NBA Saison 2021/22

  • JOEL EMBIID

    "The city's tough, but they're honest," he said. "It's not a city that cares about how you feel you did, whether you had a great day or a terrible day, especially if you had a terrible day. They don't want any excuses and I don't think I ever made an excuse. Zach Ertz

  • JOEL EMBIID

    Wobei die Raptors das Spiel zwingend hätten gewinnen müssen, bei den ganzen Unzulänglichkeiten samt TO der Sixers. So ist die Serie hoffentlich in den nächsten ein oder zwei Spielen durch.

  • Alleine die Possesion vor dem Gamewinner war eigentlich bezeichnend - kein gutes Spiel der Sixers, aber genau solche Spiele muss man dann einmal gewinnen und kann so hoffentlich bald die Serie beenden.

    "The city's tough, but they're honest," he said. "It's not a city that cares about how you feel you did, whether you had a great day or a terrible day, especially if you had a terrible day. They don't want any excuses and I don't think I ever made an excuse. Zach Ertz

  • Die 76ers - Raptors Serie ist für mich jetzt durch. Durch die knappe Niederlage kann ich mir auch einen Sweep vorstellen. Ähnlich sieht es bei Warriors - Nuggets aus. Da fehlt den Nuggets einfach die Qualität.

    Aber das die Jazz zwei Spiele gegen Doncic-lose Mavs verlieren ist schon sehr schwach.

    Bruder Zebedäus

  • Die Mavericks sind die positive Überraschung, ohne Doncic sah ich die Mavs bei 0 Siegen. Die Timberwolves hätten mit einem Sieg heute die Grizzlies richtig ärgern können, so eine Führung noch herzugeben, kann ein "neckbreaker" sein.

    "The city's tough, but they're honest," he said. "It's not a city that cares about how you feel you did, whether you had a great day or a terrible day, especially if you had a terrible day. They don't want any excuses and I don't think I ever made an excuse. Zach Ertz

  • Puh… das Spiel der Bulls war aber nur hart zu ertragen. Das war wirklich so gar nichts. Sehr frustrierend, dass man den Schwung von Spiel 2 so gar nicht umsetzen konnten.

  • Die Nets gesweept und die Sixers stehen kurz vor der Implosion. Gefällt mir (auch wenn mir die Celtics so langsam zu gefährlich werden).

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Für mich bieten neben den Celtics die Suns & Miami das stärkste kollektiv bisher. Natürlich muss man den Celtics nach den Sweep gegen die Nets die Favoritenrolle zuschreiben, allerdings darf man auch die Bucks nie vergessen. Auch die Mavs können heuer überraschen, wenn Doncic so richtig aufdreht, aber von der Gesamt-Teamstärke seh ich die prinzipiell schon eher gehandicapt.


    Ich glaub bei den Sixers ist Embiid allein zu wenig & Harden wie immer Playoff-Harden.

  • Die einzige Hoffnung, die ich habe ist, dass Maxey und/oder Harris nochmal ein gutes Spiel machen werden und das dann reichen wird. Auf Harden brauch man in dem Zusammenhang nicht zu hoffen, seine Quote spricht da auch Bände.

  • da haben die Refs alles versucht um die Celtics Nets Serie zu verlängern und einen der absurdesten sechste Foul Calls, den ich je gesehen habe, gegen Tatum verteilt, und trotzdem schaffen es die Nets nicht. Gratulation an die Celtics, wobei der Bracket brutal bleibt, da wahrscheinlich der Meister als nächstes kommt.

    Dazu wehren sich die Raptors und vielleicht gibt es da noch ein Spiel 7. Und im Westen ein überzeugender Sieg der Mavs.

  • Die Raptors sind ja auch ein ungutes Team zum Bespielen, das muss man auch klar sagen. Defensiv vielleicht das zweitbeste Team in der Liga. Jetzt hat sich Embiid am Daumen verletzt und schon hat es die letzten beiden Spiele nicht mehr gereicht. Ich glaub zwar immer noch dass sich die Sixers irgendwie durchwürgen aber eine Steigerung von Harris & vor allem Harden ist vonnöten, wenn die was reißen wollen.

  • im Osten ist Miami gegen doch enttäuschende Hawks 4:1 durch.


    Im Westen stehlen die Grizzlys das zweite Spiel gegen Minnesota, hier wäre definitiv ein Upset bei 2 vs 7 möglich gewesen, jetzt glaube ich nicht mehr daran. Dazu sind die Suns wieder im Soll und 3:2 in Führung gegangen.

