A-Liga Beachclub 2023

  • Es geht so langsam wieder los mit FF 2023 in unseren Talk.Ligen und da darf natürlich dieser elementare Eröffnungs-Thread nicht fehlen :rockon:Und nachdem wir ja 2022 im Alstercafé etwas gediegener unterwegs waren, geht es diesmal wieder etwas rustikaler in/an einen der vielen Beachclubs, die sich am Hamburger Elbufer tummeln. Viel war, ist und wird wieder passieren. Deshalb wie immer wieder mit etwas Struktur

    - Der Rückblick:

    Den Meistertitel sicherten sich in einer Art Hommage an die alte Buli-Fussi-Truppe des 1.FCK 1998 Zabs D-Town Reapers, die nach ihrem direkten (wieder-)Aufstieg in die A-Liga gleich auch dort ihren ersten A-Liga Meistertitel holten :bier:

    Die gleiche Anzahl Siege (11), aber immerhin satte 367 (!) Pkt. mehr als das punktgleiche Team der "Das wird Nick's" auf Platz zwei. Die wiederum stellten eins der größten "Dusel-Teams" 2022. Mit ihren Teampunkten standen sie zwar nur auf Platz 57 (von 70) aller Teams, aber sie fingen sich auch die drittwenigsten Punkte von allen ein und dann kommt sowas raus :hinterha: Den "Bronze-Pokal", sprich Platz drei holten die Barmbek Fins, als das mit 1.779 Pkt. beste von vier 10-7er Teams.

    Punkte-Champ der Liga wurden mit 1.930 Pkt. ebenfalls die Reapers, die damit nicht nur das "Double" schafften, sondern im Prinzip gleich unser bestmögliches FF-Triple, da sie damit auch gleichzeitig Teampunkt-Champ aller Teams/Ligen 2022 wurden :respekt

    Die dunkle Seite des Abstiegs traf diesmal nach zwei Jahren A-Liga die D-Met Gravestones und und nach vier Jahren A-Liga nun auch die D-Ville Killa Beez. Wobei es bei letzteren wohl auch an den meisten eingefangenen Punkten aller 70 Teams (1.821) lag. Jedenfalls schafften es die Feinripp Warriors, immerhin der Vorjahrs-Champ, Punktgleich aber mit 130 Pkt. Vorsprung gerade noch so die Liga zu halten, in der sie sich ja seit der Jungsteinzeit ununterbrochen befinden. Wobei Chainz' Weirdos auch nur ein Jahr weniger in der Liga sind.


    - Der Ausblick:

    Unser seit Jahren "laufender Witz" ist diesmal zwar keiner, soll aber aus mittlerweile Prinzip und Tradition erwähnt werden.:wendigo: Heeeath Cockfighters haben die Liga mit einem 5.Platz diesmal souverän und ganz alleine (!) "sportlich" Liga gehalten :eek: Natürlich insofern praktisch, weil wir damit auch diesmal wieder keinen anderen A-Ligisten vergraulen oder rauswerfen mussten, damit er in der Liga bleibt :xmargevic

    Beim Aufstieg in diese erlauchte Liga begrüßen wir dagegen zwei Neulinge. Bers Rams haben es nach einem kurzem zeitlichen Windhauch von nur 10 Jahren in unseren Ligen jetzt geschafft, während der zweite Neuling Timbalands SR SuperSonics es nach sieben Jahren geschafft haben. Allerdgins musste Ber auch damals noch in der G-Liga anfangen, bei Timbaland ging es in der F-Liga los


    - Und sonst ?

    Bleibt alles beim Alten. Wie gehabt trotz der Verlängerung der NFL -Saison, bleiben wir bei 17 Spieltagen, was hier ja einige erfreuen wird.

