FC Bayern München - Saison 2023/2024

  • Tuchel schimpft übrigens genau so über den Schiri wie Eberl. Aber ich sehe da nichs verwerfliches dran. Das muss einfach mal gesagt werden. Bei Servus TV wurde wohl aufgelöst das es keine Abseits war. Ob das Tor dann auch fällt wenn er nicht pfeift weiß man natürlich nicht. Trotzdem darf er da einfach nicht pfeifen, die Pfeife...Dazu muss man bei dem Foul an Kimmich eher an Rot wegen Tätlichkeit denken als daran das es nichts war lieber Carlo...

    Im Endeffekt schenken wir Real 3 Tore. Das Hinspiel müssen wir gewinnen. Gestern müssen wir das 2-0 machen wobei da Real natürlich einiges hat liegen gelassen. Ja die Wechsel waren wohl alle Verletzungsbedingt. Aber ich hätte mir da auch Tel und Goretzka gewünscht. Ansonsten sieht man was alles möglich ist auch in einer Saison in der es nicht so läuft.

    Jetzt bin ich mal gespannt wie es mit Trainer und Mannschaft weiter geht.

  • Bei Servus TV wurde wohl aufgelöst das es keine Abseits war.

    Danke, auf die Einschätzung von ServusTV hab ich die ganze Zeit gewartet - war klar, dass die es als Erste auflösen können :mrgreen:

    Einmal editiert, zuletzt von Dante LeRoi (9. Mai 2024 um 18:45)

  • Ist doch scheiß egal von wem das kommt...


    Hier Gräfe dazu:


    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Aber ändert ja nix daran das die Entscheidung in beiden Fällen richtig war. Von daher kann ich zwar den Ärger verstehen aber wenn man die Bilder gesehen hat dann sollte man da schon konstatieren das es korrekt so war. Klar ist das nicht gut gewesen von Polen.

    Häh?

    De Ligt mag zwar knapp im Abseits sein, aber der spielt ja keine Rolle, weil er überhaupt nicht zum Ball geht. Relevant ist Mazraoui und der ist eben nicht im Abseits.

    Es gibt dazu auch ein Bild mit Linie, das finde ich aber gerade nicht mehr. Das Hauptargument um sich nicht aufzuregen, ist halt, dass das Tor ohne Pfiff vielleicht überhaupt nicht fällt, aber das weiß man halt auch nicht sicher. Auf jeden Fall würde ich mich bei einer solchen Schiedsrichterentscheidung, bei einige der hier Kommentierenden fragen, was in einem ähnlichen Fall in deren Team Threads abgehen würde.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    NFL-Talk A-Liga
    Eltviller Wildsäue: 10-7-0
    FF World Champion 2016

  • Tuchel schimpft übrigens genau so über den Schiri wie Eberl. Aber ich sehe da nichs verwerfliches dran. Das muss einfach mal gesagt werden. Bei Servus TV wurde wohl aufgelöst das es keine Abseits war. Ob das Tor dann auch fällt wenn er nicht pfeift weiß man natürlich nicht. Trotzdem darf er da einfach nicht pfeifen, die Pfeife...Dazu muss man bei dem Foul an Kimmich eher an Rot wegen Tätlichkeit denken als daran das es nichts war lieber Carlo...

    Im Endeffekt schenken wir Real 3 Tore. Das Hinspiel müssen wir gewinnen. Gestern müssen wir das 2-0 machen wobei da Real natürlich einiges hat liegen gelassen.

    Also ein „falscher“ Pfiff - und sei es nur ein ominöses Foulspiel ist doch die absolute Regel in einem Fußballspiel. Das passiert ständig. Der Unterschied ist doch lediglich, dass nach dem Pfiff Real stehen geblieben ist und sich nicht bewegt hat, während die Bayern noch 2 Sekunden aktiv waren und den Ball ins Tor gelegt haben. Wenn sich auch nur ein Verteidiger weiter bewegt, wird das Tor auch nicht fallen.

