NCAA Season 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seahawk schrieb:

      Ich will nicht sagen, dass ich von Herbert enttäuscht bin. Letztendlich hat er mir aber auch nicht überzeugt. Sicherlich war die Coverage der Tigers vor allem in der 2. Hälfte nicht übel und den Ducks fehlten mehrere Top-WR. Dennoch habe ich da etwas mehr erwartet.
      Ich denke, dass Herbert kein 1st rounder sein wird, das Spiel konnte er nicht rumreißen und die Analyse, die auf ESPN gelaufen ist, dass er under pressure viel schlechter ist als ohne, pushed ihn auch nicht unbedingt. Und das war ja dann auch so im Spiel zu sehen, schade.
      "I'm not singing anything"; Jack Lambert, training camp 1974

      Tradition ist etwas Wichtiges, aber es ist nicht der Hauptzweck des Lebens, Helmut Schmidt

      I'm old, but not obsolete, Paps
    • kontakt_97 schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Ich will nicht sagen, dass ich von Herbert enttäuscht bin. Letztendlich hat er mir aber auch nicht überzeugt. Sicherlich war die Coverage der Tigers vor allem in der 2. Hälfte nicht übel und den Ducks fehlten mehrere Top-WR. Dennoch habe ich da etwas mehr erwartet.
      Ich denke, dass Herbert kein 1st rounder sein wird, das Spiel konnte er nicht rumreißen und die Analyse, die auf ESPN gelaufen ist, dass er under pressure viel schlechter ist als ohne, pushed ihn auch nicht unbedingt. Und das war ja dann auch so im Spiel zu sehen, schade.
      Unter Pressure war er letztes Jahr unterdurchschnittlich. Dazu ein kurzer Auszug aus einem Artikel von the Athletic:
      According to Sports Info Solutions, Herbert completed 40 of his 105 pass attempts (38.1 percent) when pressured last season for 505 yards (4.8 yards per attempt), five touchdowns and five interceptions.
      On average, FBS quarterbacks in 2018 completed 43.1 percent of their passes when pressure for an average of 6.0 yards and a touchdown-to-interception ratio of 1.8. Plenty of quarterbacks struggle with pressure, but Herbert dropped to a slightly below-average passer when pressured last season — which is significant, considering his strong numbers and NFL hype with clean pockets.
      hier der Link zum Artikel

      Allerdings würde ich jetzt nicht soweit gehen und ihn das Talent absprechen. Gestern war sicherlich nicht sein bestes Spiel aber er hat ja noch einige Möglichkeiten sein können unter Beweis zustellen.

      Generell lief es bei den Ducks in der 2. Hälfte einfach nicht mehr. Auch das Timeout-Management war eine Katastrophe.
    • Badger schrieb:

      Von Kelce Jr. schrieb:

      Wie krass wird eigentlich Week 5?

      Mit

      Rutgers - Michigan
      Ehrlich gemeinte Frage: Inwiefern ist das Spiel ein must watch :paelzer: Wenn du ein Rutgers fan bist, hat sich meine Frage erledigt.
      Ehrlich gemeinte Antwort: Nein, ich bin kein Rutgers-Fan. Aber nach Week 1 und den Siegen beider Teams plus der Tatsache, dass die Rutgers eine ziemlich solide Partie abgeliefert haben, wird das ein spannendes Spiel, denke ich. :) :tongue2:
    • Von Kelce Jr. schrieb:

      Badger schrieb:

      Von Kelce Jr. schrieb:

      Wie krass wird eigentlich Week 5?

      Mit

      Rutgers - Michigan
      Ehrlich gemeinte Frage: Inwiefern ist das Spiel ein must watch :paelzer: Wenn du ein Rutgers fan bist, hat sich meine Frage erledigt.
      Ehrlich gemeinte Antwort: Nein, ich bin kein Rutgers-Fan. Aber nach Week 1 und den Siegen beider Teams plus der Tatsache, dass die Rutgers eine ziemlich solide Partie abgeliefert haben, wird das ein spannendes Spiel, denke ich.

