Meine Meldung des Tages

  • Ist in der Tat ein echtes Problem (zumindest für die Geländer) . Deswegen weg mit dem Scheiß

    Meines Wissens nach ist das ein Mythos.
    Nach kurzer Recherche: Die Liebesschlösser wiegen etwa 40 bis 50 t. Zum Vergleich dazu die ganze Brücke etwa 26.000 t und ein einzelner ICE 400 t.

    Für die Geländer meine ich mich aber auch zu erinnern, dass sie für den Korrosionsschutz ein Problem sind.

  • Externer Inhalt x.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ich bin mir sicher, irgendwie hängt auch Taylor Swift da mit drin.

    (Achtung, dieser Satz kann Spuren von Sarkasmus enthalten)

    aikman -> Chrizly (Namensänderung 3.2. 2023)

    "So this is how I remember saying goodbye to Bilbo," [a raccoon he had as a kid] Leach wrote. "He wandered 10 yards away or so from the truck, and then he turned and looked at us and kind of had this expression like, 'It was nice knowing ya.' It was this moment where like, both I knew and he knew that we’d had some good times, but this was it. It was onward and upward for both of us."

    Mike Leach, Coaching Legend (*1961 +2022)

  • Puh... trosty hat schon zugestimmt. Wenn jetzt noch datajunk sein OK gibt, atme ich tief durch :jeck:

    Ich sags mal so: Dem Grunde nach hast Du vollkommen recht. Das Problem ist vor allem, dass der Oberbau im Bereich der Stützen für Querkräfte und negative Biegemomente ausgelegt ist (die Spitzen in der Grafik über den Stützen indizieren die aufgebrachte Last). Wenn Du dann die Stützen wegnimmst, dreht sich das Moment um und du hast im Prinzip keine Querkraft mehr und nur reine positive Biegung. Die Zugzone des Querschnitts, die ja zu dimensionieren ist, wandert damit von der oberen Seite nach unten. Und selbst in dem Fall, wo man die Konstruktion aus den Feldern im Stützenbereich einfach durchführt, um sich Arbeit beim Schweißen zu sparen (das Dinge in Baltimore ist mE eine Hohlkastenbrücke), kann diese das Moment nicht aufnehmen, weil sich mit Verdoppelung der Feldlänge das Feldmoment ja im schlimmsten Fall vervierfacht und dafür einfach nicht genug Stahl vorhanden ist.

    Aber Deine Erläuterung von oben ist .... nennen wie sie "kreativ". :mrgreen:

    "Players don't know how lucky they are, I think, to be in a place like Philly. I would've - if I could've kept playing a long time there, I would've played 'til the wheels fell off." - Chris Long

  • Meines Wissens nach ist das ein Mythos.
    Nach kurzer Recherche: Die Liebesschlösser wiegen etwa 40 bis 50 t. Zum Vergleich dazu die ganze Brücke etwa 26.000 t und ein einzelner ICE 400 t.

    Für die Geländer meine ich mich aber auch zu erinnern, dass sie für den Korrosionsschutz ein Problem sind.

    Soweit ich weiß ist das schon ein Problem im Lebenszyklus, weil durch die einseitige Belastung mit den Schlössern der oberbaulich getrennte Fußgängerweg ein Torsionsmoment erhält, für den selbiger nicht ausgelegt war. Das macht sich insbesondere in den Verbindungselementen und Schweißnähten bemerkbar. Aber das essentielle Problem ist tatsächlich der Korrosionsschutz, zumindest wenn ich den Kollegen vom Brückenreferat in der BASt glauben schenken darf.

    "Players don't know how lucky they are, I think, to be in a place like Philly. I would've - if I could've kept playing a long time there, I would've played 'til the wheels fell off." - Chris Long

  • Ich sags mal so: Dem Grunde nach hast Du vollkommen recht. Das Problem ist vor allem, dass der Oberbau im Bereich der Stützen für Querkräfte und negative Biegemomente ausgelegt ist (die Spitzen in der Grafik über den Stützen indizieren die aufgebrachte Last). Wenn Du dann die Stützen wegnimmst, dreht sich das Moment um und du hast im Prinzip keine Querkraft mehr und nur reine positive Biegung. Die Zugzone des Querschnitts, die ja zu dimensionieren ist, wandert damit von der oberen Seite nach unten. Und selbst in dem Fall, wo man die Konstruktion aus den Feldern im Stützenbereich einfach durchführt, um sich Arbeit beim Schweißen zu sparen (das Dinge in Baltimore ist mE eine Hohlkastenbrücke), kann diese das Moment nicht aufnehmen, weil sich mit Verdoppelung der Feldlänge das Feldmoment ja im schlimmsten Fall vervierfacht und dafür einfach nicht genug Stahl vorhanden ist.

