Green Bay Packers Offseason 2024

  • Jordan Morgan ist in Ordnung, auch wenn ich auf Graham Barton gehofft hatte. Morgan am Anfang der 2. Runde und ich hätte mehr gejubelt.

    Die Packers wissen das aber besser als ich (hoffentlich) :mrgreen:.

    Ich gehe jetzt auch von einem DB oder LB aus mit Pick 41, vielleicht mit einem kleinen Uptrade...

    Cooper DeJean wäre nett, aber für mich nicht unbedingt ein Muss.

    McInstry, Rakestraw oder Edgerin Cooper wären auch fein.:tongue2:

  • Ich hatte schon sehr auf DeJean gehofft und war dann erst mal enttäuscht, dass er es nicht wurde - diese Art Spie3ler würde unserem Backfield schon wirklich sehr, sehr guttun...

    Aber ich habe in den letzten Jahren durchaus auch ein großes Vertrauen in Gute und unser FO aufgebaut - und dass OT ein Need war, steht ja auch außer Frage.

  • bei der recht übersichtlichen Quote von Gute in Sachen OLiner in späten Runden draften finde ich den Pick eigentlich ziemlich gut. damit bieten sich verschiedene Möglichkeiten, die OLine etwas anders zu gestalten. entweder er verbessert die RG Position, oder er geht auf RT und man kann Tom dadurch auf C stellen.

    Hm, Zach Tom 4th Round, Rasheed Walker 7th Round, finde ich eigentlich 'ne ziemlich gute Quote...:paelzer:

  • Jordan Morgan ist in Ordnung, auch wenn ich auf Graham Barton gehofft hatte. Morgan am Anfang der 2. Runde und ich hätte mehr gejubelt.

    Die Packers wissen das aber besser als ich (hoffentlich) :mrgreen:.

    Jetzt wo du es sagst... Graham Barton war auch interessant. Aber war glaube ich letzte Season lange verletzt. Auch ist komisch, dass er als C oder als IOL betrachtet wird, obwohl er zahlreiche Season als LT gespielt hat. Würde ja heißen, dass er flexibel einsetzbar wäre. dazu ein hoher RAS. Was uns ja gut passen würde... naja wird Gute schon wissen, warum er Morgan vor Barton sieht :mrgreen:

  • Irgendwie bin ich bei DeJean aber auch nicht so richtig beim Hype dabei, seine Highlightvideos hauen mich nicht wirklich vom Stuhl.

    Mag ja sein das ich mich irre, aber ein klassischer Shutdown Cornerback wäre mir lieber an 41.

    Ja, ein paar nette Interceptions dabei, aber hat er seine Gegenspieler wirklich abgedeckt?

    Ein Spieler der eventuell nur auf Bigplays aus ist, ist nicht das was ich will.

    Safety und LB gerne auch mit den übernächsten Picks.

    Wer weiß, vielleicht kommt jetzt DL Newton als Ersatz für Kenny Clark nach der nächsten Saison...:marge

    Einmal editiert, zuletzt von Robbie (26. April 2024 um 14:45)

  • Gute sieht Morgan langfristig als (Left) Tackle. Ich bin sehr fein mit dem Pick, obwohl ich ihn nicht auf dem Schirm hatte.

    OT war vielleicht auch der wichtigste need von allen. Ich freu mich nun richtig auf Tag 2: Gute ist auch schon heiß ("heute ist ein großer Tag für unsere Organisation"), hat 4 picks und es hat noch so viele hochinteressante Spieler auf dem board. Bin gespannt. In Gute I trust - sowieso...

  • Hm, Zach Tom 4th Round, Rasheed Walker 7th Round, finde ich eigentlich 'ne ziemlich gute Quote...:paelzer:

    also Tom gebe ich dir in jedem Fall, Walker war erst in der 2. Saisonhälfte gut. kann er das fortsetzen, ist er aber ein klarer Steal. der Draft Pick von letzter Nacht scheint aber ein kleiner Hnweis zu sein, dass man in GB die LT Position wohl upgraden will (oder es tritt eines der von mir schon angerissenen Szenarien in Kraft.

    meine Aussage bitte nicht falsch verstehen, ich sage ja nicht, dass Gute schlecht wäre, aber er fand im Gegensatz zu TT in den mittleren und späten Runden eher Depth Spieler als das er Above-Average-Starter verpflichten konnte. wahrscheinlich ist seine Quote aber völlig normal und TT war die Ausnahme und wir sind daher ein wenig verwöhnt :bier:

    • 2018
      • Rd.5 - Madison
    • 2020
      • Rd.6 - Runyan
      • Rd.6 - Hanson
      • Rd.6 - Stepaniak
    • 2021
      • Rd.4 - Newman
      • Rd.6 - Van Lanen
    • 2022
      • Rd.3 - Rhyan

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • Den DeJean-Hype im Packerland konnte ich noch nie richtig nachvollziehen, zumindest nicht mit dem neuen DC; für eine Barry-Defense wäre er passender gewesen, aber halt immer noch ein Nickel/Safety-Tweener, und die NFL hat uns gezeigt, dass sie sowas nicht zwingend in der ersten Runde holt ... (und das sage ich als Hawkeyes-Sympathisant :yawinkle: ); nebenbei: haben hier alle schon Josh Jackson vergessen?