      Statistic schrieb:

      2018/11/10 Michigan 42 - Rutgers 7 W
      2017/10/28 Michigan 35 - Rutgers 14 W
      2016/10/08 Michigan 78 - Rutgers 0 W
      2015/11/07 Michigan 49 - Rutgers 16 W
      Rutgers hat gegen eines der schlechtesten Footballprogramme gespielt die gibt. UMass sollte man nicht als Beispiel nehmen bei einem Win. Aber hej ganz erlich möchte ich dir nicht das Spiel ausreden :bier:
      GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS MOUNTAINEERS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Von Kelce Jr. schrieb:

      Badger schrieb:

      Von Kelce Jr. schrieb:

      Wie krass wird eigentlich Week 5?

      Mit

      Rutgers - Michigan
      Ehrlich gemeinte Frage: Inwiefern ist das Spiel ein must watch :paelzer: Wenn du ein Rutgers fan bist, hat sich meine Frage erledigt.
      Ehrlich gemeinte Antwort: Nein, ich bin kein Rutgers-Fan. Aber nach Week 1 und den Siegen beider Teams plus der Tatsache, dass die Rutgers eine ziemlich solide Partie abgeliefert haben, wird das ein spannendes Spiel, denke ich. :) :tongue2:
      ... das hoffe ich mal nicht :D
    • Seahawk schrieb:

      kontakt_97 schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Ich will nicht sagen, dass ich von Herbert enttäuscht bin. Letztendlich hat er mir aber auch nicht überzeugt. Sicherlich war die Coverage der Tigers vor allem in der 2. Hälfte nicht übel und den Ducks fehlten mehrere Top-WR. Dennoch habe ich da etwas mehr erwartet.
      Ich denke, dass Herbert kein 1st rounder sein wird, das Spiel konnte er nicht rumreißen und die Analyse, die auf ESPN gelaufen ist, dass er under pressure viel schlechter ist als ohne, pushed ihn auch nicht unbedingt. Und das war ja dann auch so im Spiel zu sehen, schade.
      Unter Pressure war er letztes Jahr unterdurchschnittlich. Dazu ein kurzer Auszug aus einem Artikel von the Athletic:
      According to Sports Info Solutions, Herbert completed 40 of his 105 pass attempts (38.1 percent) when pressured last season for 505 yards (4.8 yards per attempt), five touchdowns and five interceptions.
      On average, FBS quarterbacks in 2018 completed 43.1 percent of their passes when pressure for an average of 6.0 yards and a touchdown-to-interception ratio of 1.8. Plenty of quarterbacks struggle with pressure, but Herbert dropped to a slightly below-average passer when pressured last season — which is significant, considering his strong numbers and NFL hype with clean pockets.
      hier der Link zum Artikel
      Allerdings würde ich jetzt nicht soweit gehen und ihn das Talent absprechen. Gestern war sicherlich nicht sein bestes Spiel aber er hat ja noch einige Möglichkeiten sein können unter Beweis zustellen.

      Generell lief es bei den Ducks in der 2. Hälfte einfach nicht mehr. Auch das Timeout-Management war eine Katastrophe.
      Talent hat er ja bestimmt, aber er ist einfach nur.... mittelmäßig. Ich glaube nicht, dass die NFL-Teams auf ihn fliegen werden...
      "I'm not singing anything"; Jack Lambert, training camp 1974

      Tradition ist etwas Wichtiges, aber es ist nicht der Hauptzweck des Lebens, Helmut Schmidt

      I'm old, but not obsolete, Paps
    • Zur Eröffnung des College Football-Tages habe ich mir heute Vormittag Marshall at Boise State angeschaut. ch muss sagen, dass die Marshall-Defense mich sehr positiv überrascht hat. Seit Ewigkeiten kein Spiel mehr von denen gesehen. Auch wenn die Broncos-Off in der 2. Hälfte deutlich besser war, konnte deren D das Spiel hoffen halten. Aus Sicht von Florida State würde mich jetzt aber schon fragen, wie meine Defense sich vergangene Woche so von der Broncos-Offense zerstören lassen konnte.Freshman QB Bachmeier macht Spaß zuzuschauen. Allerdings sollte er möglich schnell lernen mal einen Slide in gewissen Situationen einzulegen. Bereits letzte Woche hat er ja über 30 Hits eingesteckt. Da kamen vergangene Nacht noch einige dazu... Zudem hat mir TE John Bates recht gut gefallen. Sowohl als Receiver als auch im Blocking. Dagegen hat mich DE Weaver nicht wirklich überzeugt.

