ProBowl 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Roster bzw. Wahlergebnisse sind raus. Für einen Chargers Fan diesmal ne nette Sache, obwohl mir die Nummer eigentlich ziemlich egal ist. Auch kann man sich wieder herrlich über diverse Spieler aufregen, die (unverdient) drin sind oder eben seltsamerweise eben nicht.

      Spontan mein Senf dazu: Was z.B. A.Rodgers da diesmal zu suchen hat, ist mir ein Rätsel und auch warum A.Luck in der AFC nicht dabei ist. Genauso fehlt der NFL-Leading Tackler Leonard. Auch bei den AFC Kickern ist Myers, statt Fairbairn oder Tucker gewählt worden usw.

      Schön (und verdient) ist hingegen das hier: "Lindsay is the first undrafted offensive rookie to make the Pro Bowl."


      AFC PRO BOWL ROSTER BY POSITION


      OFFENSE
      Wide receiver: DeAndre Hopkins*, Houston Texans; Tyreek Hill*, Kansas City Chiefs; Antonio Brown, Pittsburgh Steelers; Keenan Allen, Los Angeles Chargers
      Tackle: Taylor Lewan*, Tennessee Titans; Alejandro Villanueva*, Pittsburgh Steelers; Eric Fisher, Kansas City Chiefs
      Guard: David DeCastro*, Pittsburgh Steelers; Marshal Yanda*, Baltimore Ravens; Quenton Nelson, Indianapolis Colts
      Center: Maurkice Pouncey*, Pittsburgh Steelers; Mike Pouncey, Los Angeles Chargers
      Tight end: Travis Kelce*, Kansas City Chiefs; Eric Ebron, Indianapolis Colts
      Quarterback: Patrick Mahomes*, Kansas City Chiefs; Philip Rivers, Los Angeles Chargers; Tom Brady, New England Patriots
      Running back: James Conner*, Pittsburgh Steelers; Melvin Gordon, Los Angeles Chargers; Phillip Lindsay, Denver Broncos
      Fullback: Anthony Sherman*, Kansas City Chiefs


      DEFENSE
      Defensive end: J.J. Watt*, Houston Texans; Myles Garrett*, Cleveland Browns; Melvin Ingram, Los Angeles Chargers
      Interior lineman: Geno Atkins*, Cincinnati Bengals; Jurrell Casey*, Tennessee Titans; Cameron Heyward, Pittsburgh Steelers
      Outside linebacker: Von Miller*, Denver Broncos; Jadeveon Clowney*, Houston Texans; Dee Ford, Kansas City Chiefs
      Inside linebacker: C.J. Mosley*, Baltimore Ravens; Benardrick McKinney, Houston Texans
      Cornerback: Xavien Howard*, Miami Dolphins; Jalen Ramsey*, Jacksonville Jaguars; Stephon Gilmore, New England Patriots; Denzel Ward, Cleveland Browns
      Free safety: Derwin James*, Los Angeles Chargers; Eric Weddle, Baltimore Ravens
      Strong safety: Jamal Adams*, New York Jets


      SPECIAL TEAMS
      Kicker: Jason Myers*, New York Jets
      Long snapper: To be named by coach.
      Punter: Brett Kern*, Tennessee Titans
      Return specialist: Andre Roberts*, New York Jets
      Special teamer: Adrian Phillips*, Los Angeles Chargers




      NFC PRO BOWL ROSTER BY POSITION


      OFFENSE
      Wide receiver: Julio Jones*, Atlanta Falcons; Michael Thomas*, New Orleans Saints; Adam Thielen, Minnesota Vikings; Davante Adams, Green Bay Packers
      Tackle: Tyron Smith*, Dallas Cowboys; Terron Armstead*, New Orleans Saints; Trent Williams, Washington Redskins
      Guard: Zack Martin*, Dallas Cowboys; Brandon Brooks*, Philadelphia Eagles; Trai Turner, Carolina Panthers
      Center: Alex Mack*, Atlanta Falcons; Max Unger, New Orleans Saints
      Tight end: Zach Ertz*, Philadelphia Eagles; George Kittle, San Francisco 49ers
      Quarterback: Drew Brees*, New Orleans Saints; Jared Goff, Los Angeles Rams; Aaron Rodgers, Green Bay Packers
      Running back: Todd Gurley*, Los Angeles Rams; Saquon Barkley, New York Giants; Ezekiel Elliott, Dallas Cowboys
      Fullback: Kyle Juszczyk*, San Francisco 49ers


