Green Bay Packers 2018

  • Habe ich irgendwen beleidigt? Habe ich irgendwen herablassend als mein "Junge" oder sonstwie bezeichnet? Habe ich vielleicht sogar zugestanden dass die Packers den Sieg verdient gehabt hätten? Aber gut, tobt Euch ruhig unter Euch auf "Eurer" Spielwiese aus.

    Don‘t get salty. Wenn de dich persönlich angegangen fühlst, geb ich dir gern n Bier aus. In dem Sinn, tuts mir Leid. Ist n Spiel und verdien hättens die Packers heute...

  • Verrückt. Genauso wie man das Ding gegen die Bären eigentlich nicht gewinnen kann, kann man dieses Spiel eigentlich nicht nicht gewinnen... Unglaublich.


    Da kam so viel zusammen, strittige Schiri Entscheidungen, mutiges (aka dummes!) playcalling vor unserem Fieldgoal( warum auf den TD gehen und nicht die Zeit runterspielen, bzw die Queens zum nehmen der Timeouts zwingen und dann gemütlich das FG nehmen...). Und leider in der zweiten Hälfte eine D die die Queens nicht mehr stoppen konnte.


    Alles Mist heute.

  • Unser punter ist toll!

    "omaha....means actually a runplay... but i could be also mean a passplay...it depends on the current score, the fieldposition and the wind"

  • naja verdient. Gegen Ende ist unsere D schon ziemlich zusammen gesackt. Und da hat man schon einiges abgegeben. Mit normalen Refs hätten wir wohl gewonnen aber trotzdem hab ich ab und zu nach Capers gesucht. Gerade der lange TD darf nie passieren

  • So Leute, und jetzt reicht es auch. Kühlt euch alle wieder ab und atmet noch einmal für 3 Sekunden durch, bevor ihr auf "Absenden" drückt.


    Ja, das Spiel war nichts für schwache Nerven und man ist auf beiden Seiten sicherlich enttäuscht. Aber man muss sich hier nicht deswegen angehen. Genug Chancen zum Sieg hatten beide Seiten, trotz diverser fragwürdiger Calls.

  • Zurückhaltender solltest du mal in unseren Thread sein. Glückwunsch zum Tie. Kannst dich jetzt in eurem Fred freuen.

    weil er sagt, dass nicht alles strittig gegen euch ging? :madness


    Haben hier nicht green-goldene Hausverbot bei euch? :madness


    Er hat doch recht, dass es witzcalls auf beiden Seiten gab. Das zeugt doch weder von einer Fanbrille, noch von Uneinsichtigkeit.

  • Habe ich irgendwen beleidigt? Habe ich irgendwen herablassend als mein "Junge" oder sonstwie bezeichnet? Habe ich vielleicht sogar zugestanden dass die Packers den Sieg verdient gehabt hätten? Aber gut, tobt Euch ruhig unter Euch auf "Eurer" Spielwiese aus.

    Habe ich dich als mein Junge bezeichnet...
    DU unterstellst mir doch, kein Plan von den ach so tollen Studien zu haben.
    Aber passt schon. Schönen Abend noch.

  • Wenn sie verloren hätten , hätte ich gesagt, eines der dümmsten Niederlagen die ich je von den Packers gesehen habe..


    Diese 2 Pässe in die endzone im vorletzten drive ..mann mann ..da war man sich zu sicher ..mind 1 Timeout weniger für die Vikings und die Chance gegen die Offense der Viks zu bestehen wäre viel grösser gewesen..da war man sich wohl zu sicher mit den 8 Punkten .großer Fehler !
    Mit dieser Defense und dieser Passverteidigung gewinnst du jedenfalls keine Titel.war gegen die Bears schon so


    Und sollte roughing the Passer wirklich so interpretiert werden wie der Matthews Hit, dann Gute Nacht defense Football! Bin ja mal gespannt wie oft wir den Penalty zugesprochen bekommen, wenn Rodgers gesackt wird

  • Er hat doch recht, dass es witzcalls auf beiden Seiten gab.

    so sehe ich das auch. die Refs waren mit ihren Calls auf beiden Seiten stellenweise wirklich schlecht

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians


  • Mit dieser Defense und dieser Passverteidigung gewinnst du jedenfalls keine Titel.war gegen die Bears schon so

    Ich würde mit der defense nicht zu hart ins Gericht gehen. Ich habe auch einige gute Sachen gesehen, vor allem Alexander und Gilbert sind mir positiv aufgefallen. Perry wiederum war unsichtbar, und House/Brice wie man beim deep ball gesehen hat, überfordert.


