Green Bay Packers Offseason 2022

  • Ich habe mal einen eigenen Thread zum London-Spiel eröffnet


  • Ich habe mal einen eigenen Thread zum London-Spiel eröffnet


    Super, Danke :love:

    The best Things in Life : Australia, Ireland and the Green Bay Packers !!! GO PACK GO

  • was ist den dieses jahr mit den ticketpreisen passiert?

    250 waren schon viel... jetzt 300...

    man müsste lions fan sein... dann zahlt man nicht mal 100 :) :(

    Live gesehen (bzw in den Stadien gewesen):

    NFL: Green Bay Packers, Chicago Bears, Minnesota Vikings, Cincinnati Benals, Tennessee Titans, Seattle Seahawks, Kansas City Chiefs

    NCAA: Wisconsin Badgers, Notre Dame Fighting Irish, Iowa Hawkeyes, Tennessee Volunteers, Washington Huskies, Northwestern Wildcats

    NHL: Chicago Blackhawks, Colorado Avalanche, Minnesota Wild

    NBA: Indiana Pacers

  • Kurz was zum Schedule...


    Bye in Week 14 passt und ist IMO besser als die mögliche Bye nach dem London-Game in Week 6.

    Nach der Bye zwar wieder ein Westcoast-Team, aber endlich mal zu Hause.

    Das TNF ist ein Heimspiel.


    Gefällt mir soweit.

  • Ich sag mal alternativlos. I like it.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


  • Spotrac führt ihn in 2022 mit einem Cap Hit von $7Mio, was dem Team weitere $6Mio an Freiraum für die Saison 2022 geben würde.

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • Ich sag mal alternativlos. I like it.


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Geräuschlos verlängert. Gefällt mir.

  • mir gefällt vor allem die Vertragsstrukturierung. man erfüllte Alexander den Wunsch, zumindest auf dem Papier der highest paid CB zu sein und hat gleichzeitig nicht nur nicht überbezahlt, sondern auch noch eine Team Versicherung gg. Verletzungen mit eingebaut. es sind lediglich die $30Mio Signing Bonus garantiert (ok, man kann auch das 2022er base salary als gegeben hinnehmen), in 2023 und 2024 hat man außerdem jeweils ca. $11Mio seines Gehalts daran geknüpft, dass er im 53er Roster ist. vorbehaltlich Umstrukturierungen hat man nach der 2024er Saison zudem realistische Ausstiegsmöglichkeiten (was natürlich niemand hofft). I like it!

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • Noch jemand in Green Bay vom 13. bis 17. November? :thumbsup:

    NFL-Owner

    5:1 at Lambeau Field:

    1997 Vikings, 2001 Bucs, 2003 Seahawks, 2005 Steelers, 2015 Chiefs, 2018 49ers, 2022 Cowboys & Titans

    3:3 on the road:

    1997 Eagles, 1998 Bucs, 2001 Jaguars, 2003 Bears, 2005 Falcons, 2014 Saints

  • Da ja gerade eh nicht viel los ist, mal wieder was zu unserer Nr. 12:


    Packers not worried about Aaron Rodgers participation status during offseason program


    Auf der einen Seite nachvollziehbar. Ein QB mit der Erfahrung, den Fähigkeiten und als mehrfacher MVP hat das grundsätzlich nicht unbedingt nötig. Er hat die MVP-Titel auch ohne Teilnahme an OTAs gewonnen. Jedoch finde ich, dass die Situation diese Offseason dann doch eine andere ist, weil unser WR-Room einfach komplett anders aussieht und es aus meiner Sicht essentiell sein wird, dass Rodgers möglichst schnell eine Connection und Vertrauen zu seinen neuen WR aufbaut. Da kann es "zu viel Training" im Prinzip gar nicht geben. Und wenn Rodgers wirklich in den nächsten Jahren noch richtig angreifen will fänd ich es eigentlich ein gutes Zeichen, wenn er da freiwillig dran teilnehmen würde.

    Wie seht ihr das?

  • Ohne es jetzt natürlich wirklich beurteilen zu können, aber ich denke das Rodgers schon ein Offseason Training durchläuft, nur eben für sich und von ihm selbst gesteuert. Ich denke ab einem gewissen Alter und mit der entsprechenden Erfahrung wissen die Spieler wann sie wieviele Körner verschießen können, und wann sie Erholung oder etwas anderes brauchen.

    Connection zu den Mitspielern denke ich wird er im Camp aufbauen können

  • Würde ich nicht zu hoch hängen, erst mal müssen die neuen Receiver ihre Nervosität in den Griff bekommen, da ist es vielleicht besser erst mal so reinzuschnuppern.


