Cleveland Browns 2021

  • Fand das Playcalling im letzten Drive auch nicht gut. Chubb hat konstant 5-6 Yards geliefert. Denke die Browns hätten so locker in FG Reichweite kommen können.

    Der Non-Call ist ärgerlich, wundert mich aber nicht at Lambeau. Grundsätzlich hilft da nur, dass man offensichtliche PI-Calls einfach wieder reviewable macht. Dazu muss so eine Fehlentscheidung aber wohl erst wieder eine der Bilderbuch-Franchises der NFL treffen. Erst dann geht die große Jammerei los und es ändert sich eventuell wieder was.

    According to AD, Tillman said, “This ain’t college, rook.”


    Peterson said, “We’re about to see.”


    224 yards. Three touchdowns.

  • Da hier ja zum Teil das Playcalling kritisiert wird: Was genau würdet ihr speziell gestern, abgesehen vom letzten Drive, da hätte ich auch gerne mehr das Rungame gesehen, anders machen? Meiner amateurhaften Meinung nach, war das, bis halt der letzte Drive, ein sehr gutes Playcalling von Stefanski. Siehe z.B. wie endlich mal Schwartz erfolgreich als Gadget-Waffe eingesetzt wurde.


    Ich habe nicht alle Spiele in der All-22 Version gesehen und auch das gestern logischerweise noch nicht. Aber die Spiele, die ich mir angeguckt habe, zeigen sehr oft, dass offene WRs/TEs/RBs vorhanden sind, sie schlicht und einfach übersehen bzw. nicht angeworfen werden.


    Gestern bei der ersten INT wirft Baker den Deep Ball, den er nie hätte werfen dürfen, da DPJ nie eine Chance gehabt hätte, das Play zu machen. Hier wäre der Ball an der 30 Yard Line Richtung Higgins (? - kann ich auf dem Handy nicht gut erkennen) mMn die viel bessere Wahl gewesen


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ärgerliche Niederlage gestern, aber für mich haben die Browns durchaus noch Chancen auf die Playoffs.


    - Heute Steelers verlieren in KC

    - Bengals gewinnen heute gegen die Ravens

    - Die Bengals verlieren nächste Woche gegen KC

    - Browns gewinnen in Pittsburgh

    - Browns gewinnen gegen die Bengals


    ... und man wäre lt. Playoff-Machine drin. Halte ich nicht für unrealistisch. Da gibt sogar noch die ein oder andere zusätzliche Kombination. Voraussetzung sind halt auf jeden Fall eigene Siegen gegen Steelers und Bengals.

    "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)

  • Jetzt bitte mal die Saison nicht schön reden wegen refs oder anderer Gründe.

    Das Team verliert wenn der Gegner die Turnovers fabriziert ( Spiel 1 gegen Baltimore), man verliert wenn man selbst die Turnovers fabriziert wie gestern.

    Punkte im letzten Quarter in der Crunchtime - Fehlanzeige.


    Ich gehe fest davon aus, dass wir dieses Jahr mit mehr Niederlagen als Siegen abschliessen wieder mal nicht mehr als maximal Platz 3 in der AFC North.


    Bis auf das Bengalsspiel waren die meisten Siege auch alles andere als souverän (auch gegen vom record her deutlich schlechtere Teams wie Houston oder Detroit).


    Blick auf nächstes Jahr, auch da muss man erst einmal Spiele gewinnen. Wenn sich nicht massiv was ändert, wird man in der AFC North maximal 3 - 3 gehen, Gegen die NFC West sehe ich uns eher bei 1 - 3, gegen die AFC East wird Belichik schon einen Plan gegen uns finden und auch die Bills sehe ich besser, also maximal 2 - 2. Dann ein Spiel gegen NFC East und 2 Spiele gegen Teams aus AFC South und West (2-1). Dann wäre man wieder bei 8 oder 9 Siegen.