    Ich werde die Liga dann in den nächsten Tagen bei Yahoo "Renewn" und brauche natürlich noch die Mail-Adr. von Ber001 + Timbaland187 zum einladen :xywave:

    Und auch wie gehabt ist die längst mittlerweile unsere ebenfalls traditionsreiche, extrem "basis-demokratische" Ermittlung des Draft-Termins. Der steht natürlich schon fest und ist wie immer in dieser Liga der Dienstag vor Saisonstart, also Di. 05.09.2022 um 21.00 Uhr. Für Doodle ist hier weiterhin kein Platz robinhood.gif  :aetsch:tongue2: Also auf eine hoffentlich schöne, spannende, Beitrags- und Diskussionsfreudige Saison

  • Vielleicht schaffste ja einen "Zab", also Abstieg aus der A, Titel in der B, Aufstieg in die A und dann gleich Titel in der A-Liga :eek:   :rockon:

    Das mit den eingefangenen Punkten war auch wirklich hart, wobei deine Truppe auf Platz 63 bei den selbst erzielten Pkt, natürlich auch nicht gerade der Brüller war :paelzer:

  • Platz 12 wurde 2022 angepeilt und souveraen erreicht. Daher behalten wir das Konzept auch dieses Jahr bei.

    Vamos, vamos Chilenos
    esta noche tenemos que ganar

  • Platz 12 wurde 2022 angepeilt und souveraen erreicht. Daher behalten wir das Konzept auch dieses Jahr bei.

    Bei dem Pick, den ich dir dieses Jahr in alter Packers Freundschaft zugeschanzt zugelost habe, erwarte ich ein bischen mehr :hinterha:

  • Einer neuen Tradition hier folgend, bediene ich mich mal ein wenig dem "Post-Re-Use" und aktualisiere unseren letztjährigen Stimmungsmacher-Post mit Kommentierungen um die Auslosungsergebnisse der Draftreihenfolge 2023.

    Hier also die Draftreihenfolge 2023 mit ein paar spontanen Anmerkungen und den Pick-Pos. der letzten fünf Jahre dazu:

    - Dem Liga Dino aus der Feinrippecke wurde von mit Packer-Fan DWDawson nun der große First Overvall Pick zugeschan... Mal sehen was er draus macht 14>9>9>5>1 :paelzer:

    - Unsere "Meister des grünen Tisches", sprich die Cockfighters picken nach Jahren in der Mitte diesmal an No.2. Da braucht es u.U. auch weiterhin keinen grünen Tisch 6>5>6>8>2 :rockon:

    - Auch die Titanen bekommen eher immer die Extreme. Ganz oder gar nicht. Diesmal mit Pick No.3 wieder weit vorn. 2>4>14>10>3 :ja:

    - Die Sonic-Aufsteiger aus dem Timbaland starten die A-Liga mit einem für sie ungewohnten Pick No.4 im vorderen Bereich. Welpenschutz also. Vorher hiess es 8>7>8>11>(4) :grinseen:

    - Die Fins stabilisieren mit Pick No. 5 ihren jährlichen Stammplatz im (diesmal vorderen) Pickmittelfeld. 12>2>7>9>5 :wink2:

    - Aufsteiger Rams starten ihre A-Liga Karriere ebenfalls unter leichtem Welpenschutz mit dem guten Pick No.6. Davor gab es sie in den anderen Ligen auch mal alles: 12>11>2>8>(6) :ja:

    - Die Wildsäue hingegen setzen ihr jährliches Pick-Pos. JoJo mit Pos.7 nicht mehr ganz so spektakulär weiter fort. Da hieß es in den letzten Jahren : 1>11>4 >13>7 :paelzer:

    - Die Reapers picken als Meister 2022 auf No.8 in ihrem gewohnten Umfeld genau in der Mitte. Ein Terrain, dass sie gut kennen. 3>8>6>6>8 :gaehn

    - Für die Nicks konnte es nach dem first overall Pick 2022 ja fast nur bergab gehen. Diesmal mit Pick No.9 nur im "hinteren", aber guten Mittelfeld. 11>6 >3 >1>9 :madness

