• Percy Harvin ist aber ein WR und kein RB und somit zwar der Leading Rusher, aber gehört nich in einen RB Vergleich.

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    :neubi::neubi::neubi:

    Unbenannt.JPG

    aikman -> Chrizly (Namensänderung 3.2. 2023)

    "So this is how I remember saying goodbye to Bilbo," [a raccoon he had as a kid] Leach wrote. "He wandered 10 yards away or so from the truck, and then he turned and looked at us and kind of had this expression like, 'It was nice knowing ya.' It was this moment where like, both I knew and he knew that we’d had some good times, but this was it. It was onward and upward for both of us."

    Mike Leach, Coaching Legend (*1961 +2022)

  • AJ Brown hat dazu alles gesagt. Peinlich.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • AJ Brown hat dazu alles gesagt. Peinlich.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    ja, finde den Post auch komplett peinlich

  • Der Kerl hat sich hingestellt und gesagt: "Ich habs gemacht. Meine Schuld. Sorry"

    und auf den muss JuJu dann noch draufhauen. bitch move.

    -----------------
    It is time for us to do what we have been doing and that time is every day.

  • data hat es im Eagles Thread richtig geschrieben, es gibt schlechte Verlierer aber was noch schlimmer ist sind schlechte Gewinner.

  • Ist das ein Transkript?

    Nee, das hat Brown selbst so getwittert:

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Vielleicht bin ich da gedanklich zu sehr im Deutschen gefangen und es ergibt im Englischen keinen Sinn, aber ich hätte das „so“ mit: du hast nicht die Größe/ den Charakter eines Bradberrys, der die Schuld öffentlich auf sich nimmt

  • Klassischer your / you're Fehler meiner Meinung nach. Dann bekommt es Sinn

    Richtig. Man muss bei US-tweetern einfach immer alle Möglichkeiten in Betracht ziehen, weils extrem häufig falsch verwendet wird. Egal ob you're/your oder their/they're/there. Gänsehaut bekomme ich aber immernoch bei "could of".

    We had a teenage girl break the Eric Decker signing and now we got a fucker in the shrubs at Florham Park stalking the Saleh interview arrival. Imagine thinking this fanbase isn't superior to the others? -@DrewfromJersey

  • Wo wir gerade bei Redewendungen sind. Man hört im Football-Kontext immer sowas wie: "He's as good as a WR as anybody."

    Und das soll als Kompliment gemeint sein. Von der Logik her kann das aber alles bedeuten, wenn man es wortwörtlich nimmt. Denn Anybody schließt ja den schlechtesten und besten WR mit ein und eigentlich sogar jedes Lebewesen, dass WR spielen könnte. :paelzer:

  • Stimmt. Darum ist bei der Redewendung das was danach kommt wichtig. Meist heißt es etwa "he's as good as any WR in the league right now", was dann als Kompliment gemeint ist. Bezogen auf die komplette Bevölkerung hingegen wäre es dann nicht unbedingt ein Kompliment. Aber egal wie es verwendet wird hat es nie die Wertigkeit einer Auszeichnung wie "he's second to none". So mein Verständnis.

    We had a teenage girl break the Eric Decker signing and now we got a fucker in the shrubs at Florham Park stalking the Saleh interview arrival. Imagine thinking this fanbase isn't superior to the others? -@DrewfromJersey

  • Wo wir gerade bei Redewendungen sind. Man hört im Football-Kontext immer sowas wie: "He's as good as a WR as anybody."

    Und das soll als Kompliment gemeint sein. Von der Logik her kann das aber alles bedeuten, wenn man es wortwörtlich nimmt. Denn Anybody schließt ja den schlechtesten und besten WR mit ein und eigentlich sogar jedes Lebewesen, dass WR spielen könnte. :paelzer:

    Das bedeutet schlichtweg, dass Du niemanden nennen kannst, der besser ist als der genannte Spieler. Also im Sinne von "You can't name anybody that is better", oder "Name anybody, and he is just as good".

    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman

  • Das bedeutet schlichtweg, dass Du niemanden nennen kannst, der besser ist als der genannte Spieler. Also im Sinne von "You can't name anybody that is better", oder "Name anybody, and he is just as good".

    Aber egal wie es verwendet wird hat es nie die Wertigkeit einer Auszeichnung wie "he's second to none". So mein Verständnis.

    Und genau diesen Widerspruch meine ich. Wenn sie meinen, dass er der beste auf der Position ist, dann sagen sie das auch. Andere Redewendungen sind Top3 oder Top5. Aber dieses "good as anybody" scheint mir eine geringere Wertigkeit als "Bester" oder "TopX" zu haben. Aber trotzdem noch als Kompliment.

