ESPN Playoff machine

  • Habs nur ausm Bauch heraus gemacht, aber wirkt schon so extrem wie ichs mir dachte. Dieses Jahr muss man mindestens 10-6 sein um in die PO zu kommen und zwei 10-6 Teams haben es bei mir nicht geschafft


    AFC


    1st Patriots 15-1
    2nd Ravens 14-2
    3rd Colts 11-5
    4th Chiefs 11-5
    5th Texans 10-6
    6th Raiders 10-6


    7th Bills 10-6


    NFC


    1st Saints 14-2
    2nd Seahawks 14-2
    3rd Packers 12-4
    4th Eagles 10-6
    5th Vikings 12-4
    6th Niners 12-4


    7th Cowboys 10-6


    Ich bin mir in der NFC sicher dass es die 5 Teams + NFC East Champ sein werden, in der AFC bin ich mir aktuell nicht ganz sicher ob nicht doch noch andere Teams da mitspielen werden

  • Ist es nicht das, was ich meinte? :paelzer::thumbsup:

    Du hast recht, ich hatte zu schnell über deinen Beitrag gelesen. Dachte du beziehst das auf die Tippabgabe der Spiele des eigenen Teams.


    Wie auch immer, geile Sachen bauen sie schon, die Amis. 8o

    Go Pack Go!

  • NFC:


    1. Saints 13-3
    2. Seahawks 13-3
    3. Packers 12-4
    4. Philadelphia 10-6
    5. San Francisco 12-4
    6. Vikings 12-4


    AFC:


    1. Patriots 15-1
    2. Ravens 14-2
    3. Chiefs 11-5
    4. Texans 10-6
    5. Bills 11-5
    6. Colts 10-6

  • Noch drei Niederlagen für die 49ers kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen :nono: Der Rest könnte, zumindest auch nach meiner Einschätzung relativ gut passen :paelzer:

  • 3 Niederlagen sind für die 49ers gegen die Ravens, die Saints und die Seahawks durchaus drin. Und wenn die Rams einen Sahnetag erwischen, wackelt auch das Spiel.


    Die 49ers haben definitiv ein sauschweres Restprogramm. Respekt, wenn sie da mit 5-0 oder 4-1 rauskommen. Selbst ein 3-2 wäre noch richtig stark.

  • Noch drei Niederlagen für die 49ers kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen :nono: Der Rest könnte, zumindest auch nach meiner Einschätzung relativ gut passen :paelzer:

    In Baltimore, in New Orleans und in Seattle kann man verlieren... ist jetzt nicht soooooooo unrealistisch

  • AFC:


    1. Patriots 15-1
    2. Ravens 14-2
    3. Chiefs 11-5
    4. Texans 10-6
    5. Bills 10-6
    6. Titans 9-7


    NFC:


    1. Saints 14-2
    2. 49ers 13-3
    3. Packers 12-4
    4. Cowboys 11-5
    5. Seahawks 12-4
    6. Vikings 12-4


    Wäre schon krass. Kann mich nicht erinnern, dass jemals beide WCs einer Conference >12 Siege hatten...

  • AFC:


    1. Baltimore 14-2
    2. New England 14-2
    3. Kansas City 12-4
    4. Houston 11-5
    5. Oakland 10-6
    6. Indianapolis 10-6


    NFC:
    1. Minnesota 13-3
    2. New Orleans 13-3
    3. Seattle 13-3
    4. Philadelphia 10-6
    5. San Francisco 13-3
    6. Green Bay 12-4

    #Champa Bay ツ
    World Champions

  • 2001 hatten Packers und 49ers als WC Teams auch 12-4.
    Allerdings noch mit 3 Division.

    Wasp

  • Fantasy Oida! :mrgreen:

    Go Pack Go!

  • ja hat mich auch gewundert. Aber das ist nunmal rausgekommen. Bei mir waren sie nr 1 seed

    Nun ja, es kommt dass raus was du tippst. Und du hast sie alle fünf Games (u.a. bei den Seahawks und gegen die Packers) gewinnen lassen.

    Go Pack Go!