    Gestern müsst ihr eigentlich nicht das 2:0 machen. Bevor ihr das 1:0 macht, müsste Real bereits mindestens 2:0 vorne sein.

    Ansonsten fand ich, dass man gestern sehen konnte, wie sinnvoll so ein VAR ist und wie viel fairer er ein Spiel machen kann: das gegebene 1:1 wird nach einem
    Faulspiel zurecht zurückgenommen (wobei das natürlich keine rote Karte ist); das 2:1 nachträglich gegeben. So soll es sein.

    „A man has two things. His words and his nuts. And you don‘t want to lose either of them.“ - Robert Quinn

  • Häh?

    De Ligt mag zwar knapp im Abseits sein, aber der spielt ja keine Rolle, weil er überhaupt nicht zum Ball geht. Relevant ist Mazraoui und der ist eben nicht im Abseits.

    Es gibt dazu auch ein Bild mit Linie, das finde ich aber gerade nicht mehr. Das Hauptargument um sich nicht aufzuregen, ist halt, dass das Tor ohne Pfiff vielleicht überhaupt nicht fällt, aber das weiß man halt auch nicht sicher. Auf jeden Fall würde ich mich bei einer solchen Schiedsrichterentscheidung, bei einige der hier Kommentierenden fragen, was in einem ähnlichen Fall in deren Team Threads abgehen würde.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Im FC und BvB Thread wäre es ganz ruhig.

    :thumbsup:

    #FIREJOSEPH

  • Natürlich passiert das ständig. Aber nicht in so einer Situation. Beim Tor von Real war das ja auch nicht der Fall. Siehe dazu was Gräfe schreibt. Es waren 2 Fehler vom Schiri Team. Ja ob das Tor dann fällt weiß man natürlich nicht. Die Szene mit Kimmich ist eher rot als gar nichts ( laut Carlo ). Und das hat der Schiri ja nicht ansatzweise gesehen. Dazu kommt ja noch das Real fast das 1-0 gemacht hat als 2 Bälle auf dem Spielfeld waren. Und was er bei Kims Lattenkopfball gepfiffen hat bleibt auch sein Geheimnis. Aber sei's drum wir müssen da auch so weiterkommen. Wie schon geschrieben müssen wir das Heimspiel gewinnen und Gestern das 2-0 machen. Wir "schenken" Real auch einfach 3 Tore...das darf halt nicht passieren.

    Egal. Nächste Saison gibts ein Finale Dahoam :rockon:

  • Sorry ich frage mich weiterhin, wo man/Gräfe auf diesem Bild eindeutig sehen will, dass Mazraoui auf keinen Fall im Abseits steht :madness

    Externer Inhalt x.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Im FC und BvB Thread wäre es ganz ruhig.

    :thumbsup:

    Wie gesagt: ich wäre im ersten Moment eskaliert wie sonstwas und hätte mit ziemlicher Sicherheit irgendwas im Wohnzimmer kaputtgeworfen.

    Und ja, ich hätte mich auch danach noch übelst aufgeregt und stundenlang nicht schlafen können.

    Und ebenfalls ja: ich hätte währenddessen im FC-Thread mehreren Leuten die Pest an den Hals gewünscht und dürfte wahrscheinlich jetzt ne zeitlang nichts mehr posten. You know the drill… ;)

    Aber: ich hätte auch dann schon mal irgendwann eine eindeutige Einstellung sehen wollen die belegt, ob es Abseits war oder nicht, um mich (bei zweiterem) weiter aufregen zu können. Und nein, das Bild von Gräfe reicht dafür auf keinen Fall aus :madness

  • Sorry ich frage mich weiterhin, wo man/Gräfe auf diesem Bild eindeutig sehen will, dass Mazraoui auf keinen Fall im Abseits steht :madness

    Also ich sehe das eigentlich genau so, Mazraoui ist eindeutig hinter dem Fuß von Rüdiger. Durchaus knapp, aber in meinen Augen gut zu erkennen.

  • Aber: ich hätte auch dann schon mal irgendwann eine eindeutige Einstellung sehen wollen die belegt, ob es Abseits war oder nicht, um mich (bei zweiterem) weiter aufregen zu können. Und nein, das Bild von Gräfe reicht dafür auf keinen Fall aus

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Besser?

    NFL-Talk A-Liga
    Eltviller Wildsäue: 10-7-0
    FF World Champion 2016

  • Drama in Madrid: Gladbachs gestohlenes Wunder
    Gern denken die seit Jahren erfolglosen Gladbacher an Europacup-Abende zurück. Nur ein Spiel würden sie lieber vergessen. Im März 1976 schied die Borussia…
    www.spiegel.de


    Der Real-Trick mit den Schiris, die in der Schluss-Viertelstunde von CL-Spielen dubiose Abseits-Entscheidungen treffen, ist zwar schon fast 50 Jahre alt, klappt aber immer noch.
    CL-Viertelfinale 1976: Gladbach braucht in Madrid 20 Minuten vor Schluss noch einen Treffer zum Weiterkommen. Sie erzielen auch zwei glasklare Tore, die aber durch das holländische Schiedsrichter anerkannt wurden. Diese Fehlentscheidungen waren so krass, dass Schiri van der Kroft anschließend nie mehr wieder ein internationales Spiel pfeifen durfte.

    Gegen das Glück von Real hat man keine Chance...

    Und diese Real-Bevorzugung ist in dieser Saison ja nichts neues:
    Leipzig ist gegen Real nur deshalb ausgeschieden, weil den Leipzigern ein regulärer Treffer aberkannt wurde. RB hatte nach dem Aus im Achtelfinale gegen Real Madrid sogar Beschwerde bei der Uefa eingelegt, nachdem Schiedsrichter Irfan Peljto ein reguläres Tor von Benjamin Sesko aberkannt hatte. Selbst Real-Star Toni Kroos äußerte nachher, dass dies eine klare Fehlentscheidung war.

  • Sorry ich frage mich weiterhin, wo man/Gräfe auf diesem Bild eindeutig sehen will, dass Mazraoui auf keinen Fall im Abseits steht :madness

    Externer Inhalt x.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Er ist vor der Hacke von Rüdiger, sieht man ziemlich gut.

  • Er ist vor der Hacke von Rüdiger, sieht man ziemlich gut.

    Auf dem Bild? Sorry, aber nein! Ohne Linie kann man das bei der knappen Entscheidung nicht „ziemlich gut sehen“, sondern nur mutmaßen.

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Besser?

    Jip, weitermachen!

  • Irgendwie hat man dem Schiri auch direkt nach der Szene angesehen, dass er wusste da Mist gebaut zu haben und er hat zumindest versucht es mit großzügiger Nachspielzeit auszugleichen.

    Allerdings sollte man die Diskusion über Reals seltsam lang anhaltendes Schiriglück auf den Zeitraum nach dem Finale verschieben!

    -----------------
    It is time for us to do what we have been doing and that time is every day.

  • Selbst wenn das 2-2 noch irgendwie gezählt hätte wäre man doch in der Verlängerung unter gegangen. Die Mannschaft war körperlich total platt. Der Neuer Patzer hat uns gestern das Genick gebrochen, passiert der nicht, retten wir das Ergebnis über die Zeit und stehen im Finale.

    Über die beiden Spiele gesehen haben wir uns halt 3 unnötige Böcke (2x Kim und 1x Neuer) geleistet und dann scheidest du gegen Real Madrid aus. Es ist halt schade weil das Finale drin gewesen wäre.

    andthentherewasfootball.jpg

  • Reals "Schiriglück" (das ist hier off topic): guckt mal auf YT die Valencia-Real Zusammenfassung, Thema: Schlusspfiff

    Die BLÖDe Zeitung schreibt vom "größten Tor-Klau seit Wembley". Das ist natürlich dumm hoch x.

    Denn erstens wurde 1966 in Wembley kein Tor geklaut, sondern eins erfunden. Vielleicht.

    Zweitens dürfte das WM Achtelfinale 2010 Deutschland-England mit dem Ball 1m im Tor wohl jede Zentimeter Entscheidung toppen.

    Zum Bayern-Spiel: Wenn die Szene scheinbar nach x Reviews nicht 100% aufgelöst werden kann (wobei ich Team Abseits bleibe), dann ist es halt eine f***ing knappe Entscheidung, die der Schiri dann so oder so treffen kann. WENN er nicht sofort gepfiffen hätte, dann wäre mit dem Tor die Linienrichterfahne hochgegangen, der Schiri hätte dann gepfiffen. Und ERST DANACH wäre er zum VAR gegangen (Procedere wie beim 2-1), hätte aber nur bei einer KLAREN Fehlentscheidung overturnen dürfen. Es gibt aber offenkundig keine klare Entscheidung. Sieht man ja auch hier an der Diskussion. Also selbst bei bestmöglicher Auslegung der Causa aus Sicht der Bayern -> kein Tor.

    Just Win Baby

  • Zum Bayern-Spiel: Wenn die Szene scheinbar nach x Reviews nicht 100% aufgelöst werden kann (wobei ich Team Abseits bleibe), dann ist es halt eine f***ing knappe Entscheidung, die der Schiri dann so oder so treffen kann. WENN er nicht sofort gepfiffen hätte, dann wäre mit dem Tor die Linienrichterfahne hochgegangen, der Schiri hätte dann gepfiffen. Und ERST DANACH wäre er zum VAR gegangen (Procedere wie beim 2-1), hätte aber nur bei einer KLAREN Fehlentscheidung overturnen dürfen. Es gibt aber offenkundig keine klare Entscheidung. Sieht man ja auch hier an der Diskussion. Also selbst bei bestmöglicher Auslegung der Causa aus Sicht der Bayern -> kein Tor.

    Dieses "nur klare Fehlentscheidungen overturnen" gibt es ja bei Abseitsentscheidungen eher nicht. Da zieht man eine Linie und entscheidet. Ein "zu knapp um zu overturnen" dürfte ungefär so selten sein, wie der Abseitspfiff bei solch knappen Situationen. Eher noch seltener, denn letzteres hab Ich zumindest schon mal gesehen.

    -----------------
    It is time for us to do what we have been doing and that time is every day.

  • Das gestrige Spiel ist für mich auch ein Paradebeispiel für den Unsinn des "passiven" Abseits.

    Beim 2:1 steht Joselu ja beim Pass auf Rüdiger deutlich im Abseits und verschafft sich so einen klaren Vorteil gegen die Verteidiger. Nach der aktuellen Regelauslegung komplett in Ordnung und natürlich ein reguläres Tor, aber wirklich passiv?

    Vergleichbar natürlich De Ligt beim möglichen 2:2. Der ist auch nicht passiv und orientiert sich nur nicht zum Ball, um sich für eine Ablage in Position zu bringen. Das die Ablage nicht direkt kommt, macht da für mich auch keinen Unterschied.

    Mir gefällt diese Regelauslegung nicht wirklich. Ich würde mir wünschen, dass ein Spieler wirklich passiv sein muss, sprich an dem Angriff nicht mehr teilnimmt.

    NFL-Talk A-Liga
    Eltviller Wildsäue: 10-7-0
    FF World Champion 2016

  • Reals "Schiriglück" (das ist hier off topic): guckt mal auf YT die Valencia-Real Zusammenfassung, Thema: Schlusspfiff

    Zu Reals "Schiriglück" ist vermutlich tatsächlich genug gesagt, wenn man als Gegenbeispiel ein x-beliebiges Ligaspiel anführen muss, das mit dem Ausgang der Mesiterschaft nichts zu tun hat.

    NFL-Talk A-Liga
    Eltviller Wildsäue: 10-7-0
    FF World Champion 2016

  • Allerdings sollte man die Diskusion über Reals seltsam lang anhaltendes Schiriglück auf den Zeitraum nach dem Finale verschieben!

    Nene, da wird es ja niemanden mehr interessiert. Besser jetzt wo die armen armen Bayern schon wieder klar benachteiligt wurden.

  • Nene, da wird es ja niemanden mehr interessiert. Besser jetzt wo die armen armen Bayern schon wieder klar benachteiligt wurden.

    Echt schockierend, dass am Tag nach einer dramatischen Niederlage hier tatsächlich ein nicht ganz unbedeutender Fehler des Schiedsrichters diskutiert wird.

    Was bilden wir uns als Bayern-Fans da nur ein. Und das auch noch im Team-Thread.

    NFL-Talk A-Liga
    Eltviller Wildsäue: 10-7-0
    FF World Champion 2016

  • Mir gefällt diese Regelauslegung nicht wirklich. Ich würde mir wünschen, dass ein Spieler wirklich passiv sein muss, sprich an dem Angriff nicht mehr teilnimmt.

    Das mag auf den ersten Blick schlüssig wirken, führt aber konsequent zu Ende gedacht nur zu noch mehr Chaos.

    Mit einer Regelung, dass Abseits pro Angriff statt pro neuer Ballaktion bewertet wird, muss der SRA nicht nur definieren / beurteilen, wie lang eine Angriffsaktion überhaupt geht (was teilweise minutenlang gehen kann, siehe Barca in der Pep Ära oder Arsenal in der Wenger Prime), sondern sich auch noch merken, wer währenddessen alles im Abseits stand.

    Das mag für die beiden Situationen gestern passen, aber was ist mit Angriffen, die über minutenlange Passstaffetten mit immer wieder gespielten Bällen in die Tiefe gehen, siehe viele Tore von Bayer Leverkusen aus dieser Spielzeit?
    Auch fällt es mir schwer, eine eindeutige Definition für die Beendigung eines Angriffs und Neubewertung der Abseitspositionen zu finden. Reicht hier ein bloßes touchieren des Balles durch die gegnerische Mannschaft oder muss es kontrollierter Ballbesitz sein? Muss der Ball Richtung Mittellinie gespielt werden oder geht zur Not ein Rückpass zum Torwart?
    Bei Abseits handelt es sich im Gegensatz zum Handspiel bisher zu 99 Prozent um eine faktische Entscheidung. Mit einer Regel wie oben, bringt man auch dort noch viel mehr Graubereich und Auslegungssachen ins Regelwerk.

    Wer das für eine banale Frage hält, kann ja mal bei den Eishockeyfans nachfragen, wie gut es funktioniert, wenn Schiris einen Angriff eines Teams bei angezeigter Strafe beenden. Das passiert nur bei einem kontrollierten Puckbesitz des verteidigenden Teams und selbst da gibt es pro Spiel min eine diskutable Situation.

    Die ganzen o.g. Dinge müssten klar abgrenzbar in einen nachvollziehbaren Regeltext gegossen werden. Ich behaupte mal, das gelingt nur in der Form, dass eine deutsche Bauverordnung im Vergleich wie ein Kinderbuch für Grundschüler aussieht.

    "Der Grundzustand eines Fans ist bittere Enttäuschung. Egal wie es steht."
    Nick Hornby

  • Focus meldet, dass die Verhandlungen mit Hansi Flick schon fortgeschritten sein sollen.

    Was sagen die FCB-Fans hier zu Hansi Reloaded?

    Gruß JFL

    New Yorks finest - Go New York Go New York Gooo!