      DEFENSE
      Defensive end: Cameron Jordan*, New Orleans Saints; DeMarcus Lawrence*, Dallas Cowboys; Danielle Hunter, Minnesota Vikings
      Interior lineman: Aaron Donald*, Los Angeles Rams; Fletcher Cox*, Philadelphia Eagles; Akiem Hicks, Chicago Bears
      Outside linebacker: Khalil Mack*, Chicago Bears; Ryan Kerrigan*, Washington Redskins; Anthony Barr, Minnesota Vikings
      Inside linebacker: Luke Kuechly*, Carolina Panthers; Bobby Wagner, Seattle Seahawks
      Cornerback: Kyle Fuller*, Chicago Bears; Patrick Peterson*, Arizona Cardinals; Darius Slay, Detroit Lions, Byron Jones, Dallas Cowboys
      Free safety: Eddie Jackson*, Chicago Bears; Harrison Smith, Minnesota Vikings
      Strong safety: Landon Collins*, New York Giants


      SPECIAL TEAMS
      Kicker: Aldrick Rosas*, New York Giants
      Long snapper: To be named by coach
      Punter: Michael Dickson*, Seattle Seahawks
      Return specialist: Tarik Cohen*, Chicago Bears
      Special teamer: Cory Littleton*, Los Angeles Rams
      * Indicates starter


      nfl.com/news/story/0ap30000010…-2019-pro-bowl-in-orlando
    • Schade das manche um die Teilnahme betrogen wurden.

      Es geht ja immerhin um die legacy und die künftigen HoF Bewerbung.
      Sowas sieht halt immer gut aus.

      Was ein Brady und ein Rodgers da zu suchen haben ist mir auch schleierhaft.
      Josie´s on a vacation far away..... :musi:
    • DU-TH schrieb:

      ist der AFC Kicker wirklich der Kollege aus New York, der im letzten Spiel 2 Extra Points verschossen hat? :D
      Jap, genau der ist es. Und das absolut zu Recht. Eine der wenigen Positionen, bei der nach Leistung in dieser Saison gewertet wird und nicht nach der der vergangenen Jahre oder nach dem Nachnamen. Myers spielt tatsächlich ne außerordentlich gute Saison und war bei beispielsweise den PAT-Versuchen bis Samstag nahezu perfekt. Auch die FG-Quote ist stark, besonders bei 50+ yards.

      Hier die Statistik:

      pro-football-reference.com/players/M/MyerJa00.htm

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Flip ()

    • AFC passt sogar fast überall.
      Lediglich Clowney ist hier ein Witz. Da seh ich Chubb oder TJ Watt deutlich vorn.

      Warum ein Leonard da nicht vorkommt ist mir echt ein Rätsel. Vermutlich weil sie ihn als OLB geführt haben und er da gegen die Edge Rusher konkurriert. Wäre er als ILB gerankt müsste er deutlich vor Mosley und erst recht McKinney stehen müssen. Von den Stats her müsste Leonard sogar Defensive Player of the Year werden. Erst recht wenn man das mit Luke Kuechly 2013 vergleicht, als dieser den Award gewann. Würde mich also nicht mal wundern, wenn Derwin James def. Rookie of the Year wird, wobei dieser auch sehr stark ist. Gegen KC hab ich allerdings nicht so viel von ihm gesehen.

      Schade auch für Mark Nzeocha. Dabei hat er das Fan Voting für NFC Special Teamer angeführt.
      GM von den Indianapolis Colts in der IMT Madden Dynasty League
    • Die stats geben Brady als Teilnehmer durchaus her.
      Ich persönlich hätte zwar lieber Luck gesehen aber darin jetzt eine bodenlose Frechheit zu sehen ist schon lustig. :)
      Und seltsam auch das bei einem fanvoting der erfolgreichste QB aller Zeiten einen Bonus bekommt. Quelle surprise ! :thumbsup:

      Auch Rodgers' Zahlen sehen ja gut aus. Hier habt ihr wohl nur die Beleidigte-Leberwurst-Körpersprache im Gedächtnis und nicht die eigentliche Leistung.
    • Flip schrieb:

      Jap, genau der ist es. Und das absolut zu Recht. Eine der wenigen Positionen, bei der nach Leistung in dieser Saison gewertet wird und nicht nach der der vergangenen Jahre oder nach dem Nachnamen. Myers spielt tatsächlich ne außerordentlich gute Saison und war bei beispielsweise den PAT-Versuchen bis Samstag nahezu perfekt. Auch die FG-Quote ist stark, besonders bei 50+ yards.
      alles gut, war mehr im Spaß gemeint. :bier: Ich hatte nur das Jets Spiel gegen die Texans geschaut, und das war erstens nach Abgabe der Ballots und zweitens wahrscheinlich sein schlechtes Spiel im Jahr...


