantzler (ziemlich daneben...)
      Da sind wir einer Meinung. RG D.Samia ist ligaweit der schlechteste Guard und hat heute wieder drei herrliche Holdings kassiert.
      Und CB C. Dantzler? Wie lange spielt der schon Football? Er springt beim 4.Versuch(!) nach dem tiefgeworfenen Ball um diesen zu fangen, womit er aber WR DK Metcalf nicht am fangen hindert und dieser ohne Coverage problemlos aus der Luft pflückt. Also wirklich. :angry
    • Johnny No89 schrieb:

      beim 4th down: Gute Entscheidung, beschissener Call...that's all.
      Hätte zwar persönlich die acht Punkte Vorsprung genommen, aber 10cm zum Sieg sollte man auch schaffen. Mattison hat sich hier einfach völlig falsch entschieden. Ein kleiner Cut nach rechts und er läuft problemlos zum TD. Vision war hier einfach mies.

      Noch ein kleiner Zusatz: Was wir uns jetzt seit drei Spielen mit Samia abhalten, geht einfach nicht. Das grenzt ja schon an Vorsatz. Da können wir auch einen Sandsack im Vikings-Trikot hinstellen und kommen nicht schlechter raus. Zumindest schon mal ohne unzählige Holding-Calls.
      According to AD, Tillman said, “This ain’t college, rook.”

      Peterson said, “We’re about to see.”

      224 yards. Three touchdowns.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 11to84 ()

    • Star du Nord schrieb:

      PuNISHa schrieb:

      Das Positive: Wir werden im
      April 2021 hoch picken.
      Das glaube ich eben nicht. Wenn ich mir die letzten 3 Spiele ansehe und die restliche schedule, tue ich mir schwer an einen top (8?)pick zu glauben. Außer natürlich wir haben weiterhin Verletzungspech...wie Aikman schreibt, tough loss. :/

      Naja, einmal noch bis zur bye. Im konkreten Fall, die Falcons @ home. Jene Falcons, die zwar 0:5 stehen, aber bei leichterem schedule schon locker hätten zwei Mal gewinnen können. Wenn wir da verlieren, und ich würd uns da so 50:50 sehen, sind wir 1:5. Nicht ausgeschlossen, dass man da reagiert.

      Zim ist ein feiner Kerl, Kubiak hatte seine erfolgreichen Jahre, aber in der modernen NFL gewinnen wir mit den Beiden keinen Blumentopf mehr. Ich weiß, ich neige dazu jetzt in Phantasiegebilde abzudriften, aber ja, ich würd‘s mir wünsche, wenn man heuer den einen oder anderen unserer verdienten Oldies gegen Gegenwert traden kann und man sich von den oben genannten trennt und mit modernen NFL-Coaches 2021, gerne mit neuem QB, neu starten.

      Thielen, Smith, Harris...machen wir uns nix vor, da steht der 3er schon vorne. So verdient die sind, so werden sie wohl - zumindest in MIN - keine Lombari-Trophy mehr stämmen.

      PS: Warum sitzt eigentlich Cleveland bei unsere O-Line noch immer auf der Bank und Lynch ist bei dieser interior-D nicht mal im Kader??? Scott doesn‘t know...
    • 11to84 schrieb:

      Johnny No89 schrieb:

      beim 4th down: Gute Entscheidung, beschissener Call...that's all.
      Hätte zwar persönlich die acht Punkte Vorsprung genommen, aber 10cm zum Sieg sollte man auch schaffen. Mattison hat sich hier einfach völlig falsch entschieden. Ein kleiner Cut nach rechts und er läuft problemlos zum TD. Vision war hier einfach mies.
      Das habe ich mir auch direkt gedacht. Er rennt da einfach in die Mauer obwohl rechts alles frei war und er es in meinen Augen auf jeden Fall zum 1st geschafft hätte.

      Ich fand das übrigens ziemlich cool da nicht zu kicken. Weniger sinnvoll fand ich es nach dem letzten TD zum 25:21 nicht auf 2 Punkte zu gehen. Ob 4 oder 5 Punkte Vorsprung spielt da nicht wirklich eine Rolle. Aber 6 wären im Endeffekt der Winner gewesen...