    Morgan über Barton kann ich auch nachvollziehen; beide haben zwar die von Guti bevorzugte position versatility, nur dass er halt anscheinend einen T/G wollte und keinen C/G ...

    ein bisschen gewundert hat mich, dass er so gar nicht an den CBs interessiert war; er klang ja fast erleichtert darüber, dass die Lions den Cowboys #24 abgenommen haben; gut, bei Arnold kann ich mir denken, dass er sich nicht noch einen mit Alexander-ähnlicher Persönlichkeit eintreten wollte :madness:mrgreen:

    There ain't no devil, there's just God when he's drunk

  • Ende der 2. Runde nimmst du diesen Safety-Nickel-Tweener schon eher, v.a. wenn er ziemlich beweglich ist und aus Georgia kommt :mrgreen:

    Kann bislang nicht klagen über die 3 picks ...

    There ain't no devil, there's just God when he's drunk

  • Sehr schoener 2nd Day. An 41 (bzw an 45) wollte ich einen der beiden Coopers, der nicht Beebe heisst. Preferably DeJean, aber mit Edgerin kann ich fantastisch leben. An 58 war klar, dass im DB was passieren muss. Mein Pick waere Colt Bishop gewesen, aber Bullard ist auch ein astreiner Pick als Complement zu McKinney. Mit Lloyd kann ich mich auch sehr anfreunden, Mit Shipley, Irving und Wright waren da sicher noch andere Alternativen da, aber das in etwa dasselbe Level. Ich liebe Brealon Allen, aber der ist von Stil zu sehr an Jacobs und Dillon. Der einzige Pick, den ich hier etwas kritisiere, ist Ty'Ron Hopper, der kam mir etwas frueh, da haette ich lieber mit Jaden Hicks auf S gedoubled. Hoffe dass da morgen noch etwas upgetraded wird, denn 13 Rookies bringt man bei so einem jungen und talentierten Team schlicht nicht unter.

    Vamos, vamos Chilenos
    esta noche tenemos que ganar

  • Die ersten drei Picks des zweiten Tages gefallen mir wieder sehr! :thumbsup: Wieder Needs bedient und mit den üblichen Verdächtigen an den Positionen.

    Über dem vierten Pick kann man streiten. Aber Hopper ist dann der off-ball LB und Cooper eher der Rusher. Kann ich noch nachvollziehen. Aber nach meine Meinung zu früh gepickt.

    Bei RB Lloyd muss ich mir mal ein paar Tapes anschauen. Scheint wohl der Jones-Ersatz zu sein.

    Und kein CB gepickt. Dann wohl ab heute ;)

  • Die Draft hier ist uebrigens das schlechtest organisierte Event das ich jemals besucht habe. Absolut keine Wegweiser wo die eigentliche Draft Stage ist, die Dose Bier $16 ($7 fuer eine 0.33L Flasche stilles Wasser und da kommen noch die 20% Trinkgeld drauf) und alle Jubeljahre mal ein Dixieklo. OK, wenn man keine Getraenke verkaufen will, dann braucht es auch keine Toiletten. Habe mich dann durchgefragt, wo es zum Ausgang geht, damit ich Night 2 im TV verfolgen konnte. der ZEHNTE!!!!! Mitarbeiter konnte mir damit helfen, alle anderen "I don't know!!!". Vielleicht hat mein Packers Outfit hier nich unbedingt geholfen, aber ich denke nicht dass sie mich wissentlich haben sitzen lassen, weil outside der Draft Area sind die Leute hier wirklich cool und fun to talk to.