      rumpel schrieb:

      Warum ein Leonard da nicht vorkommt ist mir echt ein Rätsel.
      volle Zustimmung, der Junge ist bärenstark.
    • Weder Brady noch Rodgers gehören da rein, wenn man die Leistung diese Saison als Latte setzt. Aber im Voting spielt(e) eben auch schon immer eine gehörige Portion Lebensleistung und "Name" eine Rolle. Im Sinne von "wenn Du erst ein paar Mal drin warst, musst Du Dich schon extrem schlecht anstellen, es nicht mehr zu sein"

      Und manche haben wirklich ein Problem mit der POs. Die LB Leonard und auch vanderEsch hätten da reingehört, aber wie rumpel schon schrieb, haben sie im Prinzip die falsche Positionszuordnung bzw. kommen gegen die Pass-Rusher nicht an. Vielleicht sollte man da mal in "Pass-Rush-LB" und Tackle-LB trennen oder alle LB (ILB+OLB) einfach in einen Topf werfen. :madness

      Und das nachher im PB-Spiel selber natürlich dann wohl Carr gegen Fitzpatrick antreten ist ne andere Geschichte. Für mich ist die reine Wahl ein Zeichen der Anerkennung/Wertschätzung, was die Spieler in den Augen der Fans/Spieler/Fachleute usw. in der abgelaufenen Saison gebracht haben. Das Spiel ist da eher ein Witz. Aber die Berufungen selbst sind, wie hier auch schon mal angesprochen wurde, dass eigentlich wichtige. Klingt halt gut wenn es z.B. heißt 10 Time ProBowler
    • flump schrieb:

      Ich persönlich hätte zwar lieber Luck gesehen aber darin jetzt eine bodenlose Frechheit zu sehen ist schon lustig.
      Wer schreibt was von bodenloser Frechheit? Hier steht nur was von Unverständnis.

      flump schrieb:

      Und seltsam auch das bei einem fanvoting der erfolgreichste QB aller Zeiten einen Bonus bekommt. Quelle surprise !
      Ein Glück, dass Brady sein HoF-Ticket sicher hat. Jedes Mal, wenn jemand bei der Hall Of Fame-Debatte von Spielern den Pro Bowl erwähnt, stirbt irgendwo auf der Welt ein kleines Kätzchen.

      flump schrieb:

      Auch Rodgers' Zahlen sehen ja gut aus. Hier habt ihr wohl nur die Beleidigte-Leberwurst-Körpersprache im Gedächtnis und nicht die eigentliche Leistung.
      Er spielt keine gute Saison. Nicht für Aaron Rodgers Verhältnisse, allgemein. Nur die Nummer 18 in ESPNs RAW Passer Rating und Yards/Attempt, nur die 28 nach Completion Percentage. Man sollte nicht nur auf die erworfenen Yards schauen.
      Russell Wilson oder Matt Ryan wären da eher meine Wahl gewesen (auch Goff hätte ich nicht nominiert).
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Heeeath schrieb:

      Ein Glück, dass Brady sein HoF-Ticket sicher hat. Jedes Mal, wenn jemand bei der Hall Of Fame-Debatte von Spielern den Pro Bowl erwähnt, stirbt irgendwo auf der Welt ein kleines Kätzchen.
      das ist wirklich ein Problem in der NFL - aufgrund der inflationären Absagen fürs eigentliche Pro Bowl Spiel gibt es jedes Jahr mindestens doppelt so viele Pro Bowler wie ursprünglich gewählt - und dementsprechend sind einige Resümees "gepimpt".
      Im Prinzip dürfte nur das All Pro Kriterium zählen für ein Hall of Fame Renomee, aber das ist wieder sehr eng weil Leagueweit nur wenige Slots da sind.