      Heute Abend steht dann zurzeit Cincinnati gegen Ohio State auf dem Programm bevor es mit A&M at Clemson und LSU at Texas weitergeht. Nachdem die Aggies letztes Jahr Clemson bereits am Rande einer Niederlage hatten, bin ich mal so mutig und tippe auf den Upset! Ich drücke ihnen jedenfalls die Daumen. Sehr gespannt bin ich auf Kellen Mond, wie er gegen die starke Tigers Defense agieren wird.

      Leider läuft die Partie Nebraska at Colorado auf Fox, so dass man diese nicht auf dem einfachen Wege sehen kann. Auch ein Spiel, welches durchaus Spannung verspricht.

      Auch beim Primetime-Game werde ich wohl dem Team aus Texas die Daumen drücken. Das liegt aber eher daran, dass ich mit LSU so gar nicht anfangen kann. :madness

      Was sind eure Tipps für die A&M at Clemson und LSU at Texas?

      Auf einen spannenden Abend. :bier:

      PS: Natürlich auf das Preview von dem College-Football-Experten schlecht hin nicht fehlen: Link
    • Seahawk schrieb:

      Freshman QB Bachmeier macht Spaß zuzuschauen.
      Find ich auch, bin begeistert von dem.

      Seahawk schrieb:

      Was sind eure Tipps für die A&M at Clemson und LSU at Texas?
      Hoffe und bin mir ziemlich sicher wegen Lawrence und Heimvorteil, dass Clemson gewinnt. Und hoffe auch, dass LSU gewinnt, die haben bei mir im Gegensatz zu Dir ;) :) alle Sympathien in der SEC

      Edit: Ach ja hab ich vergessen zu sagen, Texas A&M mag ich einfach nicht, ist mir Alles zu Militärmäßig angehaucht. Für mich eines der unsympathischsten Teams im College, auch wenn die Fanbase Respekt verdient hätte mit ihrem Enthusiasmus, ist aber halt nicht meins.
      Dann lieber katholisch und irish :thumbsup: (auch wenn ich keines von beidem bin :jeck: )
      "I'm not singing anything"; Jack Lambert, training camp 1974

      Tradition ist etwas Wichtiges, aber es ist nicht der Hauptzweck des Lebens, Helmut Schmidt

      I'm old, but not obsolete, Paps

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kontakt_97 ()

    • LSU at Texas ist aus College Football schon Must Watch TV, da es für beide Teams um recht viel geht. Wenn LSU später in die Playoffs möchte, ist ein Sieg in Texas schon nahezu Pflicht. Auch aufgrund des schweren Restprogramms der Tigers. Für Texas ist die Partie auch mit Blick auf eine mögliche Playoffteilnahme entscheidet. Was aus Sicht der Longhorns fast noch wichtiger an einem Sieg wäre, ist das Prestige. Mit einem Sieg könnte Texas zurecht behaupte, dass es wieder ein großes, relevantes Programm auf der College Football Bühne ist.

      Auch Texas A&M at Clemson lohnt sich zu schauen. Je nach Spielverlauf könnte das eine enge Kiste mit Upsetpotential werden oder aber auch eine klare Sache für die Tigers.