    Wenn du dir mal ein Vergleich machen willst, zieh dir nochmal ein altes Spiel unter Caspers rein und du merkst schnell was ich meine :bier:

    GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS MOUNTAINEERS GO
    MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:

  • Bin erstaunt wie nüchtern man sowas kommentieren kann. Kann ich nicht :mrgreen:
    Aber kurz zum Spiel, nach drei Vierteln hätte ich mit einem Unentschieden nix anfangen können. Am Ende wars zum Glück ein Tie

    • erstmal Hallo !


      Ich bin neu und musste mich einfach anmelden, weil mir beim Spiel echt die Hutschnur hochgegangen ist. Was für ein Beschiss der Refs gegen Greenbay.


      ZUerst der nicht gegebene Touchdown.........die Flagge war lächerlich. Letztendlich gab es nur ein FG. Diese 4 Punkte (meinetwegen auch nur 3) haben am Ende gefehlt.


      Vor allen Dingen das 'roughing the passer' war doch ein Witz. SElbst nach neuer Regel. Cousins obere Körperhälfte war überhaupt nicht betroffen. Ich weiss gar nicht mehr, wer es von den Packers war, aber er lag nur zwischen den Beinen von Cousins, also nur das linke Bein war betroffen. Und da lag nicht viel Körpergewicht drauf. Ich bin zwar noch ein relativer Rookie, aber ich denke, viele sind meiner Meinung, dass die Refs katastrophal und entscheidend entschieden haben.


      Natürlich hätten die Packers auch so einfach gewinnen müssen. Gegen Ende habe ich einige Spielzüge nicht verstanden. Das sah zu Beginn besser aus. Rodgers war gehandicapt, keine Frage. Er hat vorsichtiger gespielt. Das hat man gemerkt. Aber gut, ein verletzter Rodgers ist immer noch besser als ein Hundley oder Kizer. Ein Sieg der Vikings wäre nicht verdient gewesen, auch wenn das Duell Cousins-Rodgers heute an Cousins ging.

    • wichtig ist, nicht verloren zu haben. Die Spiele gegen die Vikings werden die Division entscheiden. Für Greenbay heisst es, diese nur nicht verlieren. Ansonsten haben wir den einfacheren Spielplan , denke ich, auf Grund der schlechten Vorsaison.
  • was ein Spiel...wir hatten es mehrmals im Sack und müssen dann am Ende sogar noch über das Unentschieden froh sein.


    Die Führung darf man nicht abgeben.
    Spätestens nach der Interception hätten wir den Deckel drauf machen müssen.
    Und das icen hat leider heute bei Crosby gewirkt.


    Zu den Refs, fand ich auch wirklich schlecht.
    Auf beiden Seiten falsche Entscheidungen, allerdings aus meiner Sicht schon Spielentscheidender gegen die Packers:


    - Holding gegen Graham nicht gesehen,
    danach Holding gegen uns gepfiffen, was keines war....Ball punten müssen
    - TD von Graham nicht gegeben wg Holding, was für mich keins war
    - Interception nicht gegeben, wegen Lathit oder RP gegen Matthew, was überhaupt nicht der Fall war, Clay "begräbt" ihn auch nicht...


    Schon heftig, trotzdem hätten wir das Spiel gewinnen müssen.
    Jetzt heißt es in Washington siegen, die heute gerade mal 9 Punkte hin bekommen haben.

    Packers are the Best....and thats the bottom line, cause stoni said so.... :mrgreen:

  • Schade dass es nicht gereicht hat für den Sieg, aber trotzdem schön zu sehen dass auch ein halbfitter Rodgers für die Viqueens reicht, wenn sie nicht die Referees auf ihrer Seite haben...so wirds wieder nix mit Superbowl für unsere violetten Freunde...
    Ach ja danke Hr. Carlson, selten hat man jemanden die Angst so angesehen...

  • Naja, Rodgers ist eben sehr gut. Aber unsere D ist immer noch nicht das, was ich mir erhofft hab. Gegen den Lauf heute gut, aber 425 yd Passing müssen doch nicht sein. Zudem hatten Diggs und Thielen gefühlt Careergames. Gleichzeitig...