      Heeeath schrieb:

      Er spielt keine gute Saison. Nicht für Aaron Rodgers Verhältnisse, allgemein.
      falscher Ansatz, eine Bewertung festzumachen an "für seine Verhältnisse". Wenn jemand die Messlatte extrem hoch legt, dann kann ein schwächeres Jahr immer noch besser/gleich gut sein wie die der Mitkonkurrenten.
      Es gibt aber - wie von dir dann noch angeführt - auch objektive Argumente, die gegen Rodgers (und auch gegen Brady) sprechen.
    • @Heeeath
      Du machst auch nichts anderes als dir die Zahlen zu suchen die für dein Argument sprechen. :)
      Und dein Vorwurf ich schaue nur auf yards ist halt das typische unverschämte ich bin schlauer als du Gelaber. *gähn*

      Man kann halt für und gegen jeden Argumente finden, denn es ist eine subjektive Wahl.

      Beispiele:
      Wilson hat jedes spiel einen Hirnfurz und Matt Ryan bekommt kaum ein Spiel gewonnen.

      Man findet vielleicht sogar für Fitzi Argumente. :rolleyes: :saint:
      Bei Peterman wird es eventuell dann schon schwieriger.
    • Das war doch gar nicht der Punkt.
      Ich wollte doch nur sagen, dass man sogar gegen Ryan argumentieren kann. (Auch wenn das Argument mega schwach ist.)
      Persönlich hätte ich auch Ryan nominiert !

      Für Brady zu stimmen war übrigens aus einem ganz anderen Punkt schlecht:
      Der Kerl geht doch sowieso nicht hin.
      Wie oft wurde er ausgewählt und ging dann auch hin ? 8o
      Dürften nicht viele gewesen sein.
    • DU-TH schrieb:

      das ist wirklich ein Problem in der NFL - aufgrund der inflationären Absagen fürs eigentliche Pro Bowl Spiel gibt es jedes Jahr mindestens doppelt so viele Pro Bowler wie ursprünglich gewählt
      Das ist ein echtes Problem. Meine Meinung zum Pro Bowl dürfte ja bekannt sein, aber wenn ich so ein Spiel für die Fans mache und dann die besten Spieler keine Lust haben zu spielen, dann stimmt was am System nicht
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Das wird tatsächlich ein ziemlicher stretch aber:
      Trotz der vielen Passversuche und der ganzen sacks die er einstecken muss hat er nur 2 ints geworfen.
      Verglichen mit den Jahren zuvor ist seine completion rate aber ein Stück runter gegangen das stimmt natürlich.
    • Ausbeener schrieb:

      DU-TH schrieb:

      das ist wirklich ein Problem in der NFL - aufgrund der inflationären Absagen fürs eigentliche Pro Bowl Spiel gibt es jedes Jahr mindestens doppelt so viele Pro Bowler wie ursprünglich gewählt
      Das ist ein echtes Problem. Meine Meinung zum Pro Bowl dürfte ja bekannt sein, aber wenn ich so ein Spiel für die Fans mache und dann die besten Spieler keine Lust haben zu spielen, dann stimmt was am System nicht
      Kann man dann nicht nur die als pro bowler bezeichnen, wer entweder als erstes nominiert wurde (dann würden die zweiten wohl gar nicht erst kommen) oder wer nur wirklich da war?
    • Ausbeener schrieb:

      aber wenn ich so ein Spiel für die Fans mache und dann die besten Spieler keine Lust haben zu spielen, dann stimmt was am System nicht
      Andererseits - aus Sicht der Spieler, warum sollte ich meine Saison unnötig verlängern? Ich sehe da auch keine Alternative, wie man das ändern kann. Ein Spiel mitten der Saison geht nun mal nicht und aufgrund des Sportes haben viele Spieler am Ende einer Saison zahlreiche Blessuren, die sie lieber auskurieren, als in so einem "Spiel für die Fans" zu stehen. Dazu fehlen alle Super-Bowl Teilnehmer seit man das Spiel auf die freie Woche zwischen Playoffs und SuperBowl gelegt hat.

      Meistens spielen dann die Spieler, für die ein Pro-Bowl eben doch noch ein Erlebnis ist und das sind meist die jungen Spieler oder diejenigen, die noch nie im Pro-Bowl waren. Für die anderen ist es eher lästig.
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • aikman schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      aber wenn ich so ein Spiel für die Fans mache und dann die besten Spieler keine Lust haben zu spielen, dann stimmt was am System nicht
      Andererseits - aus Sicht der Spieler, warum sollte ich meine Saison unnötig verlängern? Ich sehe da auch keine Alternative, wie man das ändern kann. Ein Spiel mitten der Saison geht nun mal nicht und aufgrund des Sportes haben viele Spieler am Ende einer Saison zahlreiche Blessuren, die sie lieber auskurieren, als in so einem "Spiel für die Fans" zu stehen. Dazu fehlen alle Super-Bowl Teilnehmer seit man das Spiel auf die freie Woche zwischen Playoffs und SuperBowl gelegt hat.
      Meistens spielen dann die Spieler, für die ein Pro-Bowl eben doch noch ein Erlebnis ist und das sind meist die jungen Spieler oder diejenigen, die noch nie im Pro-Bowl waren. Für die anderen ist es eher lästig.
      Jup. Früher als das ding noch in Hawaii war, war das ja auch etwas anders.