      Insgesamt ein Game, das es sehr schwer war noch zu verlieren. :(
    • aikman schrieb:

      Ich hätte gerne gesehen, dass die Vikings ihre 2 Timeouts on Defense verwendet hätten um die Jungs noch ein, zweimal im letzen Drive sammeln zu lassen.
      So viele Gelegenheiten gab es ja nicht, die Timeouts einzusetzen, die Uhr wurde während des Seattle Drives doch regelmäßig angehalten.

      PuNISHa schrieb:

      Star du Nord schrieb:

      PuNISHa schrieb:

      Das Positive: Wir werden im
      April 2021 hoch picken.
      Das glaube ich eben nicht. Wenn ich mir die letzten 3 Spiele ansehe und die restliche schedule, tue ich mir schwer an einen top (8?)pick zu glauben. Außer natürlich wir haben weiterhin Verletzungspech...wie Aikman schreibt, tough loss.
      PS: Warum sitzt eigentlich Cleveland bei unsere O-Line noch immer auf der Bank und Lynch ist bei dieser interior-D nicht mal im Kader??? Scott doesn‘t know...
      Du hast schon mitbekommen, dass Lynch einen Sack hatte, oder? :madness

      Wirklich schade, bis auf zwei Minuten kurz vor der Halbzeiten war das doch eigentlich ganz ansehlich. Wie @11to84 schon angemerkt hat, macht Mattison den Cut nach rechts, reden wir heute über einen Sieg. Ist natürlich schon ärgerlich, aber bei dem Spielverlauf kann ich die Entscheidung von Zimmer absolut nachvollziehen, das Down auszuspielen. Wilson (der in Lila) ganz stark, und endlich durfte Irv Smith auch mal mitspielen.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • PuNISHa schrieb:

      Star du Nord schrieb:

      PuNISHa schrieb:

      Das Positive: Wir werden im
      April 2021 hoch picken.
      Das glaube ich eben nicht. Wenn ich mir die letzten 3 Spiele ansehe und die restliche schedule, tue ich mir schwer an einen top (8?)pick zu glauben. Außer natürlich wir haben weiterhin Verletzungspech...wie Aikman schreibt, tough loss. :/
      Ich weiß, ich neige dazu jetzt in Phantasiegebilde abzudriften, aber ja, ich würd‘s mir wünsche, wenn man heuer den einen oder anderen unserer verdienten Oldies gegen Gegenwert traden kann und man sich von den oben genannten trennt und mit modernen NFL-Coaches 2021, gerne mit neuem QB, neu starten.


      Thielen, Smith, Harris...machen wir uns nix vor, da steht der 3er schon vorne. So verdient die sind, so werden sie wohl - zumindest in MIN - keine Lombari-Trophy mehr stämmen.
      Du wirst mit einem WR oder Safety keinen brauchbaren/brauchbareren Quaterback bekommen. Zudem da ordentlich Dead Money angehäuft sein dürfte. Und davon ab QB K. Cousins ist nicht das Problem. Zumindest gestern und das zum wiederholten Male nicht.

      Tausch zwei Schwachstellen in der O-Line aus, lass uns hoffen, dass sich die CB positiv entwickeln sowie DL Pierce in die D-Line kehren und du hast trotz der verletzten DE D. Hunter und LB A. Barr ein Roster mit sehr hoher Qualität beisammen.
    • Normalerweise würde ich in so einer Situation immer sagen: Nimm die Punkte, sollen die anderen doch erst mal TD plus TPC zum Ausgleich hinlegen. Bei diesem Spiel aber hätte ich die gleiche Entscheidung wie Zimmer getroffen, nachdem zunächst Cook und später Mattison nach Lust und Laune über die Hawks weglaufen durften. Dass dem jemand beim 4th das Visier zuklebt, kann ja keiner ahnen. Aber was Dantzler da bei 4th and 10 veranstaltet, müsste ihn von Rechts wegen eigentlich den Job kosten - absolut unfassbar.
    • Es fehlt halt an Qualität, gerade in der OL, und auf CB. Ich denke es wird langsam Zeit, den Rebuild Modus anzuwerfen. Ich hätte das FG genommen, und gut. Befürchte das es das letzte Jahr von Coach Zimmer ist. Was folgt dann ? Wie weiter oben beschrieben, habe viele Leistungsträger, die 30 erreicht, oder sind kurz davor. Keine guten Aussichten.....
    • Richtig starkes Spiel von euch, ich bin immer noch "Ratlos", wie die Seahawks das gewinnen konnten.