    Mit dem Erkenntnisstand von heute wie sich dieses Jahr das Team präsentiert hat, sehe ich da auch keine Playoffs am Horizont für 22/23, ausser man behebt die massiven Baustellen.


    Ich finde es sehr sehr schade und ernüchternd weil einige wichtige Bausteine vorhanden wären und ich befürchte, dass das Fenster für mehr Erfolg wieder zugehen wird. Bin gespannt auf den Charakter des Teams ob die Luft nun raus ist oder ob mit Vollgas noch die letzten beiden Spiele bestritten werden.

    Cleveland rocks

    *Summ singt der Schmetterling, Brumm singt die Fliege.....*

    *...das stört doch keinen großen Geist*

  • Die Position, die den Weg für die Zukunft weisen wird, ist die des QB.

    Mit Mayfield, wenn gesund, sind die Playoffs drin. Für mehr wird es da aber nicht reichen, so ehrlich muss man sein.


    Gerade mit seiner vertraglichen Situation, wird der Sommer wegweisend.


    Stefanski hätte den letzten Drive anders callen sollen, am Ende lag es nicht an ihm. Das Spiel über gesehen, muss man schon sagen, hat ihm Mayfield das ein oder andere Ei gelegt.

  • Maufield

    :jeck:


    (weiß nicht, ob das Absicht war oder Freudscher, aber der ist herrlich!)

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "We’re not alligators who get paralyzed after we eat"

    Micah Parsons, Dallas Cowboys (Defensive Player Of The Year Candidate 2021)

  • :jeck:


    (weiß nicht, ob das Absicht war oder Freudscher, aber der ist herrlich!)

    Das ist aus unserer Sicht eher traurig.

    Cleveland rocks

    *Summ singt der Schmetterling, Brumm singt die Fliege.....*

    *...das stört doch keinen großen Geist*

  • Baker war gestern wirklich nicht gut und spielt diese Saison eher unter seinen Möglichkeiten, aber man muss da auch immer ein wenig das Große und Ganze im Auge haben. Er scheint dieses Jahr deutlich angeschlagen und gestern spielte er, obwohl er die Woche überhaupt nicht mittrainiert hat. Das geht auch an einem Top QB nicht spurlos vorbei.


    Gleichzeitig waren die Browns gestern bis zum vierten Viertel im Spiel und hätten mit mehr Ref-Glück sogar gewinnen können.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "We’re not alligators who get paralyzed after we eat"

    Micah Parsons, Dallas Cowboys (Defensive Player Of The Year Candidate 2021)

  • Das geht auch an einem Top QB nicht spurlos vorbei.

    Achso. Dachte, es ginge um Mayfield :idee:


    Ich persönlich hoffe ja sehr, dass die Browns ihm einen Franchise-QB-Vertrag geben. Kann für uns nur gut sein :hinterha:

  • Achso. Dachte, es ginge um Mayfield :idee:


    Ich persönlich hoffe ja sehr, dass die Browns ihm einen Franchise-QB-Vertrag geben. Kann für uns nur gut sein :hinterha:

    Noch immer pissed, dass er euch letztes Jahr hochkant aus den Playoffs gefeuert hat?

    Baker Mayfield Stats Vs Steelers In Playoffs | StatMuse
    Baker Mayfield has a passer rating of 115.2 with 263 yards and 3 touchdowns in 1 game versus the Steelers in the playoffs in his career.
    www.statmuse.com

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "We’re not alligators who get paralyzed after we eat"

    Micah Parsons, Dallas Cowboys (Defensive Player Of The Year Candidate 2021)

  • eine mayfield verlängerung hängt von den Konditionen ab. Wenn er weniger als 25 mio p.a. verdient ist eine Verlängerung im rahmen. Alles darüber wird die browns in eine Situation führen wie die eagles als die mit wentz verlängerten oder rams bei goff....

  • Also unter 30 Mio kann ich mir aktuell keinen gedrafteten NFL Starting QB mehr vorstellen. Die Preise haben sich da deutlich erhöht. 25 Mio erscheint mir deutlich zu gering. Wobei natürlich da auch entscheidend ist, wieviel wirklich garantiert ist und was nur auf dem Papier steht.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "We’re not alligators who get paralyzed after we eat"

    Micah Parsons, Dallas Cowboys (Defensive Player Of The Year Candidate 2021)

  • Also unter 30 Mio kann ich mir aktuell keinen gedrafteten NFL Starting QB mehr vorstellen. Die Preise haben sich da deutlich erhöht. 25 Mio erscheint mir deutlich zu gering. Wobei natürlich da auch entscheidend ist, wieviel wirklich garantiert ist und was nur auf dem Papier steht.

    Frage ist halt wie groß mayfields markt als free agent dann sein wird. Ähnliches gilt auch für daniel jones.


    Wenn er da nicht aufpasst wird er schnell zum Bridge/Wander- QB wie Taylor oder Bridgewater

  • Frage ist halt wie groß mayfields markt als free agent dann sein wird. Ähnliches gilt auch für daniel jones.


    Wenn er da nicht aufpasst wird er schnell zum Bridge/Wander- QB wie Taylor oder Bridgewater

    Genau das dachte ich mir auch. Dann müsste man ja erst mal einen finden, der mehr zahlt als die (zB) 25 Mio/Jahr. Schwierig zur Zeit.

  • Frage ist halt wie groß mayfields markt als free agent dann sein wird. Ähnliches gilt auch für daniel jones.


    Wenn er da nicht aufpasst wird er schnell zum Bridge/Wander- QB wie Taylor oder Bridgewater

    Also gegenüber den beiden hat er schon mal den Vorteil, dass er als 1st OVR gedraftet wurde und dass er die Browns letztes Jahr mit in die Divisional Playoffs geführt hat (falls an der Stelle der Name 'Winston' kommt). Aktuell kann ich mir schon vorstellen, dass Mayfield einen ziemlichen Markt hat, da auch der Draft keine Garantien auf QB gibt. Ein Team wie Carolina, was für Sam Darnold 3 Picks opferte, wäre da wahrscheinlich bereit einiges springen zu lassen. Gleiches könnte ich mir bei den Saints vorstellen (Mayfield > Winston). Also aktuell gibt es wahrscheinlich einen deutlich größeren Markt als noch vor einem Jahr.


    Gleiches gilt natürlich für die Browns, denn wenn man gewillt ist Mayfield abzugeben, dann muss man sich die Frage stellen, was man auf QB machen will. Garoppolo? Da ist Mayfield für diese Art der Offense imo deutlich geeigneter. Winston? Puh-lease. Draft? Große Fragezeichen. Wenn man nicht Wilson (aktuell auch eher unter Form) und Rodgers bekommen kann, dann wäre man wahrscheinlich mit Mayfield deutlich besser beraten - 5 Mio hin oder her...

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "We’re not alligators who get paralyzed after we eat"

    Micah Parsons, Dallas Cowboys (Defensive Player Of The Year Candidate 2021)

  • Achso. Dachte, es ginge um Mayfield :idee:


    Ich persönlich hoffe ja sehr, dass die Browns ihm einen Franchise-QB-Vertrag geben. Kann für uns nur gut sein :hinterha:

    Witzig , ist bei mir mir Roethlisberger seit geraumer Zeit das gleiche .

    Ich bete förmlich darum , das er immer nochmal ein Jahr dran hängt.


    So unglücklich Mayfield imo auch agiert : Noch ist er nicht der klar mieseste QB in der AFCN , noch macht er sich im Spätherbst ( obwohl , wenn man die gequälten Bewegungen in slow-motion sieht würde es "tiefer, dunkler Winter" wohl besser treffen ) komplett lächerlich .......


    Aber hey , jeder hat halt seine Wahrnehmungen - das ist auch völlig in Ordnung.

    -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
    (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)


    -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".


    "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
    Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.

  • So unglücklich Mayfield imo auch agiert : Noch ist er nicht der klar mieseste QB in der AFCN , noch macht er sich im Spätherbst ( obwohl , wenn man die gequälten Bewegungen in slow-motion sieht würde es "tiefer, dunkler Winter" wohl besser treffen ) komplett lächerlich .......


    Aber hey , jeder hat halt seine Wahrnehmungen - das ist auch völlig in Ordnung.

    Definitiv!


    Finde es nur komisch, dass der „unglückliche“ 26jährige Baker hinter einer der besten O-Lines und mit einem der besten Running Games der Liga durch die Bank schlechtere Stats produziert als der „lächerliche“ 39jährige Roethlisberger hinter einer der schlechtesten O-Lines der Liga ohne vorhandenes Laufspiel :madness


    Würde mir zu denken geben. Aber gut, verschiedene Sichtweisen und so… :hinterha: :tongue2:

  • Definitiv!


    Finde es nur komisch, dass der „unglückliche“ 26jährige Baker hinter einer der besten O-Lines und mit einem der besten Running Games der Liga durch die Bank schlechtere Stats produziert als der „lächerliche“ 39jährige Roethlisberger hinter einer der schlechtesten O-Lines der Liga ohne vorhandenes Laufspiel :madness


    Würde mir zu denken geben. Aber gut, verschiedene Sichtweisen und so… :hinterha: :tongue2:

    Nur dass Mayfield dieses Jahr offensichtlich verletzt ist und die O-Line auch ziemlich gebeutelt ist. Von den Problemen auf WR mal ganz abgesehen. Da ist Pittsburgh deutlich besser besetzt (was die Stats erklärt). Wobei 6.7 Yards per Pass (Roethlisberger) so ziemlich Liga-Schlusslicht sein dürfte. Da hat Mayfield ein wenig mehr (7.4 Yards) zu bieten. In Air Yards sind auch deutlich pro Mayfield (8,8 vs. 6,9)

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "We’re not alligators who get paralyzed after we eat"

    Micah Parsons, Dallas Cowboys (Defensive Player Of The Year Candidate 2021)

  • :jeck:


    (weiß nicht, ob das Absicht war oder Freudscher, aber der ist herrlich!)

    Besten Dank für die Blumen, ich kann sie aber leider nicht annehmen. Das kann eher der IphoneTastatur und der leichten rage zugeschrieben werden:)

  • kann man Andrew Luck nicht aus der Rente locken ( Gute O Line, vorhandenes Runnuing game, gute DEF) für die nächsten beiden Spielzeiten ???? :jeck: just kidding.



    Die Browns werden Baker weiter spielen lassen um ihn zu beurteilen. Egal ob er das Team Spiele kostet.

    Wahrscheinlich auch im nächsten Jahr.

    Aber zunächst: Es gibt die nächsten Wochen noch die Vergleiche mit Big Ben und dann mit Burrow.


    Ich versuche mich nicht mehr aufzuregen und es gelassen hinzunehmen was da kommt.

    Cleveland rocks

    *Summ singt der Schmetterling, Brumm singt die Fliege.....*

    *...das stört doch keinen großen Geist*

  • Wenn man baker nach nun mehreren jahren immer noch nicht beurteilen kann, dann hat man ein großes problem.


    Fakt ist das man ihm sehr gute Umstände ermöglichen konnte in seiner browns Zeit. Da hat er gezeigt das er vereinzelt sehr gut spielen kann. Konstanz oder überragende ausnahmespiele war allerdings rar.


    Es ist davon auszugehen, dass die umstände bei einer teuren Verlängerung eher schlechter als besser werden. Was glaubt man dann von mayfield zu bekommen? Welche Entwicklungen kommen den in der regel nach 5 jahren noch?

  • Fakt ist das man ihm sehr gute Umstände ermöglichen konnte in seiner browns Zeit. Da hat er gezeigt das er vereinzelt sehr gut spielen kann. Konstanz oder überragende ausnahmespiele war allerdings rar.

    Davon abgesehen, dass ich eine teure Verlängerung mit Baker aktuell auch sehr kritisch sehen würde, möchte ich der grundsätzlichen Aussage doch sehr stark widersprechen.


    Zwei Jahre Hue, ein Jahr Freddie und zwei Jahre unter Covid Bedingungen, sehe ich alles andere als "sehr gute Bedingungen"!


    Dieses Jahr war die OL sogar in vermeintlicher Bestbesetzung teilweise unterirdisch. Seit 5-6 spielen hat sich diese jedoch etwas gefangen. Wenn man allerdings an die Leitungen von Hence als Tackle denkt, bin ich wieder an dem Punkt weit weg von "sehr gute Bedingungen".


    Wirklich gute Bedingungen gab es im letzten Jahr, und da haben zumindest nach der Bye die Leistungen gestimmt.

  • Guten Rutsch an alle Brownies hier.

    Und bleibt locker, egal wie dieses Jahr ausgeht, we will be good.

    Wir hatten doch schon so viel tristere Jahre bzw. Zukunftsaussichten. Ich bin immer noch sehr optimistisch! :football::football: !:football:

  • Leider wäre es jetzt wohl am besten die nächsten beiden Spiele auch noch zu verlieren :madness


    oh man .. verdientes Ende für so eine Saison..


    Auf gehts in die Draft Saison :bier:

  • Leider wäre es jetzt wohl am besten die nächsten beiden Spiele auch noch zu verlieren :madness

    Naja, Big Ben hat uns so oft besiegt, da würde ich schon gerne sehen, wenn Myles und Co ihm seinen Heimabschied versauen. :xywave:


    Aber ich werde mir das Spiel nun nicht in der Nacht angucken sondern ohne das Ergebnis zu kennen am Die Abend.


    Go Browns.

    Cleveland rocks

    *Summ singt der Schmetterling, Brumm singt die Fliege.....*

    *...das stört doch keinen großen Geist*

  • Das man 2 Spiele vor Ende der Saison aus dem PO-Rennen raus ist, ist sehr, sehr ernüchternd. ich bin ehrlich: Damit hätte ich vor der Saison definitiv nicht gerechnet. Aber nun gut, wie heißt es bei den Browns so schön "There's always next year". Aber Respekt an die Bengals. Das war schon extrem stark. Man kann auf die Kombination Burrow + Bengals WR-Room nur neidsich sein. Diese Connection Burrow-Chase hätte ich mir auch mit Baker-OBJ gewünscht.


    Ich bin gerade innerlich im Zwiespalt. Auf der einen Seite wünsche ich mir, dass wir Big Ben sein letztes Heimspiel in Pittsburgh gewinnen, auf der anderen Seite wünsche ich mir, dass wir eine gute Draft-Position bekommen. Um das zu erreichen, müsste man die nächsten beiden Spiele verlieren. Ja, es ist schwierig sich als Fan Niederlagen des eigenen Teams zu wünschen, aber für mich hat die Saison keinen Wert mehr, wenn man nicht in die Playoffs kommt. Und da die Draft der wichtigste Baustein für die Zukunft der Franchise ist, hätte ich gegen eine gute Draft-Position und somit 2 Niederlagen nichts einzuwenden.

  • Das man 2 Spiele vor Ende der Saison aus dem PO-Rennen raus ist, ist sehr, sehr ernüchternd. ich bin ehrlich: Damit hätte ich vor der Saison definitiv nicht gerechnet. Aber nun gut, wie heißt es bei den Browns so schön "There's always next year". Aber Respekt an die Bengals. Das war schon extrem stark. Man kann auf die Kombination Burrow + Bengals WR-Room nur neidsich sein. Diese Connection Burrow-Chase hätte ich mir auch mit Baker-OBJ gewünscht.


    Ich bin gerade innerlich im Zwiespalt. Auf der einen Seite wünsche ich mir, dass wir Big Ben sein letztes Heimspiel in Pittsburgh gewinnen, auf der anderen Seite wünsche ich mir, dass wir eine gute Draft-Position bekommen. Um das zu erreichen, müsste man die nächsten beiden Spiele verlieren. Ja, es ist schwierig sich als Fan Niederlagen des eigenen Teams zu wünschen, aber für mich hat die Saison keinen Wert mehr, wenn man nicht in die Playoffs kommt. Und da die Draft der wichtigste Baustein für die Zukunft der Franchise ist, hätte ich gegen eine gute Draft-Position und somit 2 Niederlagen nichts einzuwenden.

    Ich verstehe, was du meinst aber zum einen spielen wir gegen die Division Rivalen und zum anderen hätte ich gerne eine Winning Season, denn davon gab es seit der "Wiederbelebung" nicht Mal eine Hand voll.

    Sicherlich ist eine gute Draftposition von Vorteil aber ich könnte mir auch vorstellen, dass die paar Positionen nicht mehr den großen Unterschied ausmachen.

    Des weiteren denke ich, dass die Spieler und Coaches auch ein Interesse daran haben, die Saison bestmöglich zu beenden. Für den einen geht es vielleicht um einen neuen Vertrag und für den anderen um Bonizahlungen. Daher denke ich, dass wir versuchen werden, Big Ben den Abschied zu Teil werden zu lassen, der ihm gebührt und dass wir gegen Bengals im Schonmodus auch gewinnen werden.

  • Ich verstehe, was du meinst aber zum einen spielen wir gegen die Division Rivalen und zum anderen hätte ich gerne eine Winning Season, denn davon gab es seit der "Wiederbelebung" nicht Mal eine Hand voll.

    Sicherlich ist eine gute Draftposition von Vorteil aber ich könnte mir auch vorstellen, dass die paar Positionen nicht mehr den großen Unterschied ausmachen.

    Sehe ich etwas anders. Es macht mMn schon einen Unterschied, ob Du z.B. an 10 oder an 15 pickst. Ich kann Dich bzgl. der Winning-Season auf jeden Fall verstehen. Für mich persönlich (!) hat die Saison keinen wirklichen Wert mehr, wenn man nicht in die Playoffs einzieht und/oder den Divisionsieg holen kann. Da ist es mir am Ende egal, ob man 8-9 oder 9-8 in die Offseason geht. Das mag für viele anders sein. Gerade auch für die Coaches, Spieler usw. Wie gesagt, mir ist dann eine gute Draft-Position lieber, als in den Geschichtsbüchern eine Winning-Season 2021 stehen zu haben.


    Des weiteren denke ich, dass die Spieler und Coaches auch ein Interesse daran haben, die Saison bestmöglich zu beenden. Für den einen geht es vielleicht um einen neuen Vertrag und für den anderen um Bonizahlungen. Daher denke ich, dass wir versuchen werden, Big Ben den Abschied zu Teil werden zu lassen, der ihm gebührt und dass wir gegen Bengals im Schonmodus auch gewinnen werden.

    Aus Sicht der Spieler und Coaches ist das noch einmal komplett etwas anderes. Da würde ich auch erst einmal davon ausgehen, dass sie 100% geben werden. Wie ich oben geschrieben habe, ging es bei meinem Beitrag, um meine persönliche Meinung. Stefanski wird sich kaum denken "Ach, verlieren wir die nächsten beiden Spiele lieber, dann kann ich an 10 statt an 18 picken". So wird kein Coach und auch kein Spieler in Berea denken.