Sollte es in der NFL weiterhin Unentschieden geben?

  • konnte da noch nie einen Nachteil erkennen und die Aussage von Silversurger Unentschieden wären in der NFL ganz besonders schlimm wegen der geringen Anzahl der Spiele kann ich auch nicht nachvollziehen - was hat die Anzahl der Spiele damit zutun?

    Unentschieden ist für mich einfach kein "richtiges" Ergebnis eines sportlichen Wettkampfes. Das muss man nicht so sehen, aber wenn man es so sieht, dann ergibt sich daraus logischerweise, dass bei einer geringen Anzahl von Spielen Unentschieden besonders störend sind, weil sie anteilsmäßig stärker ins Gewicht fallen. Beispiel: Ein Unentschieden in 16 NFL-Spielen stört mich mehr als eines in 162 MLB-Spielen.

  • man könnte auch so eine Art Entscheidungskicken machen,man fängt an der 30 an und solange beide Kicker treffen verlängert man das ganze immer um 5 yard.wäre doch ein schöner Nervenkitzel und dem Kicker käme noch eine größere Bedeutung bei.überfordert sind die Kicker ja nun wahrlich nicht ;)

  • Demnach wären Unentschieden bei Gruppenspielen der Fußball-WM mit nur drei Spielen besonders störend?

    Ja, klar. Ist doch scheiße, wenn man weiterkommen kann, ohne ein Spiel zu gewinnen, oder ausschneiden, ohne ein Spiel zu verlieren.

  • Ja, unentschieden kann es weiterhin geben. Ich fand die alte Regelung mit 15 Minuten Verlängerung (ein zusätzliches Viertel) genau richtig. Die Änderung auf 10 Minuten ist für mich weiterhin unverständlich.

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "Remember, remember - the 5th of November"

  • Ja, klar. Ist doch scheiße, wenn man weiterkommen kann, ohne ein Spiel zu gewinnen, oder ausschneiden, ohne ein Spiel zu verlieren.

    Wieso? Kommt man weiter, ohne ein Spiel zu gewinnen, waren die anderen genauso unfähig, gegen dich zu gewinnen.
    Scheidet man aus, ohne ein Spiel zu verlieren, zeigt das nur, wie ausgeglichen die Gruppe ist.

  • Wieso? Kommt man weiter, ohne ein Spiel zu gewinnen, waren die anderen genauso unfähig, gegen dich zu gewinnen.Scheidet man aus, ohne ein Spiel zu verlieren, zeigt das nur, wie ausgeglichen die Gruppe ist.

    Kann man so sehen, klar. Für mich geht es beim Sport - wenn er als Wettkampf betrieben wird und nicht nur zur körperlichen Ertüchtigung - darum, dass einer gewinnt und einer verliert. Wenn beides nicht passiert und das häufig oder gar mehrmals hintereinander, dann schmälert das meinen Spaß an der Sache.

  • Kann man so sehen, klar. Für mich geht es beim Sport - wenn er als Wettkampf betrieben wird und nicht nur zur körperlichen Ertüchtigung - darum, dass einer gewinnt und einer verliert. Wenn beides nicht passiert und das häufig oder gar mehrmals hintereinander, dann schmälert das meinen Spaß an der Sache.

    Schach gehört wohl nicht zu deinen favorisierten Sportarten?

  • Ich würde nochmal 15 min spielen lassen bis einer Punktet. Die Wahrscheinlichkeit wird so immens geringer! Danach tie

  • Kann man so sehen, klar. Für mich geht es beim Sport - wenn er als Wettkampf betrieben wird und nicht nur zur körperlichen Ertüchtigung - darum, dass einer gewinnt und einer verliert. Wenn beides nicht passiert und das häufig oder gar mehrmals hintereinander, dann schmälert das meinen Spaß an der Sache.

    Interessanter Gesichtspunkt. Würdest du also zB in der Fussball Bundesliga das unentschieden auch abschaffen?

    ... am Anfang war es nur ein Gedanke...

  • Interessanter Gesichtspunkt. Würdest du also zB in der Fussball Bundesliga das unentschieden auch abschaffen?

    Fußball interessiert mich sowieso schon lange nur noch gaaaanz am Rande. Dass er und ich uns auseinander gelebt haben, kann neben anderen Gründen auch mit an den häufigen Unentschieden liegen, vor allem an denen der besonderes langweiligen Sorte, bei der beide Teams spätestens zur 60. Minute einig sind, dass ein Remis das gerechte Ergebnis ist und man nicht allzu viel tun sollte, um dieses zu gefährden.

  • Wegen mir könnte man die Overtime in der Regular Season abschaffen. Die Verkürzung der Overtime hat m.M.n. den Coin Toss nur wieder wichtiger gemacht. Wenn Team 1 die Uhr ~ 6-8 Minuten herunterspielt und dann - wenn überhaupt - ein Field Goal kickt, steht Team 2 schon ziemlich unter Zeitdruck und kann nicht ihr normales Spiel aufziehen.

  • Interessanter Gesichtspunkt. Würdest du also zB in der Fussball Bundesliga das unentschieden auch abschaffen?