  • Holla die Waldfee. Die Sixers mal eben mit einem Blowout in Toronto in die nächste Runde. 33/10 von Embiid und 22/15 von Harden, der zudem mit +38 mal ordentlich was aufbieten konnte. Suns machen den Sack zu, Mavs schicken die Jazz in die Sinnkrise. Gobert im Sommer nach Dallas und Mitchell nach New York?


    Wenn Memphis heute auch noch Spiel 6 gewinnt, steht die zweite Runde fest. In der wird Milwaukee gehandicapped antreten, Khris Middleton wird die ganze Serie gegen Boston ausfallen. Das wird damit irre schwer mit der Titelverteidigung.

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • In der wird Milwaukee gehandicapped antreten, Khris Middleton wird die ganze Serie gegen Boston ausfallen. Das wird damit irre schwer mit der Titelverteidigung.

    Mit der Form, die Boston gerade hat und wenn die Bucks die ganze Serie ohne Middleton antreten müssen, tippe ich auf ein 4:2 für Boston (leider)

    Live gesehen:

    NFL: New England Patriots, LA Rams, Oakland Raiders, NY Jets, Cincinnati Bengals, Seattle Seahawks

    NBA: Miami Heat, Brooklyn Nets, Memphis Grizzlies

    MLB: San Francisco Giants, Arizona Diamondbacks

  • Je nachdem wie lange Embiid mit der Fraktur ausfallen wird, kann man den Heat jetzt schon gratulieren, denn die Chance ohne ihn dürfte minimal sein. War natürlich aber auch eine tolle Idee seine Starter bei fast 30 Punkten Vorsprung und noch wenigen Minuten zu spielen weiter auflaufen zu lassen. Das hat sich definitiv ausgezahlt…

  • Mit dem Auswärts-Sieg der Grizzlies ist die erste Runde komplett und nach einem spielfreien Samstag geht es morgen um 19 Uhr mit der ersten Partie der zweiten Runde weiter. Leider stehen diese Playoffs ganz im Zeichen vom "Survival of the fittest" und dabei nicht im Sinne der Anpassungsfähigkeit, sondern der Verfügbarkeit der Spieler. Von den acht verbliebenen Teams müssen zwei jetzt schon in Runde 2 auf Stars verzichten und mit Ja Morant scheint ein weiterer Star immer noch nicht fit.


    Osten


    (1) Heat 4 - 2 76ers (4)

    Die Schlacht gegen Toronto gewonnen, aber die Playoffs damit vielleicht verloren. Keiner weiß, wie lange Embiid fehlen wird. Zu einem Zeitpunkt, als das Spiel längst entschieden war, wurde er bei einem Drive von Siakam von einem Ellenbogen im Gesicht getroffen wurde, zog sich dabei wahrscheinlich einen Bruch der Augenhöhle zu und ist mit Gehirnerschütterung schon mal mindestens fünf Tage entsprechend des Protokolls raus, also mindestens Spiel 1. Dafür darf zumindest Thybulle wieder in allen Spielen ran. Viel wird von Maxey abhängen, der sich zum X-Faktor der Sixers entwickeln könnte, da von Harris solide Ergänzung, aber keine Übernahme eines Spiels erwartet werden kann. Auf der anderen Seite hat man dafür den top-motivierten Jimmy Butler gegen die "alten Kollegen", selbst wenn Embiid spielt, ist da mit Bam Adebayo einer der besseren Post-Verteidiger auf der Gegenseite und dann sind ja auch noch Lowry und die Schützen da...das wird für Philly ganz schwer.


    (2) Celtics 3 - 4 Bucks (3)

    Was eigentlich der schwere Prüfstein der ersten Runde werden sollte, war am Ende der einzige Sweep. Die Celtics ließen sich vom individuellen Talent der Nets beeindrucken, sondern schickten die grauen Mäuse der Liga mit einem ordentlichen Tritt in den Hintern in die nächste von Ben Simmons und Kyrie Irving dominierte Offseason. Damit avancierte Boston zum wahrscheinlichen Ost-Favoriten. Zu stark scheint die Defense auf dem Flügel, wo mit Tatum und Brown auch die beiden Top-Stars offensiv agieren. Genau wiegt der Ausfall von Middleton so schwer. So müssen Grayson Allen und Bobby Portis in die Bresche springen, während Giannis und Holiday ebenfalls eine Schippe drauflegen müssen. Eigentlich spricht sehr viel für die Celtics, aber to be the champ you have to beat the champ und Giannis ist einfach eine Naturgewalt, die sich vielleicht verlangsamen, aber nicht stoppen lässt. Und wer weiß, vielleicht kommt Middleton ja für die entscheidenden Spiele zurück.