    - Die Weirdos nach dem Ausreißerpick 2022 wieder im eher für sie gewohnten, wenn auch hinteren Mittelfeld. 6>7>7>13>2>10 :gaehn

    - Die Chargers nach dem Pick No.4 Ausreißer 2022 (der ihnen nicht bekommen ist) nun auch wieder im "gewohnten" zweistelligen Bereich. 12>12>10>4>11 :marge

    - Für die Sharks geht es diesmal mit Pick No.12 dagegen fast ans Ende, aber sie bauen damit ihr 2x Midde + 1x Ende Pickplatz- Jo Jo schön aus. 8>13>8>7>12 :tongue2:

    - Für die pickmäßig auch seit Jahren sehr "volatilen All Stars " geht es diesmal (logisch) mit Pick No.13 stark nach unten 1>10>11>3>13 :eek:

    - Die RuKa Seapats bekommen/schaffen das "Double". Zum zweiten Mal an Pick No.14. Ja ja, A-Liga ist ein hartes Pflaster. Liegt aber eher am miesen Ausloser. 8>11>9<14>14 :hinterha:


    Und natürlich hier nochmal die Kompakt-Version:

    1.Feinripp Warriors - Gilbert

    2.Human Cockfighters - Heeeath

    3.Küppersteger Titanen- Titan

    4.SR SuperSonics - Timbaland 187

    5.Barmbek Phins- kiwi90

    6.Bers Rams - Ber001

    7.Eltviller Wildsäue - Playmaker

    8.D-Town Reapers - Zab

    9.Das wird Nick's - Viking Nick

    10.Gevelsberg Weirdos - Chainz

    11.SD.Chargers- Charger

    12.Yellow Sharks - Tom99

    13.Def's All-Star Cast - DefSoul

    14.RuKa Seapats - DU-TH

  • Ja, ja , der High-Risk High Reward No.1 overall FF-Pick. Da besteht auch in unseren Ligen eine starke "Korrelation", d.h. wenn sich der 1st overall lange verletzt oder ausfällt geht es schnell weit nach unten. Wenn der hingegen fit bleibt, sind die No.1 Pick-Teams meist weit vorn :madness

  • Die Frage die sich mir dieses Jahr stellt, gibt es den Consensus First Overall.

    CMC ist da sicher on Top, aber führt auch eine Krankenakte mit sich und 9er RB´s ziehen Verletzungen ja förmlich an

    Bijan - Sicher Top RB aus dem diesjährigen Draft, aber Fantasy First Overall ohne NFL Praxis finde ich gewagt

    Taylor - Da reicht es mir noch vom letzten Jahr

    Ekeler - Läuft bei mir persönlich schon seit Jahren unter dem Radar. Ich habe bei ihm nie das Vertrauen für die nächste Saison und er belehrt mich bislang jedes Jahr aufs Neue

    So wäre zumindest aktuell das Ranking und ich finde der absoluter No Brainer ist dieses Jahr für mich nicht dabei, weshalb mir auch ein Pick in der zweiten Hälfte der ersten Runde lieber gewesen wäre.

  • Nicht umsonst ist daher akt. ,gerade in PPR, oft auch eher WR J.Jefferson No.1. Andererseits hat ja auch Kupp 2022 gezeigt, dass eben auch Top-WR sich mal länger verletzen können. Allerdings ist das Risiko da nicht ganz so hoch wie bei den RB :madness

  • An alle die sich wundern. Ich hatte tatsächlich vergessen die Reihenfolge einzustellen ! Ich muss die Draft jetzt "resetten". Dauert wohl 10-15 min und wir starten wohl etwas später :marge

  • Schwere Geburt mit über zwei Stunden Draft-Zeit...das hat sich an mancher Stelle echt gezogen wie Kaugummi....

    Die Human Cockfighters 2023

    QB:

    6. (83) Tua Tagovailoa (Mia - QB)

    16. (223) Bryce Young (Car - QB)

    Tua stand jetzt nicht unbedingt ganz oben auf meinem Zettel, aber ich wollte nicht früher in QB investieren und die Alternativen an der Stelle waren der Schwurbler, Wilson, Cousins oder Jones. Dann lieber Tua. Young ist ein Lotterielos.

