• Für heute gilt:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Shock the world, Boys in blue!

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • Cowboys inactives: Will Grier, Malik Hooker, Israel Mukuamu, Azur Kamara, Luke Gifford, Chauncey Golston, Noah Brown. (Martin weiter auf der Covid Liste)


    Captains:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Randy Gregory als Cowboys-Captain, auch etwas, was man vor ein paar Jahren nur hätte hoffen können. :thup:

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • Hat definitiv Spaß gemacht. Für mich war das aber insgesamt ein bisschen zu ängstlich. Mit Field Goals an der Goal Line gewinnt man nicht als Underdog gegen den großen Super Bowl Favoriten.

  • Ja, das Ende hab ich zu oft gesehen um nicht zu wissen, was da kommt. Das da ein glasklarer Push-Off nicht gegeben wurde, ist wohl 2-time-Champion-Advantage.


    Letztendlich haben die Cowboys über 60 Minuten gezeigt, dass sie nicht nur mit dem SuperBowl-Champion mithalten können, sondern dass sie mit der ein oder anderen Situation Glück jedes Team dieser Liga schlagen können. Und wer jetzt immernoch nicht von Dak überzeugt ist, I'm sorry, dem kann ich nicht weiter helfen.


    2 Punkte Niederlage mit 7 Punkten (4 davon mehr als machbar) vom Kicker liegengelassen. Red-Zone Offense ist weiter verbesserungswürdig und die Flags zur Unzeit haben die Partie letztendlich verloren.


    Jetzt hoffen wir mal, dass Gallup nicht zu lange fehlen wird. Ist Schade, dass der immer irgendeine Blessur meist am Anfang der Saison hat. Ansonsten heute ein starkes Spiel von ihm und Cooper. Lamb hatte Licht aber auch Schatten. Der einzige Turnover geht auf seine Kappe, auch wenn der Ball sicher mutig geworfen wurde. Aber den hat er schon und Dak hat ihn dem perfekt serviert.


    Defense hat zumindest die Fähigkeit Turnover zu forcieren in die neue Saison gerettet, darauf lässt sich aufbauen. Dass die CBs suspekt sind, war vorher bekannt und A Brown, Evans und Goodwin sind halt dann auch mit das Beste was die Liga hat, dazu Gronk. Aber die Defense hat die Partie nicht verloren, hätte Diggs nur ein bisschen mehr Fortune gehabt und den Ball abgefangen kurz vor Schluss, sie hätten die Partie sogar gewinnen können.


    Special Teams ... uff. Das tut weh. Schlechte Field-Positionen bei Punts waren die Norm, dann Zuerlein, der offensichtlich wackelt, dann aber am Schluss wenigstens das Führungs-FG reinhämmert. Coverage-Teams auch eher so lala. Da sehe ich deutlich Bedarf.


    Moralische Sieger gibt es nicht im Sport, aber weil wirklich jeder mit einer klaren Pleite gerechnet hat (Vegas auch), kann man zumindest attestieren, dass es kein schlechter Auftakt war. Dak wirkt jedenfalls so, als wäre er nie verletzt gewesen, Moore hat eine starke Partie gecallt. Die Offense-Line hat gegen eine der besten Front 7 ein bärenstarkes Spiel gemacht trotz Fehlen von Martin.


    0-1 war erwartet. Wenn man so gegen die Chargers spielt, ist da aber ein Sieg möglich.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • Bin stolz auf die Truppe. Klar, einigies was man kritisieren kann (Anthony Brown, Zuerlein), aber auch viel Gutes.


    Zu Dak kann man einfach nur Gutes sagen. Fast ein Jahr keinen Snap gesehen und dann so ein Game. Nichts, vom dem Rust, den ich prognostiziert hatte.


    Einzige Kritik: Coaching Decisions - der 60 Yarder war unnötig, aber v.a. der wiederholte Kick wirft Fragen auf. 41 Yard Line, Catch an der 6. 10 Yards Strafe. Warum lasse ich das wiederholen bei einem Holding nach Catch an der 5? Verstehe ich nicht. Jeder Kicker pinnt dich auch von der 51 deep. Das war unsinnig.


    Sonst viel gutes gesehen.

    41.21.1.

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    OPI 2020


    No OPI 2021

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    I'm so tired of this shit.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • Ich versuche mal das Positive zu sehen.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Einmal A-hole, immer A-hole.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • Ach ja traumhaft endlich mal wieder mit einer Offense Line zu spielen. Connor McGovern hat seine Sache auch richtig gut gemacht. Man muss sagen, dass die Defense Line der Buccaneers zur absoluten Elite der NFL gehört.