  • Ein Verein, zu dem aktuell sonst kein Trainer will. Ein Trainer, den aktuell sonst kein Verein will. Win-win, würde ich sagen. Und wenn er Erfolg hat, gucken wir alle schön dumm aus der Wäsche :madfan:

  • Selbst wenn das 2-2 noch irgendwie gezählt hätte wäre man doch in der Verlängerung unter gegangen. Die Mannschaft war körperlich total platt. Der Neuer Patzer hat uns gestern das Genick gebrochen, passiert der nicht, retten wir das Ergebnis über die Zeit und stehen im Finale.

    Über die beiden Spiele gesehen haben wir uns halt 3 unnötige Böcke (2x Kim und 1x Neuer) geleistet und dann scheidest du gegen Real Madrid aus. Es ist halt schade weil das Finale drin gewesen wäre.

    Genauso seh ich das auch. Ob das jetzt 2mm Abseits waren oder nicht, oder zu früh abgepfiffen das interessiert doch heute schon niemanden mehr. Viel schlimmer ist der Fehler von Neuer, wenn ihm das nicht passiert stehen wir im Finale. Wieder einmal sind wir diejenigen die Geschenke verteilen und das darf dir auf dem Niveau einfach nicht passieren. Aber kennen wir ja (Ulreich, Vidal)


    Der neue Trainer :madness Lass es den Gansi sein, egal wer da kommt, sobald es nicht läuft "träumt" eh jeder von Alonso. Für mich klare Übergangslösung um irgendwie das Finale dahoam zu erreichen mit dem Trainer des erfolgreichsten Jahres aller Zeiten 2020

    Ich hoffe immer noch auf DeZerbi (da werden seine 8 Co-Trainer das Problem sein) oder Ten Hag (da könnte es ein zeitliches Problem geben)


  • Und diese Real-Bevorzugung ist in dieser Saison ja nichts neues:

    Die Hälfte der spanischen Bevölkerung, die nicht Real Madrid Fans sind retweetet und liket auf Twitter sowieso solche Zusammenfassungen bezüglich der ab dem 1.Juni dann 15 Landesmeistercup und CL-Siege von Madrid.

    Externer Inhalt x.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Wobei die Situation natürlich so ist, dass alle Fans irgendwelcherLa Liga oder Segunda Division Vereine, die nicht Real Madrid oder Barça heißen immer sagen beide Teams würden immer vor den Schiris bevorzugt und das wie Real Madrid auch mit Geschehnissen wie Negreira Bezahlung durch Barça versuchen zu untermauern, wo Madrid Nebenkläger ist.

    Während man als Barca Fan argumentiert, dass die UEFA eine Mafia wäre und Tebas ein Madridista mit den Schiris und Salary Cap Einstufungen und die Fehlentscheidungen eindeutig zugunsten Madrids verteilt werden und selbst Abidal 2009 eine falsche Rote gesehen hat beim von den Leuten als Skandalspiel verewigten Chelsea-Barca.

    Wobei es natürlich allen Fans außerhalb Barcas und noch Atleticos eigentlich auch etwas egal sein könnte, ob Real Madrid mit oder ohne Schiri-hilfe Titel gewinnt, weil sie selber nicht um Titel spielen keine wirklichen sportlichen Kontrahenten sind von Real in CL und La Liga und keine Stadt-oder Erzrivalen der Königlichen.

    In der deutschen Fanlandschaft hat Real Madrid ja eh ein spürbar besseres Image als Barça seit geraumen Jahren, weil man als deutscher Barça-Fan oft Streik von Dembele und Co, Schulden, Gehaltskürzung an FdJ, Fehleinkäufe für 1Mrd Transferausgaben in der Bartomeu Zeit und Einkäufe 2022 mit Veräusserung der zukünftigen TV-Rechte etc. vorgehalten bekommt, während bei Real die gute Transferpolitik und Nicht-Streiken der wechselwilligen Spieler.