    RB;

    1. (2) Christian McCaffrey (SF - RB)

    4. (55) Miles Sanders (Car - RB)

    8. (111) Antonio Gibson (Was - RB)

    14. (195) Jaylen Warren (Pit - RB)

    17. (226) Evan Hull (Ind - RB)

    Jefferson hätte ich lieber gehabt, aber ich halte viel von den 49ers dieses Jahr und CMC ist, wenn fit, über jeden Zweifel erhaben. Sanders sollte bei den Panthers viel Spielzeit bekommen und Gibson unter Neu-OC Bienemy hoffentlich wieder mehr Spielanteile. Hull ist der Münzwurf auf die Colts während der Taylor-Abwesenheit.

    WR:

    2. (27) DeVonta Smith (Phi - WR),
    3. (30) Tee Higgins (Cin - WR),
    5. (58) DJ Moore (Chi - WR),
    7. (86) Jerry Jeudy (Den - WR)

    12. (167) Quentin Johnston (LAC - WR)

    Mit meinen Receivern bin ich irgendwie im Nachhinein nur bedingt zufrieden. Smith und Higgins sind ja nur zweite Optionen, dürften aber trotzdem genug punkten. Moore bekam den Vorzug vor McLaurin. Bei Jeudy habe ich lange gehadert und mich dann doch gegen einen IDP oder weiteren RB entschieden, weil ich so ein wenig auf den Payton-Effekt in Denver hoffe. Ein Rookie-WR schafft es bei mir immer ins Team, für Johnson fällt in der Chargers-O hoffentlich genug ab.

    TE:

    11. (142) Dalton Schultz (Hou - TE)

    19. (254) Dawson Knox (Buf - TE)

    Nach dem ersten Run auf TE habe ich mir Zeit gelassen und dann mit Schultz hoffentlich den richtigen TE erwischt unter jenen, die Yahoo gleichauf projected. Knox hat eine gute Chemie mit Allen, glaube nicht, dass ihn Kincaid sofort ablösen wird.

    K:

    18. (251) Graham Gano (NYG - K)

    Ein Kicker

    IDP:

    9. (114) Bobby Okereke (NYG - LB)

    10. (139) Jordan Hicks (Min - LB)

    13. (170) Troy Andersen (Atl - LB)

    15. (198) L'Jarius Sneed (KC - CB)

    20. (279) Germaine Pratt (Cin - LB)

    An sich passt das. Zwei etablierte Tackler und ein weiterer Vet, Andersen zeigte bereits gute Ansätze, dazu alle mit später Bye Week, sodass ich nicht früh zu irgendwelchen Entscheidungen gezwungen werde, sondern alles entspannt auf mich zukommen lassen kann.

    Alles in allem hoffe ich, mit dem Abstiegskampf dieses Jahr eigentlich nichts zu tun zu haben. Yahoo gibt mir ein A- Grade, heißt dann aber wohl ein Wiedersehen mit dem grünen Tisch.

    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Und hier noch der komplette Draft-Verlauf der A-Liga:

    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • The 2023 Feinripp Warriors:

    QB:

    Aaron Rodgers (7.1)

    Daniel Jones (8.14)

    Sam Howell (20.14)

    RB:

    Jahmyr Gibbs (3.1)

    James Cook (4.14)

    Zach Charbonnet (6.14)

    De'Von Achane (12.14)

    WR:

    Justin Jefferson (1.1)

    Cooper Kupp (2.14)

    Tyler Lockett (5.1)

    Jaylen Reed (15.1)

    Zay Jones (19.1)

    TE:

    Dalton Kincaid (9.1)

    Sam LaPorta (13.1)

    K:

    Evan McPherson (14.14)

    D:

    Shaquille Leonard (10.14)

    Patrick Queen (11.1)