    Gute Frage. Ob es das Spiel interessanter macht?


    Für mich geht es auch ums Gewinnen und ich finde es teilweise wirklich schade, wenn man bei 5 Grad im Stadion sitzt und merkt, dass eigentlich keiner mehr will und es mit 0-0 endet. Muss ich nicht haben... Da wäre ein Elfmeterschießen am Ende zumindest nochmal mit etwas Spannung verbunden. Das Spiel selbst wird aber dadurch glaube ich nicht besser, denn wenn sich bei einem 0-0 keiner mehr etwas traut, geht es aktuell remis aus, bei einem 11er-Schießen würde man sich im Spiel nicht mehr zutrauen weil man im Prinzip einfach seine Dinger verwerten muss und sich dann darauf verlässt.


    Wäre das nix für die NFL?
    So lange Field Goals kicken bis einer verschießt und jede Runde geht es ein paar Yards weiter nach hinten - das würde den Stellenwert der Kicker nochmal etwas anheben. Von mir aus darf der Quarterback auch werfen :D
    Aber eine Overtime ist teilweise wirklich nicht sehr fair, da Team 2 teilweise viel zu wenig Zeit hat.

    Cleveland Browns
    Baker Mayfield - Myles Garrett - Jarvis Landry - David Njoku - Denzel Ward

  • Nach der Overtime gibt es FGschiessen.


    Man fängt bei einer festgelegten Entfernung an und verlängert dann um 5 Yards.
    Bis zur Entscheidung.

    Wasp

  • Nach der Overtime gibt es FGschiessen.


    Man fängt bei einer festgelegten Entfernung an und verlängert dann um 5 Yards.
    Bis zur Entscheidung.

    gekickt vom Nose Tackle des Teams :jeck:

    Ich bin lieber schwarz, kiffend und schwul als so wie manche, die das verdammen :tongue2:

  • Nach der Overtime gibt es FGschiessen.


    Man fängt bei einer festgelegten Entfernung an und verlängert dann um 5 Yards.
    Bis zur Entscheidung.

    53 Spieler pro Team und ein einziger soll dann in der overtime über Sieg oder Niederlage entscheiden?
    Da sind ja selbst beim 11m-Schießen im Fußball deutlich mehr Spieler (bei 5 Schützen + Torwart also mehr als die halbe Mannschaft) involviert.

  • gekickt vom Nose Tackle des Teams :jeck:

    Klar, warum nicht? :tongue2:



    Spaß beiseite, das wäre ja wirklich noch sachfremder als ein Elfmeterschießen. Warum so kompliziert und abgedreht? Bei 15 Minuten Overtime kommt es alle paar Jahre mal vor, dass ein Spiel danach nicht entschieden ist. Dann dauert eben alle paar Jahre mal ein einziges Spiel ein paar Minuten länger.

  • 53 Spieler pro Team und ein einziger soll dann in der overtime über Sieg oder Niederlage entscheiden?Da sind ja selbst beim 11m-Schießen im Fußball deutlich mehr Spieler (bei 5 Schützen + Torwart also mehr als die halbe Mannschaft) involviert.

    Bester Lösungsvorschlag bisher, das Team mit 53 Spielern am GameDay wird dann einfach disqualifiziert und das andere ist weiter bzw. hat gewonnen :mrgreen:

  • Klar, warum nicht? :tongue2:


    Spaß beiseite, das wäre ja wirklich noch sachfremder als ein Elfmeterschießen. Warum so kompliziert und abgedreht? Bei 15 Minuten Overtime kommt es alle paar Jahre mal vor, dass ein Spiel danach nicht entschieden ist. Dann dauert eben alle paar Jahre mal ein einziges Spiel ein paar Minuten länger.

    oh das stand aber nicht in seinem Scouting Report.

    Ich bin lieber schwarz, kiffend und schwul als so wie manche, die das verdammen :tongue2:

  • Ich auch.Einen Sieger brauchts.
    Ein Kollege (neuer NFL-Fan) hat mich heute gefragt, welche Bedeutung dieses Tie hat. Ich hab aus dem Bauch heraus gesagt: Im Grunde ist das, als hätten beide verloren.

    Das stimmt so nicht.


    Falls die Ravens mit 10-6 und die Browns mit 10-5-1 abschließen, wären die Browns in der Endabrechnung vor den Ravens, weil die Win-Loss-Ratio besser ist.


    Wenn ich mir die offiziellen Standings von 2016 ansehe, werden die Bengals (Record 6-9-1) mit einer Ratio von 0.406 geführt, was 6.5 / 16 entspricht. Daraus schließe ich, dass Ties von der NFL wie halbe Siege gerechnet werden.