  • Aber dieses "good as anybody" scheint mir eine geringere Wertigkeit als "Bester" oder "TopX" zu haben. Aber trotzdem noch als Kompliment.

    Ich würde das frei als "er gehört zu den besten" übersetzen.

  • Und genau diesen Widerspruch meine ich. Wenn sie meinen, dass er der beste auf der Position ist, dann sagen sie das auch. Andere Redewendungen sind Top3 oder Top5. Aber dieses "good as anybody" scheint mir eine geringere Wertigkeit als "Bester" oder "TopX" zu haben. Aber trotzdem noch als Kompliment.

    Der entscheidende Pukt bei solch einer Formulierung ist in meinen Augen, dass man keine absolute Wertung vornehmen möchte, was Du offenbar erwartest. Damit verliert man sich aber in müßigen Diskussionen, wie z.B. Jordan vs. James als "Greatest ever". Da hat jeder seine eignen Ansichten und Bewertungsgrundlagen dazu, und diese Argumentationen möchte man vermeiden.

    Verwendet man "as good as anybody", gibt man zum Ausdruck, dass man ihn für einen der Besten hält, ohne ein Ranking vorzunehmen. Meistens hört man es eigentlich auch in Bezug auf einen Teilaspekt der Position, also "as good a route runner as anybody", "as good hands as anybody", und eigentlich auch ohne historischen Kontext. Also nicht wie "as anybody ever", sondern eher "as anybody else active right now".

    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman

  • Für mich wäre das eine Aussage, die ziemlich exakt dasselbe meint wie das "as good as anybody". :madness

    Hat mich interessiert, darum habe ich etwas gegooglet und bin hierauf gestoßen:

    Zitat

    Q: Why does the actual meaning of the phrase "as well as anybody" run contrary to its logical interpretation?

    I’m not sure it does. It means, roughly, “probably better than the average person”. I’d say that’s a fairly logical meaning for the phrase. For example, I might say “I understand evolution as well as anybody” - in terms of probability, you might put it like this: If you take a random person, I probably understand evolution at least as well as them.

    It doesn’t mean that I know more about it than anybody else (that would be “better than anybody”). It also doesn’t mean I know the same about it as everybody else (“as well as everybody”). Yes, to remove ambiguity you might say “at least as well as anybody” but I think that’s implied.

    Similar phrases: “I’m as strong as anybody here”. “She’s as smart as anybody in the White House”. “That storm is as powerful as anything we’ve ever seen”

    Why does the actual meaning of the phrase "as well as anybody" run contrary to its logical interpretation?
    Danny Kodicek's answer: I’m not sure it does. It means, roughly, “probably better than the average person”. I’d say that’s a fairly logical meaning for the…
    www.quora.com

    Das wäre dann schon deutlich schwächer als second to none. Correct me if I'm wrong. :madness

    We had a teenage girl break the Eric Decker signing and now we got a fucker in the shrubs at Florham Park stalking the Saleh interview arrival. Imagine thinking this fanbase isn't superior to the others? -@DrewfromJersey

  • Das wäre dann schon deutlich schwächer als second to none. Correct me if I'm wrong. :madness

    Ich würde sagen, du hast Recht. Ich könnte zwar schwören, schon Bücher gelesen zu haben, in denen die Formulierung eindeutig etwas anderes implizierte, aber alles was ich zurzeit finde, spricht eher für deine Interpretation bzw. für die deiner Quelle.

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    https://www.si.com/nfl/seahawks/news/seattle-seahawks-greg-olson-hire-quarterbacks-coach-dave-canales-pete-carroll

    Kein Brady Fan aber bin nicht traurig.

    We had a teenage girl break the Eric Decker signing and now we got a fucker in the shrubs at Florham Park stalking the Saleh interview arrival. Imagine thinking this fanbase isn't superior to the others? -@DrewfromJersey

  • Hä? Das sind doch zwei verschiedene Menschen :paelzer:

    Heilige Mutter ... das hab ich tatsächlich nicht gecheckt, danke. Mir gings eigentlich darum, dass ich persönlich Olsen als color commentator nicht so dolle finde. Aber habe neulich im gameday thread schon gemerkt, dass manche das ganz anders sehen.

    We had a teenage girl break the Eric Decker signing and now we got a fucker in the shrubs at Florham Park stalking the Saleh interview arrival. Imagine thinking this fanbase isn't superior to the others? -@DrewfromJersey