Fußball: Fans, Emotionen und Kommerz ?

  • damaster … „Steig‘ aus!“ … Das sind „echte“ Fanatiker, die keine abweichende und als solche geäußerte Meinung unbeantwortet erdulden können. Das geht so lang‘ bis Du ihren Glauben angenommen hast - es gibt scheinbar nur diesen Weg, da der empfohlene Thread sich partout nicht öffnen will.

    Reflektierte Beiträge hab ich hier von RB-Seite aber auch noch nicht gelesen.


    Wenn einem der Stil von RB gefällt oder man einfach erfolgreichen Fußball mag, bitte.


    Aber man braucht doch nicht so zutun, als ob RB ein ganz normaler Verein wäre.

  • Wer viel hat kann auch mal abgeben :mrgreen:

    Eben, und es hat sicherlich einen ähnlich großen unterhaltungswert zu wissen, das FC Bayern "Fans" Daumen drücken, das es nicht erneut zur Meisterschaft reicht, wenn es dafür mal einem RB Konstrukt gelingt als zu wissen, dass es viele gibt, die es ankotzt RB als Meister zu sehen.

    Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!

  • Reflektierte Beiträge hab ich hier von RB-Seite aber auch noch nicht gelesen.


    Wenn einem der Stil von RB gefällt oder man einfach erfolgreichen Fußball mag, bitte.


    Aber man braucht doch nicht so zutun, als ob RB ein ganz normaler Verein wäre.

    DFB und/oder DFL hätten ja gegen RB vorgehen können. Da die aber am Spielbetrieb teilnehmen sind sie halt wie jeder andere. nur ohne 50+ Jahre an Existenz oder Geschichte.

    You can`t do this without the Fans!

    " Jim Tomsula, April 22"

  • DFB und/oder DFL hätten ja gegen RB vorgehen können. Da die aber am Spielbetrieb teilnehmen sind sie halt wie jeder andere. nur ohne 50+ Jahre an Existenz oder Geschichte.

    Eben, und das DFB und DFL das durchwinken würde hat natürlich auch jeden extrem überrascht. Damit war ja nun wirklich nicht zu rechnen... :jeck:

    Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!

    Einmal editiert, zuletzt von garrison20 ()

  • damaster … „Steig‘ aus!“ … Das sind „echte“ Fanatiker, die keine abweichende und als solche geäußerte Meinung unbeantwortet erdulden können. Das geht so lang‘ bis Du ihren Glauben angenommen hast - es gibt scheinbar nur diesen Weg, da der empfohlene Thread sich partout nicht öffnen will.

    Achwas - ich hab bei dem Thema ein dickes Fell ;)



    Ach komm :jeck:


    Wer soll denn da weitermachen? Die Teams bis in die Jugend werden davon zusammen gehalten, dass man wahnsinnig viel Geld in die Hand nimmt.

    Du hast hier die nicht beweisbare Aussage getroffen :tongue

    Aber man braucht doch nicht so zutun, als ob RB ein ganz normaler Verein wäre.

    Hat auch keiner behauptet - aber welche "Vereine" sind denn noch normale Vereine?


    FC Bayern München AG ?

    Borussia Dortmund GmbH & Co KGaA ?

    Eintracht Frankfurt AG ?

    Borussia Mönchengladbach GmbH ?

    VfB Stuttgart AG ?

    FC Augsburg GmbH & Co KGaA ?

    Hertha BSC GmbH & Co KGaA ?

    Arminia Bielefeld GmbH & Co KGaA ?

    1. FC Köln GmbH & Co KGaA ?

    VfL Bochum 1848 GmbH & Co KGaA ?

    SpVgg Greuther Führt GmbH & Co KGaA ?


    Man hat einmal der Kommerzialisierung das Tor geöffnet als man andere Rechtsformen als den eV erlaubt hat. 50+1 ist auch längst ausgehöhlt und ist kartellrechtlich fraglich.


    Jeder Traditionsverein müsste ja FÜR die Superliga sein, damit die "Privatklubs" aus ihren Ligen ausscheiden und man dann wieder schön weiter unter sich klüngeln kann, inklusive Finanzspritzen vom Staat, Polizeibetreuung auf Steuerzahlerkosten und Feldschlägerein der Traditionsfans.

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • Natürlich ist Red Bull kein Sponsor wie jeder andere, immerhin haben die einen Verein gegründet um Profifußball spielen zu können, man hätte ja auch in Deutschland den Weg wie in Österreich gehen können und einen Verein (Leute die sich verkaufen findet man gerade im Fußball häufig!) übernehmen und auslöschen können. Hat man nicht, finde ich daher gut.

    Ist aber leider falsch.

    Der österreichische Weg ist eben in Deutschland nicht möglich.


    Glaubst du ernsthaft, dass man bei RedBull bewusst entschieden hat den Weg über den SSV Markranstädt zu gehen? Man wollte genau den Weg gehen, den man in Österreich gehen wollte. Man ist nur leider gescheitert (am Contra der Vereinsmitglieder) bzw. gab es durch 50+1 bei vielen Teams garnicht erst die Möglichkeit dazu.

  • ein American Football Forum das über Sponsoring im Fussball spricht. leute für irgendwas schauen wir ja Football. die einen mehr die andern weniger aber die meisten weil Fussball den Reiz verloren hat. und das bestimmt nicht erst seit RB Leipzig.

    Baltimore Ravens

  • Dann eröffne einen Thread mit dem Namen…

    …“Der Unterschied zwischen dem Red Bull Sponsoring und (fast) jedem anderen Sponsoring - ein für allemal erklärt“ und kläre dort in einem Eröffnungpost auf, was der Threadtitel verspricht.

    …Dann kann jeder, der sich verunsichert fühlt, was nun richtig oder falsch ist und ob er mit seiner Meinung oder gar Gefühlen noch akzeptabel ist, zu jeder Tages- und Nachtzeit nachlesen, was der Norm entspricht.

    Wieso sollte ich das tun?
    Wenn ich in einem öffentlichen Forum einen deplatzierten Vergleich zu einem Thema, welches mich interessiert, lese, brauche ich sicherlich nicht deine Erlaubnis etwas Aufklärungsarbeit zu leisten.


    Wenn du Kritik an RB nicht erträgst, solltest du Fußballthreads mit Fußballfans aller Coleur allerdings vielleicht meiden.

  • wo 31 von 32 Teams Milliardäre bestimmen wo es lang geht. :hinterha::hinterha::hinterha:

    Korrekt. Und wenn das in der Buli bei allen (oder 17 von 18) Teilnehmern per Definition so wäre, würde sich darüber auch niemand aufregen.

    Ist es aber nicht!


    Aber das wurde ja schon hundertmal durchgekaut und wer das immer noch mit Sponsoring gleichsetzt, eine KGaA als abmilderndes Gegenargument bringt und Paulaner-Bierduschen mit Dosenplörre im Pokal gleichsetzt, der wird bzw. will das ohnehin niemals mehr verstehen.

  • Mittlerweile würde ich gerne mal auf eine Meisterschaft des FC Bayern zugunsten von rbl verzichten.

    Das kollektivkotzen der "traditionswächter" hätte einen enormen unterhaltungswert :jeck:

    Ich nehme dein Angebot wirklich gerne an. Nur es muss ja nicht unbedingt Leipzig sein. :hinterha: Die Siegesfeier wird dann Maßstäbe setzen fast für die Ewigkeit. Aus Rücksicht für die arme Stadt Köln machen wir das dann auch im reichen München.

  • Ich bin überrascht, wie oft man über Jahre dieselbe abgehetzte Sau durchs Dorf treiben kann.

    (ex Torsten S)

  • Ist aber leider falsch.

    Der österreichische Weg ist eben in Deutschland nicht möglich.


    Glaubst du ernsthaft, dass man bei RedBull bewusst entschieden hat den Weg über den SSV Markranstädt zu gehen? Man wollte genau den Weg gehen, den man in Österreich gehen wollte. Man ist nur leider gescheitert (am Contra der Vereinsmitglieder) bzw. gab es durch 50+1 bei vielen Teams garnicht erst die Möglichkeit dazu.

    Meines Wissens nach hat man vorher Gespräche mit z.B. D`Dorf geführt bis man auf Markranstädt gekommen ist und den Weg über Liga 5 wählte und ja, das war sicher eine bewußte Entscheidung das Fußballvakuum in Leipzig zu füllen nachdem die dortigen Vereine verbrannte Erde hinterlassen haben. Die Erstligainfrastruktur war vorhanden, bespielt werden konnte die nur nicht. Da gab es viele Punkte die diese Entscheidung bewußt gemacht hat.

    You can`t do this without the Fans!

    " Jim Tomsula, April 22"

  • Wieso sollte ich das tun?
    Wenn ich in einem öffentlichen Forum einen deplatzierten Vergleich zu einem Thema, welches mich interessiert, lese, brauche ich sicherlich nicht deine Erlaubnis etwas Aufklärungsarbeit zu leisten.


    Wenn du Kritik an RB nicht erträgst, solltest du Fußballthreads mit Fußballfans aller Coleur allerdings vielleicht meiden.

    Du hattest es als NOTWENDIG erachtet über die hier diskutierten Umstände bzw. die korrekte Wahrnehmung dieser aufzuklären.

    Lies nach, was Du geschrieben hast.

    Damit Du und Deine „Brüder im Glauben“ nicht immer wieder missionieren müssen, habe ich empfohlen, euch mit einem eigenen Thread ein Manifest zu erschaffen.


    Den zweiten Absatz kannst‘ stecken lassen. Ich geh‘ und ging im RB-Trikot zu Auswärtsspielen, selbst auf Schalke und beim BVB. Kannst Du Dir nur im Ansatz vorstellen, was Du Dir in dem Outfit, auf dem Weg zum und vom Stadion an „Kritik“ anhören kannst?

    Das‘ Schlimme ist, daß man irgendwann selbst auf ganz unschöne Gedanken bzgl. der „Kritiker“ kommt, wenn man im Beisein der Kinder und im Rahmen einer Sportveranstaltung als „Stück Scheiße“ oder Ähnliches „kritisiert“ wird.

    „Wenn Du Kritik an RB nicht erträgst…“ :jeck:

    - 爸爸谷物 -


    I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3

  • Hat auch keiner behauptet - aber welche "Vereine" sind denn noch normale Vereine?

    Jeder Verein außer Rabaspor, denn bei allen Vereinen stand trotz heutiger Kommerzialisierung der Verein vor allem anderen und wurde nicht extra für das Produkt gegründet. PSG gab es ohne Qatar, den FCB ohne Audi oder Allianz, 1860 vor Ismaik. Man kann das Produkt ja abfeiern, weil die scheinbar n guten Ball spielen, dennoch braucht man nicht so zu tun, als ob das ein normaler Verein wäre. Dann versucht doch mal Mitglied da zu werden.


    Die Präsentation des Pokals passt da einfach perfekt ins Bild.

  • Meines Wissens nach hat man vorher Gespräche mit z.B. D`Dorf geführt bis man auf Markranstädt gekommen ist und den Weg über Liga 5 wählte und ja, das war sicher eine bewußte Entscheidung das Fußballvakuum in Leipzig zu füllen nachdem die dortigen Vereine verbrannte Erde hinterlassen haben. Die Erstligainfrastruktur war vorhanden, bespielt werden konnte die nur nicht. Da gab es viele Punkte die diese Entscheidung bewußt gemacht hat.

    Man ist in den Leipziger Raum gegangen, nachdem z.B. St. Pauli, Düsseldorf oder München (1860) die Bedingungen von RedBull (Stimmenmehrheit und damit letztendlich die Kontrolle) durch die jeweiligen Clubs bzw. Mitglieder abgelehnt wurden.

  • Wieso sollte ich das tun?
    Wenn ich in einem öffentlichen Forum einen deplatzierten Vergleich zu einem Thema, welches mich interessiert, lese, brauche ich sicherlich nicht deine Erlaubnis etwas Aufklärungsarbeit zu leisten.


    Wenn du Kritik an RB nicht erträgst, solltest du Fußballthreads mit Fußballfans aller Coleur allerdings vielleicht meiden.

    Andererseits sollten "wir" Threads mit Red Bull Themen vielleicht auch einfach meiden. Es bringt ja letztendlich auch wenig sich darüber Woche für Woche aufs neue aufzuregen und die Thematik wurde hier wirklich schon bis zum Erbrechen ausdiskutiert. Die jeweiligen Seiten werden sich bei dem Thema niemals annähern, weil auch gar keine Basis für eine Annäherung vorhanden ist.


    Ich persönlich werde dieses "Konstrukt" nie akzeptieren und bin auch guter Hoffnung, dass es in der Allgemeinheit ähnlich ist. Mittlerweile gibt es ja sogar vom MDR kritische Artikel zu RB. Vor allem weil halt rund um die Europa League Halbfinals noch einmal besonders aufgefallen ist, wie groß der Unterschied zu einem richtigen Verein ist. Da kann Mintzlaff noch zwanzig Studien bezahlen, was im Stadion auf den Rängen passiert kann man nicht kaufen.

  • Den zweiten Absatz kannst‘ stecken lassen. Ich geh‘ und ging im RB-Trikot zu Auswärtsspielen, selbst auf Schalke und beim BVB. Kannst Du Dir nur im Ansatz vorstellen, was Du Dir in dem Outfit, auf dem Weg zum und vom Stadion an „Kritik“ anhören kannst?

    Das‘ Schlimme ist, daß man irgendwann selbst auf ganz unschöne Gedanken bzgl. der „Kritiker“ kommt, wenn man im Beisein der Kinder und im Rahmen einer Sportveranstaltung als „Stück Scheiße“ oder Ähnliches „kritisiert“ wird.