      a) waren da die Gehälter natürlich auch noch nicht so hoch wie heute, so das die Woche Urlaub da schon für den einen oder anderen nen Reiz hatte
      b) die Idee das in die Woche vor dem SB zu legen ist einfach bekloppt.

      Aber die Diskussionen über die Roster sind jedes Jahr wieder lustig :thumbsup:
      Fire E & E
    • aikman schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      aber wenn ich so ein Spiel für die Fans mache und dann die besten Spieler keine Lust haben zu spielen, dann stimmt was am System nicht
      Andererseits - aus Sicht der Spieler, warum sollte ich meine Saison unnötig verlängern? Ich sehe da auch keine Alternative, wie man das ändern kann. Ein Spiel mitten der Saison geht nun mal nicht und aufgrund des Sportes haben viele Spieler am Ende einer Saison zahlreiche Blessuren, die sie lieber auskurieren, als in so einem "Spiel für die Fans" zu stehen. Dazu fehlen alle Super-Bowl Teilnehmer seit man das Spiel auf die freie Woche zwischen Playoffs und SuperBowl gelegt hat.
      Meistens spielen dann die Spieler, für die ein Pro-Bowl eben doch noch ein Erlebnis ist und das sind meist die jungen Spieler oder diejenigen, die noch nie im Pro-Bowl waren. Für die anderen ist es eher lästig.
      Ich schreibe das jedes Jahr, für mich ist das eine komplett sinnfreie Veranstaltung. Egal wann in der Saison. Aber selbst die NFL sollte das mittlerweile gemerkt haben. Trotzdem wird der Quatsch jedes Jahr durchgezogen
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      aikman schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      aber wenn ich so ein Spiel für die Fans mache und dann die besten Spieler keine Lust haben zu spielen, dann stimmt was am System nicht
      Andererseits - aus Sicht der Spieler, warum sollte ich meine Saison unnötig verlängern? Ich sehe da auch keine Alternative, wie man das ändern kann. Ein Spiel mitten der Saison geht nun mal nicht und aufgrund des Sportes haben viele Spieler am Ende einer Saison zahlreiche Blessuren, die sie lieber auskurieren, als in so einem "Spiel für die Fans" zu stehen. Dazu fehlen alle Super-Bowl Teilnehmer seit man das Spiel auf die freie Woche zwischen Playoffs und SuperBowl gelegt hat.Meistens spielen dann die Spieler, für die ein Pro-Bowl eben doch noch ein Erlebnis ist und das sind meist die jungen Spieler oder diejenigen, die noch nie im Pro-Bowl waren. Für die anderen ist es eher lästig.
      Ich schreibe das jedes Jahr, für mich ist das eine komplett sinnfreie Veranstaltung. Egal wann in der Saison. Aber selbst die NFL sollte das mittlerweile gemerkt haben. Trotzdem wird der Quatsch jedes Jahr durchgezogen
      Solange die Quoten stimmen, wird es der NFL egal sein ob es sinnfrei ist.

      Gruß isten
      SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
    • Ausbeener schrieb:

      aikman schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      aber wenn ich so ein Spiel für die Fans mache und dann die besten Spieler keine Lust haben zu spielen, dann stimmt was am System nicht
      Andererseits - aus Sicht der Spieler, warum sollte ich meine Saison unnötig verlängern? Ich sehe da auch keine Alternative, wie man das ändern kann. Ein Spiel mitten der Saison geht nun mal nicht und aufgrund des Sportes haben viele Spieler am Ende einer Saison zahlreiche Blessuren, die sie lieber auskurieren, als in so einem "Spiel für die Fans" zu stehen. Dazu fehlen alle Super-Bowl Teilnehmer seit man das Spiel auf die freie Woche zwischen Playoffs und SuperBowl gelegt hat.Meistens spielen dann die Spieler, für die ein Pro-Bowl eben doch noch ein Erlebnis ist und das sind meist die jungen Spieler oder diejenigen, die noch nie im Pro-Bowl waren. Für die anderen ist es eher lästig.
      Ich schreibe das jedes Jahr, für mich ist das eine komplett sinnfreie Veranstaltung. Egal wann in der Saison. Aber selbst die NFL sollte das mittlerweile gemerkt haben. Trotzdem wird der Quatsch jedes Jahr durchgezogenIt
      It's all about the money.