  • Gerade gelesen das King raus musste und House dann den langen TD Pass hinnehmen musste. Das haben die Viks dann gut genutzt.

  • Und warum stellt man dann gerade CB #5 gegen WR #1?

    Keine Ahnung.
    Nochmal mit etwas weniger Dampf auf dem Kessel bin ich trotzdem der Meinung das wir benachteiligt wurden. Es ging ja nicht nur um die Matthews Aktion sondern viele kleinere Dinge die falsch und gegen uns geflaggt wurden. Einige wurden ja schon aufgezählt. Ansonsten war auch viel positives dabei, man hatte ein starkes Team am Rande einer Niederlage und die D hat drei Viertel sehr ordentlich gespielt. Leider ist sie dann am Ende komplett zusammen gefallen. Da muss dran gearbeitet werden. Heute morgen kann ich mit dem Tie leben, denn ohne den Kicker der Viks wäre es eine Niederlage geworden.

  • I'm not gonna say I told you so, but....I told you so :D (ich wünschte, ich hätte mit meinen Lottozahlen soviel Glück)


    ein paar (subjektive) Gedanken zum Spiel:

    • es ist September Football, da ist hier und da natürlich noch Sand im Getriebe. da wird noch viel experimnetiert und justiert.


    • hätten wir gewonnen, wäre es glücklich gewesen, hätten wir verloren, wäre es unglücklich gewesen. ein Tie geht für mich völlig in Ordnung.
    • zu den Refs / zur Regeländerung: wenn die Calls gg. CM3 und gg. LB Kendricks Abbild der neuen NFL Regeln sind, sollte man den QBs besser rote Hemden anziehen und sie für unantastbar erklären. ein anderes beispiel, wohin diese dämliche Änderung führt, war der Sack (oder besser Nicht-Sack), den Daniels nicht gemacht hat, weil er ganz offensichtlich keine Flagge riskieren wollte. der nicht gegebene TD von Adams war für mich aber der korrekte Call
    • wir haben ein Problem auf Safety! schade, dass unser Lieblingsteam aus einer Trump-Wähler-Gegend stammt, denn eine Verpflichtung von Eric Reid hätte uns dieses Problem ersparen können. so müssen wir leider hoffen, dass Brice es irgendwie schafft, seine Leistungen zu steigern und vor allem seine Fehler zu minimieren
    • Pettine sollte unbedingt mehr Übungseinheiten auf des Verteidigen der Play-Action-Spielzüge verwenden. das sah gestern nicht immer gut aus. ansonsten war ich mit der D# bis zum Beginn des 4. Quarters ziemlich glücklich (dafür, dass erst Woche 2 ist) man stelle sich mal vor, wir würden jetzt noch einen Passrush haben! wie auch immer, ich habe seit Jahren das erste Mal das Gefühl, dass wir unsere Probleme auf CB hinter uns gelassen haben könnten. mir gefällt vor allem auch die Körpersprache bei den Jungs, wenn sie mal einen Pass abgegeben haben. keine hängenden Schultern, kein Lamentieren....Mund abwischen und weiter. einzig House scheint da doch eine größere Schwachstelle zu sein und ich denke auch, dass Pettine den Fehler, ihn gg. einen #1 WR zu stellen (das war ja des öfteren gestern der Fall) nicht noch einmal macht
    • man merkt halt bei Gegnern wie es die Queens sind, dass wir keine 2 Pro-Bowl-Guards mehr im Team haben. Taylor mag ja ok sein, aber ob McCray wirklich die Langzeitantwort auf der Position ist, bleibt abzuwarten
    • das Playcalling: es wäre jetzt sehr einfach, auf McCarthy rumzuprügeln. ich mache das deshalb etwas subtiler :D : der Pass zu Adams beim 2nd und x in den finalen 2 Minuten ging für mich in Ordnung. man wollte das Spiel gewinnen und nicht verwalten, das kann man dem HC nicht vorhalten. ABER: wenn doch meine D# offensichtlich aus dem Rhythmus gekommen ist und/oder der Gegner ein Mittel gefunden hat, Punkte gg. uns zu machen, dann muss ich das als HC erkennen und da etwas Hilfe leisten. deshalb fand ich den Pass beim 3rd und x einfach schlecht. da hätte man den Queens noch ein TO aus der Tasche ziehen können, wer weis, ob es dann nicht vielleicht gereicht hätte.
    • nach Woche 2 steht man 1-0-1....alles im Plan :top:

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

    Einmal editiert, zuletzt von Just|Me ()

  • Puh, was für ein Spiel! Für den neutralen Zuschauer war sicher alles dabei, bei ran dürften die ein Fest gefeiert haben...


