Gameday Fußball

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mile High 81 schrieb:

      Das war ein Eigentor für Herrn Zeigler.
      was war?
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Das war ein Eigentor für Herrn Zeigler.
      was war?
      Wenn du irgendwo Highlights von Bayern gegen Frankfurt findest: da war ein Eigentor dabei. Man stelle sich einen Hybriden aus Klinsmann und T. Müller vor, nur aufs eigene Tor. Reingestolpert.
      -----------------
      Team Goff
      Anakin rettete die Jünglinge vor einem Leben als Weltraumterroristen!
    • Raider11 schrieb:

      BigBlue1925 schrieb:

      Raider11 schrieb:

      BigBlue1925 schrieb:

      Gladbach - Leverkusen

      auf der eine Seite wir beim Torschuss geklammert bis der Arzt kommt, kein Elfmeter.

      Auf der anderen Seite kommt der Stürmer zum Abschluss, der Ball rollt Richtung Tor, 1,8 Sekunden später gibt es einen Kontakt, Elfmeter.

      :jeck: :jeck: :jeck:
      beides richtig entschieden.Das Klammern war handelsüblich und nur weil der Stürmer schon geschossen hat, darfst du ihn nicht straffrei umhauen.
      Achso aber man darf Klammern ohne Ende, und das ist handelsüblich :jeck: Wo steht denn das bitte? :madness

      Nur weil jeder das macht ist es noch lange nicht rechtens.
      dann musst du auch bei jedem Eckball Elfer/Freistoß fordern. Viel Spaß.
      Das ist genau der Punkt, regeltechnisch ist das so.ich erinnere mich an 2008 oder so, da haben sie dass die ersten Saisonspiele Konsequenz geahndet, dann aber wieder eingestellt. Es ist einfach eine Unart und verstehe das man das laufen lässt, weil es ja wie du so schön geschrieben hast „handelsüblich“ ist. Legal ist es trotzdem nicht.
      Aber was soll’s, diese Regeln und der Sport sind leider sowas von kaputt.

      Robbes schrieb:

      BigBlue1925 schrieb:

      Gladbach - Leverkusen

      Auf der anderen Seite kommt der Stürmer zum Abschluss, der Ball rollt Richtung Tor, 1,8 Sekunden später gibt es einen Kontakt, Elfmeter.

      :jeck: :jeck: :jeck:
      Dir ist aber schon bekannt, dass es überhaupt keine Rolle spielt, wo sich der Ball befindet oder?

      Doch leider spielt das eine entscheidende Rolle. Den 11m für Leverkusen kann man geben, regeltechnisch korrekt wenn auch in 8 von 10 Fällen das laufen gelassen wird, zumal es ja auch kein hartes Foul in dem Sinne war. Kontakt ist da, nichts wildes aber okay.
      Schlimmer ist ja das Sekunden vorher im anderen Strafraum der Verteidiger beide Arme am Spieler hat, klassisch klammert und das laufen gelassen wird. Und um jetzt wieder auf das Thema mit dem Ball zukommen, wäre der im Mittelfeld gewesen, dann wäre das Klammern gepfiffen wurden. Und das kann’s auch einfach nicht sein. Im Mittelfeld wird gefühlt alles gepfiffen, eine astreine Umklammerung im Strafraum aber nicht. Ich verstehe die Fraktion, die sagen, dann gibt es 5 11m pro Spiel. Aber wenn es nunmal nicht erlaubt ist, dann ist es nicht erlaubt und gehört geahndet. Und dann ist es egal ob der Ball im Mittelfeld oder im Strafraum ist.

      Und auch wenn ich damit jetzt bei dir als BVB Fan mit Argument nicht kommen kann... beim Spiel Mönchengladbach gegen Dortmund tritt Zagadou (war es glaube ich) Hofmann Mit dem linken Bein und Hüfte um, nachdem sein Rückpass zu kurz war. Da Hofmann den Ball nicht erreichen hätte können, bzw der Ball auch nicht in der Nähe des Fouls lag, wurde es einfach laufen gelassen aus den genannten Gründen. Und ja ich weiß, für dich war die Szene kein 11m, wahrscheinlich nicht mal ein Foul, aber wenn man das mit gestern vergleicht, dann stellt sich mir die Frage, wo der Unterschied bei beiden Fouls ist.
      Dateien
    • BigBlue1925 schrieb:

      Raider11 schrieb:

      BigBlue1925 schrieb:

      Raider11 schrieb:

      BigBlue1925 schrieb:

      Gladbach - Leverkusen

      auf der eine Seite wir beim Torschuss geklammert bis der Arzt kommt, kein Elfmeter.

      Auf der anderen Seite kommt der Stürmer zum Abschluss, der Ball rollt Richtung Tor, 1,8 Sekunden später gibt es einen Kontakt, Elfmeter.

      :jeck: :jeck: :jeck:
      beides richtig entschieden.Das Klammern war handelsüblich und nur weil der Stürmer schon geschossen hat, darfst du ihn nicht straffrei umhauen.
      Achso aber man darf Klammern ohne Ende, und das ist handelsüblich :jeck: Wo steht denn das bitte? :madness
      Nur weil jeder das macht ist es noch lange nicht rechtens.
      dann musst du auch bei jedem Eckball Elfer/Freistoß fordern. Viel Spaß.
      aber wenn man das mit gestern vergleicht, dann stellt sich mir die Frage, wo der Unterschied bei beiden Fouls ist.
      ich habe zwar noch etwas Restalkohol im Blut.... Aber ein Unterschied könnte sein, dass der Gladbacher ohne Chance auf den Ball Bellarabi von der hinteren Seite umgrätscht.
    • Robbes schrieb:

      BigBlue1925 schrieb:

      Gladbach - Leverkusen

      Auf der anderen Seite kommt der Stürmer zum Abschluss, der Ball rollt Richtung Tor, 1,8 Sekunden später gibt es einen Kontakt, Elfmeter.

      :jeck: :jeck: :jeck:
      Dir ist aber schon bekannt, dass es überhaupt keine Rolle spielt, wo sich der Ball befindet oder?
      Du hast da absolut Recht... Das spielt überhaupt keine Rolle. Hab mir gerade die Tore angesehen. Ich finde das auch gut, dass die Schiris da so konsequent immer die gleiche Entscheidung treffen

      Hervorragend, wie er das hier bei 3:55 löst!!


      Oder hier bei 2:27


      :jeck:

      Läuft astrein in der Buli
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Robbes schrieb:

      BigBlue1925 schrieb:

      Gladbach - Leverkusen

      Auf der anderen Seite kommt der Stürmer zum Abschluss, der Ball rollt Richtung Tor, 1,8 Sekunden später gibt es einen Kontakt, Elfmeter.

      :jeck: :jeck: :jeck:
      Dir ist aber schon bekannt, dass es überhaupt keine Rolle spielt, wo sich der Ball befindet oder?
      Du hast da absolut Recht... Das spielt überhaupt keine Rolle. Hab mir gerade die Tore angesehen. Ich finde das auch gut, dass die Schiris da so konsequent immer die gleiche Entscheidung treffen
      Hervorragend, wie er das hier bei 3:55 löst!!


      Oder hier bei 2:27


      :jeck:

      Läuft astrein in der Buli
      Dein zweites Beispiel kann man doch weder mit der Situation gestern, noch mit deinem ersten Beispiel vergleichen, da dort kein Spieler zum Abschluss kommt. Zudem geht der Gladbacher da ja auch erstmal in den Gegner rein und geht nicht primär auf den Ball.

      Die ganze Sache läuft wohl unter dem Begriff "Lex Krug" und besagt, dass ein Foulspiel nach einem Torabschluss nicht gepfiffen werden soll, außer wenn es überhart (wie immer man das auch definieren mag) ist. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe dann trifft gestern der Gladbacher seinen Gegenspieler mit der Sohle am Knöchel, was in deinem ersten Beispiel nicht der Fall ist.

      Collinas Erben schrieb:

      Regeltechnisch ist das natürlich ein Foul, aber nach einem ungeschriebenen Gesetz wird ein Foul nach einem Torschuss, bei dem der Ball am Tor vorbei geht, eher selten geahndet. Sprich: Völlig korrekte, aber eher unübliche Entscheidung.
    • iceweasel schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Robbes schrieb:

      BigBlue1925 schrieb:

      Gladbach - Leverkusen

      Auf der anderen Seite kommt der Stürmer zum Abschluss, der Ball rollt Richtung Tor, 1,8 Sekunden später gibt es einen Kontakt, Elfmeter.

      :jeck: :jeck: :jeck:
      Dir ist aber schon bekannt, dass es überhaupt keine Rolle spielt, wo sich der Ball befindet oder?
      Du hast da absolut Recht... Das spielt überhaupt keine Rolle. Hab mir gerade die Tore angesehen. Ich finde das auch gut, dass die Schiris da so konsequent immer die gleiche Entscheidung treffenHervorragend, wie er das hier bei 3:55 löst!!


      Oder hier bei 2:27


      :jeck:

      Läuft astrein in der Buli
      Dein zweites Beispiel kann man doch weder mit der Situation gestern, noch mit deinem ersten Beispiel vergleichen, da dort kein Spieler zum Abschluss kommt. Zudem geht der Gladbacher da ja auch erstmal in den Gegner rein und geht nicht primär auf den Ball.


      Collinas Erben schrieb:

      Regeltechnisch ist das natürlich ein Foul, aber nach einem ungeschriebenen Gesetz wird ein Foul nach einem Torschuss, bei dem der Ball am Tor vorbei geht, eher selten geahndet. Sprich: Völlig korrekte, aber eher unübliche Entscheidung.

      Spielt keine Rolle. Wenn der das im MF macht, sperrt der den Gegner so auch weg und bekommt einen harmlosen Freistoß. Im Strafraum wäre das nun mal 11m (so wie Robbes sagt).

      Es geht hier letzten Endes aber gar nicht, was und wie alles immer gerechtfertigt ist. Der Pfiff widerstrebt jedem Gedanken von "Spiel" - gedanken. Bellaraby / Hofmann in Köln haben ein freies Schussfeld und schießen daneben (das hat mich beim Spiel gegen Köln viel mehr aufgeregt). Dann ist die Situation gelinde gesagt vorbei und danach kommt es im Nachgang zu einem unglücklichen Klärungsversuch. Ein Foul ist für mich immer etwas, was der gegnerischen Mannschaft einen Nachteil verschafft oder eine Unsportlichkeit, die ähnliches im Sinne hat (darunter fällt für mich das Klammern bei Ecken übrigens noch nicht, weil da eh beide Mannschaften ziehen und zerren) Bellaraby hatte hier seine Chance und hat die vergeben. In meiner Sportwelt wischt man sich nachher den Mund ab und akzeptiert seine eigene Unfähigkeit.
      Und wie man sieht, pfeiff das dann wieder jeder Schiri anders.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • iceweasel schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Robbes schrieb:

      BigBlue1925 schrieb:

      Gladbach - Leverkusen

      Auf der anderen Seite kommt der Stürmer zum Abschluss, der Ball rollt Richtung Tor, 1,8 Sekunden später gibt es einen Kontakt, Elfmeter.

      :jeck: :jeck: :jeck:
      Dir ist aber schon bekannt, dass es überhaupt keine Rolle spielt, wo sich der Ball befindet oder?
      Du hast da absolut Recht... Das spielt überhaupt keine Rolle. Hab mir gerade die Tore angesehen. Ich finde das auch gut, dass die Schiris da so konsequent immer die gleiche Entscheidung treffenHervorragend, wie er das hier bei 3:55 löst!!


      Oder hier bei 2:27


      :jeck:

      Läuft astrein in der Buli
      Dein zweites Beispiel kann man doch weder mit der Situation gestern, noch mit deinem ersten Beispiel vergleichen, da dort kein Spieler zum Abschluss kommt. Zudem geht der Gladbacher da ja auch erstmal in den Gegner rein und geht nicht primär auf den Ball.



      Collinas Erben schrieb:



      Sorry aber wo läuft er da in den Gegner rein?! der Dortmunder macht eine aktive Bewegung um zu verhindern, dass der Gladbacher an ihm vorbeikommt. Man sieht den Schritt nach links, glasklar dazu noch das Bein ausgefahren.
    • Buccaneer schrieb:

      iceweasel schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Robbes schrieb:

      BigBlue1925 schrieb:

      Gladbach - Leverkusen

      Auf der anderen Seite kommt der Stürmer zum Abschluss, der Ball rollt Richtung Tor, 1,8 Sekunden später gibt es einen Kontakt, Elfmeter.

      :jeck: :jeck: :jeck:
      Dir ist aber schon bekannt, dass es überhaupt keine Rolle spielt, wo sich der Ball befindet oder?
      Du hast da absolut Recht... Das spielt überhaupt keine Rolle. Hab mir gerade die Tore angesehen. Ich finde das auch gut, dass die Schiris da so konsequent immer die gleiche Entscheidung treffenHervorragend, wie er das hier bei 3:55 löst!!

      Oder hier bei 2:27


      :jeck:

      Läuft astrein in der Buli
      Dein zweites Beispiel kann man doch weder mit der Situation gestern, noch mit deinem ersten Beispiel vergleichen, da dort kein Spieler zum Abschluss kommt. Zudem geht der Gladbacher da ja auch erstmal in den Gegner rein und geht nicht primär auf den Ball.

      Collinas Erben schrieb:

      Regeltechnisch ist das natürlich ein Foul, aber nach einem ungeschriebenen Gesetz wird ein Foul nach einem Torschuss, bei dem der Ball am Tor vorbei geht, eher selten geahndet. Sprich: Völlig korrekte, aber eher unübliche Entscheidung.

      Spielt keine Rolle. Wenn der das im MF macht, sperrt der den Gegner so auch weg und bekommt einen harmlosen Freistoß. Im Strafraum wäre das nun mal 11m (so wie Robbes sagt).
      Hab mir die Situation jetzt noch ein paar Mal angesehen und bin da jetzt doch eher bei dir (auch wenn ich dafür wäre, dass solche Situationen gar nicht gepfiffen werden), hatte zunächst den Eindruck, dass die Aktion von Hoffmann ausgeht und wenn dann er Foul spielt...

      Buccaneer schrieb:

      iceweasel schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Robbes schrieb:

      BigBlue1925 schrieb:

      Gladbach - Leverkusen

      Auf der anderen Seite kommt der Stürmer zum Abschluss, der Ball rollt Richtung Tor, 1,8 Sekunden später gibt es einen Kontakt, Elfmeter.

      :jeck: :jeck: :jeck:
      Dir ist aber schon bekannt, dass es überhaupt keine Rolle spielt, wo sich der Ball befindet oder?
      Du hast da absolut Recht... Das spielt überhaupt keine Rolle. Hab mir gerade die Tore angesehen. Ich finde das auch gut, dass die Schiris da so konsequent immer die gleiche Entscheidung treffenHervorragend, wie er das hier bei 3:55 löst!!

      Oder hier bei 2:27


      :jeck:

      Läuft astrein in der Buli
      Dein zweites Beispiel kann man doch weder mit der Situation gestern, noch mit deinem ersten Beispiel vergleichen, da dort kein Spieler zum Abschluss kommt. Zudem geht der Gladbacher da ja auch erstmal in den Gegner rein und geht nicht primär auf den Ball.

      Collinas Erben schrieb:

      Regeltechnisch ist das natürlich ein Foul, aber nach einem ungeschriebenen Gesetz wird ein Foul nach einem Torschuss, bei dem der Ball am Tor vorbei geht, eher selten geahndet. Sprich: Völlig korrekte, aber eher unübliche Entscheidung.

      Es geht hier letzten Endes aber gar nicht, was und wie alles immer gerechtfertigt ist. Der Pfiff widerstrebt jedem Gedanken von "Spiel" - gedanken. Bellaraby / Hofmann in Köln haben ein freies Schussfeld und schießen daneben (das hat mich beim Spiel gegen Köln viel mehr aufgeregt). Dann ist die Situation gelinde gesagt vorbei und danach kommt es im Nachgang zu einem unglücklichen Klärungsversuch.
      Bin ich voll dabei und das scheint ja auch die Intention der 'Lex Krug' zu sein.

      Buccaneer schrieb:

      iceweasel schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Robbes schrieb:

      BigBlue1925 schrieb:

      Gladbach - Leverkusen

      Auf der anderen Seite kommt der Stürmer zum Abschluss, der Ball rollt Richtung Tor, 1,8 Sekunden später gibt es einen Kontakt, Elfmeter.

      :jeck: :jeck: :jeck:
      Dir ist aber schon bekannt, dass es überhaupt keine Rolle spielt, wo sich der Ball befindet oder?
      Du hast da absolut Recht... Das spielt überhaupt keine Rolle. Hab mir gerade die Tore angesehen. Ich finde das auch gut, dass die Schiris da so konsequent immer die gleiche Entscheidung treffenHervorragend, wie er das hier bei 3:55 löst!!

      Oder hier bei 2:27


      :jeck:

      Läuft astrein in der Buli
      Dein zweites Beispiel kann man doch weder mit der Situation gestern, noch mit deinem ersten Beispiel vergleichen, da dort kein Spieler zum Abschluss kommt. Zudem geht der Gladbacher da ja auch erstmal in den Gegner rein und geht nicht primär auf den Ball.

      Collinas Erben schrieb:

      Regeltechnisch ist das natürlich ein Foul, aber nach einem ungeschriebenen Gesetz wird ein Foul nach einem Torschuss, bei dem der Ball am Tor vorbei geht, eher selten geahndet. Sprich: Völlig korrekte, aber eher unübliche Entscheidung.

      Ein Foul ist für mich immer etwas, was der gegnerischen Mannschaft einen Nachteil verschafft oder eine Unsportlichkeit, die ähnliches im Sinne hat (darunter fällt für mich das Klammern bei Ecken übrigens noch nicht, weil da eh beide Mannschaften ziehen und zerren) Bellaraby hatte hier seine Chance und hat die vergeben. In meiner Sportwelt wischt man sich nachher den Mund ab und akzeptiert seine eigene Unfähigkeit.
      Und wie man sieht, pfeiff das dann wieder jeder Schiri anders.
      Und eben der Punkt mit der Unsportlichkeit oder übertriebener Härte scheint ja hier der Knackpunkt zu sein. Hier öffnet man wieder einen Raum für Interpretationen was denn übertrieben hart oder unsportlich ist und lässt da die Schiedsrichter auch irgendwo alleine.
      Im normalen Tempo sah die Situation aus wie die Szene Gladbach-Köln, aber in der Zeitlupe hat man dann gesehen, dass er ihn eben mit den Stollen am Knöchel trifft. Ob das reicht um Elfmeter zu geben? Eher nein mMn, aber näher dran als die anderen Situationen die du aufgeführt hast.
    • Pick-Six schrieb:

      Ich schaue gerade Erstmalig Schalke-fcA mit dieser Fangesänge Option Auf DAZN
      Es ist diese andere Hexenkessel Atmosphäre, aber muss sagen besser als nix
      Was singen die den gerade ? Wir sind Schalker und ihr ;) nicht
      In Deutschland gehen Die Toten Hosen als »Punk«, heute-show als »Humor« und Homöopathie als »Medizin« durch.
      Tobias. B.
    • Neu

      Geiles spannendes Spiel und enorm wichtige 3 Punkte. Den die wahren nicht eingeplant und nach dem Jahnspiel Balsam auf unsere Seele.
      ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###

      Bleibt Zuhause und ganz besonders, gesund und Munter! :dafue
    • Neu

      Spielstand hin oder her... was Werner an Angriffen versenkt, weil er den Abschluß oder das letzte Zuspiel versaut, ist der blanke Wahnsinn. :maul:

      Edit: ...und schon macht er das 5:0... :jeck:
      Für Poulsen gilt übrigens das Gleiche... :whistling:

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Papa Koernaldo ()