      Ihr habt keine einzige (!!!) 3rd Down Conversion zugelassen. Eigentlich habt ihr alle Stats dominiert, 40 zu 20 Min ToP, mehr geht fast nicht.

      Einzig die Turnover waren zu viel bzw. zu nah an eurer Endzone. Ohne diese 2 verrückten Minuten in Q3 wäre das nie auch nur knapp geworden.

      Wenn ich 2 Min vor Ende das 4th ausspiele, mit inches, dann sneake ich das Ding? Oder besser: das FG nehmen. So empfand ich es als sehr suboptimaler Call, allerdings jetzt nicht als (komplette) Fehlentscheidung, bevor das jetzt falsch verstanden wird ;)


      Trotz 1-4 sehe ich euch aber noch voll im Rennen um die Play-Offs. Vor allem wenn ich den Schedule der Bears anschaue: Panthers, Rams, Saints, Titans, Vikings, Packers und später noch die Rückspiele gegen euch und die Packers. Durch die 7 statt 6 Play.Off Plätze geht noch was, gerade da ihr spielerisch definitv es drauf habt. Allerdings sollte es erstmal keine Niederlagen wie heute Nacht geben, in denen man die klar bessere Mannschaft war.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maximus_hertus ()

    • #67 schrieb:

      So viele Gelegenheiten gab es ja nicht, die Timeouts einzusetzen, die Uhr wurde während des Seattle Drives doch regelmäßig angehalten.
      Ich meinte ja nicht um die Uhr anzuhalten, sondern um den Jungs mal eine Pause zu geben während des Drives. Die sind ja fast ständig mit 5 gegen eine Mauer (in dem Fall die O-Line der Hawks) angerusht. Das geht auf die Kräfte.

      Am Schluss hast du die 2 Timeouts mit in die Kabine genommen. Das hätte nicht sein müssen. Gerade vor dem 4th & 10 kann man nochmal seine Jungs einschwören: So, noch ein Play und dann habt ihr's. Oder vor dem TD beim 4th Down. Auch da hätte man sich die Formation angucken können und dann reagieren. Die Seahawks hatten zuvor ja ne Auszeit genommen um das beste Play rauszusuchen.
      "Jerry had a little Lamb"
      Taylor Stern (Dallas Cowboys.com Digital Media)
    • Habe das Spiel nicht gesehen, aber ich würde in der Situation kicken.

      Dann ist man 8 vorne, der Gegner muss übers ganze Feld mit wenig Uhr, den Td machen, dann noch die 2pt.. Und wenn das alles geht, dann bin ich erst in der ot im schlechtesten Fall.

      Im Gegensatz der 4. Gelingt nicht und ich bin nur 5 vorne. Gegner macht den Td und es ist vorbei
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs,LA Chargers, LA Rams, Las Vegas Raiders, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers
    • Andrew Krammer schreibt jetzt sowieso was anderes:

      "From an NFL spokesperson this morning: "The ESPN report was inaccurate. There is one positive today from a team personnel member (not a player). There’s no change in the status of the (#Vikings-Falcons) game at this time."
    • Samia fällt gegen die Falcons aus, da wird sich ja zeigen, ob "alles ist besser als Samia" wirklich zutrifft ...
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • #67 schrieb:

      Samia fällt gegen die Falcons aus, da wird sich ja zeigen, ob "alles ist besser als Samia" wirklich zutrifft ...
      Ehrlich gesagt weiß ich nicht ob da noch viel Luft nach unten bleibt. Aber - so ehrlich bin ich - sowas ähnliches hab ich bei der Verletzung von Elflein vor den Starts von Samia auch gesagt :jeck:
    • Tja, was soll man dazu sagen ... :madness Da war vom ersten Play an der Wurm drin. Bei den INTs musste man sich echt fragen, was Cousins da zu sehen gemeint hat. Nach letzter Woche konnte vielleicht noch ein wenig Hoffnung aufkeimen, aber die wurde dann heute wohl endgültig begraben. Was kann man also vielleicht noch an positivem mitnehmen?