    Eigentlich schade, am Ende so ein negatives Gefühl zu haben, denn drei Viertel fand ich uns gegen favorisierte Vikings echt stark! Auch die Defense, Respekt! Leider überwog bei mir am Ende das Gefühl, dass wir hier unnötigerweise den Sieg aus der Hand gegeben haben. Möglichkeiten hatten wir genug... Crosbys Nicht-Fieldgoal am Ende, die Plays nach der Interception... es wären auch noch mehr Interceptions drin gewesen, nicht nur die, die vom Ref zerstört wurde. Auch als die Vikings in der Overtime das erste Fieldgoal versemmelt haben, dachte ich eigentlich, dass wir das jetzt gewinnen. Was im folgenden Drive dann bei uns schief gelaufen ist, konnte ich dann nicht sehen, weil der Gamespass mir nen Strich durch die Rechnung gemacht hat... :cursing:


    So steht am Ende also ein Tie, mit dem wahrscheinlich auch die Vikings nicht glücklich sind, wenn man am Ende so ein Fieldgoal noch in den Sand setzt... aber gut, wer weiß wofür es nachher noch gut sein wird.


    Achja, an die Vikings-Fans hier: ich fand eure Beiträge hier nicht unangemessen, fänds schade, wenn ihr hier jetzt weg bleibt! Der Franchise-übergreifende Austausch ist doch ein hohes Gut dieses Forums! :bier:

  • Hmmmm. Fühlt sich wie eine Niederlage an.. Aber auf der anderen Seite des Feldes stand eben auch kein Fallobst. Und was die OLine in den ersten 3 Quarter gezeigt hat, war schon recht ordentlich. Rodgers ärgert sich wahrscheinlich immer noch über das eine Play wo er das Ei fallen lässt... Aber hey, mit einem einbeinigen Quarterback haben wir gegen die Vikings nicht verloren. Daraus kann man auch viel positives ziehen. Wie einige schon geschrieben haben, war es auch erst das 2. Spiel. Da passt noch nicht alles. Jetzt geht's nach Washington. Mal schauen, was da geht. Ich hoffe, dass Rodgers seine Verletzung irgendwie auskurieren kann. Wenn er sich so die Saison über quält, wird's eng werden.

  • Nochmal zum Thema Refs und Vikings Fans hier im Thread. Ich bin immer noch der Meinung, das die Viks großes Glück hatten mit den Entscheidungen. Sehr viele knappe Dinge wurden pro Vikings entschieden. Und ich rede nicht von dem Bullshit Call gegen Matthews. Hätte man das hier so kommuniziert, dann wäre kein Mensch sauer gewesen. Aber zu sagen, das war auf beiden Seiten Mist triffts halt nicht. Aber damit solls das für mich zu dem Thema auch gewesen sein.

  • ....Auch als die Vikings in der Overtime das erste Fieldgoal versemmelt haben, dachte ich eigentlich, dass wir das jetzt gewinnen. Was im folgenden Drive dann bei uns schief gelaufen ist, konnte ich dann nicht sehen, weil der Gamespass mir nen Strich durch die Rechnung gemacht hat... :cursing:

    Auf Maxx konnte man es sehen :P;)
    War ein guter Drive, wir waren schon in der Hälfte der Viks - so an der 38 mit 2.&3
    Rodgers täuscht eine Übergabe an den RB an, zieht den Ball raus und könnte die 3 Yards locker laufen, irgendwie haut er sich den Ball selber aus den Händen und lässt sich drauf fallen um keinen Turnover zu produzieren...
    Beim 3. Versuch wird er dann gesackt, Overload Blitz der D# wo wir einen Pass versuchen.
    Daher mussten wir punten.
    Denke ohne das hätte man das FG gemacht.
    Aber hätte hätte Fahrradkette 8|:paelzer::mrgreen:


    Positiv, unterm Strich waren wir gegen den Favoriten in unserer Division und an diesem Tag einem sehr starken Cousins, das bessere Team und haben gezeigt das mit uns zu rechnen ist :bounce:

    Packers are the Best....and thats the bottom line, cause stoni said so.... :mrgreen:

  • so sehe ich das auch. die Refs waren mit ihren Calls auf beiden Seiten stellenweise wirklich schlecht

    Schon richtig. Aber der lächerliche Call gegen CM3 hat unser game winning play ausgelöscht. Das war für mich hart am Rande von Diebstahl und ließ bei mir Erinnerungen an Fail Mary aufkommen - schon wieder wurde uns durch eine absolut abstruse Fehlentscheidung ein Sieg geklaut. Da fällt es mir auch am Tag danach schwer, den Rest des Spiels mit Ruhepuls und ohne Blutdruck nüchtern zu analysieren. Allerhöchste Zeit, dass endlich auch solche Phantomcalls durch Instant Replay korrigiert werden können.

  • Schon richtig. Aber der lächerliche Call gegen CM3 hat unser game winning play ausgelöscht. Das war für mich hart am Rande von Diebstahl und ließ bei mir Erinnerungen an Fail Mary aufkommen - schon wieder wurde uns durch eine absolut abstruse Fehlentscheidung ein Sieg geklaut. Da fällt es mir auch am Tag danach schwer, den Rest des Spiels mit Ruhepuls und ohne Blutdruck nüchtern zu analysieren. Allerhöchste Zeit, dass endlich auch solche Phantomcalls durch Instant Replay korrigiert werden können.

    das ist sicherlich unstrittig. ABER: es gab einen duirchaus vergleichbaren schlechten Call gg. die Vikings, der uns einen Scoring Drive am Leben erhalten hat. das sollte man bei aller Fanbrille nicht vergessen. dazu kommt, dass wir trotz dieses falschen Calls gg. CM3 das Ding hätten gewinnen können, die Chancen aber nicht genutzt haben. insofern fällt es mir schwer, diesen Call als "den Sieg geklaut" einzustufen.

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • das ist sicherlich unstrittig. ABER: es gab einen duirchaus vergleichbaren schlechten Call gg. die Vikings, der uns einen Scoring Drive am Leben erhalten hat. das sollte man bei aller Fanbrille nicht vergessen. dazu kommt, dass wir trotz dieses falschen Calls gg. CM3 das Ding hätten gewinnen können, die Chancen aber nicht genutzt haben. insofern fällt es mir schwer, diesen Call als "den Sieg geklaut" einzustufen.

    Naja, ohne den Call wäre das Spiel beendet gewesen. Mit einem Sieg für uns.

  • Direkt nach dem Spiel dachte ich das muss ich als Sieg verbuchen, wenn der Kicker so einen lockern Kick versemmelt. Danke hierfür.


    Aber ich denke auch das einige strittige Entscheidungen gegen uns gegangen sind. Aber ok, gleicht sich während der Saison auch aus. Der Call gegen CMIII ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Wenn das weiter so gepfiffen wird, sehen wir noch öfters Plays wie das von Daniels, als er an Cousins dran ist und nicht zu Ende spielt, da er denkt er riskiert ein Flagge.


    Leider konnte unsere D ab Schluss nicht mehr das Level halten, hoffentlich kann man aber auf dieser Leistung aufbauen. Das Playcalling von MMC möchte ich nicht kritisieren, nach der Interception hat man einfach versucht den Deckel drauf zu machen und das hätte beinahe auch geklappt.


    An sich ein geiles Divison Game und darum liebe ich Football :bier: .


    Nächste Woche gegen die Redskins. Freue mich jetzt schon, denn wenn die Würfel doch ein bißchen für uns fallen, ist mit dem Team auch etwas drin.


    Aber nach Week 2 meine ich schon zwei Instant Classics gesehen zu haben...

  • Naja, ohne den Call wäre das Spiel beendet gewesen. Mit einem Sieg für uns.

    Ändert aber auch nichts daran, dass wir das Spiel vorher und auch danach aus eigener Kraft noch hätten gewinnen können. Klar war das bitter und ich war entsprechend agro, aber die Failmary war für mich schon noch ein anderes Kaliber.

  • Ändert aber auch nichts daran, dass wir das Spiel vorher und auch danach aus eigener Kraft noch hätten gewinnen können. Klar war das bitter und ich war entsprechend agro, aber die Failmary war für mich schon noch ein anderes Kaliber.

    Stimmt. Ändert nix dran. Normalerweise muss man aber nur das andere Team besiegen. Und nicht das andere Team und noch die Refs. Und schon mal gar nicht, wenn man das andere Team eigentlich schon besiegt hat.