San Francisco 49ers 2022

  • Chance verpasst auf dem Hoehepunkt abzutreten. Im Gegensatz zu Giselle.

    Oder Big Ben :mrgreen::hinterha: (Wenigstens etwas mit dem der Roethlisberger-Ben dem Brady-Tom voraus ist :top: ).

    Aber es ist halt nicht einfach einzugestehen, dass man nicht mehr so kann wie früher (ich sag bei mir die Routine gleicht das bei mir locker aus :jeck: )


    So genug den 49ers-thread versaut :nono:

    Ich sag mal, wenn McCaffrey verletzungsfrei bleibt, dann sollte das für die nächste Zeit ein Gewinn sein. Der rebuild-Modus wird dafür um so schwieriger, aber wenn ein (oder zwei) Ring(e) raus springt(en) (und das kann doch durchaus passieren), warum denn nicht. Bei Stafford hart es doch auch funktioniert (andere Position, egal, Garoppolo halte ich auf jeden fall für fähig den Super Bowl auch mal (mit) zu gewinnen. Und das ist einfach ein "mit", nicht "trotz" und nicht "wegen".

    "I'm not singing anything"; Jack Lambert, training camp 1974


    Tradition ist etwas Wichtiges, aber es ist nicht der Hauptzweck des Lebens, Helmut Schmidt


    I'm old, but not obsolete, Paps

  • Mich wundert der Trade sehr....ich hatte eigentlich nicht das Gefühl, dass die 49ners ausgerechnet einen RB brauchen um den Weg zum Superbowl zu schaffen. Das Problem ist eher der QB. Weder Lance noch Jimmy G. sehe ich in den nächsten 2-3 Jahren als SB-QB und bei den Verletzungen von CMC ist die Chance, dass er alla Adrian Petersen bis in die 30er hinein ein Spitzenklasse-RB eher klein. Das ist ein Jetzt-oder-nie Trade. Traut man Jimmy G zu die Offence mit einem CMC mehr ans Laufen zu bringen um dieses Jahr noch anzugreifen? Oder hofft man das Lance nächstes Jahr ohne Spielpraxis direkt ein QB ist, der einen Superbowl erreichen kann.

    Ich glaube beides nicht, bin aber jetzt echt gespannt wie sich dieser Trade auszahlt. Playoffs sollten jetzt absolute Pflicht sein. Auf dem Papier ist es schon bedrohlich Samuel und CMC in einem Team zu sehen.

  • Wenn man sich einen perfekten Spieler für die 49 ers Offense basteln könnte, käme CMC heraus. Man geht ein Risiko wegen der Verletzungen ein aber wer wagt, gewinnt. Könnte das fehlende Puzzleteil sein, wenn zusätzlich bald ein paar Verletzte zurück kommen.

  • Verstehe den Trade auch nicht. Zumal der Preis recht hoch erscheint.


    Kommt nicht auch bald Mitchell von der IR zurück? Das macht den Trade für einen RB irgendwie noch merkwürdiger.


    Hätte nach den ganzen Verletzungen in der Defense eher gedacht, dass man sich nach einem Ersatz für Moseley umschaut.


    Letztlich wird der x-Faktor in der Offense doch ohnehin Garoppolo werden, wo sich eben die Frage stellt, ob die Niners auch dank ihm Erfolg haben könnten und nicht nur trotz ihm.

  • Was CMC und seine Abwesenheit mit einer Offense macht hat er in meinen Augen lange genug bewiesen. Ich hoffe für beide Parteien, dass er gesund bleibt. CMC ist für mich wenn er gesund ist der variabelste first down motor, den man sich in seiner Offense wünschen kann.


    Wer hier zu viel Risiko bezüglich seiner Verletzungshistorie sieht kann ich noch nachvollziehen, aber wenn er einigermaßen gesund bleibt war das in meinen Augen sogar ein krasser steal.

    We had a teenage girl break the Eric Decker signing and now we got a fucker in the shrubs at Florham Park stalking the Saleh interview arrival. Imagine thinking this fanbase isn't superior to the others? -@DrewfromJersey

  • Was CMC und seine Abwesenheit mit einer Offense macht hat er in meinen Augen lange genug bewiesen. Ich hoffe für beide Parteien, dass er gesund bleibt. CMC ist für mich wenn er gesund ist der variabelste first down motor, den man sich in seiner Offense wünschen kann.


    Wer hier zu viel Risiko bezüglich seiner Verletzungshistorie sieht kann ich noch nachvollziehen, aber wenn er einigermaßen gesund bleibt war das in meinen Augen sogar ein krasser steal.

    Naja für einen Run kann ich dieses Investment zumindest ein kleines wenig verstehen, aber ein Steal ist er definitiv nicht. Warum? Siehe die Erfolge der Panthers seit er in der NFL ist. Er ist ein sehr guter RB der mit seinen Receiverfähigkeiten nochmals ein gewisses Extra mitbringt. Mehr aber ist er nicht

  • Naja für einen Run kann ich dieses Investment zumindest ein kleines wenig verstehen, aber ein Steal ist er definitiv nicht. Warum? Siehe die Erfolge der Panthers seit er in der NFL ist. Er ist ein sehr guter RB der mit seinen Receiverfähigkeiten nochmals ein gewisses Extra mitbringt. Mehr aber ist er nicht

    Was hat der Panthers Erfolg mit der Klasse von CMC zu tun?


    Die 49ers haben- so gesund- eine Top 5 Defense. Die Offense sollte schon im oberen Mittelmaß können. Das reicht m.E. um ernsthaft über einen CC Run nachdenken zu können, zumal ich in der NFC in diesem Jahr kein unüberwindbares Überteam sehe. Philly und Dallas sind Tough, aber gesunde 49ers sollten gegen beide Mannschaften mithalten können.

    Ergo kann ich den Trade schon verstehen, da CMC dieser Offense nochmal andere Dimensionen eröffnet. Ein Steal war es nicht, aber ein solider Deal für die 49ers auch über dieses Jahr hinaus. Gesundheit vorausgesetzt.

    Bring Von Home

  • Er ist ein sehr guter RB der mit seinen Receiverfähigkeiten nochmals ein gewisses Extra mitbringt. Mehr aber ist er nicht

    Sei mir nicht böse, aber der Satz in sich ist bereits grober Unfug. "Er kann zwar jede Skillposition der Offense exzellent spielen - mehr aber auch nicht."


    Aber bei der Kreativität, mit der Shanahan Kittle's Stärken ausspielt bin ich guter Dinge, dass CMC das bald einer größeren Bühne präsentieren kann.

    We had a teenage girl break the Eric Decker signing and now we got a fucker in the shrubs at Florham Park stalking the Saleh interview arrival. Imagine thinking this fanbase isn't superior to the others? -@DrewfromJersey

  • Fürchterlicher Trade und zwar wegen der Situation der 49ers. Die hatten schon begrenzte Picks in den ersten Runden, haben in den letzten Jahren schon einiges in die RB-Position investiert und gehen los um für einen RB ihre letzen Top100 Picks zu verscherbeln, hinzu kommt, dass CMC extrem verletzungsanfällig ist.


    Es hätte evtl. Konstellationen mit anderen Teams gegeben, wo ich den All In Move eher verstanden hätte, aber nicht bei den 49ers, auch wenn sie, wenn größtenteils gesund mit einer bomben Defense in der NFC ein Wörtchen mitreden können. Dennoch aufgrund der ganzen Punkte, halte ich es für maximales Risiko mit von vornherein miesen Vorzeichen.

  • Ich mach mir über den 2023 Draft mal überhaupt keinen Kopf.
    Der Roster ist STACKED an praktisch jeder Position ausser O-Line.
    Man hat Compensatory Picks, hat 2024 das volle Programm an Picks und vor allem: man hat einen Roster, der nicht 2-15 Qualität hat sondern einer der Top-Rosters der Liga ist.
    Shanahan sagts richtig: ich habe eine Chance einen All-Pro zu bekommen im Tausch gegen 2,3,4 Picks. Wie viele dieser 2,3,4 Picks werden All-Pros? Sehe ich mir die letzten 5 Drafts der 49ers in den Runden 2-3-4 an, so würde ich vielleicht genau bei zwei den Trade nicht machen: Deebo Samuel und Fred Warner.
    Und bei CMC weiß man genau dass er funktioniert, für mich ist der Trade komplett verständlich.
    Der Rest der Picks war:

    2022 - 2 Drake Jackson
    2022 - 3 Tyrion Davis-Price
    2022 - 3 Danny Gray
    2022 - 4 Spencer Burford
    2021 - 2 Aaron Banks
    2021 - 3 Trey Sermon
    2021 - 3 Ambry Thomas
    2019 - 2 Deebo Samuel
    2019 - 3 Jalen Hurd
    2019 - 4 Mitch Wishnowsky
    2018 - 2 Dante Pettis
    2018 - 3 Fred Warner
    2018 - 3 Tarvarious Moore
    2018 - 4 Kentavious Street

    Ich denke man sollte sich lieber darüber einen Kopf machen:
    Deebo Samuel
    Christian McCaffrey
    George Kittle
    Kyle Jusczcyk
    Brandon Aiyuk
    Trent WIlliams
    Nick Bosa
    Arik Armstead
    Chavarious Ward
    Fred Warner
    Talanoa Hufanga

    und was da noch alles so von IR zurückkommt.
    Da diskutiert man bei mindestens 6 Spielern über "best on his position in the NFL".
    Das ist auch auf JimmyG ausgerichtet: Slants, Short Passes, Checkdowns auf Deebo, Kittle und CMC, viel Spaß Defense.

  • Dass die 49ers ein nettes Roster beisammen haben, das bestreitet auch keiner, aber beim Fettgedruckten wird es dann doch sehr abenteuerlich. 6 davon sollen in der Diskussion positional best in der NFL sein? Really????


    Bei genau einem Spieler stimme ich da ueberein und das ist Kyle Jusczcyk. Bester Mann auf FB, nur leider auf der unwichtigsten Position ueberhaupt. So wichtig, dass die halbe Liga nicht mal mehr einen auf dem Roster hat.

    Danach wird es dann sehr duenn.

    - Kittle. Kann man so sehen, aber da sehe ich Kelce weit vorne und Andrews auf Augenhoehe.

    - Samuel: Wenn man ihn in der Kategorie Swiss Army Knife fuehrt, dann ja, geschenkt. Als WR kratzt er vielleicht gerade mal an den Top 5.

    - CMC: 2 Jahre war da verletzungsbedingt viel zu wenig los, als dass man ihn ernsthaft in #1 considerations haben kann

    - Brandon Aiyuk: Really? Gleich kommen Paola und Kurt Felix.


    Von der Defense wuerde ich einen halben Punkt an Nick Bosa geben, aber da es eine kombinierte Position ist, ist das schwer. Als 4-3 DE geb ich ihm vielleicht sogar den Punkt, aber als EDGE ist TJ Watt ne Hausnummer besser.

    Fred Warner ist bestimmt Top 5, aber nicht Top 1.

    Und bei den beiden DBs warte ich wieder auf meine schweizer Freunde von der ARD.

    Vamos, vamos Chilenos
    esta noche tenemos que ganar

  • McCaffrey ist ein Ausnahmespieler, einer der besten RB ever.

    So einen bekommt man normalerweise nicht in der 3./4./5. Runde des Drafts und allgemein vielleicht mal alle paar Jahre einen RB seines Niveaus.

    Ich denke so oder so ähnlich sollte man den Trade aus 49ers Sicht betrachten.

  • McCaffrey ist ein Ausnahmespieler, einer der besten RB ever.

    So einen bekommt man normalerweise nicht in der 3./4./5. Runde des Drafts und allgemein vielleicht mal alle paar Jahre einen RB seines Niveaus.

    Ich denke so oder so ähnlich sollte man den Trade aus 49ers Sicht betrachten.

    Beim ersten Statement stimme ich dir vollumfangen zu, in der Zeit als er gesund war. Das ist aber 2-3 Jahre her.


    Danach denke ich:

    - Sehr gute Starter auf RB findest Du mit einem guten Haendchen auch spaet oder nach der Draft (Aaron Jones, James Robinson)

    - Ein Draftee ist normal 21-22 Jahre alt, CMC hat nun 27 auf dem Buckel. Mit der Historie von RBs wissen wir alle, dass es meistens ab 30 abwaerts geht. Da hat er noch ein paar Jaehrchen hin, aber halt weniger als ein Draftee.

    - Ich bin dagegen einen RB mit Geld zuzuschuetten, weil es die einfachst zu ersetzende Position ist. Und CMC verdient Shitload of Money, wobei ich da nicht im Detail weiss, wieviel die Panthers schlucken muessen. Absolut den ganzen Signing Bonus, das ist viel, aber die Niners kommen bestimmt auch nicht billig raus.


    Ist er das missing Piece fuer einen Ring in den naechsten 2 Jahren, dann Glueckwunsch an die Niners, alles richtig gemacht. Wenn er es nicht ist, dann hat man leider zu sehr am Zukunftsast gesaegt. Ich befuerchte Letzteres.

    Vamos, vamos Chilenos
    esta noche tenemos que ganar

  • Dass die 49ers ein nettes Roster beisammen haben, das bestreitet auch keiner, aber beim Fettgedruckten wird es dann doch sehr abenteuerlich. 6 davon sollen in der Diskussion positional best in der NFL sein? Really????

    Kittle

    Juice

    Trent Williams

    Nick Bosa

    Samuel

    CMC


    Die beiden letzten sehe ich nicht als WR oder RB sondern Offensive Weapon. Und da zeig mir mal wer da klar drüber ist.

    Und selbst bei Fred Warner würd ich gern einen kompletteren Linebacker sehen der klar besser ist.

    Und da steht nicht: klar beste auf ihrer Position...das sind gerade mal Williams und Juice. Da steht dass sie in ddr Diskussion um den Besten klar mit dabei sind.

  • Ich finde es mutig, aber gut. Wenn man das Fenster sieht und ein solches Roster hat da gib ihm so lange die Chance da ist.


    Ich hätte CMC sehr gerne bei den Bills gesehen, da mir da seit langer Zeit die RB‘s immer so ein wenig der Dorn im Auge sind und er dort wirklich die Kirsche auf dem Eis wäre. Allerdings macht er die Offense der 9ers so noch unberechenbarer.


    Einen solchen move (nicht auf RB, dafür mal auf WR) würde ich gerne mal von den Packers sehen. Ja zukünftige Picks usw. Aber das Fenster und ggf das Momentum der Spieler hält nicht ewig. Von daher finde ich den move nicht „schrecklich“


    Und wie viele sehe ich CMC und Deebo nicht als DEN RB oder DEN WR, sondern als absolut vielseitige Waffen welche Shanahan (hoffentlich) einsetzen zu weiss und Teams wie Rams oder Packers haben dafür oft keine Lösung :hinterha:

    :bier:

  • CMC ist in der Realität erstmal überwiegend verletzt und sonst nichts anderes.

    Er hat aber bei den Panthers auch, wenn er denn mal fit war, eine unfassbare workload bekommen. Das sollte sich in einer ausgeglicheneren Offense auch etwas stabilisieren und somit könnte das auch seinen Knochen gut tun

  • CMC ist in der Realität erstmal überwiegend verletzt und sonst nichts anderes.

    CMC hatte 4 unterschiedliche Verletzungen in zwei Saisons. Keine dieser Verletzungen ist eine, die ihn langfristig beeinträchtigt und darauf schließen lässt, dass er mit dieser Verletzung immer wieder ausfallen wird. Ja, vielleicht hat er tatsächlich an Robustheit eingebüsst, vielleicht hatte er aber auch einfach nur Pech. Time will tell.

    Trolle bitte nicht füttern.

  • Man kann natürlich die jeweiligen Verletzungen einzeln betrachten und alles aufdröseln und einordnen, aber ich halte das für gefährlich. Ich gucke mir lieber die Anzahl der möglichen Spiele an und wie viele er davon gespielt hat. Das sind bei CMC in den vergangenen 2 Saisons 10 von möglichen 33 Spielen. Daran halte ich mich erstmal, bis er mir das Gegenteil gezeigt hat, was auch ich als neutraler Beobachter natürlich sehr gerne sehen würde, da er ein spektakulärer Spieler sein kann.


    Dass CMC wenn er fit ist, unter Shanahan bei den 49ers super aussehen kann und vermutlich wird, daran habe ich keine Zweifel. Allerdings muss da jetzt schon ein ganz tiefer Run kommen, damit sich so ein All In Move auch rentiert.


    Auch wenn ich persönlich diesen Trade so bei den 49ers nicht gemacht hätte, bin ich super gespannt was wir da zu sehen bekommen werden. Wichtig ist aber, dass Trent Williams zurückkommt, vermutlich der beste LT der NFL, er ist ein Unterschiedsspieler für Shanahan und diese Offense und hebt das ganze einfach auf ein anderes Level wenn er auf dem Feld steht.

  • McCaffrey ist ein Ausnahmespieler, einer der besten RB ever.

    Nimm mal die Vereinsbrille ab. McCaffrey ist ein toller Spieler, der eine gute (2018) und eine sehr gute (2019) Saison hatte. Solche Leute findest Du auf der RB-Position in der NFL-Geschichte zwar nicht wie Sand am Meer, aber doch im Dutzend billiger.


    Zuerst fand ich den Trade schlecht für die 49ers. Aber wenn man man genauer hinschaut, ist er vielleicht doch vom Chance-Risiko-Verhältnis her akzeptabel.


    Die 49ers zahlen Zweit-, Dritt- und Viertrundenpicks 2023 und einen Fünftrundenpick 2024. Auch wenn man gerade bei 3-3 steht und eine Niederlage im nächsten Spiel wahrscheinlicher ist als ein Sieg, sind die Playoffs durchaus ein realistisches Ziel. Es wären also vermutlich ohnehin eher late-round-Picks. Im Gegenzug erhalten sie einen verletzungsanfälligen RB, der - wenn gesund - sehr gute Leistungen zeigen kann. Bislang gibt es keine Anhaltspunkte für ein abfallendes Leistungsniveau bei McCaffrey. Allerdings sind RB-Karrieren im Schnitt eher kurz. Die Bedeutung von RBs für den Erfolg in der NFL hat in den letzten Jahren erheblich abgenommen. Andererseits sind gerade die 49ers sehr lauflastig unterwegs. Shanahan hat gute Beziehungen zur Familie McCaffrey und ist davon überzeugt, dass der Spieler wieder völlig gesund ist. Er wird wohl am besten beurteilen können, wie gut ein Spieler in sein System passt.


    Finanziell ist McCaffrey nicht teuer, jedenfalls nicht für die 49ers. Die Panthers haben den Rookie-Vertrag vorzeitig um vier Jahre verlängert und dabei 64 Mio. vereinbart, allerdings inklusive eines SB von 21,5 Mio. Das Grundgehalt von McCaffrey für die laufende Saison waren gut 1 Mio., wovon knapp 0,7 Mio. jetzt auf die 49ers entfallen. In den nächsten drei Jahren kostet er jeweils rund 12 Mio. Damit ist er zwar kein Schnäppchen, aber die Besonderheit besteht darin, dass quasi nichts mehr garantiert ist, d. h. die 49ers können ihn jederzeit problemlos cutten, wenn er sich wieder verletzt oder aus sonstigen Gründen keine Leistung mehr bringt.


    Letztlich ist das Risiko der 49ers also immerhin auf die Draftpicks beschränkt.

  • Letztlich ist das Risiko der 49ers also immerhin auf die Draftpicks beschränkt.

    Das dürfte jedem klar sein. Wenn du aber so einen Trade machst um ihm dann nach einer halben Saison zu cutten, solltest du eigentlich deine Koffer packen als Verantwortlicher.


    Du als Chiefs-Fan weißt zudem am besten wozu Day 2/Midround-Picks gut sein können. Keinen einzigen Pick in den Top100 zu haben, ist wirklich richtig mies.

    Die komplette nächste Draftklasse fällt quasi weg für die 49ers.

  • Das dürfte jedem klar sein. Wenn du aber so einen Trade machst um ihm dann nach einer halben Saison zu cutten, solltest du eigentlich deine Koffer packen als Verantwortlicher.


    Du als Chiefs-Fan weißt zudem am besten wozu Day 2/Midround-Picks gut sein können. Keinen einzigen Pick in den Top100 zu haben, ist wirklich richtig mies.

    Die komplette nächste Draftklasse fällt quasi weg für die 49ers.

    Huch, was wäre passiert wenn ihnen dieses Jahr die drei Picks weggefallen wären?
    RB Davis-Pryce, WR Gray, Edge Jackson.

    Davis-Pryce ist am Depthchart irgendwo. Grey aktuell auch. Gerade mach Jackson scheint sich gut zu entwickeln,.
    Und würde ich vor der Wahl Jackson oder McCaffrey stehen wüsste ich wen ich wähle (und das waren ein 2nd und 2 Third-Rounder).

  • Das dürfte jedem klar sein. Wenn du aber so einen Trade machst um ihm dann nach einer halben Saison zu cutten, solltest du eigentlich deine Koffer packen als Verantwortlicher.


    Du als Chiefs-Fan weißt zudem am besten wozu Day 2/Midround-Picks gut sein können. Keinen einzigen Pick in den Top100 zu haben, ist wirklich richtig mies.

    Die komplette nächste Draftklasse fällt quasi weg für die 49ers.

    Ich bin zwar auch kein Freund des trades weil ich auch bezweifel, dass ein RB das fehlende puzzlestück ist und nach dieser Saison McCaffrey sehr viel Geld für diese Position bindet aber ich kann nicht ausschließen, dass er in einem lauflastigen und auf mismatches ausgelegten offense system von Kyle am Ende doch so funktioniert, dass er sich als richtig herausstellt.


    Bei einem hat Vienna jedenfalls recht. Unser roster ist tatsächlich ziemlich stacked.


    Natürlich stimmt es, wenn Gilbert sagt, dass die o.g. Spieler nicht reihenweise no 1 player auf ihren Positionen sind aber alleine, dass man auf LT, WR, TE, MLB, FB und jetzt RB Spieler hat, die allesamt in der top 5 Diskussion sind, ist schon ziemlich außergewöhnlich. Dazu hat man eine frühere Schwachstelle, die CB Position durch die Verpflichtung von charvarius ward extrem gestärkt. Leider fällt nun moseley die komplette Saison aus. Ansonsten wäre unsere Def aber auch richtig böse, denn die Front 7 gilt ja schon seit Jahren als prunkstück. Wenn wir jetzt erstmals auch auf CB überdurchschnittlich besetzt wären und mit hufanga anscheinend bereits wieder einen sehr guten safety gefunden haben, wüsste ich jedenfalls keine def, die ich stärker einschätzen würde. Jetzt muss man nach dem Ausfall von moseley halt erstmal abwarten, wie sich die Schwachstellen auf der 2. CB und der nickel CB Position auswirken. Gute offenses werden das nutzen können.


    Das Problem der niners ist dass die Zeiten der "Def wins championchips" in meinen Augen vorbei sind. Gg top QB's wie Mahomes oder Allen lässt auch die beste Def einige scores zu. Und wenn die Off dann eben über keinen elite QB verfügt und shanahan anscheinend auch jegliches kreative im play calling verloren hat, so dass diese in der bisherigen Saison von einer Verlegenheit in die nächste stolpert und wir spiele gg bears, broncos und Falcons verlieren, dann gewinnst du auch mit der besten Def keinen Titel. Aber gerade für shanahan kann ein Spieler wie McCaffrey vielleicht den Unterschied ausmachen um die offense, die ja nun wirklich ebenfalls top Spieler besitzt, endlich ins Rollen zu bekommen. Ausreden hat er jedenfalls spätestens jetzt keine mehr.