      - Yup, Jefferson war der richtige Pick
      - Cleveland hat gespielt und war zumindest nicht vollständig überwältigt, hatte aber ein paar Klopse drin, allerdings natürlich auf einer völlig ungewohnten Position
      - Cousins hat sich ein paar mal getraut, seinen WR das Play machen zu lassen
      - Irv Smith wird endlich ins Passspiel eingebunden
      - Odenigbo wird stärker
      - Dantzler zeigt sehr gute Ansätze, hat allerdings noch deutliche Schwächen. Ist bei einem Rookie CB allerdings nichts ungewöhnliches
      - Unser bester Defensive Player, Hunter, kann sich zur Zeit nicht verletzen

      Ich war ja nie der Meinung, Zimmer müsse gehen, aber so langsam frage ich mich, ob ein Wechsel nicht vielleicht doch besser für das Team sein könnte. Kein "Fire Zimmer", aber immerhin könnte ich mich langsam mit dem Gedanken anfreunden, falls es passieren sollte. Vielleicht bewirkt ein neuer Besen nach der Saison ja etwas. Ich bleibe aber nach wie vor ein deutlicher Verfechter des Status Quo beim GM.

      Ansonsten muss sich in den nächsten Wochen nach der Bye dann die Frage klären, ob man sich in Position bringen kann, einen Lawrence, Fields oder Lance zu draften. So gut Cousins sein kann, er kann eindeutig nicht die mittelfristige Lösung sein.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Ich bin und bleibe auch ein Freund von Rick, aber man muss zugeben, dass die Cousins extension mehr und mehr nach einer mittelschweren Katastrophe aussieht. So wie ich den Vertrag verstehe, kommen wir bis inkl 2022 nicht raus, außer wir schlucken nächstes Jahr 41 Mio dead cap. Und cousins ist halt anscheinend auch nicht der Typ QB a la Rodgers, der nach dem Love pick zur Höchstform aufläuft, sondern wird einfach weiterhin Cousins sein. Mit all seinen highs aber leider auch all seinen Lows. Wobei heuer definitiv seine schwächste Season ist. Interceptions können passieren, kein Thema, aber seine heuer sind tlw komplett unverständlich. Nicht nur heute, auch gegen die Seahawks, Titans,...

      Das Problem, das ich mittelfristig sehe: unsere Leistungsträger in der D# werden nicht jünger und auch Thielen ist on the wrong end of 30. Auch wenn sowohl er, wie auch zB Harry weiterhin sehr gut spielen. Nur wie lange noch? Mit Zimmer wird es keinen totalen rebuild geben. Ich mag Zimmer, für mich ist er weiterhin ein Top 10 Coach in der Liga. Aber eventuell ist es dann doch Zeit für eine Veränderung, sofern er nach der bye nicht das Ruder noch komplett herumreissen kann.

      Bin wirklich gespannt was die Wilfs machen.

      Edit: mit Justin Jefferson ist uns anscheinend ein home-run gelungen. Ich warte noch immer auf seinen ersten drop

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Star du Nord ()

    • Jup, Jefferson war ein Sechser im Lotto, mit Zusatzzahl. Aber der Rest der Draftklasse ? Das ist aber auch nicht das Hauptproblem. Es fehlt halt auf fast allen Positionen Talent. Und die meisten Leistungsträger, gehen oder sind schon 30.
      Es riecht nach Rebulding. Die nächste QB Klasse soll ja sehr tief sein........
    • xxl-kalle schrieb:

      Es fehlt halt auf fast allen Positionen Talent.
      Da würde ich deutlich widersprechen. Selbst Cousins auf QB ist talentiert, nur leider nicht Elite. Auf RB Cook und Mattison. TE Smith. WR Jefferson, mit Einschränkungen Johnson. OLine McNeill und Bradbury, vielleicht Cleveland. DLine Hunter, Odenigbo, und Wonnum zeigt auch Ansätze. LB spielt Wilson in letzter Zeit sehr stark, und Kendricks mag wohl älter sein, ist aber nach wie vor im Top Tier anzusiedeln. Dantzler zeigt wie gesagt gute Ansätze, trotz einiger Aussetzer, und auch Gladney finde ich jetzt für einen Rookie nicht unbedingt verkehrt. Dazu bleibt abzuwarten, was junge Spieler wie Lnych oder Dye mit ein wenig Erfahrung zeigen können.

      Die zwei Positionen, wo man vielleicht keine jungen talentierten Spieler hat, sind Safety, sicherlich keine Schwachstelle des Teams, und DT. Und bei letzterem kommt nächste Saison Pierce zurück, und ich habe schon früh in der Saison geschrieben, dass ich mich nicht wundern würde, wenn hier der nächste #1 Pick eingesetzt wird, zumindest, wenn keiner der QBs in Reichweite ist. Das Talent ist im Wesentlichen da, in ein paar Fällen benötigt es einfach mehr Erfahrung und Spielpraxis.


      Adi schrieb:

      Und Sid Hartman ist heute im biblischen Alter von 100Jahren gestorben. R.I.P.
      Man könnte da vielleicht eine Verbindung zum heutigen Spiel und dem Saisonverlauf herstellen ... War schon erstaunlich, wie aktiv er in diesem hohen Alter noch regelmäßig war.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Neu

      Star du Nord schrieb:

      Ich bin und bleibe auch ein Freund von Rick, aber man muss zugeben, dass die Cousins extension mehr und mehr nach einer mittelschweren Katastrophe aussieht. So wie ich den Vertrag verstehe, kommen wir bis inkl 2022 nicht raus, außer wir schlucken nächstes Jahr 41 Mio dead cap.
      Katastrophe beschreibt es ganz gut. Die Verlängerung von Cousins war unnötig hoch zehn. Diese Saison wäre sein contract year gewesen. Hätte man meiner Meinung nach ganz entspannt abwarten können, stattdessen wirft man ihm nochmal mehr guaranteed money in den Rachen. Und alles wegen einem Playoff-Sieg. Damit hat man gleichzeitig dringend notwendig gewordene Verstärkungen bzw. Verlängerungen von vorhandenen Spielern (vor allem auf CB) blockiert. Resultat sieht man ja diese Saison.
      Der Plan muss jetzt einfach lauten, dass man auf Top3-Pick geht und sich irgendwie einen Top-QB im Draft sichert. Den kann man schön hinter Cousins entwickeln bzw. Cousins kann sich entspannt hinter ihm auf die Bank setzen und sein Geld zählen.

      Ansonsten macht immerhin Jefferson ne Menge Spaß. Dantzler und Gladney flashen hier und da mal, haben aber auch immer wieder Böcke drin. Cleveland war minimal weniger schlecht als Samia. Aus meiner Sicht könnte man die Saison auch noch nutzen um zu sehen was man auf LT für die Zeit nach Reiff zur Verfügung hat. Würde gerne mal Udoh oder Cleveland auf LT sehen.

      Was Spielman und Zimmer angeht, muss man mal abwarten wie die Saison weiter läuft. Noch mehr solcher Auftritte wie gestern gegen die Falcons und beide könnten Geschichte sein.

      Mit den Heimspielen gegen die Lions, Cowboys und Jaguars hat man aus meiner Sicht noch drei realistische Chancen auf einen Sieg. Deshalb sehe ich 4-12 als das obere Ende der Fahnenstange an.
      According to AD, Tillman said, “This ain’t college, rook.”

      Peterson said, “We’re about to see.”

      224 yards. Three touchdowns.