1. FC Köln 2019|2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chicago schrieb:

      AotearoA schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      AotearoA schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Der mit Abstand für die Situation naheliegendste Trainer muss eigentlich Pal Dardai sein...
      Wenn ich es richtig im Kopf habe, macht der so eine Art Sabbatjahr und steigt dann wieder in der Jugendabteilung von Hertha ein.
      Das dürfte zügig vorbei sein, wenn Köln mit dem Scheckbuch wedelt.
      Es ist kein Geld mehr da um mit dem Scheckbuch zu wedeln.
      Und warum ist kein Geld mehr da? Wehrle wurde doch immer gefeiert für die Sanierung des Vereins und dann hilft er das neue finanzielle Desaster anzurichten?
      Guck dir doch nur mal an wie viel Geld wir in den letzten Jahren ausgegeben haben und was dabei heraus gekommen ist. Alleine schon die Zahlungen für Ablösen/Abfindungen Stöger, Bade, Schmadtke, Anfang + Trainerteam, Beierlorzer, die sich anbahnende Abfindung für Veh usw. summieren sich zu einer ordentlichen Summe. Am Rattenschwanz von Armin Veh hängt übrigens auch noch die Personalie Frank Aehlig. Mit dem hat der werte Herr Veh im letzten Sommer noch eigenmächtig den Vertrag bis 2022 verlängert. Da dürfte also noch eine weitere gar nicht so kleine Abfindung auf den FC zu kommen.
      Und dann sprechen wir noch von einem Kader, in dem nahezu niemand irgendwelche Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen weckt. Und nahezu alle haben noch ewig gut dotierte Verträge bei uns. An den letzten Personalentscheidungen von Schmadtke und vielen Entscheidungen von Armin Veh werden wir noch viele Jahre zu knabbern haben. Guck dir nur mal die von Veh getätigten Transfers Koziello, Hauptmann und Kainz an. Für die drei hat man insgesamt mehr als 10 Millionen ausgegeben und alle drei spielen keine nennenswerte Rolle. Hauptmann war selbst in der zweiten Liga unbrauchbar, Koziello darf warum auch immer nicht spielen und Kainz ist eine Oberpflaume. Und das sind nur drei Beispiele im Kader. Jemand wie Timo Horn, der noch vor ein paar Jahren in Europa sehr begehrt war ist mittlerweile ein absoluter Schwachpunkt in unserer Mannschaft und einer der Hauptgründe warum wir auf einem Abstiegsplatz stehen. Und der Typ verdient mehr als drei Millionen pro Jahr...

      Der Heiligenschein von Wehrle ist für die näheren Beobachter des Vereins eigentlich schon sehr lange weg. Die finanzielle Gesundung war halt ein Ergebnis des sportlichen Erfolgs und guten Entscheidungen des damaligen Vorstands/Schmadtke, bis die dann spätestens im Sommer nach der Europapokal Qualifikation völlig durchgedreht sind. Abgesehen vom sportlichen sind alle anderen Sachen die Wehrle gemacht hat okay, aber auch nicht wirklich überragend. Zum Beispiel bei so Sachen wie Einnahmen aus Trikotsponsoring usw. reißen wir da wirklich keine Bäume aus im Vergleich zu anderen Vereinen ähnlicher Größe. Von mir aus kann sich der Wehrle gleich zusammen mit Armin Veh vom Acker machen. Geht aber auch nicht so einfach, denn der hat noch bis 2023 Vertrag. :jeck:

      Wie du siehst, wir sind ziemlich am Arsch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AotearoA ()

    • AotearoA schrieb:

      Chicago schrieb:

      AotearoA schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      AotearoA schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Der mit Abstand für die Situation naheliegendste Trainer muss eigentlich Pal Dardai sein...
      Wenn ich es richtig im Kopf habe, macht der so eine Art Sabbatjahr und steigt dann wieder in der Jugendabteilung von Hertha ein.
      Das dürfte zügig vorbei sein, wenn Köln mit dem Scheckbuch wedelt.
      Es ist kein Geld mehr da um mit dem Scheckbuch zu wedeln.
      Und warum ist kein Geld mehr da? Wehrle wurde doch immer gefeiert für die Sanierung des Vereins und dann hilft er das neue finanzielle Desaster anzurichten?
      Guck dir doch nur mal an wie viel Geld wir in den letzten Jahren ausgegeben haben und was dabei heraus gekommen ist. Alleine schon die Zahlungen für Ablösen/Abfindungen Stöger, Bade, Schmadtke, Anfang + Trainerteam, Beierlorzer, die sich anbahnende Abfindung für Veh usw. summieren sich zu einer ordentlichen Summe. Am Rattenschwanz von Armin Veh hängt übrigens auch noch die Personalie Frank Aehlig. Mit dem hat der werte Herr Veh im letzten Sommer noch eigenmächtig den Vertrag bis 2022 verlängert. Da dürfte also noch eine weitere gar nicht so kleine Abfindung auf den FC zu kommen.Und dann sprechen wir noch von einem Kader, in dem nahezu niemand irgendwelche Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen weckt. Und nahezu alle haben noch ewig gut dotierte Verträge bei uns. An den letzten Personalentscheidungen von Schmadtke und vielen Entscheidungen von Armin Veh werden wir noch viele Jahre zu knabbern haben. Guck dir nur mal die von Veh getätigten Transfers Koziello, Hauptmann und Kainz an. Für die drei hat man insgesamt mehr als 10 Millionen ausgegeben und alle drei spielen keine nennenswerte Rolle. Hauptmann war selbst in der zweiten Liga unbrauchbar, Koziello darf warum auch immer nicht spielen und Kainz ist eine Oberpflaume. Und das sind nur drei Beispiele im Kader. Jemand wie Timo Horn, der noch vor ein paar Jahren in Europa sehr begehrt war ist mittlerweile ein absoluter Schwachpunkt in unserer Mannschaft und einer der Hauptgründe warum wir auf einem Abstiegsplatz stehen. Und der Typ verdient mehr als drei Millionen pro Jahr...

      Der Heiligenschein von Wehrle ist für die näheren Beobachter des Vereins eigentlich schon sehr lange weg. Die finanzielle Gesundung war halt ein Ergebnis des sportlichen Erfolgs und guten Entscheidungen des damaligen Vorstands/Schmadtke, bis die dann spätestens im Sommer nach der Europapokal Qualifikation völlig durchgedreht sind. Abgesehen vom sportlichen sind alle anderen Sachen die Wehrle gemacht hat okay, aber auch nicht wirklich überragend. Zum Beispiel bei so Sachen wie Einnahmen aus Trikotsponsoring usw. reißen wir da wirklich keine Bäume aus im Vergleich zu anderen Vereinen ähnlicher Größe. Von mir aus kann sich der Wehrle gleich zusammen mit Armin Veh vom Acker machen. Geht aber auch nicht so einfach, denn der hat noch bis 2023 Vertrag. :jeck:

      Wie du siehst, wir sind ziemlich am Arsch.
      Aber trotzdem hat die Marke Köln ja auch für einen Trainer noch einen Wert. Jeder Buli Amateur bringt euch ja jetzt nicht weiter. Du musst einen finden, der den Ernst der Lage analysiert und auf Biegen und Brechen den Klassenerhalt schafft mit Beissen und Kratzen, wenn es sein muss. Wir haben damals mal so Haudegen wir Galasek verpflichtet, um das zu schaffen. Und werdet euren Ballast los. Das fängt mit den Graupen an, die ihr genannt habt, aber wird sicher auch einen Modeste beinhalten. Dann sollte auch genug Kohle für Dardai da sein. Die ganze Sabbat - Geschichte war doch nur Blendwerk, weil man ihn nicht einfach feuern wollte.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Bitter, bitter, bitter. Gäbe es einen Fußballgott, hätte der wohl aufgrund der Szene in Mainz das Ding heute durchgehen lassen. Dem Schiri kann man aber nüchtern betrachtet keinen Vorwurf machen. Es war halt ein klarer Elfer.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
    • Es ist einfach bitter. Es war ein klarer 11m aber die Umstände sind langsam nur noch schwer ertragbar als fc-fan. Typischer kann man so ein Spiel einfach nicht verlieren.

      Ich hoffe inständig, dass wir bei der veh nachfolge ein gutes Händchen haben und hier kein heldt oder ähnlicher Experte aufschlägt. Und dann müssen wir auch noch einen Trainer finden, der uns weiterhilft. Da sehe ich momentan nur labbadia. Aber dass der FC gleich 2 gute Entscheidungen trifft kommt eher selten vor... Aber vielleicht läuft das unter dem neuen Vorstand ja wirklich mal besser ab.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • Gar keinen Bock groß über das Spiel zu reden, aber bei der VAR-Entscheidung habe ich resigniert und festgestellt, dass ich mich nie mit dieser Regel im Fußball anfreunden werde.