    Da hat Rodgers genügend Erfahrung und das sollte man ihm auch zugestehen. Da vertraue ich auf sein Gefühl, bezüglich wem er Vertrauen kann. Wird schon. :tongue2:

  • ich sage mal so: es kommt darauf an (5,-€ ins Phrasenschwein). ich denke nicht, dass es zum aktuellen Zeitpunkt schon viele Quality Reps gibt, die wirklich eine Connection QB/WR vorantreiben. von daher ist es im Prinzip für mich ok. sobald die jungen Wilden aber mal die Basics gefressen haben würde ich es schon gern sehen, dass Rodgers die Jungs morgens um 6 für extra Einheiten trifft. also ähnlich, wie es Kopp und Stafford in der letzten Offseason auch gemacht haben.

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • Ohne es jetzt natürlich wirklich beurteilen zu können, aber ich denke das Rodgers schon ein Offseason Training durchläuft, nur eben für sich und von ihm selbst gesteuert. Ich denke ab einem gewissen Alter und mit der entsprechenden Erfahrung wissen die Spieler wann sie wieviele Körner verschießen können, und wann sie Erholung oder etwas anderes brauchen.

    Connection zu den Mitspielern denke ich wird er im Camp aufbauen können

    Dass Rodgers nicht auf der faulen Haut liegt und irgendwann mit Plauze zum Training Camp erscheint sondern sein individuelles Programm absolviert ist mir klar. ;) Ging mir wirklich nur darum, ob es nicht Sinn macht da frühstmöglich mit den WR in Kontakt zu kommen. Danke für die Einschätzungen hier

  • Ich finde auch er sollte sich dort mal sehen lassen! Und so als Abschluss des Tages mal ein paar Bälle werfen. Er hat ja jetzt auch einen neuen Übungsleiter, kommt der sonst bei Ihm vorbei?

    MVP hin oder her..das ist so das was ich immer bei Ihm bemängele. Grade diese Saison ist ja auch für WR sehr wichtig mit den ganzen Abgängen.

    Da gehts auch überhaupt nicht darum das er nicht in der lage ist sich selber fit zu halten.

  • Ich hingegen bin dieses Jahr gespannt, wie und ob sich Amari Rodgers weiterentwickelt.


    Man liest ja nur positives, es hat wohl endlich klick gemacht und zu wünschen wäre es ihm. Den Job des Punt returner dürfte er aber los sein nach den (nicht vorhandenen) Leistungen letztes Jahr und je nach dem wie sich Doubs anstellt.

  • naja, dem kleinen Rodgers muss es gelingen, aus dem Schatten seines Mentors Cobb zu treten. das wird sicherlich nicht einfach und da sind auch die Coaches gefordert, ihm entsprechende Reps zu geben. die helfen aber nur dann, wenn er ein Top-TC hinlegt und dem großen Rodgers zeigt, dass er ihm mit Böllen in die Mitte vertrauen kann. wird nicht einfach.

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • Wie sieht es eigentlich Receiver technisch aus? Macht ihr euch Sorgen oder denkt ihr das wird schon passen?


    Was ich nicht verstehe ist bei Rodgers warum er so einen Vertrag wollte. Wenn es ihm um sportliche Ziele geht, hätte er doch auch ein paar Mios verzichten können wie es Brady seit langem macht um einfach dem Team mehr Cap Space zu verschaffen. Der kann doch nach der Karriere noch genug Geld scheffeln und ein paar Werbe Deals mehr in der Off-Season. 🧐

  • was ist den dieses jahr mit den ticketpreisen passiert?

    250 waren schon viel... jetzt 300...

    man müsste lions fan sein... dann zahlt man nicht mal 100 :) :(

    Generell krank was das in den USA kostet egal ob NBA oder NFL. Ich glaube im Baseball ist es weniger krass, aber dort kenne ich mich 0 aus.

  • Wie sieht es eigentlich Receiver technisch aus? Macht ihr euch Sorgen oder denkt ihr das wird schon passen?

    ich denke, das wird schon passen. man geht vielleicht mit ein paar Schmerzen in die ersten Spiele, aber LaFleur ist halt sehr gut darin, die Receiver per Scheme frei zu bekommen. das dürfte sowohl #12 als auch den jungen Wilden sehr helfen. außerdem hat man mit Cobb und Lazard 2 Anspielstationen, die entsprechend Erfahrung mitbringen. bin da eher auf die TE Position gespannt


    ... wie es Brady seit langem macht ...

    mir ist es noch immer ein Rätsel, woher dieses Gerücht stammt und warum es sich so hartnäckig hält.

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • ich denke, das wird schon passen. man geht vielleicht mit ein paar Schmerzen in die ersten Spiele, aber LaFleur ist halt sehr gut darin, die Receiver per Scheme frei zu bekommen. das dürfte sowohl #12 als auch den jungen Wilden sehr helfen. außerdem hat man mit Cobb und Lazard 2 Anspielstationen, die entsprechend Erfahrung mitbringen. bin da eher auf die TE Position gespannt


    mir ist es noch immer ein Rätsel, woher dieses Gerücht stammt und warum es sich so hartnäckig hält.

