United Football League

  • Die XFL ist vielleicht bereits wieder Geschichte. Seit gestern machen Gerüchte die Runde, dass XFL und USFL fusionieren. Das soll noch diese Woche über die Bühne gehen. Sollte es auch, den die XFL wollte im Oktober einen Draft machen. Hier der wohl erste Artikel dazu.

    Der Zeitpunkt ist für mich überraschend. Andererseits ist klar, dass nicht beide Ligen in Konkurrenz zueinander bestehen können. Ob Spring Football in der Art überhaupt bestehen kann, hängt für mich aber auch stark davon ab, wie die NFL sich dazu positioniert.

  • Wäre gut, wenn die sich nicht weiter gegenseitig Konkurrenz machen. Wenn sie zusammengehen, sollte aber mehr von der XFL erhalten bleiben, ohne den Entertainment-Faktor wird es wohl schwierig. Und bitte nicht wie in der USFL alle Spiele an einem Ort, so ein leeres Stadion macht einfach Null Bock.

  • Angeblich 8 Teams

    Externer Inhalt x.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    [center][/center]

  • Ohne mich da besonders auszukennen, stolper ich (vermutlich deswegen) über den letzten Satz des Tweets. Was hatte man den gehofft und erwartet? Mehr Teams? Andere?

  • Naja, beide Ligen hatten jeweils acht Teams. Das einige davon wegfallen war schon klar, aber die Gerüchte gingen bisher in Richtung 10 bis 12 Mannschaften.

  • Ich finde die verbliebenen Standorte aber ganz vernünftig: Texas ist - was Football angeht - immer gut. Dazu kommen Standorte im auch Football-affinen Mittleren Westen, wobei einige Städte ohne NFL-Team dabei sind.

    Die Reisekosten werden auch gering(er) gehalten.

  • Die Reisekosten werden auch gering(er) gehalten.

    Nicht notwendigerweise. Eine der Ligen hat doch bisher alle Spiele an einem Standort ausgetragen?

    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman

  • Nicht notwendigerweise. Eine der Ligen hat doch bisher alle Spiele an einem Standort ausgetragen?

    Die USFL hatte da seltsame Praktiken ja. 2022 fanden meine ich alle Regular Season Spiele an einem Standort (Birmingham, Alabama) statt und die Playoffs dann in Canton, Ohio statt (dort wo auch das jährliche Hall-of-Fame-Game stattfindet).

    2023 hatten sie dann glaube ich 4 Standorte für die 8 Teams während der Regular Season. Finde ich halt auch wild, wenn bspw. die Philadelphia XYZ in Detroit spielen oder so.

  • Externer Inhalt x.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    :bier:

  • Coole Sache und ich hoffe es wird erfolgreich als Ergänzung zur NFL, damit man auch im Frühling/Sommer abends immer mal wieder Football hat. Ich hoffe das ganze wird auch (zumindest gewisse Spiele) bei uns übertragen. Es gäbe ja noch die CFL. Läuft die auch zu dieser Zeit im Jahr? Welche der beiden ist besser und vor allem attraktiver eurer Meinung nach? Klar UFL kann man noch nicht beurteilen, aber es wird ja ein Best of XDL und USFL.

  • Coole Sache und ich hoffe es wird erfolgreich als Ergänzung zur NFL, damit man auch im Frühling/Sommer abends immer mal wieder Football hat. Ich hoffe das ganze wird auch (zumindest gewisse Spiele) bei uns übertragen. Es gäbe ja noch die CFL. Läuft die auch zu dieser Zeit im Jahr? Welche der beiden ist besser und vor allem attraktiver eurer Meinung nach? Klar UFL kann man noch nicht beurteilen, aber es wird ja ein Best of XDL und USFL.

    Die CFL überschneidet sich mit den ersten beiden Monaten der NFL Saison, dazu sind die Regel sehr unterschiedlich zur NFL/NCAA, der Markt wäre wohl sehr gering.

    GO Irish!

  • Aber es geht jetzt später los als eigentlich gedacht, 30. März und nicht direkt nach dem Super Bowl. Aber finde ich gar nicht schlecht, dann hat man erst mal ein bisschen Zeit, Football zu vermissen.

  • Bin gespannt, ob man langfristig bei Ende März bleibt, dieses Jahr dürfte das dem langen Fusionsprozess geschuldet sein. Die acht Teams wurden heute verkündet:

    USFL CONFERENCE
    Birmingham Stallions

    Houston Roughnecks

    Memphis Showboats

    Michigan Panthers

    XFL CONFERENCE
    Arlington Renegades

    D.C. Defenders

    San Antonio Brahmas
    St. Louis Battlehawks

    In Houston wird das USFL-Team bleiben, aber den Namen des XFL-Teams übernehmen.

    Bei Sport1 keine Meldung dazu. Dort lief ja letztes Jahr die XFL.

  • bin auch gespannt ob es weiter bei Sport1 läuft. Letztes Jahr hieß es, man habe einen Deal über zwei Jahre - aber das könnte sich natürlich durch die Fusion geändert haben

  • Ich bin auch mal gespannt wie es mit der UFL läuft und ob ein deutscher Sender wie Sport 1 die Spiele überträgt. Wäre auf jeden gut, wenn es im Free TV läuft.

  • Kreuzteufel 5. Februar 2024 um 19:53

    Hat den Titel des Themas von „XFL und USFL fusionieren“ zu „United Football League“ geändert.
  • Pünktlich zum Super Bowl kam heute der Spielplan raus. Kurz die wichtigsten Termine:

    • Start am 30. März mit Birmingham Stallions (USFL-Meister) bei den Arlington Renegades (XFL-Meister).
    • Zehn Wochen reguläre Saison bis 2. Juni, letzte Spiele Conference-intern
    • Conference (XFL und USFL) Championships am 8./9. Juni
    • Finale am 16. Juni, Ort steht noch nicht fest
  • Es geht ja bald los, aber es ist leider wohl immer noch nicht klar, wer die Spiele in DE überträgt. Aber ihr wisst auch nicht mehr oder?

    Letztes Jahr hat Sport 1 die XFL und DAZN die USFL übertragen.

  • Würde mich auch interessieren, ich habe gerade mal eine Mail an Sport1 geschrieben, wenn eine Antwort da ist, werde ich sie natürlich mit euch teilen.