      Und selbst wenn man sich die Spiele nur aus Draft-Aspekten anschauen möchte, lohnen sich diese beiden Spiele. Vor allem auf Seiten der LSU Defense ist enorm viel Potential. Delpit, Fulton, Lawrence...
    • @Seahawk
      Eigentlich geht es doch bei jedem Spiel für jedes Team um Alles. Eine Niederlage bedeutet in der Regel doch schon das Ausscheiden für die Playoffs außer Du bist ein Top-Team wie zur Zeit Alabama, Ohio State oder Clemson.
      Zumindest sehe ich das so.
      Deshalb sind die beiden Spiele, die Du genannt hast eigentlich schon Playoff-Spiele :thumbsup: und unbedingt sehenswert
      "I'm not singing anything"; Jack Lambert, training camp 1974

      Tradition ist etwas Wichtiges, aber es ist nicht der Hauptzweck des Lebens, Helmut Schmidt

      I'm old, but not obsolete, Paps
    • kontakt_97 schrieb:

      @Seahawk
      Eigentlich geht es doch bei jedem Spiel für jedes Team um Alles. Eine Niederlage bedeutet in der Regel doch schon das Ausscheiden für die Playoffs außer Du bist ein Top-Team wie zur Zeit Alabama, Ohio State oder Clemson.
      Zumindest sehe ich das so.
      Deshalb sind die beiden Spiele, die Du genannt hast eigentlich schon Playoff-Spiele :thumbsup: und unbedingt sehenswert
      Eine Niederlage darf man sich ggf. erlauben aber im Grunde hast du da vollkommen recht. :)
    • Beides auf ESPN Player

      und es ist Texas A&M und nicht Texas, die gegen Clemson spielen :)
      Texas ist sympathischer als die :xmargevic
      "I'm not singing anything"; Jack Lambert, training camp 1974

      Tradition ist etwas Wichtiges, aber es ist nicht der Hauptzweck des Lebens, Helmut Schmidt

      I'm old, but not obsolete, Paps
    • Für mich ist es heute Nacht schwer. Mit LSU @Texas tritt mein 2b-Team beim 2a-Team an. Ich hoffe hier auf einen Texas Sieg, denn dann könnten die sich wohl auch zumindest in der RS eine Niederlage gegen Oklahoma leisten, solange sie trotzdem die Big12 gewinnen. Bin jedenfalls schon sehr gespannt.

      BTW, Offtopic: wie läuft das eigentlich auf DAZN mit on demand schauen. Ist das Spiel morgen früh in der Regel schon online?
    • Ich bin gleich bei meinen Terrapins gegen Syracuse dabei, diesmal ein echter Gradmesser nach dem 79-0 letzte Woche gegen das arme Howard. Anschließend werde ich mir mal ansehen, wie sich die Aggies bei Clemson schlagen. Mag beide Teams ganz gerne.
      Maryland Terrapins - Fear the Turtle
    • Hat man in Knoxville eigentlich schon das Stadion abgerissen? 0:2 nach Heim-Niederlagen gegen BYU und Georgia State brennt da doch der Baum. Der schlechteste Start der Vols seit den 80ern.

      Für Washington lief es am morgen auch nicht besser. Zum Start der PAC12-Confercence Games hagelt es eine 19:20 Niederlage den Cal. Bereits letztes Jahr verlor man bei Cal ein Spiel, welches weitere Ambitionen in der Season zerstörte. Auch diese Niederlage ist herber Schlag im Kampf um die Pac-12 Krone. Das Spiel dauerte aufgrund von Gewittern bis 10:30 Uhr unserer Zeit. Hab noch nichts vom Spiel gesehen aber der Verlauf und der Score deuten auf eine Defensive-Schlacht hin, der keine Offense überzeugen konnte. Auch Eason nicht, dessen Stats nicht gerade vielversprechend sind. Cal gewann am Ende durch ein Field aus 17 Yards mit 08 Sekunden im 4. Qtr. auf der Uhr.
    • Seahawk schrieb:



      Für Washington lief es am morgen auch nicht besser. Zum Start der PAC12-Confercence Games hagelt es eine 19:20 Niederlage den Cal. Bereits letztes Jahr verlor man bei Cal ein Spiel, welches weitere Ambitionen in der Season zerstörte. Auch diese Niederlage ist herber Schlag im Kampf um die Pac-12 Krone. Das Spiel dauerte aufgrund von Gewittern bis 10:30 Uhr unserer Zeit. Hab noch nichts vom Spiel gesehen aber der Verlauf und der Score deuten auf eine Defensive-Schlacht hin, der keine Offense überzeugen konnte. Auch Eason nicht, dessen Stats nicht gerade vielversprechend sind. Cal gewann am Ende durch ein Field aus 17 Yards mit 08 Sekunden im 4. Qtr. auf der Uhr.
      Nach der Oregon Niederlage in Week 1 der nächste Rückschlag für die Pac 12. Sehr schade, wie ich finde. Natürlich ist die Saison noch lange, aber bereits nach Week 2 deutet wieder vieles auf ein Playoff ohne Beteiligung aus dem Westen hin
    • Vielleicht auch noch ein paar Worte zu LSU at Texas. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, wovon ich mehr überrascht bin. Dass LSU-Defense so viele Punkte und Yards abgibt oder das Burrow und die neue LSU-Offense so gut funktioniert. Wie der 12er in seinem Preview schrieb, ist das LSU-WR-Trio aus Chase, Jefferson und Marshall unglaublich gefährlich. Eine Gefahr, die wir von einer Tigers Offense so seit langem (oder noch nie?) gesehen haben. Alle drei Receiver erzielten gegen die überforderte Longhorns-Secondary über 100 Yards - ein Novum für die LSU-Offense.

      Letztendlich konnte die Defense der Longhorns diese Übermacht zu selten stoppen, nach LSU das nach Anfangsschwierigkeiten das Playbook öffnete bzw. mehr auf den Pass setzte. Ganze drei Mal hielt Texas einen Drive der Tigers auf, ohne Punkte abzugeben.

      Dass Texas dennoch so gut offensiv mitgehalten hat, überraschte mich gegen eine starke LSU-Defense. Auch Ehlinger hatte mit seinen Receivern (Johnson aber vor allem auch Duvernay und Eagles) Eingen guten Tag. Letztendlich ist es schon fast tragisch, dass der Drop von Ingram in der Endzone fast schon Spielentscheidend war.

      Star du Nord schrieb:

      Nach der Oregon Niederlage in Week 1 der nächste Rückschlag für die Pac 12. Sehr schade, wie ich finde. Natürlich ist die Saison noch lange, aber bereits nach Week 2 deutet wieder vieles auf ein Playoff ohne Beteiligung aus dem Westen hin
      Auch wenn die Season noch lang ist, hast du da sehr wahrscheinlich recht. Bereits vor der Season sah es ja nicht sonderlich rosig aus. Nach zwei Wochen hat sich die Situation nicht gerade gebessert.
    • Star du Nord schrieb:

      Seahawk schrieb:



      Für Washington lief es am morgen auch nicht besser. Zum Start der PAC12-Confercence Games hagelt es eine 19:20 Niederlage den Cal. Bereits letztes Jahr verlor man bei Cal ein Spiel, welches weitere Ambitionen in der Season zerstörte. Auch diese Niederlage ist herber Schlag im Kampf um die Pac-12 Krone. Das Spiel dauerte aufgrund von Gewittern bis 10:30 Uhr unserer Zeit. Hab noch nichts vom Spiel gesehen aber der Verlauf und der Score deuten auf eine Defensive-Schlacht hin, der keine Offense überzeugen konnte. Auch Eason nicht, dessen Stats nicht gerade vielversprechend sind. Cal gewann am Ende durch ein Field aus 17 Yards mit 08 Sekunden im 4. Qtr. auf der Uhr.
      Nach der Oregon Niederlage in Week 1 der nächste Rückschlag für die Pac 12. Sehr schade, wie ich finde. Natürlich ist die Saison noch lange, aber bereits nach Week 2 deutet wieder vieles auf ein Playoff ohne Beteiligung aus dem Westen hin
      Wieso? Cal ist doch noch ungeschlagen... :D

      Spaß bei Seite. Überraschender Sieg bei den Huskies. Aber mit der Defense hat Cal in jedem Spiel eine Chance, wenn die eigene Offense nicht ständig den Ball verliert. Die nächsten beiden Spiele - zu Hause gegen North Texas und bei Ole Miss - sind machbar. Cal könnte echt 4-0 in die Saison starten.