      http://www.sportsmediawatch.com/2018/01/pro-bowl-ratings-highest-four-years/ schrieb:

      Sunday’s NFL Pro Bowl earned a 5.3 rating and 8.6 million viewers across ESPN and ABC, per Nielsen fast-nationals — up 26% in ratings and 14% in viewership from last year on ESPN alone (4.2, 7.6M). Figures include TV and streaming viewership.
      Warum sollten die NFL und die Sender die nach Content schreien, das jemals aufgeben? Zum Vergleich: Ein regular season Basketball Game der NBA hatte 2017/2018 im Schnitt ein Rating von 2.2
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von aikman ()

    • isten schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      aikman schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      aber wenn ich so ein Spiel für die Fans mache und dann die besten Spieler keine Lust haben zu spielen, dann stimmt was am System nicht
      Andererseits - aus Sicht der Spieler, warum sollte ich meine Saison unnötig verlängern? Ich sehe da auch keine Alternative, wie man das ändern kann. Ein Spiel mitten der Saison geht nun mal nicht und aufgrund des Sportes haben viele Spieler am Ende einer Saison zahlreiche Blessuren, die sie lieber auskurieren, als in so einem "Spiel für die Fans" zu stehen. Dazu fehlen alle Super-Bowl Teilnehmer seit man das Spiel auf die freie Woche zwischen Playoffs und SuperBowl gelegt hat.Meistens spielen dann die Spieler, für die ein Pro-Bowl eben doch noch ein Erlebnis ist und das sind meist die jungen Spieler oder diejenigen, die noch nie im Pro-Bowl waren. Für die anderen ist es eher lästig.
      Ich schreibe das jedes Jahr, für mich ist das eine komplett sinnfreie Veranstaltung. Egal wann in der Saison. Aber selbst die NFL sollte das mittlerweile gemerkt haben. Trotzdem wird der Quatsch jedes Jahr durchgezogen
      Solange die Quoten stimmen, wird es der NFL egal sein ob es sinnfrei ist.
      Gruß isten
      Erstes das und zweites sollte man zumindest berücksichtigen, dass man während dieser Woche dann doch als Fan ganz gute Möglichkeiten hat mit NFL Spielern in Kontakt zukommen. Das ist pr se doch eine gute Sache. Das das ganze sportlicher Kappes ist unbestritten.
      Fire E & E
    • Für Fans, die das gut finden, ist es doch eine schöne Sache. Die Challenges, das Drumherum, Spieler die viel Spaß haben.

      Vor 2 Jahren habe ich das Spiel live gesehen. Und mir hat es gefallen. Finde auch die Abstimmung interessant. Wegen mir muss man nichts ändern.
      Eher sollten die Spieler sich mal zusammenreißen.
      Wenn man verletzt ist: ok.
      Aber dank den Fans bekommt man überhaupt seine Millionen. Aber eine Woche dort am Pro Bowl zu sein ist doch kein Beinbruch. Danach hat man im grunde bis zum Sommer frei. Also kann man den fans auch was zurück geben und dort erscheinen.
    • Rodgers finde ich unverdient, da die Leistung in diesem Jahr nicht an vergangene Zeiten anknüpfen kann. LT Villanueva von den Steelers ist m.E. ein guter Spieler, aber leistungsmäßig nicht auf Pro Bowl Niveau - hier sehe ich einen Tunsil beispielsweise stärker. Aber Villanueva ist in den Staaten durch seine "Kriegshelden-Vergangenheit" (bewusst etwas überspitzt ausgedrückt - Villanueva war am College bei der Army und hat mehrere Auslandseinsätze hinter sich) einfach sehr beliebt und das fällt gerade bei einer Position wie O-Line besonders ins Gewicht (weil man die O-Liner halt kaum nach objektiven Stats beurteilen kann).

      Allgemeine Frage ohne Team- oder Spielerbezug: Warum wird nur 1 Strong Safety nominiert (aber beispielsweise 2 FS oder 3 OLB)? Alle "normalen" Positionen sind doppelt besetzt, nur die Strong Safety Position hat keinen Backup - macht für mich keinen Sinn...