    Von daher Well done!

  • Dak hat echt überzeugt. Nach der Verletzung und ohne echte Pre Season ein ganz starker Auftritt. Sollte sein Geld wert sein und hält die Boys im Play Off Rennen.

    Im Duell der beiden besten WR Triplets der NFL standen die Cowboys den Bucs in nichts nach. Lamb leider mit den gleichen Unkonzentriertheiten wie Godwin auf der anderen Seite.


    Micah Parsons zeigt in Ansätzen was der Junge kann, in Coverage zwar oft etwas verloren, aber es war auch ein sehr starker QB auf der anderen Seite. Auffällig war er auf jeden Fall.


    Alles in allem ein sehr positives Bild auch bei einer Niederlage, da kann man viel erwarten.

  • I'm so tired of this shit.


    Betrifft nicht dich persönlich, ich greife es einfach mal nur hier auf weil du es gerade aufgegriffen hast.

    Ich freue mich wie wohl alle hier im Forum auf die Saison, aber diese Quervergleiche und dieses gemeckere über die Refs habe ich wirklich nicht vermisst. Vor allem geht es kaum um die Fehler an sich (die zudem völlig normal sind) sonst würden ja alle Fehler angesprochen, sondern immer nur um die die das eigene Team betreffen. Bei negativen Entscheidungen ist es der größste Mist seit Donald Trump und bei positiven hat man einfach Glück gehabt.


    I'm so tired of this shit.

  • Prescott hat seinen Job für die lange Pause sehr ordentlich gemacht. Letztendlich ist man da aber auch entsprechend konservativ rangegangen. Ball am Besten so schnell wie möglich loswerden und die "Low hanging Fruits" mitnehmen. Bin mal gespannt, wie sich das im Lauf der Saison entwickelt.

    Mir fehlt da trotzdem immer noch irgendwie der "it"-Faktor. Gerade im letzten Drive, wo man dann von einem Super-Star-QB (und so wird er ja nun bezahlt) irgendwie erwartet, dass der da den TD und nicht nur das FG mit reichlich Zeit auf der Uhr macht (wobei es die Strafen da ja nicht leichter gemacht haben). Also halt das, was dann einen Brady auszeichnet (bis Godwin dann völlig dämlich fumbled)

    Kann aber auch an der langen Pause gelegen haben.

    Wenn Eure Oline aber so performed, sollte man mal ein Auge nach Dallas richten.

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Prescott hat seinen Job für die lange Pause sehr ordentlich gemacht. Letztendlich ist man da aber auch entsprechend konservativ rangegangen. Ball am Besten so schnell wie möglich loswerden und die "Low hanging Fruits" mitnehmen. Bin mal gespannt, wie sich das im Lauf der Saison entwickelt.

    Mir fehlt da trotzdem immer noch irgendwie der "it"-Faktor. Gerade im letzten Drive, wo man dann von einem Super-Star-QB (und so wird er ja nun bezahlt) irgendwie erwartet, dass der da den TD und nicht nur das FG mit reichlich Zeit auf der Uhr macht (wobei es die Strafen da ja nicht leichter gemacht haben). Also halt das, was dann einen Brady auszeichnet (bis Godwin dann völlig dämlich fumbled)

    Kann aber auch an der langen Pause gelegen haben.

    Wenn Eure Oline aber so performed, sollte man mal ein Auge nach Dallas richten.

    Vor allem fehlte mit Zack Martin auch noch der beste Guard. Aber McGovern hat das sehr gut gemacht, ach ja was war eigentlich mit Suh? Dachte der ist verletzt ? War doch ein 1 zu 1 Tausch? :xywave:

  • Vor allem fehlte mit Zack Martin auch noch der beste Guard. Aber McGovern hat das sehr gut gemacht, ach ja was war eigentlich mit Suh? Dachte der ist verletzt ? War doch ein 1 zu 1 Tausch? :xywave:

    Wurde am Mittwoch reaktiviert.

    Die Guards haben das gut gemacht, wobei man Vea halt auch nicht ewig aufhalten kann. Aber wie gesagt: so schnell, wie Prescott den Ball meistens losgeworden ist/loswerden wollte, bestand da auch wenig Gefahr. Sobald Prescott da mal meinte ausweichen zu müssen, wurde es dann auch meistens ja ziemlich schnell gefährlich für ihn. JPP war trotzdem eine ziemliche Enttäuschung bei uns.

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Direkt nach dem Spiel ist der Frust doch aber auch irgendwie verständlich, oder?


    Zumindest ich sehe das nun ein paar Stunden später deutlich gelassener. Man kann da sicherlich eine Flagge werfen, in Realgeschwindigkeit war das allerdings auch nur sehr schwer zu sehen. Da ist es mir auch lieber, dass die Refs nicht auf Verdacht die Flagge werfen.

  • Direkt nach dem Spiel ist der Frust doch aber auch irgendwie verständlich, oder?

    Emotionen in der Situation wo es passiert sind für mich verständlich, auch allgemeiner Frust über ein knapp verlorenes Spiel, alles kein Problem. Wenn ich mir allerdings erstmal zwei Tweets raussuche sieht das für mich anders aus.

    Die Refs gelten für mich aber auch generell als Teil des Spiels und Entscheidungen können nun mal immer mal so und mal so ausfallen, es liegt für mich in der Natur der Sache das Situationen unterschiedlich wahrgenommen werden, von daher rege ich mich darüber nicht auf bzw. habe wenig Verständnis dafür wenn sich darüber aufgeregt wird. Vergleiche wie hier finde ich darüber hinaus zusätzlich völlig absurd.

  • Dann bleib diesem Forum fern oder setz mich auf Ignore, denn Fehlentscheidungen (und die war eine, hat sogar der Experten-Ref bei NBC so gesehen) werde ich IMMER anprangern. Und der Quervergleich war eben, weil wir letztes Jahr den Auftakt genau so knapp eben wieder wegen einer solchen (damals umstrittenen Entscheidung) verloren haben. Entschuldige aber, da nehme ich bestimmt keine Rücksicht auf irgendeinen neutralen Fan hier im Cowboys-Thread, Live with it.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • Fehlentscheidung hin oder her, die gibt es über ein gesamtes Spiel immer auf beiden Seiten und in engen Situationen, gerade zum Spielende hin, ist dies natürlich mehr als frustrierend. Allerdings hat uns das nicht einen vermeintlichen Überraschungssieg gekostet und letztlich müsste man dann wohl alle Entscheidungen im Spiel gegeneinander aufwiegen. Die Refs haben uns dieses Spiel meiner Meinung nach nicht gekostet.


    Entscheidend war für mich die 1. Spielhälfe und der erste Drive in Hälfte zwei:

    1) Zwei Wackler von Zuerlein (FG und Extrapunkt) vor der Pause. In Summe fehlen dir damit vier „sichere“ Punkte.

    2) Überhastete Plays beim letzten Drive vor der Pause bei noch drei (!!!) verbleibenden Auszeiten. Statt möglicher drei Punkte oder mehr ein vergebenes FG aus 50+.

    3) Die fehlende Kaltschnäuzigkeit in der Red Zone oder nach Fehlern der Buccs, ebenfalls v.a. auffällig in Hälfte eins.

    4) Missed Block unsererseits im Laufspiel kurz vor der Endzone des Gegners, zuvor der etwas ungenaue Pass von DAK auf Zeke, ebenfalls kurz vor der Zone - beides in Drive eins nach der Pause. Statt einem möglichen 23:21 geht der Ball bei 19:21 an Brady


    Der große Unterschied wurde kurz danach deutlich: Pick nach dem Drop von Lamb, Brady und Gronkowski bestrafen dies prompt mit einem TD plus Extrapunkt, 19:28. Starke Mannschaften bestrafen solche Fehler eiskalt bzw. nutzen das Momentum gnadenlos aus. Wir (noch) nicht.


    Was ich leider erneut ansprechen muss, da mehr als auffällig: Das Laufspiel unsererseits bzw. Zeke waren - wieder einmal - nicht existent, was für mich, bei aller Klasse unsere Nummer 21 - heute auch mit wichtigen Blocks und einigen Catches - erneut das Thema Gehalt eines RB in der passlastigen NFL aufwirft, v.a. vor dem Hintergrund, wie er sich dies damals per Holdout „verdient“ hat. Klar: Nach einem Saisonspiel muss man dieses Resümee noch nicht ziehen, allerdings ist es bereits seit der letzten Saison meiner Ansicht nach mehr als augenscheinlich.