    Jerome Baker (16.14)

    Alex Anzalone (17.1)

    Quincy Williams (18.14)


    Zuallererst: Ich hasse Doppelpicks. Nicht nur ist man nicht in der Lage auf irgendetwas zu reagieren, man ist auch noch entbloest vor dem Team das vor einem pickt. Das Team hat eine Menge Vorteile weil es einfach taktisch picken kann. Anyway:

    Quarterbacks: Das ging etwas in die Hose. Fuer den ersten Doppelpick hatte ich Mahomes, Allen und Hurts auf der Liste, Nicht mal ansatzweise in Reichweite. Fuer den zeiten Doppelpick sollten es dann Herbert, Jackson, Fields und Burrow sein, auch das ein aussichtslosen Unterfangen. Daher habe ich zum dritten Doppelpick gewartet nur um zu sehen, wie mir Tua als letzter der gut akzeptablen Kandidaten taktisch vor der Nase weggeschnappt wurde. Also wurde es der Gamble mit Rodgers, mal schauen ob er wieder zu alter Staerke zurueckfinden kann. Da ich hier aber nicht voellkommend ueberzeugt bin, habe ich mit Daniel Jones in der naechsten Runde nochmal nachgelegt. 2 mal Borderline Starter, aufgestellt wird nach Matchup. Dau noch Mr Irrelevant Sam Howell. Ein Flyer, mal sehen wie er sich in Washington macht.

    Runningbacks: In der Spitze eher schwach, aber das ist kein Wunder wenn man erst an 29 dazukommt einen zu picken. Aber 2 sichere Starter und 2 mal Depth die hoffentlich ein paar Touches bekommen, das haette schlimmer kommen koennen. Was mir auch wichtig war, alle 4 mit unterschiedlicher Bye.

    Wide Receivers: Das ist wohl das Prunkstueck meines Teams, zumindest wenn es Verletzungsfrei bleibt. Justin Jefferson und Cooper Kupp sollten als #1 und #2 ordentlich abliefern, Tyler Lockett kommt dann von der Bank oder ist als #WR auf dem Feld wenn nur ein RB startet. Dazu mit Jayden Reed, von dem ich mir etwa soviele Punkte wie von Doubs erwarte. und Zay Jones als late Round Veteran. Sieht fuer mich gut aus und auch hier keine zwei Spieler mit derselben Bye.

    Tight Ends: Hier mal voller Gamble mit 2 Rookies auf einer Position wo Rookies den wenigsten Impacct haben. Dafuer denke ich habe ich die 2 erwischt die Stand jetzt noch den meisten Impact haben sollten. Haette gerne noch in den Late Rounds mit einem Veteran abgesichert, aber es wurden deutlich mehr Tight Ends gepickt als ich erwartet habe.

    Kicker: Normal war Kicker fuer mich nichts vor Runde 17, aber da schon einige gepickt wurden habe ich mir die Liste angeschaut und fand, dass McPhearson fuer mich deutlich hoeher war als der Rest der Resterampe, daher bin ich auf Nummer Sicher gegangen. Sollte ordentlich punkten.

    Defense: Wie immer erst spaeter auf den Zug aufgesprungen und wie immer Leute gepickt, die ueber Tackles kommen und moeglichst spaete Byes haben. Bin gespannt was Leonard mir so beschert.

    Dieses Mal bin ich ziemlich zufrieden, vom Gefuehl her war das eine meiner besten Drafts, wenn alle gesund bleiben. Yahoo sieht das auch so und gibt mir ein A+ und sagt einen 16-2 Record voraus. Wuerde ich so annehmen. Aber da Yahoo von Tuten und Blasen keine Ahnung hat, wird es wohl wieder ein Abstigskampf bis Woche 17 :tongue2: :tongue2: :tongue2:

    Vamos, vamos Chilenos
    esta noche tenemos que ganar

  • Das wird Nick's

    Eine Draft überhaupt nicht nach meinem Geschmack. Durch den Verlauf und da das Board bei den meisten anscheinend relativ ähnlich aussieht - wir sind halt keine Rookies mehr - wurde quasi dazu gezwungen viel früher QB und TE zu draften, als ich es gewohnt bin und es bevorzuge. Beide sind zwar in ihren Positionen top und waren sicherlich kein Reach, allerdings auch aus einem Team. Dadurch sieht mein RB-Corp echt mies aus. Ich hab mich dann auf Handcuffs konzentriert. Vielleicht kann ich da von eventuellen Verletzungen profitieren. Vielleicht habe ich aber auch Glück und Jackson startet bei Indy die ersten Spiele und habe in Runde 19 einen steal gelandet - auch hier eine Wundertüte. Auf den D-Train bin ich auch relativ spät aufgesprungen und so sind es eher S als LB geworden. Habe hier aber keine Bye-Probleme. Bei den Backups auf QB und TE, die hoffentlich nur in der Bye-Week von Philly zum Einsatz kommen, habe auf das Matchup in Week 10 geschaut und hoffe, dass NE mit der Indy-D weniger Probleme hat. Auch wenn Yahoo mir ein A gibt, bin ich von meinem Team nicht besonders überzeugt. Mal schauen, wie es läuft.

    QB

    2. (20) Jalen Hurts (Phi - QB)

    18. (244) Mac Jones (NE - QB)

    HB

    4. (48) Breece Hall (NYJ - RB)

    7. (93) Dalvin Cook (NYJ - RB)
    8. (104) AJ Dillon (GB - RB)

    11. (149) Elijah Mitchell (SF - RB)

    13. (177) Tyler Allgeier (Atl - RB)

    19. (261) Deon Jackson (Ind - RB)

    WR

    1. (9) Stefon Diggs (Buf - WR)

    3. (37) Deebo Samuel (SF - WR)

    6. (76) Mike Evans (TB - WR)

    10. (132) Jaxon Smith-Njigba (Sea - WR)

    TE

    5. (65) Dallas Goedert (Phi - TE)

    20. (272) Hunter Henry (NE - TE)

    K
    16. (216) Jason Sanders (Mia - K)


    D
    9. (121) Logan Wilson (Cin - LB)
    12. (160) Budda Baker (Ari - S)
    14. (188) Jaquan Brisker (Chi - DB,S)
    15. (205) Kyle Dugger (NE - DB,S)
    17. (233) Antoine Winfield Jr. (TB - S)

  • QB

    D. Prescott

    D. Carr

    Solide Veteran Power würd ich mal sagen, aber nichts was mich umhaut.

    RB

    A. Ekeler

    A. Jones

    J. Taylor

    D. Harris

    Da steck mMn enormes Potential dahinter, wenn Taylor nach der PUP zu alter Stärke findet. Da ich genug Optionen habe, kann ich das recht leicht aussitzen. Ekeler und Jones sind generell sehr zuverlässig.

    WR

    C. Olave

    B. Aiyuk

    J. Smith-Schuster

    A. Thielen

    J. Hyatt

    Olave vertraue ich noch nicht komplett, aber mit der Veteran Power von der Bank sollte eine gewisse Target Baseline vorhanden sein. Aiyuk und Hyatt dann die beiden für die 2-3 spektakulären Spiele.

    TE

    D. Njoku

    T. McBride

    Nichts besonderes, ich wollte Hockensen oder Waller und die gingen mir beide etwas zu früh, bzw. hatte ich da nie eine Chance ranzukommen. McBride hat gerade zum Ende der Saison besser abgeliefert und könnte in seinem 2ten Jahr mehr Spielanteile bekommen. Njoku ist in jedem Fall eine solide Option auf TE

    K

    T. Bass

    Joa, nicht die schlechteste Option denke ich mal

    IDP

    F. Warner

    T. Hufanga

    D. White

    L. David

    D. Davis

    R. Grant

    49ers und Buccs heavy in den Starting 4 natürlich ein Bye Week Thema, aber bei den IDP´s gibts immer was auf den Waivern und auch mit den beiden Ersatzkandidaten kann ich gut leben. Mal schauen wer da wie in die Saison kommt.


