Serienthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Habe auf youtube eine Diskussionsrunde von drei Teilnehmern verfolgt ("Bada Binge"), die die dritte Staffel von Dark schon gesehen haben (zum Glück von Spoilern verschont geblieben), und die zeigen sich extrem begeistert darüber, wie Rund die Serie zu Ende gebracht wurde. Das trägt jetzt nicht gerade zur Senkung meiner Erwartungshaltung bei... :jeck:

      Übrigens wurde Dark bei einer Abstimmung auf rottentomatoes.com zur besten Netflix-Eigenproduktionsserie gewählt! Ich finde es schon sehr beachtlich, welchen internationalen Zuspruch diese deutsche Produktion erhält.
    • Ich habe mir nochmal Staffel 1 und 2 von Dark angeschaut und finde wie nach der Erstsichtung die erste Staffel weit besser als die zweite. Damit gehöre ich wohl eher einer kleinen Gruppe an. Ich habe daher keine riesigen Erwartungen an Staffel 3, freue mich aber dennoch darauf.
    • Neu

      Ob eurer Kommentare hab ich Dark nochmal probiert und hab wieder abgebrochen, diesmal nach Folge 3. :thdown:
      Es kommt rein gar nix bei mir an!

      Eine wahrscheinlich tolle Story wird durch deutsches Schauspiel komplett torpediert.
      Kein einziger Charakter hat auch nur irgendwie mein Interesse geweckt. Sympathie ebenfalls Fehlanzeige. Namen? Habe die wohl, ich konnte sie mir nicht wirklich merken und sie waren mir auch egal.
      Fazit: Abschlussklasse einer Theaterhochschule auf Netflix-Ausflug brauch ich nicht :mrgreen:


      Killing Eve Staffel 3 :thup: :thup: :thup: :thup: - STARZ
      Besser als Staffel 2, schlechter als Staffel 1. Ich bin sehr auf Staffel 4 gespannt.


      Normal People :thup: :thup: :thup: :thup: ( :thup: ) - Hulu
      Noch nicht ganz zu Ende, aber bisher bärenstark, obwohl das eigentlich gar nicht mein Genre ist.
      Könnte/Dürfte/Ist die Perle des TV-Sommers werden!


      Penny Dreadful: City of Angels :thup: :thdown: - SKY
      Hätte man die teuflischen-Nazis-in-LA weggelassen hätte die Serie vielleicht was werden können.


      ToDo-Liste
      Devs
      The Great
    • Neu

      BeRseRkeR schrieb:

      WolfsburgerJung schrieb:

      Papa Koernaldo schrieb:

      Dark (Staffel 3)...
      ...es wird erstmal (noch) verzwackter! :eek:
      Habe bisher aber nur positive Kritiken zur dritten Staffel gelesen und dass alles zu einem runden Ende gebracht wird... bin so gespannt! :bounce:
      bin gerade bei Folge 4 und bisher ist alles nur noch komplizierter geworden, aufgelöst wurde eigentlich noch gar nichts :eek:
      Exactly the same here! :bier:
      Ihh sehe mal so überhaupt nicht, wie sie dieses „Monster“ bändigen werden. :paelzer: :madness

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Neu

      Gestern mit Staffel 3 von Dark angefangen. Und ich hab mir das Handy mit den Besetzungen und den verschiedenen Charakteren in den Zeitabschnitten daneben legen müssen. Irgendwie ziemlich komplex alles.... aber ich bleibe dran
      Josie´s on a vacation far away..... :musi:
    • Neu

      Kann das bisher gesagte zu Staffel 3 bestätigen. Habe schon 5 Folgen geschaut und der Nebel in meinem Kopf lichtet sich immer noch nicht so recht, auch wenn mit der Folge "der Ursprung" schon ein bisschen etwas aufgeklärt wird.
      Die Atmosphäre der Serie ist immer noch großartig. Ob man das aber alles noch halbwegs verständlich zusammen bekommt? :madness
    • Neu

      Ich muss sagen, die ganzen Kommentare hier machen mir nicht gerade Lust, Dark doch noch zu schauen. Fernsehen soll/kann zwar intellektuell durchaus fordernd sein, aber in erster Linie suche ich Entspannung... Bin mir nicht sicher ob das hier noch gegeben ist :jeck:
    • Neu

      MrOrange schrieb:

      Eine wahrscheinlich tolle Story wird durch deutsches Schauspiel komplett torpediert.
      Kein einziger Charakter hat auch nur irgendwie mein Interesse geweckt. Sympathie ebenfalls Fehlanzeige. Namen? Habe die wohl, ich konnte sie mir nicht wirklich merken und sie waren mir auch egal.
      Fazit: Abschlussklasse einer Theaterhochschule auf Netflix-Ausflug brauch ich nicht
      Hm, da gehen die Meinungen wirklich sehr auseinander. Ich denke schon, dass die erste Staffel schauspielerisch und auch insgesamt handwerklich die Schwächere war, aber dass die Story vom Schauspiel torpediert wird, empfinde ich überhaupt nicht so. Meiner Meinung nach steigern sich die schauspielerischen Leistungen im Laufe der Serie aber erheblich.
      Kurioserweise hat das Ausland irgenwie nicht so das Problem mit "deutschem Schauspiel". :D

      Star du Nord schrieb:

      Ich muss sagen, die ganzen Kommentare hier machen mir nicht gerade Lust, Dark doch noch zu schauen. Fernsehen soll/kann zwar intellektuell durchaus fordernd sein, aber in erster Linie suche ich Entspannung... Bin mir nicht sicher ob das hier noch gegeben ist
      Man muss schon klar sagen, dass das keine Serie zum Hirn abschalten ist, seichte Berieselung kann man hier nicht erwarten. Was ja aber nicht heißen muss, dass man nicht trotzdem beim Sehen entspannen kann. ;) Muss halt nur das Hirn arbeiten. Ich für meinen Teil finde das eine sehr gelungene Abwechslung. Ich gucke zwar auch gern mal Serien mit geringerem Anspruch und z.B. höherem Actionanteil, aber Dark ist einfach schon sehr besonders. Wenn die Serie es wirklich schafft, ein rundes Ende hinzubekommen (was ich immer noch glaube, da sie von Anfang an auf genau drei Staffeln ausgelegt war), dann ist sie für mich auf jeden Fall in meinen persönlichen Alltime-5.
    • Neu

      WolfsburgerJung schrieb:

      aber dass die Story vom Schauspiel torpediert wird, empfinde ich überhaupt nicht so. Meiner Meinung nach steigern sich die schauspielerischen Leistungen im Laufe der Serie aber erheblich.
      Kurioserweise hat das Ausland irgenwie nicht so das Problem mit "deutschem Schauspiel".
      Ich meine nicht die schauspielerische Leistung, sondern das typische deutsche Schauspielkunst. D.h. nicht, dass das schlechtes Schauspiel(er) sein muss.
      Ich habe damit einfach ein echtes Problem. Witzigerweise ist das bei deutschen Komödien meistens nicht der Fall.
      Im Ausland war auch Derrick erfolgreich und da rollt es mir heute noch die Fussnägel auf :mrgreen:
      Wie geschrieben hat Dark wahrscheinlich eine (sehr) gute Story, ich kann es mir aber nicht anschauen. Es geht einfach nicht!
    • Neu

      Star du Nord schrieb:

      Ich muss sagen, die ganzen Kommentare hier machen mir nicht gerade Lust, Dark doch noch zu schauen. Fernsehen soll/kann zwar intellektuell durchaus fordernd sein, aber in erster Linie suche ich Entspannung... Bin mir nicht sicher ob das hier noch gegeben ist :jeck:
      Geht mir ähnlich. Ich Knabbere immer noch am komplett bescheuerten Ende von Staffel 1. Hab dann aber gedacht ich geb dem Ganzen noch eine Chance wegen der scheinbar guten zweiten Staffel aber momentan weiß ich wieder nicht. Werde mal hier weiter lesen bevor ich mich entscheide
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Neu

      MrOrange schrieb:

      Ich meine nicht die schauspielerische Leistung, sondern das typische deutsche Schauspielkunst. D.h. nicht, dass das schlechtes Schauspiel(er) sein muss.
      Ich habe damit einfach ein echtes Problem. Witzigerweise ist das bei deutschen Komödien meistens nicht der Fall.
      Im Ausland war auch Derrick erfolgreich und da rollt es mir heute noch die Fussnägel auf
      Wie geschrieben hat Dark wahrscheinlich eine (sehr) gute Story, ich kann es mir aber nicht anschauen. Es geht einfach nicht!
      Haha! :jeck: Ok, das ist dann natürlich wirklich eine Frage des Geschmacks und darüber lässt sich ja bekanntlich nicht streiten. :bier:

      Ausbeener schrieb:

      Geht mir ähnlich. Ich Knabbere immer noch am komplett bescheuerten Ende von Staffel 1. Hab dann aber gedacht ich geb dem Ganzen noch eine Chance wegen der scheinbar guten zweiten Staffel aber momentan weiß ich wieder nicht. Werde mal hier weiter lesen bevor ich mich entscheide
      Da würde mich echt mal interessieren, dass genau du an dem Ende von Staffel 1 bescheuert fandest? Dann könnte man eventuell einschätzen, ob der weitere Verlauf der Serie wirklich nichts für dich ist oder ob im Gegenteil es sich vielleicht doch zum Guten für dich entwickelt. ;)
    • Neu

      MrOrange schrieb:

      Ich habe damit einfach ein echtes Problem. Witzigerweise ist das bei deutschen Komödien meistens nicht der Fall.
      Das verstehe ich vollkommen! Bei Stromberg oder dem Tatortreiniger schätze ich diese Art absolut, aber bei Spielfilmen (über die Vorabend-Serien müssen wir hier denke ich nicht reden) ist es abseits der Komödie (und teilweise auch da - in dem Fall aber eher bei der Satire in den "Stand-Up-Formaten") echt schwer erträglich für mich. Ich war zB sehr positiv überrascht über die Schweiger-Komödien, aber was da sonst so an Filmen daherkommt ist einfach übel.
      Players change, coaches change, cities change - but loyALty will always stay with the Raiders.
    • Neu

      WolfsburgerJung schrieb:

      trosty schrieb:

      Pat Barnes schrieb:

      Die beste deutsche Serie aller Zeiten und von mir 10/10 Punkte!
      Schau dir mal Stromberg an :xywave: .
      Stromberg und Dark zu vergleichen ist aber ganz schwierig... ;) ich habe Stromberg auch geliebt, aber die Serien sind einfach derart verschieden...
      Verstehe ich. Aber wenn jemand "beste deutsche Serie aller Zeiten" schreibt hab ich da Beissreflex :mrgreen: .
      Players change, coaches change, cities change - but loyALty will always stay with the Raiders.
    • Neu

      WolfsburgerJung schrieb:

      Da würde mich echt mal interessieren, dass genau du an dem Ende von Staffel 1 bescheuert fandest? Dann könnte man eventuell einschätzen, ob der weitere Verlauf der Serie wirklich nichts für dich ist oder ob im Gegenteil es sich vielleicht doch zum Guten für dich entwickelt.
      Spoiler anzeigen
      Man arbeitet die ganze Zeit mit 2 Zeitebenen, was schon recht durchdacht war und für mich auch passend um dann in der letzten Szene eine dritte Ebene ins Spiel zu bringen. Das hat für mich überhaupt nicht zum Rest gepasst. Kam mir eher so vor, als wollte man noch zwingend einen besonderen Moment reinbringen. Der hat aber für mich überhaupt nicht gepasst und hat mir die erste Staffel leicht versaut
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Neu

      Ausbeener schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Man arbeitet die ganze Zeit mit 2 Zeitebenen, was schon recht durchdacht war und für mich auch passend um dann in der letzten Szene eine dritte Ebene ins Spiel zu bringen. Das hat für mich überhaupt nicht zum Rest gepasst. Kam mir eher so vor, als wollte man noch zwingend einen besonderen Moment reinbringen. Der hat aber für mich überhaupt nicht gepasst und hat mir die erste Staffel leicht versaut

      Ich setzte das mal vorsichtshalber in Spoiler, falls jemand liest, der noch gar nichts von Dark gesehen hat.
      Spoiler anzeigen
      Also eins kann ich definitiv sagen: die neue Zeitebene am Ende (du meinst Jonas in der Zukunft, gehe ich mal von aus) hat nichts damit zu tun, einen besonderen Moment reinzubringen, sondern ist für die weitere Entwicklung der Story essentiell. Es zeigt das post-apokalyptische Winden, welches Jonas (und andere) eben dann zu verhindern versucht. In der zweiten Staffel wird einiges an Zeit in dieser Ebene verbracht.
      Was allgemein das Thema Zeitebenen angeht, müsstest du eigentlich in Staffel 1 die ganze Zeit nicht 2 sondern 3 Zeitebenen gesehen haben (2019, 1986, 1953). Die letzte Szene war dem entsprechend also die Vierte. Falls du aber generell ein Problem damit hast, dass die Zeitebenen noch zunehmen, wirds natürlich schwierig. :mrgreen: Staffel 2 beginnt z.B. in einer völlig neuen Zeitebene.
      Was aber auf jeden Fall nicht heißt, dass das Ganze nicht durchdacht ist, im Gegenteil. Aber einfach kann ja jeder... ;)
    • Neu