  • Nachdem ich mir das Spiel noch mal angesehen habe: Zeke hat Prescott mindestens 3 x das Leben gerettet mit seinen Blocks. Ansonsten wären White oder David voll in den eingeschlagen. Denke nicht, dass der das den Rest der Saison machen muss. War wohl gestern sein Hauptjob. Aber Laufen gegen die Bucs ist eh vergebene Liebesmühe.

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Was ich leider erneut ansprechen muss, da mehr als auffällig: Das Laufspiel unsererseits bzw. Zeke waren - wieder einmal - nicht existent, was für mich, bei aller Klasse unsere Nummer 21 - heute auch mit wichtigen Blocks und einigen Catches - erneut das Thema Gehalt eines RB in der passlastigen NFL aufwirft, v.a. vor dem Hintergrund, wie er sich dies damals per Holdout „verdient“ hat. Klar: Nach einem Saisonspiel muss man dieses Resümee noch nicht ziehen, allerdings ist es bereits seit der letzten Saison meiner Ansicht nach mehr als augenscheinlich.

    Grundsätzlich stimme ich deiner Kritik zu. Ich bin auch kein Fan seines Vertrages. Die Kohle hätte man gut in der Defense investieren können...


    Aber gestern war offensichtlich nun mal der Gameplan, fast alles über das passing game laufen zu lassen. Und da hatte Zeke auch seinen Anteil dran. Der hat einige blitzende Verteidiger sehr gut geblockt. Außerdem bin ich auch froh drum, dass er nicht so eine Diva ist und nach dem Spiel rum jammert zu wenige Touches bekommen zu haben. Ich bin trotzdem froh, wenn die Cowboys aus diesem Vertrag raus kommen können.

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Dann bleib diesem Forum fern oder setz mich auf Ignore, denn Fehlentscheidungen (und die war eine, hat sogar der Experten-Ref bei NBC so gesehen) werde ich IMMER anprangern. Und der Quervergleich war eben, weil wir letztes Jahr den Auftakt genau so knapp eben wieder wegen einer solchen (damals umstrittenen Entscheidung) verloren haben. Entschuldige aber, da nehme ich bestimmt keine Rücksicht auf irgendeinen neutralen Fan hier im Cowboys-Thread, Live with it.

    Bleib mal ganz entspannt, du äußerst dich über die Refs, ich mich über dich, du dich über mich und für alle geht das Leben weiter, zumindest solange bis es zu Ende ist. Und Rücksicht brauchst du in der Hinsicht auch nicht auf mich zu nehmen, aber wunder dich nicht wenn es die Refs bei dir auch nicht tun ;)

  • Bleib mal ganz entspannt, du äußerst dich über die Refs, ich mich über dich, du dich über mich und für alle geht das Leben weiter, zumindest solange bis es zu Ende ist. Und Rücksicht brauchst du in der Hinsicht auch nicht auf mich zu nehmen, aber wunder dich nicht wenn es die Refs bei dir auch nicht tun ;)

    Ich geb dir nen gutgemeinten Tipp. Wenn du nicht über Refs lesen willst, meide den Thread eines Teams, dass gerade verloren hat für die nächsten 24 Stunden. Deswegen gehe ich auch nicht mehr währen der Spiele in die Gameday-Threads, da bauscht sich das aufgrund aktueller Emotionen zu schnell hoch.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Es ist zum Haare raufen (wenn man noch welche hat) ... wir kriegen die Bestbesetzung der Line einfach nicht zusammen. :aerger: . Mit ihm und Gallup fallen für die nächsten Spiele schon wieder zwei aus, die gegen Tampa mit zu den Besten gehören. Jetzt muss man überlegen, ob man Martin vielleicht auf RT stellt, weil McGovern seine Sache gegen eine wirklich exzellente D-Line mehr als ordentlich gemacht hat. Man hat zwar einen Swing-Tackle wie Nsekhe geholt, aber wirklich empfohlen hat der sich in der Off-Season nicht?


    Wer mir gestern noch positiv aufgefallen ist, ist Urban. Die Run-Defense sah schon mal deutlich stabiler aus (gut, schlechter geht auch kaum mehr). Und wenn Gallimore und vielleicht Hill noch zurück kommen, hat man da Rotations-Möglickeiten. Schwachstelle bleibt die zweite CB-Position neben Diggs, der Evans nahezu ausgeschaltet hat.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • Geht mir das schon wieder auf die Eier :xp:


    Hätte auch ein besseres Gefühl wenn Martin auf RT spielt und McGovern auf RG bleibt.