    Insgesamt bin ich zufrieden (Yahoo gibt mir ein C), wenngleich das ein sehr unüblicher Draft meinerseits war. Seit Jahren gehe ich WR heavy rein mit guten Erfolgen, aber dieses Jahr fiel kaum ein Spieler zu mir, den ich unbedingt haben wollte. Von demher wars fast immer BPA nach meinem Board. Ich hab mich dieses Jahr auch zum ersten Mal dafür entschieden die Starterplätze recht früh zu füllen. QB, TE, K und IDP kommen bei mir generell eher ab 10, aber da musste ich mich etwas nach dem Board richten und hab mich dem zwischenzeitlichen Run hingegeben und bin aufgesprungen.

    Yahoo sagt 10-8 Rekord und damit Platz 6

    Mein Ziel ist Top 5

    Mal sehen was es am Ende wird ;)

  • Ja, ja. Die "Königsdraft" wie ich sie nenne, mit der man schon alleine aufgrund der 14 Teams eigentlich nie richtig zufrieden ist bzw. sein kann. Irgendwo hakt es immer bzw. 1-2 Units laufen nicht so, wie gedacht oder erhofft :madness Da nützt es auch nur begrenzt was, wenn man wie ich zumindest eine gefühlte Draft-Routine mit 12 Drafts in den zwei Wochen vorher aufgebaut hat.

    Und es war gestern auch zeitlich ein echter Marathon mit knapp über zwei Stunden. Außerdem hatte der dusselige Commish ja anfangs die Draftorder nicht vorher eingestellt und musste die Draft noch kurz vor Beginn komplett resetten, wodurch alles etwas schräg (und 5 min früher auch noch) neu anfing. Unfasslich eigentlich :hinterha:

    Rausgekommen ist bei den Chargers zumindest das hier;

    QB

    J.Herbert (3)

    B.Purdy (12)

    Sehr zufrieden. Persönlicher Lieblingsspieler und dahinter für mich die QB-Entdeckung 2022 mit großem Potential. Hätte zwar eigentlich lieber mal Mahomes gehabt, den ich damit (leider) dieses Jahr in keinem meiner FF-Teams habe, aber der ging ja schon in Rd.1 an Pick 12 weg. Insofern bin ich froh, dass ich wenigsten Herbie bekommen habe, der mE eine absolute Top-Saison hinlegen wird.

    RB

    Pollard (1)

    Pacheco (5)

    Robinson jr. (6)

    Auch hier alles gut. Drei Starter als RB. Einziges Problem ist , dass es eben nur drei Spieler sind und es damit bei Verletzungen oder bye-Weeks recht eng werden könnte

    WR

    Adams (2)

    London (4)

    Skyy Moore (10)

    Beckham (18)

    T.Dell (19)

    Eher gemischte Gefühle hier. Adams ein Top-Mann, aber mit fragilen QB hinter sich. London (noch) kein wirklich sicherer Top-Kandidat und ebenfalls mit eher fragwürdigen QB.. Moore und Dell eher Geheimtipps bzw. Prinzip Hoffnung. Und Prinzip Hoffnung auch beim alten Schlachtroß Beckham, dass er mal länger fit bleibt und hoffentlich ein wenig zu Jacksons Go-To WR wird

    TE

    Okonkwo (11)

    L.Musgrave (14)

    Ferguson (16)

    Die o.g. Unit wo es wirklich hakt. Anfangs gingen die 5-7 guten TE (außer sowieso Kelce) immer knapp vor mir weg und dann war der Zug irgendwie abgefahren. Deswegen hier erst sehr spät was gemacht und Vertrauen habe ich zu keinem von denen. Deswegen ja auch gleich drei TE in der Hoffnung, dass wenigstens einer davon dann doch halbwegs anständig performt. Wahrscheinlich sind zwei davon in 4-6 Wochen schon nicht mehr im Team

