Sebastian Vollmer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sebastian Vollmer

      Es ist ziemlich ruhig hier, dafür, dass wir zum ersten mal ein echtes deutsches Footballeigengewächs in der Draft haben.

      link.brightcove.com/services/p…9355872&bctid=17296970001

      dailymotion.com/video/x8h4gs_s…-vollmer-ot-houston_sport

      One name to keep in mind is OL Sebastian Vollmer (6-7 1/2, 312 pounds), who came to the Cougars from Dusseldorf, Germany. He was a European all-star in high school who took a redshirt year in 2004 and missed the entire 2006 season with a back injury. With his athletic ability and long arms, Vollmer is a guy that is worth targeting in the sixth or seventh round of the draft. He’s a player who could be a starter and solid player for years to come or a guy who could play for two years and never be heard from again.

      Vollmer turned times of 5.13 and 5.16 in the 40-yard dash with a 36 1/2-inch vertical and a 9-foot, 3-inch broad jump. He had a 4.50 short shuttle and a 7.51 three-cone time, with 32 reps of 225 pounds on the bench press.


      Houston OT Vollmer Draws Scouts to Pro Day

      A large contingent of NFL scouts descended upon the Houston campus Friday to workout 13 former Cougars and other local prospects; most significantly OT Sebastian Vollmer.

      Vollmer, 6-7, 312 pounds, was a bit of a late bloomer in terms of his football ability, but has progressed each season and has the natural tools scouts are looking for in a developmental prospect. My fellow senior analyst Chad Reuter acknowledged Vollmer's impressive play when scouting the East-West Shrine Game practices and further noted Vollmer as one of the 15 Best Prospects not invited to the Combine.Vollmer, who started at left tackle for the Cougars, was moved to the right tackle position in the Shrine Game and took to the position quickly, showcasing rare athleticism and surprising physicality.

      On Friday, Vollmer showed that Chad was correct to notice him, stunning scouts with his combination of size and raw athleticism. One scout in attendance clocked Vollmer at 5.12 in the 40-yard dash and watched the former Cougar tackle post a staggering 37.5" vertical jump -- significantly better than any vertical jump recorded by an offensive tackle at the Combine.

      The headlining talent at offensive tackle this season is likely to drop Vollmer lower than he'd be in a typical draft. However, come the mid portion of the second day, teams would be wise to consider him. He certainly has the size/speed combination to intrigue scouts and one can't help but be impressed by his ability to step up his performance at the Shrine Game and his Pro Day.

      Was meint Ihr: wo wird er landen und wann wird er genommen?
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Buccaneer ()

    • Hasselbeck_8 schrieb:

      Ganz klar 1. overall Pick.:xywave:


      Hey...Detroit braucht Line-Hilfe. :mrgreen:

      Aber mal ernsthaft: es wäre schon ein Hammer wenn er sich in Runde 3-4 vorkämpfen könnte. Sein Potential ist wohl sehr groß. Nachteil: er hat erst mit 14 angefangen zu spielen. Er soll wohl einen brauchbaren Zone-Blocking RT abgeben können. Das nährt natürlich meine Hoffnung, dass die Bucs ihn picken, da wir auf ZB umgestellt haben und auf RT die personifizierte gelbe Flagge Trueblood haben
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Raiders, ganz klar ...

      und dann wird er dort zu einem verantwortungsbewußten jungen Mann erzogen :mrgreen:


      ernsthaft würde ich mich freuen und es begrüßen wenn er tatsächlich genommen wird und dann vlt. auch das Camp überstehen würde (Olaf Hampel, anyone?), obwohl ich dann schon die SportBild/Sport1 Schlagzeile vor mir sehe ...
    • Buccaneer schrieb:


      Was meint Ihr: wo wird er landen und wann wird er genommen?


      Die Fins haben ihn auch schon auf der Liste und Bill mag bekanntlich große Jungs.

      weblogs.sun-sentinel.com/sport…lling_draft_winds_11.html

      What’s interesting about both Britton and Meredith is that they have the ability to play inside at guard. Both however, figure to come off the board between 20 and 45. Perhaps a more likely candidate is fellow European Sebastian Vollmer, an underrated, fast rising tackle who impressed everyone at the East West Shrine practices. Miami were in attendance at the Houston pro day last week and spoke at length with the German.
    • Es wäre natürlich geil einen deutschen in den Draft zu bekommen. Würde mich echt freuen, wenn er in ein intaktes Team kommt und dort irgendwann ein Starter wird.

      Für den deutschen Football kann dies nur gut sein, auch wenn Oline sicherlich die am wenigsten glamuröse Position ist.

      Einen Dirk Nowitzki oder Detlef Schrempf Effekt werden wir bei ihm leider nicht erreichen, dafür müsste er dann doch ein WR, RB, QB sein!
      ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

      - Al Davis -
    • Tobi schrieb:

      Es wäre natürlich geil einen deutschen in den Draft zu bekommen. Würde mich echt freuen, wenn er in ein intaktes Team kommt und dort irgendwann ein Starter wird.

      Für den deutschen Football kann dies nur gut sein, auch wenn Oline sicherlich die am wenigsten glamuröse Position ist.

