playoffs

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • wie viele playoff-teams pro conference? 49
      1.  
        6 (30) 61%
      2.  
        7 (15) 31%
      3.  
        8 (4) 8%
      die teamowner werden sich bei ihrer nächsten tagung über die zahl der playoff-teams unterhalten. es gibt 3 möglichkeiten (nachzulesen auf nfl.com), hier eine kurzfassung:
      6 teams pro conference mit zwei byes, wie bisher
      vorteil: bewährtes format, im championship-game keine wettbewerbsverzerrung durch bye
      nachteil: schlechtere chancen für starke teams in starker conference
      7 teams pro conference, bye nur für den conference-besten
      vorteil: mehr fernsehübertragungen und zuschauer
      nachteil: wettbewerbsvorteil für nur je ein team
      8 teams:
      vorteil: noch mehr übertragungen und zuschauer; stärkere teams können trotz starkem divisionsrivalen weiterkommen; keine bevorzugung eines einzigen teams
      nachteil: wahrscheinlichkeit steigt, dass 8:8-team weiter kommt; wenig selektion bei 16 aus 32

      wie ist eure meinung?
    • Ich finde, man sollte den PO-Modus so beibehalten. Bei 8 Playoff-Teams, sinkt der Wert der Playoff-Qualifikation, nach dem Motto . "Jeder zweite kommt in die Playoffs...!"

      ... das wäre schade.

      7 Teams könnte ich mir noch vorstellen.

      Aber 8 ?? :abge
      ... and a happy Festivus for the rest of us !
      .
      .
    • Meine Meinung ist dieselbe, wie bei 90% aller diskutierten Änderungen: Das alte beibehalten. Weiter mit jeweils 6 Teams


      To win the game is great. To play the game is greater. But to love the game is the greatest of all.

      A plaque inside the Palestra in Philly - one of College Basketball's greatest cathedrals.
    • ich habe für 7 gestimmt. ein wildcard-platz mehr würde denk ich nicht schaden, grad wenn es so eng zugeht wie z.b. letztes jahr in der afc. desweiteren wäre der beste der conference zusätzlich noch belohnt, weil er als einziger bye week hat.
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • letztes Jahr hätte ich noch für 7 gestimmt. Durch die Re-Allignment habe ich befürchtet, dass schlechtere Divisionssieger in die Play-offs kommen. Bessere 2. oder 3. müssten zuschauen.

      Dass hat sich in der letzten Saison nicht bewahrheitet, und da sich die "starken" Divisionen gegenseitig runtergespielt haben, wäre eher ein weiterer (rein subjektiv natürlich) schwacher Wildcard als ein starker reingekommen.

      Daher: Qualität über Quantität
    • Ich bin auch dafür, den momentanen Playoff-Modus beizubehalten.

      Mehr Zuschauereinnahmen, mehr Einschaltquton, mehr Übertragungen - man kann doch nicht immer nur aufs Geld gucken, man soll die Playoffs doch als etwas besonderes beibehalten, dass für nur wirklich wenige Teams die Belohnung für eine gute Saison ist.
    • Ich hab wie die meisten von Euch 6 gewählt. Allerdings finde Ich das Argument der 8 Spot Befürworter auch ganz vernünftig.

      Einerseits ist die Zahl der Teams, die in der NFL Teams ja auch gestiegen seit das alte Play-Off System existiert anderseits ist die Bye Week im Football ein zu grosser Vorteil im heutigen Football-Zeitalter. Das sieht man ja auch an der geringen Anzahl von Wild-Card Superbowl Siegern.

      Das selbe Argument benutzen übrigens auch die 7-Spot Befürworter.

      Ich kann das voll und ganz Nachvollziehen und finde ebenfalls das es ein zu grosser Vorteil ist eine Woche in den Play-Offs auszusetzen auch wenn die Teams sich das verdient haben und das ein Anreiz ist gut zu spielen auch wenn man schon sicher in der Ausscheidungsrunde steht.

      Die schwerwiegenste Argument gegen 8 Plätze sind allerdings die Quote von 50 % PO Teilnehmern und oben Angespriochener Anreiz für Früh qualifizierte. Deshalb habe ich für 6 gestimmt. 7 Teams sind für mich kein Kompromiss. Entweder ganz oder gar nicht.
    • Also 8 lehne ich auch rundheraus ab - das wäre IMO eine zu starke Verwässerung. Warum dann überhaupt eine reg season spielen, können wir doch gleich mit den p/o anfangen... :rolleyes:

      Bei der Thematik 6 vs. 7 bin ich noch etwas hinundher gerissen. Bei 7 mit nur einem Team pro conf mit bye würde es für alle bis zum Schluß um etwas gehen, was der Wettbewerbsgleichheit sicher zuträglich wäre. Aber wäre dann das einzige Team mit bye nicht über die Maßen bevorteilt? :paelzer:
    • Vorneweg: Ich habe für 7 gestimmt, aus den bereits erwähnten Gründen.