      Ich schaue zurzeit mal wieder Seinfeld, zum dritten Mal, zum ersten Mal auf Englisch. Ich habe es auf Deutsch schon geliebt, aber auf Englisch ist die Serie noch genialer. Ich liebe den Humor, es ist so clever erzählt und geschrieben, für mich die beste Sitcom aller Zeiten.
    • Neu

      Columbo schrieb:

      Ich schaue zurzeit mal wieder Seinfeld, zum dritten Mal, zum ersten Mal auf Englisch. Ich habe es auf Deutsch schon geliebt, aber auf Englisch ist die Serie noch genialer. Ich liebe den Humor, es ist so clever erzählt und geschrieben, für mich die beste Sitcom aller Zeiten.
      Auf jeden Fall. Kann ich mir immer und immer wieder anschauen. Aber mittlerweile echt nur noch in Englisch.
    • Neu

      Ich persönlich gebe Dark am Ende eine „8“.
      Zu gelangweilt war ich die letzten 2-3 Folgen, nur noch auf‘s Ende bedacht.
      Ja, kann man so machen, ist (irgendwie) rund, aber hat mich eben nicht mehr mit der Spannung angesaugt, wie etwa Ende der ersten Staffel. Als die emotionalsten Momente empfand ich immer die, mit Musik unterlegten Splitscreen-Passagen. Ähnliches konnte die 3. Staffel, zumindest bei mir, zu keinem Zeitpunkt auslösen.
      Unterm Strich dann am Ende eine Serie, die lang’ viel Spaß gemacht hat, aber höchstwahrscheinlich eben keine Serie, der ich einen zweiten Durchlauf geben werde.
      Daher gelingt unserem „Bernd“ zwar kein Knockout, ist „Stromberg“ aber dennoch klarer Punktsieger, um hier nochmal auf den zögerlich geführten „Battle“ einzugehen. :thumbsup:
      Kleine Anmerkung vom „Fachmann“: Es wurde äußerst „unsauber“ gebärdet bzw. „genuschelt“, wie wir dann sagen. Das hätte man besser machen können.

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Neu

      Ok, das klingt dann doch etwas ernüchternd. Ich habe jetzt die Folgen 1-6 der dritten Staffel gesehen. Langeweile hat sich bei mir nicht eingestellt, ich hoffe nur so langsam, dass mir nichts essentielles oder so entgangen ist, denn entwirrt hat sich für mich immer noch so gut wie gar nichts. Und es sind nur noch zwei Folgen Zeit...
    • Neu

      Ich fand die dritte Staffel auf jeden Fall besser als die zweite, auch wenn ich mir eine andere Auflösung gewünscht hätte. Was mir gar nicht gefallen hat, war die Flut an Zeitsprüngen in der 7. Folge. Das war von der Häufigkeit her schon wie cuts in einem schlechten Actionfilm. Die erste Staffel fand ich trotzdem am besten, auch wenn das nicht der allgemeinen Meinung entspricht. 8/10 in Summe.
    • Neu

      Westworld Staffel 2, ja 2 nicht 3.

      Ewig vor mich hergeschoben. Kann mich an Staffel 1 kaum noch erinnern, aber die ersten beiden Folgen aus Staffel 2 sind ziemlich brutal und Actionreich. Das Pacing scheint diesmal schneller zu sein. Jedenfalls wird es weitergeschaut.
    • Neu

      Bin jetzt auch durch mit DARK.
      Ich sage mal so.
      Die letzten vier Folgen haben sich irgendwie gezogen und haben wenig zur Geschichte beigetragen. Das hätte man kürzen können auf zwei Folgen.

      Das Ende bzw. die Auflösung fand ich na ja..... unspektakulär.

      Schade
      Josie´s on a vacation far away..... :musi:
    • Benutzer online 2

      1 Mitglied (davon 1 unsichtbar) und 1 Besucher