    K

    Dicker (20)

    Da ich von der Chargers-Offense diese Saison viel erwarte und die echten vermeintlichen Top-Kicker schon früher weg gingen, auch eine Art Wunschpick. Nebenbei ist "Dicker the Kicker" einfach cool

    Defense

    LB Roq.Smith (7)

    LB Mosley (8)

    S Pitre (9)

    LB Singleton (13)

    S Ju.Simmons (15)

    S Ray.Jenkins (17)

    Hier hatte ich mir diesmal vorgenommen mal etwas früher einzusteigen und nicht wieder, wie in der Vergangenheit, nur unsichere Kandidaten die man nach 2-3 Wochen schon wieder komplett wechseln muss, in den späten Runden holen zu müssen. Dazu gleich noch ein wenig Depth. Sieht für mich auf dem Papier jedenfalls sehr gut aus. Sowohl die Qualität als auch die Unit-Tiefe.


    Yahoo sieht mich mit 12-5 im vorderen Mittelfeld. Ist ja immer so eine Sache damit. Eigentlich isses blöd, weil die speziellen Settings dort nicht richtig berücksichtigt werden (können), es nur ein Momentaufnahme ohne später kommende Verletzungen, ohne Berücksichtigung späterer FA/Waiver-Wechsel und dem Schedule Pech/Glück ist. Aber man sieht ja doch rein liest, ärgert oder freut sich

  • Yahoo gibt mir ein C+ und einen 8-10 Record. Ehrlich gesagt fühlte sich der Draft auch so mittelmäßig an, mal gucken also was bei rum kommt.

    QB

    T. Lawrence (Runde 4)

    K. Pickett (13)

    Mit Lawrence bin ich zufrieden und er sollte auch noch einen weiteren Schritt nach vorne machen können. Pickett mal gucken was er leisten kann, wird aber wahrscheinlich nur in der Bye Week zum Einsatz kommen.

    RB

    R. Stevenson (3)

    J. Williams (6)

    E. Elliott (10)

    C. Hubbard (20)

    Mit Stevenson noch einen klaren RB1 bekommen, dazu mit Elliott abgesichert. Williams als Starter der Broncos, sollte ebenfalls genug Carries bekommen. Hubbard war einfach nur der letzte Pick. Insgesamt sind meine RB nicht flashy, aber wahrscheinlich grundsolide.

    WR

    J. Waddle (2)

    C. Godwin (5)

    J. Dotson (7)

    T. Boyd (14)

    Waddle hat letztes gute Zahlen in einer High Powered Offense aufgelegt und sollte dies weiterhin tun. Von Godwin erhoffe ich mir viele Catches und stabile Ergebnisse. Dotson ist so ein bisschen eine unbekannte, bei einer guten Entwicklung ist hier aber mehr möglich als Bye Week Ersatz. Boyd ist so ein bisschen Godwin für arme, sollte aber eien Rolle in der Bengals Offense spielen.

    TE

    T. Kelce (1)

    H. Hurst (17)

    In der ersten Runde hatte ich vier Kandidaten und Kelce ist es dann geworden. Mal gucken was die Verletzung jetzt ergibt. Hoffentlich muss Hurst nicht häufig eingesetzt werden, ansonsten könnte es Probleme geben.

    K

    J. Myers (16)

    IDP

    B. Wagner (8)

    D. James (9)

    N. Dean (11)

    E. Jones (12)

    N. Bosa (15)

    D. Long (18)

    R. Spillane (19)

    Den Top Safety nach den Rankings, 5 Starting LB die normalerweise immer auf dem Feld sind sowie den Defense MVP der letzte Saison. Da sollte eine vernünftige Defense zusammen kommen.

    Insgesamt hat mein Team keine wirkliche Schachstelle aber oftmals eher Floor als Ceiling (und hoffentlich bleibt mein 1st Rounder fit...)