      Für alle, die 8 so rigoros ablehnen: In der NBA kommen 16 von 29 Teams, in der NHL 16 von 30 Teams in die PO, also mehr als die Hälfte. Da spricht auch keiner von Verwässerung. Ich fände es auch nicht gut, aber in der heutigen Medienlandschaft könnte ich mir vorstellen, das die NFL das mit 8 Teams probiert.
      Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir allerdings nicht ganz sicher. (Albert Einstein)
    • @ Fiet:

      Gerade die MBA und NHL p/o Zahlen sind von Gegnern der Erweiterung als schlechtes Beispiel angeführt worden: zu viele Teilnehmer mit zu wenig Qualität gerade in den ersten Runden - so die Argumentation.
    • Wie gesagt, ich bin auch nicht für 8 Teams, aber schau dir mal die NFL-POs in diesem Jahr an, da standen mit Anaheim und Minnesota die an #6 und #7 gesetzten Teams im Western-Conference-Finale. Da scheint ja eher das Gegenteil der Fall zu sein.

      Ansonsten kommt das schon hin, in den anderen Conferences (NHL und NBA) sind die Conference-Finalisten aus den Top3 der Regular Season.
      Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir allerdings nicht ganz sicher. (Albert Einstein)
    • Die jetzige Regelung ist aus meiner Sicht nicht richtig, da sie nach dem Realignment in zu geringem Mass starken Teams in einer aufreibenden Division Chancen einräumt.
      Es kamen zwei neue Divisionen dazu, die garantierten Playoffplätze verschoben sich von 3 auf 4 Divisionssieger und alle anderen Teams können nun nur noch auf 2 (vorher 3) verbliebene Plätze kommen. Es ist nicht gesagt, dass die glücklichen Gruppenzweiten automatisch die stärksten Teams unter den Kandidaten sind, vielmehr spielt das Glück, eine bessere Schedule bzw. leichte Division zu spielen, eine tragende Rolle. Es kann also passieren, dass wir eine starke Division haben (im Moment AFC East und NFC South), von denen jeweils nur der Gruppenerste in die Playoffs kommt, weil sich die Teams untereinander aufgerieben haben und anderswo eine schwächer zu beurteilende Division zwei PO-Teilnehmer stellt. Das nun ein Team mehr pro Conference das Niveau senken würde, würde ich nicht behaupten wollen. Zwei Top-Teams sind noch kein Garant für ein Top-Spiel.

      Ich bin für 7 Teams und mehr Spannung in den Playoffs. Das beste Team pro Conference wird mit einer "Freirunde" belohnt, das reicht völlig aus. 16 PO-Teilnehmer würden den Rahmen sprengen, das ginge für meinen Geschmack zu sehr in Richtung Kommerzialisierung.
    • Rubinho schrieb:

      Ich habe für 7 gestimmt. So wird das beste Team der regular season als einziges belohnt und so fände ich es besser.


      Belohnt wird hier das Team mit dem besten Record, ob das jeweils auch das beste Team einer Conference ist wage ich mal zu bezweifeln, denn beim Record kommt es wieder entscheidend darauf an, wie gut die eigene Divison ist.

      Trotzdem wäre auch ich für 7 Teams, als Kompromiss zwischen Verwässerung der Playoffs und mehr Chancen bzw. einfach mehr Football für mich :)

      --cu Wakko Warner
    • Auch für sieben, weil mir der Gedanke gefällt, das nur der beste ein Bye hat und alle anderen sich nicht schonen können, das würde die Sache noch ausgeglichener machen und nicht verwässern wie es bei 8 der Fall langsam wäre. Die Jungs aus den ausgeglichensten Division sind für 8 logo, die anderen alles so zu belassen. Mein Tipp..alles bleibt beim alten.
      „If you can’t make it, stay hard, stay hungry, stay alive if you can“-Bruce Springsteen - This hard Land
    • Ich bin für 8. In den anderen Ligen gibt es ja auch mehr PO Teilnehmer. Und der beste aus der Conf. hat ja den Heimvorteil. Das sollte als Belohnung reichen. Ich finde das jetzt die 2 Teams mit der BYE einen großen Vorteil haben.
      Und ein Spiel mehr kann mir als Fan doch nicht schaden.
    • Mr. Snyder schrieb:


      Und ein Spiel mehr kann mir als Fan doch nicht schaden.


      Dann musst aber noch schnell dein Team wechseln. :D

      Ich weiß schon, warum du so eine Affinität zur 8 hast, schließlich bleibt es bei den Redskins bei den 8 Regular Season Games. ;)
      Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir allerdings nicht ganz sicher. (Albert Einstein)
    • Ich bin eigentlich immer konservativ in solchen Sachen, immer lieber alles beim alten lassen bevor man mit etwas neuem total schief liegt, also habe ich für 6 abgestimmt. 7 klingt noch ganz passabel aber wenn bei 8 die halbe Conference in den Playoffs ist, sind das schon ein bischen viele, wobei es ja bei der Chmapions League nicht anders ist.
      Fragile JAX - Full Contact Champion 2002/2003
      NOFL New York Jets - AFC East Champions Season II
      NOFL Miami Dolphins - AFC East Champions Season III, AFC Champions
      NOFL Jacksonville Jaguars - AFC South Champions Season V
    • Alles so lassen wie es ist. In 4 - 5 Jahren sind die Kräfte sowieso wieder
      anders verteilt, so das die Teams in den starken Divisionen nicht mehr
      rumheulen müssen. (Wenn sie dann selbst noch gut sind)

      PS: mehr wie 4 Wildcard-Spiele an einem Wochenende kann ich mir
      zeitmäßig sowieso nicht anschauen. ;)