  • Ich persönlich habe überhaupt kein Problem mit Unentschieden, die gibt's doch in so ziemlich jeder Sportart. Selbst bei Olympia werden mitunter auch schon mal zwei Goldmedaillen vergeben, wenn z.B. exakt die gleiche Zeit vorliegt, da gibt's dann kein Stechen. Wenn zwei Teams nach den regulären 60 Minuten Spielzeit keinen Sieger herausspielen konnten, war halt keines der Teams besser. Und meiner Meinung nach hinkt der hier hervorgebrachte Vergleich zum Fußball. Im Fußball kann man sich ein Unentschieden auch ermauern. Da stellt sich von mir aus ein Team 90 Minuten lang hinten rein, parkt den Bus vor dem Tor und wird dafür sogar auch noch mit einem Punkt belohnt. Diese destruktive Spielweise macht keinem Spaß und da kann ich auch den ursprünglichen Einwand von Silversurger verstehen. Oder wenn zwei Teams nach 60 Minuten Spielzeit ihre Offensivbemühungen fast vollständig einstellen und sich stillschweigend auf ein Unentschieden einigen, klar ist so was unattraktiv. Meiner Meinung nach lässt sich das aber auf den Football nicht übertragen, da habe ich die Möglichkeit in diesem Maße doch gar nicht. Habe ich meine Offense auf dem Feld muss ich versuchen, Raum zu gewinnen, weil ich sonst Gefahr laufe, dass der Gegner mit der nächsten Possession leicht scoren kann. Ich kann auch nicht entspannt mir hinten irgendwelche Bälle zuspielen wie beim Fußball, weil ich halt nur 4 Versuche habe, bevor der Gegner dann wieder die Offense auf dem Feld hat. Ein einzelner Fehler wie Fumble, muffed Punt etc. kann das Spiel entscheiden. Im Football kann man doch kaum auf Unentschieden spielen und wenns dann doch zu einem kommt, dann hat halt keiner den Sieg verdient.


    Oder um das Spiel Steelers @ Browns zum Beispiel zu nehmen, welches die Diskussion ins Rollen gebracht hat: das Spiel an sich hatte doch einiges an Action und Dramatik. Selbst wenn das Spiel unentschieden ausging, fand ich es als neutraler Zuschauer nicht unattraktiv! Deswegen wüsste ich nicht, warum man dann auf Teufel komm raus einen Sieger herausspielen muss.

  • Da muss ich dir Recht geben. So oft kommt es ja auch nicht vor, und Dramaturgie war dennoch genügend vorhanden. Ich finde nur die Zeit in der OT etwas bedenklich. Hier könnte man evtl. auch Drives einführen. Jeder hat 3 Drives zur Verfügung und am Ende gewinnt der, der die meisten Punkte erzielt hat. Hat keiner gepunktet, könnte man sogar nach den Yards gehen.


    Ideen gibt es schon - die Frage ist nur, ob es das Spiel besser macht - ich glaube ehrlich gesagt nicht daran.

    Cleveland Browns
    Baker Mayfield - Myles Garrett - Jarvis Landry - David Njoku - Denzel Ward

  • Gerade das Spiel der Steelers @ Browns Spiel ist doch ein gutes Beispiel, dass es weiter ein Unentschieden geben soll. Beide Teams haben sich doch durch Fehler fast physisch gegen einen Sieg gewehrt. Da war das Ergebnis doch am Ende nur konsequent. Und als neutraler Zuschauer fand ich die Endphase auch recht amüsant als beide ihre Siegchancen vergeben haben.


    Bezüglich anderer Overtime Regel die ein Unentschieden verhindert, fallen mir auch einige Sachen ein.


    1.) Jede Mannschaft startet einen Drive an der eigenen 25 Yard Linie und wer es in weniger Versuchen (max. 20 Versuche) geschafft hat zu punkten hat gewonnen. Erzielt die 1. Mannschaft einen Touchdown, so muss die 2. Mannschaft ebenfalls einen Touchdown erzielen. Bei gleicher Anzahl an Versuchen gewinnt die 1. Mannschaft. Bei Turnover behält die Offense den Ball muss aber den nächsten Versuch 20 Yards weiter hinten oder an der Stelle wo der Drive für die andere Mannschaft normalerweise begonnen hätte beginnen (je nachdem was ungünstiger wäre). Bei einem Defensive Touchdown oder Turnover innerhalb der eigenen 20 Yards gewinnt die andere Mannschaft.


    oder


    2.) Jede Mannschaft hat 5 Minuten Zeit (Zeit wird nur bei Timeout und Review angehalten) einen Touchdown zu erzielen. Sollten beide Mannschaften dies schaffen oder nicht schaffen wird die Serie wiederholt. Es gibt maximal 3 Serien. Dann gewinnt die Mannschaft die weniger Versuche für die Touchdowns gebraucht hat. Bei Gleichstand entscheidet die benötigte Zeit.


    Ob dies wirklich zu einer Verbesserung führen würde weiß ich nicht. Ich finde eigentlich die aktuelle Regelung gar nicht so schlecht.

  • 53 Spieler pro Team und ein einziger soll dann in der overtime über Sieg oder Niederlage entscheiden?Da sind ja selbst beim 11m-Schießen im Fußball deutlich mehr Spieler (bei 5 Schützen + Torwart also mehr als die halbe Mannschaft) involviert.

    oder man lässt die D-Liner/O-Liner kicken....
    je die ersten 5 wie beim Elfmeterschießen

    "omaha....means actually a runplay... but i could be also mean a passplay...it depends on the current score, the fieldposition and the wind"