      Es war keine Fehlentscheidung, aber dennoch. "Früher" gab es eine Aktion und dann einen Pfiff oder nicht, und damit wurde beim Fan eine sofortige Emotion auf das gerade gesehene ausgelöst, egal ob man sich aufgeregt oder gefreut hat. Jetzt ist die Situation vorbei und im Nachhinein, bis zur Entscheidung vergehen Minuten, wird etwas entschieden und das Erlebnis als Fan ist (aus meiner Sicht) total anders. Das Beste ist, dass im VAR auch Fehlentscheidungen getroffen werden (wie gesagt, nicht heute), also genau wie beim vorherigen Modell, nur übertechnisiert, karger und emotionsloser. Passt eigentlich zur digitalen Welt :( Bevor ich hier was losbreche - das ist nur meine persönliche Meinung und ich muss da langfristig persönlich meine Schlüsse ziehen
    • AotearoA schrieb:

      Banane schrieb:

      Veh weg.
      Beierlorzer weg.

      7 Punkte aus 11 Spielen. Und nun?
      Nun lösen wir wahrscheinlich bald mal den 1.FC Nürnberg als Rekordabsteiger ab...
      Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.
      Wenn ihr euch Bruno holt, haltet ihr am Ende problemlos die Klasse.

      Mit Paderborn, Union, Mainz, Augsburg und Düsseldorf sind in der Liga so einige Mannschaften vertreten, die am Ende der Saison eigentlich hinter euch stehen sollten.
    • Banane schrieb:

      AotearoA schrieb:

      Banane schrieb:

      Veh weg.
      Beierlorzer weg.

      7 Punkte aus 11 Spielen. Und nun?
      Nun lösen wir wahrscheinlich bald mal den 1.FC Nürnberg als Rekordabsteiger ab...
      Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.Wenn ihr euch Bruno holt, haltet ihr am Ende problemlos die Klasse.

      Mit Paderborn, Union, Mainz, Augsburg und Düsseldorf sind in der Liga so einige Mannschaften vertreten, die am Ende der Saison eigentlich hinter euch stehen sollten.
      So wie ich das bisher durch die Blume gehört habe, hat der schöne Bruno aber nicht so viel Lust auf den Job als Feuerwehrmann.
    • AotearoA schrieb:

      Banane schrieb:

      AotearoA schrieb:

      Banane schrieb:

      Veh weg.
      Beierlorzer weg.

      7 Punkte aus 11 Spielen. Und nun?
      Nun lösen wir wahrscheinlich bald mal den 1.FC Nürnberg als Rekordabsteiger ab...
      Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.Wenn ihr euch Bruno holt, haltet ihr am Ende problemlos die Klasse.
      Mit Paderborn, Union, Mainz, Augsburg und Düsseldorf sind in der Liga so einige Mannschaften vertreten, die am Ende der Saison eigentlich hinter euch stehen sollten.
      So wie ich das bisher durch die Blume gehört habe, hat der schöne Bruno aber nicht so viel Lust auf den Job als Feuerwehrmann.
      Ach Leute, bin gerade auf einer Weinprobe und nennen wir es mal so, „entspannt“ :D , dieser Verein schafft es noch, mir scheissegal zu sein. Intellektuelle Tiefflieger, wo man hinschaut, treffen Entscheidungen, die ich nicht mal Nachts um 3:00 mit einer Flasche Rotwein im Kopf so treffen würde und ich bezeichne die Güte solcher Entscheidungen selbst als grottenschlecht. Sagt also alles über den Wert bzw die Intelligenz der handelden Personen. Mein Vorschlag, Dezimation, Kreuzigung und Löwen. Ihr werdet sehen, die Nachfolger strengen sich mehr an.
    • Vorhin im Radio:
      Zweitligist Köln hat seinen Trainer entlassen :rolleyes:
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Bullzeye schrieb:

      Wenn hier wirklich der Nichstkönner Korkut aufschlagen sollte, werde ich mir eine lange Pause vom Fc gönnen. Das tue ich mir sicherlich nicht an und würde den neuen Vorstand auch direkt disqualifizieren.
      Korkut wäre wirklich der Oberknaller.
      Andererseits wird im selben Artikel auch über Dardai spekuliert. Ich kann mir zwar nicht so recht vorstellen, dass der es machen würde, aber freuen würde ich mich darüber sehr.
    • AotearoA schrieb:

      Bullzeye schrieb:

      Wenn hier wirklich der Nichstkönner Korkut aufschlagen sollte, werde ich mir eine lange Pause vom Fc gönnen. Das tue ich mir sicherlich nicht an und würde den neuen Vorstand auch direkt disqualifizieren.
      Korkut wäre wirklich der Oberknaller.Andererseits wird im selben Artikel auch über Dardai spekuliert. Ich kann mir zwar nicht so recht vorstellen, dass der es machen würde, aber freuen würde ich mich darüber sehr.
      Dardai ist für mich wirklich der einzig verbliebene Trainerkandidat mit buli Erfahrung mit dem ich zufrieden wäre. Egal ob breitenreiter, weinzierl, gisdol, korkut... Allesamt für mich ein Griff ins Klo. Korkut noch vorne weg. Dann echt lieber wieder einen unbekannten, wenn nicht dardai oder meinetwegen noch den unsympathischen schmierlappen Roger Schmidt, weil ich ihn zumindest fachlich für ordentlich halte. Aber ansonsten nur vollkatastrophen. Nur scheint der FC ja einen erfahrenen Trainer zu suchen und da sieht es bei den Kandidaten echt grausam aus, da wäre dardai wirklich mit weitem Abstand der beste, der auf dem Markt ist und selbst von ihm bin ich nicht 100% überzeugt.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • AotearoA schrieb:

      Bullzeye schrieb:

      Wenn hier wirklich der Nichstkönner Korkut aufschlagen sollte, werde ich mir eine lange Pause vom Fc gönnen. Das tue ich mir sicherlich nicht an und würde den neuen Vorstand auch direkt disqualifizieren.
      Korkut wäre wirklich der Oberknaller.Andererseits wird im selben Artikel auch über Dardai spekuliert. Ich kann mir zwar nicht so recht vorstellen, dass der es machen würde, aber freuen würde ich mich darüber sehr.

      Pal Dardai schrieb:

      Aber was ist schon im Fußball normal? Auch Vollblut-Herthaner Dardai hält sich momentan die berühmt berüchtigten Hintertürchen offen. Anders als in seiner aktiven Laufbahn würde er Angebote der Liga-Konkurrenz durchaus in Erwägung ziehen. "Ich denke schon, dass das funktionieren würde." Als Spieler hat er sogar Angebote des großen FC Bayern abgelehnt: "Ich bin Hertha immer treu geblieben und es hat sich immer richtig angefühlt. Als Trainer ist es eine andere Situation", so Dardai.
      Wie ich schon sagte. Das ist doch nur Blabla gewesen, um diese "beidseitige Trennung" schön zu reden und die Fans nicht gegen den Vorstand aufzuhetzen
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Dardai würde ich es zumindest zutrauen die richtige Mentalität und Stabilität in die Mannschaft zu bringen und das wäre schon mal viel wert. Die Frage ist aber, ob er überhaupt Berlin verlassen will, er hat ja uns vor knapp zwei Jahren schon mal abgesagt.

      Ansonsten ist das wahrlich eine Liste des Grauens, die nichts Gutes erwarten lässt.
    • garrison20 schrieb:

      Letzte Hoffnung, dardai. Alle anderen Namen führen bei mir zu Unwohlsein. Aber irgendwie befürchte ich, dass auch er uns am Ende absagt.
      Die Befürchtung habe ich auch eine wenig. Wird wohl darauf hinauslaufen, dass wir die Saison mit den Interimstrainern zuende bringen müssen. Da wird mir aber Angst und Bange, da sie ja die Philosophie von Beierlorzer mitgetragen haben und wahrscheinlich auch so dann weiter spielen lassen. Es sei denn, der FC zaubert irgendjemand aus dem Hut, mit dem keiner gerechnet hat/den keiner auf dem Zettel hat.
    • Dardai Fußball ist jetzt auch alles andere als ein Leckerbissen. Aber bei dem alternativen Gruselkabinett und eurer jetzigen Situation vielleicht doch noch die beste Lösung.

      Aber die Liste lässt schlimme Rückschlüsse auf die Kompetenz eurer Führungsriege zu. Vielleicht wollt ihr ja Martin Bader als Sportchef ...
      Der ist immerhin ausgewiesener Experte für die Vernichtung von Traditionsvereinen.
    • K-TownPacker schrieb:

      Dardai Fußball ist jetzt auch alles andere als ein Leckerbissen. Aber bei dem alternativen Gruselkabinett und eurer jetzigen Situation vielleicht doch noch die beste Lösung.

      Aber die Liste lässt schlimme Rückschlüsse auf die Kompetenz eurer Führungsriege zu. Vielleicht wollt ihr ja Martin Bader als Sportchef ...
      Der ist immerhin ausgewiesener Experte für die Vernichtung von Traditionsvereinen.
      Eigentlich ist doch kaum ein Fußball in der Bundesliga Leckerbissen. Dementsprechend wäre es mir auch völlig egal. Mit dem Kader ist toller Fußball (wie auch immer man den definiert) eh nicht möglich.

      Zu Martin Bader sage ich jetzt einfach mal :abge