    Absolutes Halbwissen. Brady hat doch ca 25Mio aktuell und insgesamt soll er ja in seiner Karriere ca 350Mio gemacht haben nach dieser Saison also weniger als sein TV Deal. Rodgers hat doch ca 50Mio pro Jahr nun? Kenne mich leider mit Verträgen und wie das genau läuft zu wenig aus. Aber ich denke mir dann halt, mit der Differenz zwischen Brady und Rodgers könnte Greenbay halt richtige Waffen Rodgers zur Seite stellen, wenn er den maximalen Erfolg will. Oder auf welcher/n Postion/en auch immer.

  • mir ist es noch immer ein Rätsel, woher dieses Gerücht stammt und warum es sich so hartnäckig hält.

    Brady musste sicherlich nie am Hungertuch nagen, aber solche Vertragsposen bis man endlich den teuersten Vertrag hat gab es bei ihm halt nie. Und das er bei nahezu jedem Vertrag auch irgendwo mehr hätte verdienen können....sorry aber das ist halt Realität und nicht Gerücht.

  • mir ist es noch immer ein Rätsel, woher dieses Gerücht stammt und warum es sich so hartnäckig hält.

    Ich möchte als großer Brady Fan dazu zumindest mal folgendes sagen.

    Brady kommt nach Tampa, macht mal eben im ersten Jahr ohne Camp wegen Covid einen Franchise TD Rekord mit 40. Führt das Team, führt die Offense und holt am Ende den Super Bowl und wird SB-MVP. (klar, die ganze Mannschaft hat stark performt)

    Nach so einer Saison strukturiert er seinen Vertrag so um, dass es quasi eine 1-Jahres Verlängerung zum identischen Gehalt von 25 Millionen ist. Das passiert zu Beginn der Free Agency und Tampa kann das Team halten. Jetzt mal Hand aufs Herz, würde ein Rodgers ein Wilson oder die anderen Vertrags Divas nach so einem Erfolg zum gleichen Gehalt weiterspielen und dem Team schnell und unproblematisch die weitere Kaderplanung ermöglichen?

    Natürlich spielt Brady nicht für umsonst und 25 Millionen sind auch nicht wenig, aber die ständigen unbürokratischen Umgestaltungen haben schon die Patriots immer handlungsfähig gehalten und er hat zumindest selten das Maximum des Marktes ausgereizt. Ein Brady hätte heute kein Problem ein 40kk Vertrag irgendwo zu bekommen, aber die Prioritäten liegen da eben anders. Und sehr besonders für mich dabei, dass er es auch für Tampa gemacht hat, obwohl er nicht die langjährige Beziehung zur Frnachise hat. Aber das ist wahrscheinlich Winning Mentality.

  • egal ob NBA oder NFL

    NBA - kommt darauf an, in welcher Stadt und welches Spiel.

    Ich habe für Philly @ Indy nur 8 Dollar bezahlt.

    (Zur gleichen Zeit in Chicago 80!!!)

    Live gesehen (bzw in den Stadien gewesen):

    NFL: Green Bay Packers, Chicago Bears, Minnesota Vikings, Cincinnati Benals, Tennessee Titans, Seattle Seahawks, Kansas City Chiefs

    NCAA: Wisconsin Badgers, Notre Dame Fighting Irish, Iowa Hawkeyes, Tennessee Volunteers, Washington Huskies, Northwestern Wildcats

    NHL: Chicago Blackhawks, Colorado Avalanche, Minnesota Wild

    NBA: Indiana Pacers

  • Ich möchte als großer Brady Fan dazu zumindest mal folgendes sagen...

    danke für die Detailinfos, war mir nicht so klar.

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • Packers holding out LT David Bakhtiari during offseason workout program
    Matt LaFleur said the team’s plan was to hold out David Bakhtiari during the offseason workout program. He missed all but one game last season with an ACL…
    packerswire.usatoday.com


    Bakh nimmt nicht an den OTAs teil und so langsam kann man sich Gedanken machen ob er wieder richtig fit wird. Sind jetzt schon knapp 1,5 Jahre seit dem Kreuzbandriss

  • auch wenn man hier die "wir gehen lieber auf Nummer sicher" Argumentation anzieht, es macht schon Sorgen irgendwie

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • Zitat von Matt LaFleur

    “Our plan all along was to hold him from this time of the year and make sure he’s continuing to get stronger and ready to go hopefully for training camp,” LaFleur said Tuesday.

    Dass er an den OTAs nicht teilnimmt geschenkt, aber dass man hofft, dass er in ca. 2 Monaten am TC teilnehmen kann klingt nach so langer Rekonvaleszenz tatsächlich leicht besorgniserregend.

    Gab es da in den letzten 5(?) Monaten nochmal Komplikationen?