    „Wenn Du Kritik an RB nicht erträgst…“ :jeck:

    Damit warst ja nicht du, sondern ganz bestimmt das Trikot gemeint. :mrgreen:

  • Eben, und es hat sicherlich einen ähnlich großen unterhaltungswert zu wissen, das FC Bayern "Fans" Daumen drücken, das es nicht erneut zur Meisterschaft reicht, wenn es dafür mal einem RB Konstrukt gelingt als zu wissen, dass es viele gibt, die es ankotzt RB als Meister zu sehen.

    Naja zwischen Daumen drücken und kein Problem damit haben gibt es noch einiges dazwischen,

    Aber wen interessieren schon solche Details, im kollektiven empörungswahn.

  • Jeder Verein außer Rabaspor, denn bei allen Vereinen stand trotz heutiger Kommerzialisierung der Verein vor allem anderen und wurde nicht extra für das Produkt gegründet. PSG gab es ohne Qatar, den FCB ohne Audi oder Allianz, 1860 vor Ismaik. Man kann das Produkt ja abfeiern, weil die scheinbar n guten Ball spielen, dennoch braucht man nicht so zu tun, als ob das ein normaler Verein wäre. Dann versucht doch mal Mitglied da zu werden.


    Die Präsentation des Pokals passt da einfach perfekt ins Bild.

    Ich weiß, dass RB kein "normaler" Verein ist, aber ich finde es scheinheilig, dies anzuprangern.

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • Da Sponsoring eh anscheinend keinen Unterschied macht, erwarte ich für den unwahrscheinlichen Fall, dass Gladbach mal Pokalsieger wird, dass direkt nach dem Spiel (mit dem Pokal im Vordergrund) ein Spieler einen Haftpflichtvertrag bei der "AXA Generalvertretung Thorsten Vollmer" in der Kabine unterzeichnet und in seinem Instagram Post auf die "krassen Konditionen" hinweist.

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Man ist in den Leipziger Raum gegangen, nachdem z.B. St. Pauli, Düsseldorf oder München (1860) die Bedingungen von RedBull (Stimmenmehrheit und damit letztendlich die Kontrolle) durch die jeweiligen Clubs bzw. Mitglieder abgelehnt wurden.

    Na dann war das doch eine bewußte Entscheidung!?

    You can`t do this without the Fans!

    " Jim Tomsula, April 22"

  • Zudem müßte die Borussia alleine deswegen den Pokal noch mal gewinnen, damit "Heppos Frauen" nach dem Spiel in die Kabine kommen können

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Rasenba ... äähh .. Red Bull Leipzig ist einfach der Verein, von dessen Marketing Abteilung ich mich am meisten verarscht fühle .. knapp vor der SA .. äahh .. TSG

  • Mittlerweile würde ich gerne mal auf eine Meisterschaft des FC Bayern zugunsten von rbl verzichten.

    Das kollektivkotzen der "traditionswächter" hätte einen enormen unterhaltungswert :jeck:

    beste Antwort bisher - danke.

    Und jetzt bitte weiter mit dem "Fünününü"!

    Ich hätte gerne die Gelassenheit eines Stuhls!
    Der kommt auch mit jedem Arsch klar ...


    http://WWW.WOUNDEDDUCKS.DE ... the hottest Cover Rock'n Roll in Germany !!!

  • damaster … „Steig‘ aus!“ … Das sind „echte“ Fanatiker, die keine abweichende und als solche geäußerte Meinung unbeantwortet erdulden können. Das geht so lang‘ bis Du ihren Glauben angenommen hast - es gibt scheinbar nur diesen Weg, da der empfohlene Thread sich partout nicht öffnen will.

    Das müssen ja echt schlimme Fanatiker hier sein, die eine Meinung die nicht der ihren entspricht nicht unbeantwortet lassen.


    Und dann wollen sie nicht mal einen eigenen Thread dafür aufmachen.

  • Das müssen ja echt schlimme Fanatiker hier sein, die eine Meinung die nicht der ihren entspricht nicht unbeantwortet lassen.


    Und dann wollen sie nicht mal einen eigenen Thread dafür aufmachen.

    Hattest Du gelesen, wofür der Thread sein sollte oder ballerst Du einfach nur blind durch die Gegend?

    Es soll nicht ihr eigener Thread werden sondern ein Thread der Orientierung all denen gibt, die noch nicht verstanden haben, was euch Traditionalisten aus jeder Pore quillt.


    Win-Win-Win


    Ich kann jederzeit nachlesen, was RICHTIG ist.

    Du mußt es nicht mehr mühevoll erklären.

    Und wem es egal ist, der wird nicht mehr mit dieser unseligen Diskussion genervt.

    - 爸爸谷物 -


    I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3