  • AFC:



    1. New England 15-1
    2. Baltimore 14-2
    3. Houston 11-5
    4. Kansas City 11-5
    5. Buffalo 10-6
    6. Indianapolis 10-6





    NFC:
    1. New Orleans 14-2
    2. Seattle 13-3
    3. Green Bay 12-4
    4. Philadelphia 10-6
    5. San Francisco 12-4
    6. Minnesota 12-4

    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs,LA Chargers, LA Rams, Las Vegas Raiders, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers

  • Mein Playoff Machine Ergebnis:


    NFC:
    1. Seattle 14-2
    2. Green Bay 13-3
    3. New Orleans 13-3
    4. Philadelphia 10-6
    5. San Francisco 14-2
    6. Minnesota 11-5


    AFC
    1. New England 15-1
    2. Baltimore 13-3
    3. Kansas City 11-5
    4. Houston 10-6
    5. Buffalo 10-6
    7. Pittsburgh 9-7 :mrgreen:


    Ach Mist. Habe ja die eine Nummer vergessen. 6. Indianapolis 9-7
    Damit sind meine Steelers wohl raus. :dogeyes:

    #Social distancing - 2m können Leben retten!

  • Hmm, haben wir nicht den tiebreaker vs Colts ?(

    "Black & Yellow" & "Rut & Wiess"

  • Hmm, haben wir nicht den tiebreaker vs Colts ?(

    Das stimmt. Steelers haben das h2h gewonnen

    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs,LA Chargers, LA Rams, Las Vegas Raiders, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers

  • Schon krass, wie schnell sich das alles von hier auf jetzt in der Setzliste verändern kann ... vor dem Spieltag waren die Niners Nummer 1-Seed mit Bye-Week und Heimrecht bis zum eventuellen SB ... nun haben sie keine Woche zum Verschnaufen und müßten theoretisch auswärts bei einem Team ran, das vier Spiele schlechter ist ... wie gewonnen, so zerronnen ... aber es sind ja noch ein paar Spiele, da wird sich das Szenario für alle bis zum Schluß weiter (ver)ändern.

    "Die Möwen folgen dem Fischkutter, weil sie glauben, dass die Sardinen wieder ins Meer geworfen werden. Vielen Dank."

  • Das Seedsystem ist sehr ausbaufähig. Stand jetzt ist 13-3 NFC West @ 7-9 East ein mögliches Spiel der ersten Runde. Da wird also ein Team für etwas belohnt (ganz schwache Division), worauf man keinen Einfluss hat.

  • Das Seedsystem ist sehr ausbaufähig. Stand jetzt ist 13-3 NFC West @ 7-9 East ein mögliches Spiel der ersten Runde. Da wird also ein Team für etwas belohnt (ganz schwache Division), worauf man keinen Einfluss hat.

    Das Thema kommt immer auf, wenn eine Division so schwach ist. Mal profitiert man und mal nicht. Ist halt so. Sogar die Rams können noch eingreifen, wenn es sehr günstig läuft.

  • Ich weiß. Es kommt immer wieder auf und immer wieder ist die Kritik an diesem System berechtigt. Natürlich sind Divisions nie gleich stark und es schwankt immer ein wenig, aber man kann nicht unbedingt davon sprechen, dass sich alles mit der Zeit ausgleicht. Der einzige Vorteil an diesem System ist doch, dass es selbst in schwachen Divisions etwas Spannung gibt. Dies wird dann aber, vor allem aufgrund des Seed Systems, zum Nachteil für extrem starke Divisions. Auf beides haben die Teams keinen Einfluss und daher kann ich nicht nachvollziehen, warum man so einen Vorteil (Heimspiel) verschenkt bzw. ein Team mit einem Nachteil belegt. Ich weiß, die Amis fahren voll ab auf diese Underdog Storys, aber mit einem losing record die Playoffs zu machen ist dann doch etwas zu viel. Gab es mWn bisher auch erst einmal in 2010 oder 2011 mit den Seahawks. In dieser Saison interessant: Die Rams wären in der East die #1 (als Team Nr. 3 in der West!) und mit dem Schedule der East Teams hätten die vermutlich sogar den ein oder anderen Sieg mehr. Mit den Divisions wird man es vermutlich nie allen recht machen können, das kann ich auch nachvollziehen und soll nicht der Kern meiner Kritik sein, aber das Seed System ist wirklich komisch. Alles hypothetisch, aber in dieser Saison nicht komplett unwahrscheinlich: Da hat ein Team 6 Siege mehr und aufgrund dieses Systems wird das Team mit einem 7-9 Record noch mit einem Heimspiel belohnt. Das kann es nun wirklich nicht sein. Was spricht denn dagegen, den Seed auf Basis der Records zu ordnen?

  • Was spricht denn dagegen, den Seed auf Basis der Records zu ordnen?

    aus meiner Sicht: Das eine gewonnene Division (egal ob stark oder schwach) ein Playoff Heimspiel bringt


    aber natürlich kommt diese Diskussion tourlich auf, wenn ein Team als Divisionsieger deutlich weniger Siege als ein WC Team hat


    Aber dafür sind ja die Wildcards da.. wenn nur die Divisionsieger ins Playoff kommen würde, dann würde ich es für "unfairer" halten

    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs,LA Chargers, LA Rams, Las Vegas Raiders, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers

  • Die Lösung wäre dabei sehr einfach:


    Divisionssieg = Playoff-Teilanhme. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.


    Seeding nach Wins. Eine Ausnahme: bei gleicher Anzahl an Siegen hat immer ein Divisionssieger den Vorrang.



    Stand jetzt in der NFC hätten wir dann:


    1 Saints (10-2)
    2 Seahawks (10-2)
    3 49ers (10-2)
    4 Packers (9-3)
    5 Vikings (8-4)
    6 Cowboys (6-6)



    Falls man ab 2021 wirklich die reg Season verlängert, wird man wohl nicht umhin kommen, das Seeding zu modifizieren.

  • aus meiner Sicht: Das eine gewonnene Division (egal ob stark oder schwach) ein Playoff Heimspiel bringt

    Spricht allerdings komplett gegen den Leistungsgedanken und würde mMn nur Sinn machen, wenn man die Divisions alle paar Jahre neu 'mischt', um so Vor-/Nachteile auszugleichen. Wie schon gesagt, über die Jahre gleicht sich das Ganze ja nicht aus, solange die Divisions starr sind. Geht natürlich nicht und ich fordere es auch nicht, aber es kann doch nicht Sinn der Sache sein, Divisionsieg = Heimspiel zu setzen, solange da so viele Faktoren mit reinspielen, auf die man keinen Einfluss nehmen kann. Wenn überhaupt, dann sollten doch gute Records belohnt werden, da das Team trotz schwererer Umstände einen besseren Record hat, als das Team, welches sich mit 7-9 in die Playoffs gurken kann.

    Einmal editiert, zuletzt von Hayne_Plane ()

  • Ich weiß. Es kommt immer wieder auf und immer wieder ist die Kritik an diesem System berechtigt. Natürlich sind Divisions nie gleich stark und es schwankt immer ein wenig, aber man kann nicht unbedingt davon sprechen, dass sich alles mit der Zeit ausgleicht. Der einzige Vorteil an diesem System ist doch, dass es selbst in schwachen Divisions etwas Spannung gibt. Dies wird dann aber, vor allem aufgrund des Seed Systems, zum Nachteil für extrem starke Divisions. Auf beides haben die Teams keinen Einfluss und daher kann ich nicht nachvollziehen, warum man so einen Vorteil (Heimspiel) verschenkt bzw. ein Team mit einem Nachteil belegt. Ich weiß, die Amis fahren voll ab auf diese Underdog Storys, aber mit einem losing record die Playoffs zu machen ist dann doch etwas zu viel. Gab es mWn bisher auch erst einmal in 2010 oder 2011 mit den Seahawks. In dieser Saison interessant: Die Rams wären in der East die #1 (als Team Nr. 3 in der West!) und mit dem Schedule der East Teams hätten die vermutlich sogar den ein oder anderen Sieg mehr. Mit den Divisions wird man es vermutlich nie allen recht machen können, das kann ich auch nachvollziehen und soll nicht der Kern meiner Kritik sein, aber das Seed System ist wirklich komisch. Alles hypothetisch, aber in dieser Saison nicht komplett unwahrscheinlich: Da hat ein Team 6 Siege mehr und aufgrund dieses Systems wird das Team mit einem 7-9 Record noch mit einem Heimspiel belohnt. Das kann es nun wirklich nicht sein. Was spricht denn dagegen, den Seed auf Basis der Records zu ordnen?

    Du musst dich einfach nur vom Record Gedanken frei machen, man wird für den Divisionssieg mit einem Heimspiel belohnt nicht wegen des Records, der ist ja durch die unterschiedlichen Schedules eh nur bedingt zu vergleichen.