    Vamos, vamos Chilenos
    esta noche tenemos que ganar

  • Ach, der Lloyd-pick. Habe vor Wochen mal die RBs genauer in der Hinsicht betrachtet, wer von denen mich von Anlagen und Spielweise her am ehesten an Aaron Jones erinnert, und neben dem recht ähnlichen (aber unerreichbaren) J. Brooks ist da immer wieder nur Lloyd herausgekommen, fast wie ein Abziehbild; weiß nicht, ob Guti jetzt behaupten wird, er habe nicht direkt einen Nachfolger für Aaron gesucht, aber er sollte es sich wohl besser verkneifen :jeck:

    There ain't no devil, there's just God when he's drunk

  • Die Draft hier ist uebrigens das schlechtest organisierte Event das ich jemals besucht habe. Absolut keine Wegweiser wo die eigentliche Draft Stage ist, die Dose Bier $16 ($7 fuer eine 0.33L Flasche stilles Wasser und da kommen noch die 20% Trinkgeld drauf) und alle Jubeljahre mal ein Dixieklo. OK, wenn man keine Getraenke verkaufen will, dann braucht es auch keine Toiletten. Habe mich dann durchgefragt, wo es zum Ausgang geht, damit ich Night 2 im TV verfolgen konnte. der ZEHNTE!!!!! Mitarbeiter konnte mir damit helfen, alle anderen "I don't know!!!". Vielleicht hat mein Packers Outfit hier nich unbedingt geholfen, aber ich denke nicht dass sie mich wissentlich haben sitzen lassen, weil outside der Draft Area sind die Leute hier wirklich cool und fun to talk to.

    Bei den Getränkepreisen kann man schon ins Grübeln kommen, ob nächstes Jahr zum Draft ein Hotel in Green Bay überhaupt Sinn macht.

    Wenn wir in Appelton übernachten würden, hätten wir nur 1/3 der Übernachtungskosten...:paelzer:

  • Bei den Getränkepreisen kann man schon ins Grübeln kommen, ob nächstes Jahr zum Draft ein Hotel in Green Bay überhaupt Sinn macht.

    Wenn wir in Appelton übernachten würden, hätten wir nur 1/3 der Übernachtungskosten...:paelzer:


    Ich bin auch nicht in Detroit sondern in Dearborn. Etwas naeher an Detroit als Appleton an Green Bay, aber wenn man frueh faehrt und nach der Draft etwas wartet, kommt man fuer $60 hin und zurueck. Schau mal ob es in DePere was Guenstiges gibt.

    Vamos, vamos Chilenos
    esta noche tenemos que ganar

  • Ich bin auch nicht in Detroit sondern in Dearborn. Etwas naeher an Detroit als Appleton an Green Bay, aber wenn man frueh faehrt und nach der Draft etwas wartet, kommt man fuer $60 hin und zurueck. Schau mal ob es in DePere was Guenstiges gibt.

    DePere sind wir sonst immer, aber unser Stammhotel kann man erst 50 Wochen vorher buchen, also Mitte Mai. Die Hoffnung haben wir noch und gibt sogar 'nen Shuttleservice. :tongue2:

    Ist nur 7 Meilen vom Lambeau Field.

  • Pratt in Runde 7 gefällt mir schon enmal recht gut; wenn ich jetzt noch einen Wunsch äußern dürfte: der LS von den Badgers würde diese draft class doch gepflegt abrunden :yawinkle:

    There ain't no devil, there's just God when he's drunk

  • ok, und da ist der Draft 2024 auch schon wieder Geschichte. mir persönlich gefällt es, dass Gute die Haupt-Needs mit 2 oder auch 3 Spielern bedient hat. dazu dann auch der von ihm schon angekündigte late-Round QB. was mich allerdings etwas gewundert hat: ich hätte eher noch mit einem Speedster-RB und Verstärkung für die DLine gerechnet. auch bei den CBs passierte ja bis zum letzten Pick nichts. aber man hat nun mal nur eine begrenzte Anzahl an Picks und es fällt einem sicher auch nicht ständig einer der Wunschspieler in den Schoß. als Fazit würde ich ziehen, dass die Lücken auf Safety, LB und OLine recht gut gefüllt worden sind und damit nun die CB Position mit die am schwächsten besetzte im Team sein dürfte.

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • und damit nun die CB Position mit die am schwächsten besetzte im Team sein dürfte.

    Man muss sich ja auch noch was für den nächsten Draft aufheben...:wink2:

    Solange Eric Stokes halbwegs fit bleibt, sollte das zusammen mit Jaire Alexander schon passen.

    Ich bin auf die Spielweise unserer Defense echt gespannt unter dem neuen DC.

  • habe heute noch eine interessante Meldung aus der PK im Anschluss des Draft gelesen. entgegen den ursprünglichen Meldungen scheint sich OLB Enagbare gar nicht das Kreuzband gerissen zu haben (oder zumindest nicht komplett). Konkreter wollten aber weder LaFleur noch Gutekunst werden.

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • hier mal ein interessaner Artikel zu einer möglichen Clark Verlängerung. dazu auch gleich die Frage in die Runde: rechnet ihr mit einer solchen Verlängerung? das FO der Packers ist ja in Sachen "einen 2. dicken Vertrag geben" immer eher zurückhaltend.