      Einen Dirk Nowitzki oder Detlef Schrempf Effekt werden wir bei ihm leider nicht erreichen, dafür müsste er dann doch ein WR, RB, QB sein!


      den effekt wirst du nie haben. zumindest nicht, so lange football sich in deutschland nicht als prof. sport durchsetzt.
    • Und so viel Effekt haben die beiden eigentlich auch nicht gebracht. Man hat es trotzdem schwer NBA zu gucken in Deutschland. Eventuell sogar noch schwerer als Football? Kann ich jetzt gar nicht so abschätzen aber ich wüsste jetzt spontan nichtmal ob die NBA auf Premiere gezeigt wird.
    • Gonzales schrieb:

      Und so viel Effekt haben die beiden eigentlich auch nicht gebracht. Man hat es trotzdem schwer NBA zu gucken in Deutschland. Eventuell sogar noch schwerer als Football? Kann ich jetzt gar nicht so abschätzen aber ich wüsste jetzt spontan nichtmal ob die NBA auf Premiere gezeigt wird.


      naja, du hast aber zumindest eine profiliga in deutschland (basketball)... das meinte ich damit.
    • toc schrieb:

      den effekt wirst du nie haben. zumindest nicht, so lange football sich in deutschland nicht als prof. sport durchsetzt.


      Und selbst dann muss das nicht funktionieren, zb.: Vanek in Österreich; hier interessieren sich immer noch wenige für Eishockey obwohl dieser an #5 gedraftet wurde.
      GO Irish!
    • Rupi#57 schrieb:

      Und selbst dann muss das nicht funktionieren, zb.: Vanek in Österreich; hier interessieren sich immer noch wenige für Eishockey obwohl dieser an #5 gedraftet wurde.


      jep, die spinnen einfach.... genauso ists mit Nowitzki, Ehrhoff oder Marcel Goc.

      Was die dort drüben leisten, das ist abartig. Und die deutsche Presse schert sich nen Dreck drum. Diese Alibi mässigen Artikel auf Sport 1 kannst doch in die Tonne treten.
    • Es geht mir ehrlich gesagt gar nicht darum, ob das einen positiven Effekt auf die Berichterstattung in Deutschland hat sondern vielmehr um die Tatasache, dass es endlich mal einer schaffen kann, drüben was zu reissen. Die ganzen bisherigen Versuche mit Hampel, Hippler und Co waren ja immer ziemlich mau
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Rupi#57 schrieb:

      Und selbst dann muss das nicht funktionieren, zb.: Vanek in Österreich; hier interessieren sich immer noch wenige für Eishockey obwohl dieser an #5 gedraftet wurde.


      Das würd ich so nicht stehen lassen. Zumal es einfach seine Zeit dauert bis hier ein effekt sichtbar sein wird. Fakt ist: bevor ein Österreicher in der NHL gespielt hat: 0 übertragene NHL Spiele. Seither: gabs die PO's mit den Sabres und heuer sogar das Allstargame (das zugegeben sportlich wertlos ist aber das interesse trotzdem steigert) live im ORF, zudem auch das ein oder andere Sabresspiel wenn ich mich richtig erinnere. Das ganze in zahlen auszudrücken ist vielleicht schwer aber ingesamt ist das Eishockeyinteresse garantiert nach oben gegangen...
      Thank you Brian Dawkins - One of the greatest players in Eagles history
    • Buccaneer schrieb:

      Es geht mir ehrlich gesagt gar nicht darum, ob das einen positiven Effekt auf die Berichterstattung in Deutschland hat sondern vielmehr um die Tatasache, dass es endlich mal einer schaffen kann, drüben was zu reissen. Die ganzen bisherigen Versuche mit Hampel, Hippler und Co waren ja immer ziemlich mau


      also Hippler war kein Versuch, das war ein Armutszeugnis. Das einzige was ihn über den Teich gebracht hat war seine Arroganz, aber nicht seine Qualität.
      R.I.P J.Johnson
    • Buccaneer schrieb:

      Nachteil: er hat erst mit 14 angefangen zu spielen. Er soll wohl einen brauchbaren Zone-Blocking RT abgeben können. Das nährt natürlich meine Hoffnung, dass die Bucs ihn picken, da wir auf ZB umgestellt haben und auf RT die personifizierte gelbe Flagge Trueblood haben


      Muss kein Nachteil sein, es gibt wirklich sehr viele Profis die erst sehr spät mit Football angefangen haben.

      coldbeer
      Chuck Norris kicks to Devin Hester

      *sing*Nie mehr G-Liga, nie mehr nie mehr..., nie mehr G-Liga, nie mehr nie mehr*sing*
      *sing*Nie mehr F-Liga, nie mehr nie mehr..., nie mehr F-Liga, nie mehr nie mehr*sing*
    • toc schrieb:

      verdreh hier nicht meine aussage. es geht hier um das wort arroganz..... hippler ist vieles, aber sicherlich nicht arrogant.


      Ok, wenn du nicht das spielerische meinst, dann muss ich mich wirklich nicht entschuldigen. Denn bei den Begegnungen war eben genau das. Aber das führt von Sebastian Vollmer weg und passt daher hier nicht rein.
      R.I.P J.Johnson
    • SakurabaPk schrieb:

      also Hippler war kein Versuch, das war ein Armutszeugnis. Das einzige was ihn über den Teich gebracht hat war seine Arroganz, aber nicht seine Qualität.


      Ich glaube, wie beide mögen "Warren" gleich gerne, aber es wäre mir neu, das man es durch Arroganz in ein NFL-Camp schafft.

      Ich "kenne" ihn nicht soooooo genau, aber ich habe ihn teilweise nett, zurückhaltend, höflich, manchmal auch richtig "assig" und auch arrogant erlebt. Scheint den Typen irgendwie 2 x zu geben.

      Kann ihn trotzdem nicht ab! ;)