    Und was die Draft angeht:


    Man darf nicht vergessen, dass wir 3 3rd rd picks hatten. Dh, ja der 2nd rd pick ist weg aber hoffentlich kein sonderlich früher aber in Runde 3 haben wir ja immer noch 2 picks. Und den 4th sowie 5th in 2024 kann man sicherlich etwas vernachlässigen, auch wenn natürlich an jeder Stelle die Chance besteht einen top Spieler zu draften. Aber wenn das roster bereits so stark besetzt ist, kann ich damit leben einen 2nd und 3rd abzugeben, wenn sogar 2 3rd rd picks verbleiben und insg sogar - je nach Quelle - selbst nach dem trade bis zu 6 oder 7, wenn auch späte picks verbleiben.


    Aber man kann es auch recht einfach herunterbrechen. Anscheinend sehen shanahan/lynch in McCaffrey das fehlende puzzlestück und da habe ich wie gesagt doch meine Zweifel. Eigentlich muss nun in den nächsten 2 bis 3 Jahren mit McCaffrey der Titel herausspringen sonst ist es schwierig den trade im Nachhinein als Erfolg zu verkaufen.


    Denn auch wenn man die picks verschmerzen kann, behält man mccaffrey für weitere ein bis 2 Jahre und das ist lt shanahan geplant, werden wir aus Salary Cap Gründen andere Spieler wie zb aiyuk, ward, moseley vermutlich eher nicht binden können und uns so auf anderen Positionen schwächen.

    Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!

  • Huch, was wäre passiert wenn ihnen dieses Jahr die drei Picks weggefallen wären?
    RB Davis-Pryce, WR Gray, Edge Jackson.

    Davis-Pryce ist am Depthchart irgendwo. Grey aktuell auch. Gerade mach Jackson scheint sich gut zu entwickeln,.
    Und würde ich vor der Wahl Jackson oder McCaffrey stehen wüsste ich wen ich wähle (und das waren ein 2nd und 2 Third-Rounder).

    Du willst aber nicht wirklich Draftpicks nach sechs Wochen ihrer ersten Saison beurteilen, oder?

  • Das dürfte jedem klar sein. Wenn du aber so einen Trade machst um ihm dann nach einer halben Saison zu cutten, solltest du eigentlich deine Koffer packen als Verantwortlicher.


    Du als Chiefs-Fan weißt zudem am besten wozu Day 2/Midround-Picks gut sein können. Keinen einzigen Pick in den Top100 zu haben, ist wirklich richtig mies.

    Die komplette nächste Draftklasse fällt quasi weg für die 49ers.

    Wenn Du langfristig aufbauen willst, ist das kein guter Move. Du musst immer wieder Talent ersetzen, weil Du Dir nicht alle teuren Spieler leisten kannst. Die Patriots haben es vorgemacht - und die Chiefs agieren derzeit m. E. auch gut bezüglich der Personalpolitik. Ich bin generell kein Fan von "All-In-Moves". Ich mochte bekanntermaßen auch den Trey-Lance-Trade nicht. Aber man kann den McCaffrey-Trade rechtfertigen. Immerhin folgt daraus nicht die "Cap-Hölle".


    Und: Nein, ich würde einen Verantwortlichen nie am Ergebnis ex post messen, sondern immer an der Sinnhaftigkeit ex ante. In der Realität mag anderes geschehen. Vielleicht sind manche schon im Panik-Mode.

  • Nein, du kannst auch gern die Jahre davor heranziehen wenn du magst.

    Letztlich ist das Problem, was man aus Draftpicks macht. Vorübergehend kann man Pech haben. Wenn man langfristig keinen Erfolg hat, muss man Strategie und Personal in diesem Bereich überdenken. Das ist aber kein Grund, Draft Picks aus dem Fenster zu werfen.

  • Letztlich ist das Problem, was man aus Draftpicks macht. Vorübergehend kann man Pech haben. Wenn man langfristig keinen Erfolg hat, muss man Strategie und Personal in diesem Bereich überdenken. Das ist aber kein Grund, Draft Picks aus dem Fenster zu werfen.

    Man wirft sie ja nicht aus dem Fenster.
    Und ja, es kommt drauf an was man aus den Picks macht.
    Aber mit wem ausser uns selbst soll ich den Drafterfolg in den Runden 2-4 vergleichen?
    Warum soll ich annehmen, dass im nächsten Jahr 3 Superstars gepickt worden wären, wenns in den vergangenen 5 Jahren mit 14 Picks gerade mal 1-2 waren?
    Die 49ers haben extrem viel Erfolg in den späteren Runden, und dort hat man weiterhin Picks.

    Das sind übrigens unsere Picks 2023: (für jene die meinen wir haben keine Picks)
    Third-round pick (compensatory)

    Third-round pick (compensatory)
    Fifth-round pick
    Fifth-round pick (compensatory)
    Sixth-round pick (compensatory)
    Seventh-round pick
    Seventh-round pick (via Denver)
    Seventh-round pick (compensatory)

    Wo auf dem Roster die Alle Platz finden sollen sei jedem seiner eigenen Phantasie überlassen.
    2024 ist man quasi wieder fully loaded, ich erwarte dort auch comp picks für Garoppolo und Ryans.
    Warum und wieso man also hier was aufs Spiel setzt verstehe ich nicht ganz, aber mag sein dass ich was übersehe.

  • Aber mit wem ausser uns selbst soll ich den Drafterfolg in den Runden 2-4 vergleichen?
    Warum soll ich annehmen, dass im nächsten Jahr 3 Superstars gepickt worden wären, wenns in den vergangenen 5 Jahren mit 14 Picks gerade mal 1-2 waren?
    Die 49ers haben extrem viel Erfolg in den späteren Runden, und dort hat man weiterhin Picks.
    [...]
    Wo auf dem Roster die Alle Platz finden sollen sei jedem seiner eigenen Phantasie überlassen.

    Den Wert von Draftpicks würde ich eher nach dem Ligaschnitt beurteilen. Nein, drei Superstars in den Runden 2-4 sind nicht zu erwarten. Aber vielleicht ein guter, ein ordentlicher und ein schwächerer Spieler sowie ein Totalausfall bei vier Picks - allesamt für ein niedriges Gehalt, mit dem man die Top-Stars auf anderen Positionen querfinanziert.


    Die 49ers hatten zuletzt viel Erfolg in den späten Draft-Runden. Aber die Kausalität, welche Du damit suggerierst, besteht nicht. Wenn die 49ers diese Spieler hoch bewertet hätten, hätten sie diese früher gepickt. Das ist so ähnlich wie bei Montana oder Brady: Wenn 49ers bzw. Patriots von Anfang an erkannt hätten, was aus ihnen wird, hätten sie bestimmt nicht bis zur Runde 3 bzw. 6 gewartet. Man draftet Potential - ob es sich realisiert, muss man abwarten.


    Ich denke, dass es immer genügend Plätze im Roster geben wird. Die 49ers werden ohnehin gute Spieler abgeben müssen. Selbst bei den Chiefs sind dieses Jahr praktisch alles Rookies mit dabei, obwohl es wirklich viele in einem starken Kader waren.

  • Ich denke, dass es immer genügend Plätze im Roster geben wird. Die 49ers werden ohnehin gute Spieler abgeben müssen. Selbst bei den Chiefs sind dieses Jahr praktisch alles Rookies mit dabei, obwohl es wirklich viele in einem starken Kader waren.

    McGlinchey, Moseley und Jimmy Ward.
    Der Rest der UFAs kann denke ich mit FAs gut ersetzt werden.
    Und McG ist mir sowieso ein Dorn im Auge, die anderen beiden relativ selten am Feld.