    A Kenny Clark extension is far more interesting than Jordan Love’s
    The extension of Jordan Love is assumed. Meanwhile, Kenny Clark’s situation remains up in the air.
    www.acmepackingcompany.com

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • Ich bin etwas unschlüssig bei Kenny. Mich stört der dicke Vertrag über die nächsten Jahre, aber ich glaube, in einem neuen Defensesystem könnte er womöglich sogar noch mal 'ne Schippe drauflegen.

    Vom Alter her wäre es ok für mich, er wird erst 29. Eine Verlängerung über 3 - 4 Jahre durchaus denkbar.

    In 2-3 Jahren blockiert jedoch womöglich der Vertrag die Verlängerungen mit anderen jüngeren Spielern, dass stört mich am meisten daran.

    Aber sollte es so sein, Russ Ball wird es schon irgendwie alles unterbringen.:mrgreen:

  • Gerade auf diese Statistik bei einem Youtube Video gestoßen:

    image.png

    Na dann hoffen wir doch mal, dass bald eine Vertragsverlängerung kommt, sodass dieses "Problem" aus dem Raum ist

  • Da sieht man mal wieder wie Kurt Warner seiner Zeit voraus war ;)

    Jetzt ist es nix mehr besonderes

    "I'm not singing anything"; Jack Lambert, training camp 1974

    Tradition ist etwas Wichtiges, aber es ist nicht der Hauptzweck des Lebens, Helmut Schmidt

    I'm old, but not obsolete, Paps

  • so ruhig bei uns :)

    was habt ihr für einen eindruck vom OTA und minicamp?

    haben die rookies und newcomer einen guten eindruck hinterlassen?

    wird gute mit love nen vernünftigen vertrag abschliessen, vor dem training camp?

    Live gesehen (bzw in den Stadien gewesen):

    NFL: Green Bay Packers, Chicago Bears, Minnesota Vikings, Cincinnati Bengals, Tennessee Titans, Seattle Seahawks, Kansas City Chiefs

    NCAA: Wisconsin Badgers, Notre Dame Fighting Irish, Iowa Hawkeyes, Tennessee Volunteers, Washington Huskies, Northwestern Wildcats

    NHL: Chicago Blackhawks, Colorado Avalanche, Minnesota Wild

    NBA: Indiana Pacers

  • habe die OTAs noch nicht sehr intensiv verfolgt. was mir aber sehr gefällt, ist die Anwesenheit und das Engagement von Alexander sowie die extrem positive Stimmung bei Strokes.

    zum Love Vertrag: seit einigen Tagen ist ja der Cap für Campbell bis auf das Dead Money raus, so dass nun die Luft vorhanden ist, weitere Verträge anzugehen. ich habe noch immer die Hoffenung auf einen neuen Clark Vertrag, dass man Love verlängern wird ist logisch. bekommt Clark einen neuen Vertrag, hat man noch mehr Platz im Cap und könnte bei Love mit hohem Signing Bonus, dafür aber in den ersten beiden Jahren einem recht performance basiertes Salary agiert werden.

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

    Einmal editiert, zuletzt von Just|Me (6. Juni 2024 um 16:15)

  • Ist halt immer sehr schwierig alles aus der Ferne zu beurteilen und die Berichte auf den üblichen Seiten lesen sich in der Regel alle IMMER positiv, finde es immer schwer daraus was aussagekräftiges zu ziehen.

    Was berichtet wurde ist, dass Wicks und Reed in der Offseason zusammen gelebt und trainiert haben, was beide wohl nochmal vorangebracht hat. Zudem hat Christian Watson Experten wegen seiner andauernden Hamstring-Probleme besucht und die Ursache konnte wohl gefunden werden (muskuläres Ungleichgewicht in den Beinen, wenn ich es richtig verstanden habe) und diese wurde gezielt angegangen, so dass man wohl guter Dinge ist, dass er künftig weniger Probleme hat. Bei Stokes wohl ähnliches. Bin so gespannt auf unser WR-Corps + die TEs, wenn die ganzen jungen Spieler nochmal einen Entwicklungsschritt machen kann das noch mehr Spaß machen als letztes Jahr...

    Außerdem scheint Carson wohl die Kicking-Konkurrenzsituation gut angenommen zu haben und hat wohl sehr überzeugt zuletzt. Bin mal gespannt, wer von den drei Kickern sich am Ende durchsetzt, aber hier brauchen wir definitiv mehr Konstanz.

  • Die OTAs verfolge ich auch nur beiläufig, ab Trainingscamp im Juli wird es interessant.

    Im Moment warte ich auch nur auf Vertragsverlängerungen...:mrgreen:

  • der Vollständigkeit halber: Corey Lindsay, unser 2014er 5th Round Pick und first Year Starter auf Center beendet seine NFL Karriere. für mich einer der besten Center, den ich je in Green & Gold hab spielen sehen

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians