Krieg in der Ukraine

  • Über Diktatoren, Ukrainer und „Garnisonsstaaten“. Einige historische Überlegungen zu den Lehren aus den 1930er Jahren.


    Mit einen kleinen Vergleich zwischen der Tschechesloswakischen Republik in den 30ern und der Ukraine heute:


    Über Diktatoren, Ukrainer und „Garnisonsstaaten“. Einige historische Überlegungen zu den Lehren aus den 1930er Jahren
    Welche Lehren lassen sich aus der Zwischenkriegszeit ziehen? Angesichts des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine hilft ein Blick auf Haltungen und…
    geschichtedergegenwart.ch

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • Wann werden es westliche Länder begreifen, dass Mitgliedschaften egal ob in EU oder NATO permanent auf demokratische Grundregeln geprüft werden müssen, bzw 100% Zustimmungsklauseln keinen Sinn ergeben, da sich nationalistische Egoismen wiederholend sinnvolle Maßnahmen blockieren.


    Aktuell versuchen ja Türkei und Ungarn "ihren Schnitt" zu machen, bei der Entscheidung Schweden in die NATO aufzunehmen bzw. bei der EU-Abstimmung ein Öl-Embargo ggü Russland zu verhängen.

  • Über Diktatoren, Ukrainer und „Garnisonsstaaten“. Einige historische Überlegungen zu den Lehren aus den 1930er Jahren.


    Mit einen kleinen Vergleich zwischen der Tschechesloswakischen Republik in den 30ern und der Ukraine heute:


    https://geschichtedergegenwart…en-aus-den-1930er-jahren/

    Ein guter Artikel der aber auch aufzeigt dass wir ja schon weit mehr tun als das. Weitergabe von Geheimdinst und Kommunikationsinformationen die direkt zur Tötung russischer Generäle und Versenkung von Schiffen führt zeigt ja dass wir diese Grenze schon sehr weit verschoben haben und das Risiko einer direkten Konfrontation mit Russland nur noch ein My entfernt ist.

    You can`t do this without the Fans!

    " Jim Tomsula, April 22"

  • Ein guter Artikel der aber auch aufzeigt dass wir ja schon weit mehr tun als das. Weitergabe von Geheimdinst und Kommunikationsinformationen die direkt zur Tötung russischer Generäle und Versenkung von Schiffen führt zeigt ja dass wir diese Grenze schon sehr weit verschoben haben und das Risiko einer direkten Konfrontation mit Russland nur noch ein My entfernt ist.

    Die Grenze welchen Rechts haben "wir" mit der Weitergabe von Informationen denn genau verschoben?

  • Ein guter Artikel der aber auch aufzeigt dass wir ja schon weit mehr tun als das. Weitergabe von Geheimdinst und Kommunikationsinformationen die direkt zur Tötung russischer Generäle und Versenkung von Schiffen führt zeigt ja dass wir diese Grenze schon sehr weit verschoben haben und das Risiko einer direkten Konfrontation mit Russland nur noch ein My entfernt ist.

    Das ist deine Schlussfolgerung der Ereignisse, zeigt objektiv jedoch nichts, schon gar nicht das wir uns ein "My" von einer direkten Konfrontation befinden.

    Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'

  • Die Grenze welchen Rechts haben "wir" mit der Weitergabe von Informationen denn genau verschoben?

    Wir ist in diesem Fall die NATO der wir (in diesem Fall du und ich) freiwillig oder nicht angehören. Von welchem Recht du sprichst weiß ich nicht.

    You can`t do this without the Fans!

    " Jim Tomsula, April 22"

  • Weitergabe von Geheimdinst und Kommunikationsinformationen die direkt zur Tötung russischer Generäle

    Gab es nicht am Wochenende eine Aussage von US-Seite, dass genau hier eine rote Linie bei der Weitergabe von Geheimdienstinfos liegt und keine Infos weitergegeben werden, die helfen würden, hohe Offiziere und Generäle zu töten? Wie sich das in der Praxis gestalten soll, kann ich natürlich schlecht beurteilen.

    "Der Grundzustand eines Fans ist bittere Enttäuschung. Egal wie es steht."
    Nick Hornby

  • Wir ist in diesem Fall die NATO der wir (in diesem Fall du und ich) freiwillig oder nicht angehören. Von welchem Recht du sprichst weiß ich nicht.

    Das heißt, dass du gar nicht welche Grenze verschoben wurde von der du selber sprichst? :paelzer:

  • Das heißt, dass du gar nicht welche Grenze verschoben wurde von der du selber sprichst? :paelzer:

    Die Grenze kannst du ja im Artikel nochmal nachlesen wenn du möchtest, ich weiß aber immer noch nicht von welchem Recht du sprichst. Ich habe den begriff nirgends verwendet.

    You can`t do this without the Fans!

    " Jim Tomsula, April 22"

  • Die Grenze kannst du ja im Artikel nochmal nachlesen wenn du möchtest, ich weiß aber immer noch nicht von welchem Recht du sprichst. Ich habe den begriff nirgends verwendet.

    Da ich mir dachte, dass du nicht von Staatsgrenzen sprachst, ging davon aus, dass du Grenzen internationalem Rechts meinen könntest. :madness


    Den Artikel kann ich gern nochmal lesen, doch da kommt für mich nicht raus, von welcher Verschiebung du sprichst.

    Eigentlich geht es na nur im letzten Absatz um die Ukraine, alles davor ist interessant, aber "nur" der Aufhänger.

    Zitat


    Wenn wir einen direkten militärischen Konflikt mit Russland vermeiden, aber dennoch die ukrainische (und weltweite) Demokratie retten wollen, dann besteht die einzig mögliche Antwort in Sanktionen, um Russlands kriegstreibende Kraft zu schwächen (à la Chamberlain), und Lend-Lease für die Ukraine à la Roosevelt: Demokratien in Europa, Amerika und anderswo müssen ihr Möglichstes tun, um den Ukrainern militärische und andere Hilfe zukommen zu lassen, damit sie die Linie halten können, wie es Großbritannien 1940 getan hat.

    Da steht quasi: Vermeide direkten militärischen Konflikt und schwäche militärische Stärke Russlands durch militärische und andere Hilfe (wie zB Geheimdienstinformatione) an die Ukraine.

    All das tut die NATO.


    Da ich es leider immer noch nicht verstehe was du meinst, bitte ich dich erneut es mir zu erklären. :)

  • Genau das ist der große, große Grauanteil (verschieben der Grenze) den ich meine. In WW2 hat man Material und Geld geschickt. Inzwischen schickt man Informationen die direkt zur Tötung oder Vernichtung verwendet werden. Inwieweit das noch gangbar ist ohne Eskalation ist fraglich (das ist das My).

    You can`t do this without the Fans!

    " Jim Tomsula, April 22"

  • Ukraine-Krieg: Subversive Aktion gegen Putin
    Das Künstlerkollektiv TODS hat 5000 Nummern der politischen Führung in Russland erbeutet und für diesen Mittwoch einen gigantischen Telefonstreich aufgesetzt.
    www.sueddeutsche.de


    :neubi:

    Im Krieg bluten 20jährige, geführt von 30jährigen, organisiert von 40jährigen, nach den Plänen von 50jährigen und dem Oberbefehl von 60jährigen für die Träume von 70jährigen - und die 80jährigen können nur leise sagen: "Nicht schon wieder..."

  • Genau das ist der große, große Grauanteil (verschieben der Grenze) den ich meine. In WW2 hat man Material und Geld geschickt. Inzwischen schickt man Informationen die direkt zur Tötung oder Vernichtung verwendet werden. Inwieweit das noch gangbar ist ohne Eskalation ist fraglich (das ist das My).

    Informationen hat man im WW2 selbstverständlich auch getauscht.


    Ein Beispiel: Die Polen haben vor dem Überfall auf ihr Land die (kleine) Enigma geknackt und ihre Informationen an Verbündete (und Nicht-Kriegsteilnehmer) weitergegeben. Eine Verschiebung der jetzigen Situation sehe ich da m.E. keineswegs gegeben. :madness

  • Der Satz "Ist das Kunst oder kann das weg?" bekommt hier eine neue Bedeutung. :jeck:


    Die entstehenden Gespräche dürften wohl in etwas so ausfallen :mrgreen:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Informationen hat man im WW2 selbstverständlich auch getauscht.


    Ein Beispiel: Die Polen haben vor dem Überfall auf ihr Land die (kleine) Enigma geknackt und ihre Informationen an Verbündete (und Nicht-Kriegsteilnehmer) weitergegeben. Eine Verschiebung der jetzigen Situation sehe ich da m.E. keineswegs gegeben. :madness

    Ich schon :madness

    You can`t do this without the Fans!

    " Jim Tomsula, April 22"

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Habe auf der Arbeit keinen Ton, aber das war Absicht oder?


    Gruß isten

    SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams

  • Habe auf der Arbeit keinen Ton, aber das war Absicht oder?

    Hört sich nicht so an. Aber vielleicht war es auch sein Beitrag zur "Sag was Ehrliches"-Challenge, so wie kürzlich Tom Brady? :hinterha:

    Русскій воєнний корабль, іді …!

  • Hört sich nicht so an. Aber vielleicht war es auch sein Beitrag zur "Sag was Ehrliches"-Challenge, so wie kürzlich Tom Brady? :hinterha:

    Als ob dieser vertrottelte Säufer überhaupt irgendwas hätte alleine entscheiden können… :mrgreen:

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    In der US-Botschaft von Kiew brennt wieder Licht.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "We’re not alligators who get paralyzed after we eat"

    Micah Parsons, Dallas Cowboys (Defensive Player Of The Year Candidate 2021)

  • Goebbelskova


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ich werde aus diesem Krieg nicht mehr schlau. Das TV zeigt Bilder, wie das Stahlwerk aussieht und parallel meldet sich ein Partner von uns und fragt nach den Lieferungen, weil er 2 neue Läden in Kiew aufmachen möchte :madness:paelzer:

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Ich werde aus diesem Krieg nicht mehr schlau. Das TV zeigt Bilder, wie das Stahlwerk aussieht und parallel meldet sich ein Partner von uns und fragt nach den Lieferungen, weil er 2 neue Läden in Kiew aufmachen möchte :madness:paelzer:

    Stell dir einfach vor in Hamburg und Schleswig-Holstein ist Krieg und der Partner ruft aus München an.

  • Stell dir einfach vor in Hamburg und Schleswig-Holstein ist Krieg und der Partner ruft aus München an.

    Mit dem Gedanken spielte ich tatsächlich , aber das interessiert unsere Logistikpartner trotzdem nicht.

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!