    Westen


    (1) Suns 4 - 2 Mavericks (4)

    Devin Booker kam rechtzeitig zurück, um die Pelicans auszuschalten und dürfte fit genug für die zweite Runde sein. Die Richtung ist eigentlich klar, kann Mikael Bridges defensiv gegen Luka Doncic gegenhalten, sind die Mavs Toast. Außer Brunson kann ja sonst keiner ein Spiel entscheiden. Auf der anderen Seite kann Booker jetzt eben CP3 entlasten und Ayton wird sich um Powell kümmern. Für Luka wird es wieder eine maximal anstrengende Serie, wie lange kann er das Level halten? Ich denke, dass Phoenix der Weckruf gegen die Pelicans eher genützt als geschadet hat.


    (2) Grizzlies 2 - 4 Warriors (3)

    Kaum denkt man, die Herrschaft der Warriors ist endgültig vorbei, stampfen sie scheinbar ein neues Mega-Lineup aus dem Boden. Curry-Poole-Thompson-Wiggins-Green schießen alle mehr als 50% aus dem Feld und holten gegen Denver zu fünft schon fast 100 Punkte im Schnitt und das obwohl Curry nur 30 Minuten spielte. Auf der anderen Seite scheint Morant immer noch nicht komplett genesen, von einzelnen Highlights wie dem Gamewinner in Spiel 5 und Dunks über KAT abgesehen, bleibt er mit nur 21 Punkten bei 39% aus dem Feld doch hinter den Erwartungen zurück. Bisher konnte Desmons Bane davon einiges auffangen, aber wenn Morant nicht wieder zu alter Form zurückkehrt und Jaren Jackson wieder permanent Foulprobleme bekommt, dann werden die Playoffs der Grizzlies in Golden State enden.

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • (1) Heat 4 - 2 76ers (4)

    Die Schlacht gegen Toronto gewonnen, aber die Playoffs damit vielleicht verloren. Keiner weiß, wie lange Embiid fehlen wird. Zu einem Zeitpunkt, als das Spiel längst entschieden war, wurde er bei einem Drive von Siakam von einem Ellenbogen im Gesicht getroffen wurde, zog sich dabei wahrscheinlich einen Bruch der Augenhöhle zu und ist mit Gehirnerschütterung schon mal mindestens fünf Tage entsprechend des Protokolls raus, also mindestens Spiel 1. Dafür darf zumindest Thybulle wieder in allen Spielen ran. Viel wird von Maxey abhängen, der sich zum X-Faktor der Sixers entwickeln könnte, da von Harris solide Ergänzung, aber keine Übernahme eines Spiels erwartet werden kann. Auf der anderen Seite hat man dafür den top-motivierten Jimmy Butler gegen die "alten Kollegen", selbst wenn Embiid spielt, ist da mit Bam Adebayo einer der besseren Post-Verteidiger auf der Gegenseite und dann sind ja auch noch Lowry und die Schützen da...das wird für Philly ganz schwer.

    Man sollte hier nicht ganz ausser Acht lassen, dass auch bei Miami zwei Stars zumindest angeschlagen sind und bereits Spiele verpasst haben. Auch wenn zur Zeit die Verletzung von Embiid sicher schwerwiegender aussieht, Butler und Lowry sind auch nicht unbedingt voll einzurechnen. Ich rechne, mit oder ohne Embiid, auf ein Weiterkommen der Heat, aber ein Selbstläufer wird das nicht.

    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman

  • Ich denke im Osten werden es die sixers schwer haben, ohne embid eine klare Sache für die Heat.

    Celtics Bucks ist die interessantere Serie im Osten. Ich stimme Heeeath zu, dass die Serie enger als erwartet wird, aber glaube, dass die Celtics gewinnen.


    Im Westen werden sich die Suns klar durchsetzen, die Mavs sind noch ein Jahr vom Durchbruch entfernt.

    Auch hier ist das zweite Duell interessanter. Die grizzlys liegen den Warriors nicht, dass könnte eine ganz enge Kiste werden, ich sehe aber die Erfahrung am Ende vorne.