    Aber Deine Erläuterung von oben ist .... nennen wie sie "kreativ". :mrgreen:

    Penner :jeck:

    Ich hab das versucht für das für Laien anschaubar zu machen. Querkräfte sind überbewertet. "Das muss das Schiff abkönnen, Herr Kaleun!"

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • Querkräfte sind überbewertet. "Das muss das Schiff abkönnen, Herr Kaleun!"

    Das waren aber keine Querkräfte :hinterha:


    Vielen Dank an alle, die auf meine Nachfrage reagiert haben, ich bin definitiv inzwischen ein wenig schlauer.

    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman

  • Herr #67 spielt hier Film-Zitat-Polizei. :jeck:

    Nee, das mach' ich! :tongue2:


    Silversurger :

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    ;)

    Minnesota Vikings 2022:

    13-5 - one and done. Meh.

  • Herr #67 spielt hier Film-Zitat-Polizei. :jeck:

    Nee, ich erkläre nur einem unbedarften Lionsfan, was die Filmzitatpolizei genau zu beanstanden hatte :mrgreen:

    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman

  • Nachdem der Iran ja schon den Vorsitz im Menschenrechtsgremium führt, gibts jetzt noch mehr Profis mit Erfahrung in UN-Gremien:

    Saudi-Arabien übernimmt UN-Vorsitz zu Frauenförderung
    Saudi-Arabien wird den Vorsitz einer UN-Kommission zur Frauenförderung übernehmen. Menschenrechtsorganisationen zeigten sich empört: Das ultrakonservative Land…
    www.tagesschau.de

    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Historisches Urteil in den USA: James und Jennifer Crumbley, deren damals 15-jähriger Sohn 2021 in der Highschool in Oxford vier Mitschüler per Schusswaffe tötete, wurden wegen fahrlässiger Tötung zu 10 und 15 Jahren Haft verurteilt.
    Seit Dezember 2021 waren sie bereits inhaftiert. Die Eltern hätten, so das Gericht, klare Anzeichen hinsichtlich der mentalen Verfassung ihres Kindes übersehen, die Mordwaffe gekauft und auch Munition zu leicht zugänglich gemacht.

    https://www.washingtonpost.com/nation/2024/04/09/jennifer-james-crumbley-sentencing-school-shooting/

    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • https://www.bloomberg.com/opinion/articles/2024-04-23/taylor-swift-s-tortured-poet-s-department-has-too-many-hasty-reviews?srnd=opinion

    Keine Meldung, aber ein Opinion-Piece, der mir SOOO aus der Sehle spricht. Diese ganzen Reviews von Kritikern sind heutzutage soviel sehr auf Klicks und 'muss früh posten' aus, dass sie komplett an dem vorbeigehen, was sie eigentlich sein sollten. Man kann ein Doppel-Album mit 31 Songs nicht nach dem ersten Anhören sofort bewerten, egal ob superpositiv (Rolling Stones: "INSTANT CLASSIC" oder als Verriss. Die Künstlerin hat 2 Jahre an dem Album geschrieben, wie will ich dieses nach nur 12 Stunden nach Veröffentlichung sofort erfassen und bewerten?

    Zitat

    other publications like the New York Times, which said that Swift “could use an editor. ” But consider the irony of saying that in a review that was released not 12 hours after the album. Likewise, Rolling Stone’s Rob Sheffield labeled it an “INSTANT CLASSIC” and called it “wildly ambitious.” You’re telling me you’ve fully digested a two-hour double album of 31 songs in that amount of time?


    Das betrifft nicht nur Musik, auch Serien, Filme etc pp. Alles ist heutzutage den Hot Takes unterworfen und wenn es nicht noch eine Clickbait-Überschrift hat, dann existiert sie ja ohnehin nicht. Das schlimmste ist, dass mir jeder versucht seine Meinung aufzudrücken. Aber Kunst ist nunmal individuell und was den einen anspricht, lässt den anderen eben völlig kalt. Das muss aber nicht bedeuten, dass das Werk dann mies ist, es ist einfach nur nicht für mich bestimmt.

    Ich weiß, dass die heutige Welt gerade als Kritiker extrem schwierig ist, weil man von überall Konkurrenz hat - nicht nur von diversen Publikationen, die man heute mit einem Klick aufrufen kann, sondern dazu noch von diversen Amateuren und Fans, die auf Youtube quasi mit Veröffentlichung ein Reaction Video posten. Und die Gefahr, dass deine Review dann in all diesem Wust verlorengeht, ist natürlich groß. Aber die Lösung kann es nicht sein noch clickbaiter und noch schneller irgendwelche "Wortkotze" zu verbreiten, die wahrscheinlich schon vorgeschrieben wurde und auf das eigentliche Werk so gut wie gar nicht eingeht.

    Rant over. Aber das musste mal raus und dieser Artikel war mit das Beste, was ich diesbezüglich in den letzten Jahren gelesen habe.

    aikman -> Chrizly (Namensänderung 3.2. 2023)

    "So this is how I remember saying goodbye to Bilbo," [a raccoon he had as a kid] Leach wrote. "He wandered 10 yards away or so from the truck, and then he turned and looked at us and kind of had this expression like, 'It was nice knowing ya.' It was this moment where like, both I knew and he knew that we’d had some good times, but this was it. It was onward and upward for both of us."

    Mike Leach, Coaching Legend (*1961 +2022)

  • Monaco ist fertig. Was für ein Projekt! :bounce::bounce::bounce::bounce::love:love:love:bounce::bounce::bounce::bounce:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Monaco ist fertig.

    Absolut unrealistisch, es weiss doch jeder, dass in Monaco nicht überholt werden kann :jeck:

    Wirklich beeindruckend, was die da wieder hingestellt haben.

    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman

  • CO2-Projekte: Betrugsverdacht bei Klimaschutzprojekten
    Millionenschwere Klimaschutzprojekte von Mineralölkonzernen in China existieren offenbar nur auf dem Papier, zeigen ZDF frontal Recherchen.
    www.zdf.de
    Zitat

    Verstrickt in den Skandal sind Konzerne wie Shell, Rosneft und OMV - die Ölmultis ließen angeblich nagelneue Anlagen in China bauen, die bei der dortigen Ölförderung CO2-Emissionen einsparen sollen. Die meisten dieser Projekte entstanden auf den Öl- und Gasfeldern in der Provinz Xinjiang.

    Ein lohnendes Geschäft: Für jede in China angeblich eingesparte Tonne CO2 konnten Mineralölunternehmen anfangs mehr als 400 Euro in Deutschland kassieren - damit ist ein einziges solches UER-Projekt 20 Millionen Euro oder mehr wert. Das Problem: Viele dieser UER-Projekte wurden nach Recherchen von ZDF frontal nur vorgetäuscht, existieren nur auf dem Papier. Das bestätigt auch ein Schreiben eines chinesischen Unternehmens, das ZDF frontal vorliegt.

    Ja gut, man muss da aber auch ein wenig Verständnis haben. Bei Shell z.b. ist der Gewinn 2023 um ca. 30% eingebrochen! Da ist die Versuchung für ein Unternehmen, das nur noch lächerliche ~28 Mrd. USD Gewinn p.a. erzielt, natürlich groß an der einen oder anderen Ecke zu tricksen, um sich über Wasser halten zu können.

    Aber es gibt auch gute Nachrichten! Die Dividende konnte 2023 um 4% erhöht werden.

    "Der ideale Untertan totalitärer Herrschaft ist nicht der überzeugte Nazi oder engagierte Kommunist, sondern Menschen,für die der Unterschied zwischen Fakten und Fiktion,wahr und falsch, nicht länger existiert."

    -Hannah Arendt-

  • Whistleblower Josh Dean of Boeing supplier Spirit AeroSystems has died
    Joshua Dean, one of the first whistleblowers to allege Spirit AeroSystems execs had ignored manufacturing defects on the 737 MAX, died after a sudden illness.
    www.seattletimes.com

    Kerr, die haben aber auch alle ein Pech, diese Whistleblower bei Boeing...

    "Der ideale Untertan totalitärer Herrschaft ist nicht der überzeugte Nazi oder engagierte Kommunist, sondern Menschen,für die der Unterschied zwischen Fakten und Fiktion,wahr und falsch, nicht länger existiert."

    -Hannah Arendt-