  • Boston war offensiv einfach zu sloppy. Milwaukee zwar teilweise auch vogelwild auf Iso-Tour, vor allem Holiday, aber dafür gute Szenen von den Bankspielern und natürlich Giannis überall (trotz paar dummer Fouls). Gefällt mir.


    In Memphis eine wilde und sehr lange letzte Minute. Curry verschießt himmelweit offenen Dreier, Gerangel, Sprungball. Thompson netzt zur Warriors-Führung. Curry macht seinen Fehlwurf wieder gut, indem er Morant super verteidigt.

    Rebound Warriors, die Grizzlies brauchen ewig für ihre zwei Fouls und dann verwirft Klay zwei Freiwürfe ( :eek: ), Ball geht ins Aus (Refs sehen nicht, dass es von einem Grizzly ist), wieder Sprungball, Ball Grizzlies (Refs können die Zeit nicht richtig anhalten) und Morant wills wieder erzwingen, scheitert in vollem Lauf dieses Mal aber an der Kombi Payton und Thompson. Sieg Warriors und das nur mit einem halben Spiel von Green, der zum Ende der ersten Hälfte ein Flagrant 2 kassierte, nachdem er Clarke während des Putbacks am Kragen riss. Für mich bisschen überharte Entscheidung, aber Draymond hat eine Vorgeschichte. Gameball Jordan Poole, 31 Punkte und fast ein Triple Double von der Bank.


    Beide 2nd Seeds verlieren also direkt ihren Heimvorteil. Morgen Nacht gehts dann in Miami (ohne Embiid und Lowry) und Phoenix los.

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Anders als am Sonntag sind vergangene Nacht die Favoriten in Führung gegangen. Im Westen buchstäblich. Suns verwandelten nach 14 Sekunden ihren ersten Wurf und gerieten anschließend trotz 45 Luka-Punkten nicht eine Sekunde in Rückstand. Ayton wird ein großes Problem für die Small-Ball-Mavs. Im Osten auch wenig Probleme für die Heat gegen die Sixers, die nur die erste Hälfte offengestalten konnten. Harden scheint nur noch ein Schatten seiner selbst. Wenig Spritzigkeit, selbst gegen die schwächeren individuellen Verteidiger Miamis scheint er lieber den Step-Back-3 zu nehmen, als aggressiv zum Korb zu ziehen. Und wenn er nur einen Wurf mehr nimmt als Gabe Vincent auf Seiten der Heat, weiß man, da muss viel mehr kommen. Wenn das so weitergeht, stehen die Sixers bei Embiids Rückkehr vielleicht schon mit 0-3 mit dem Rücken zur Wand.

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Ich fand das Spiel der Sixers über weite Strecken sogar besser als erwartet, insbesondere Harris mit einem top Auftritt. Aber bei so einer miserablen 3er Quote gepaart mit zugelassenen Offensive Rebounds ist man am Ende dann zurecht chancenlos. Sehe da auch kaum Hoffnung wie die Firepower der Bank der Heat kontrollieren werden soll, zumal ein Lowry auch bald wieder zurück ist. Das wäre mit Embiid schon eine sehr schwere Serie geworden, so kaum machbar.

  • Doch Rivers ist natürlich auch Klasse. Jordan wurde als Embiid Ersatz auseinandergenommen, wann immer er auf dem Feld stand. Trotzdem gibt ihm Rivers wohl eine Startgarantie: "We're gonna keep starting him, whether you like it or not" Wie war das noch mit dem immer weiter das gleiche zu tun und andere Resultate zu erwarten? Rivers bettelt doch damit um ein 0-2.

    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman

  • Doch Rivers ist natürlich auch Klasse. Jordan wurde als Embiid Ersatz auseinandergenommen, wann immer er auf dem Feld stand. Trotzdem gibt ihm Rivers wohl eine Startgarantie: "We're gonna keep starting him, whether you like it or not" Wie war das noch mit dem immer weiter das gleiche zu tun und andere Resultate zu erwarten? Rivers bettelt doch damit um ein 0-2.

    Na ja, aber was ist die Alternative? Paul "5 Fouls in 13 Minuten" Reed und zu den Small-Ball-Göttern beten? Oder Charles Bassey und Paul Millsap für mehr als fünf Minuten aufs Feld schicken?

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Na ja, aber was ist die Alternative? Paul "5 Fouls in 13 Minuten" Reed und zu den Small-Ball-Göttern beten? Oder Charles Bassey und Paul Millsap für mehr als fünf Minuten aufs Feld schicken?

    Vielleicht hat er keine gute Alternative, stimmt. Aber versuchen sollte er zumindest etwas anderes. Evtl. schafft Reed es ja, weniger zu foulen. Einen Versuch wäre es jedenfalls wert.

    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman

  • Vielleicht hat er keine gute Alternative, stimmt. Aber versuchen sollte er zumindest etwas anderes. Evtl. schafft Reed es ja, weniger zu foulen. Einen Versuch wäre es jedenfalls wert.

    Ich bin mir sicher, dass das auch der Plan ist. Und eventuell hofft man, dass Jordan nicht nochmal so einen Kack-Start erwischt. Denn nach diesem ersten Run der Heat, als er in den ersten vier Minuten zwei Turnover + Foul begeht und Bam leichte Punkte macht, wird er ja runtergenommen und fällt den Rest des Spiels ja kaum noch auf. Zumindest für mich als Leser des Play-by-Play (ich habe nur die Kurz-Zusammenfassung des Spiels gesehen).

    Danach ist er in Hälfte 1 noch für wenige Sekunden auf dem Feld. In Halbzeit 2 sind es einmal 4 unauffällige Minuten zu Beginn der Hälfte, Bam zieht ein Foul und punktet einmal so (-2). Noch einmal sechs Minuten bis kurz vor Ende von Q3, von denen er 4 gegen Dedmon spielt (-3) und nochmal 3 unauffällige Minuten in Q4 bei bereits 11 Punkten Rückstand, in denen die Sixers gar nichts treffen (-8). Er ist sicherlich eine Schwachstelle, aber wenn der Erfolg im Jahr 2022 von DeAndre Jordan abhängt, hat man größere Probleme im Kader. :tongue2:

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Er ist sicherlich eine Schwachstelle, aber wenn der Erfolg im Jahr 2022 von DeAndre Jordan abhängt, hat man größere Probleme im Kader. :tongue2:

    Da stimme ich Dir uneingeschränkt zu :mrgreen: Aber ich zitiere mal Dan Devine von The Ringer:


    Zitat

    The Heat went at Jordan 13 times in the pick-and-roll in Game 1, according to Second Spectrum; they scored 1.62 points per possession on those plays. The best offense in the NBA during the regular season averaged just under 1.18 points per possession, so that is, um, not great.

    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman

  • Gestern hat Boston die Bucks versohlt (vor allem Jalen Brown, was für eine 1. HZ) und danach hat Ja Morant die Warriors versenkt (Dubs nur mit 17% Dreier quote). Das werden noch 2 geile Serien, ich schau allen involviert en Teams gerne beim Basketball zu wobei Morant schon spektakulär anzusehen ist mit seiner "hang-time" in der Luft.

  • Joa, also mal sehen, ob es in Philly anders läuft, aber das war letzte Nacht wieder eine klare Sache in Miami. Herro, Butler, Bam, Oladipo, schöne ausgeglichene Teamleistung. Bei den Sixers hat sich eigentlich nur Maxey und ein wenig Harris dagegengestemmt. Von Harden hat man in Hälfte 2 nichts gesehen. Und wenn die Sixers nicht mal anfangen, den Dreier zumindest zu erschweren, wird das am Ende vielleicht sogar ein Sweep. Was ich da in der Kurzzusammenfassung an leichten Drive-and-Kicks gesehen habe, gruselig. Schön auch ein Alley-Oop von Bam auf Butler über drei schlafende Sixer hinweg.

    Im Westen nichts Neues. Luka mit 35 Punkten, aber er und die Starter werden von den Suns-Startern wieder abgeschossen. Der Point God im letzten Viertel überragend. War ich hier mit meinen zwei prognostizierten Mavs-Siegen etwa auch zu optimistisch?

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Im Westen nichts Neues. Luka mit 35 Punkten, aber er und die Starter werden von den Suns-Startern wieder abgeschossen. Der Point God im letzten Viertel überragend. War ich hier mit meinen zwei prognostizierten Mavs-Siegen etwa auch zu optimistisch?

    Mehr als einen Sieg in der Serie sehe ich da auch als Mavs Fan nicht. Luka spielt quasi alleine gegen ein defensiv und offensiv perfekt funktionierendes Team.


    Und bei allem Respekt vor der Leistung von Chris Paul, seine Flopperei nervt einfach unfassbar.