Coronavirus

  • ... es mehren sich die Studien, aus denen hervorgeht, dass Omikron häufig mildere Verläufe hervorruft als Delta; besonders halt bei mehrfach Geimpften.

    Das schaut mittlerweile wohl wirklich recht "positiv" aus:


    Neue Daten aus US-Spitälern – Omikron-Studie aus Kalifornien lässt aufhorchen
    Weniger sowie kürzere Spitalaufenthalte und niemand benötigte ein Beatmungsgerät: Eine US-Untersuchung mit über 50’000 Omikron-Infizierten macht Hoffnung.
    www.tagesanzeiger.ch

  • ...Somit sind Cannabisprodukte mit diesen Inhaltsstoffen bereits legal und frei erhältlich. ;)

    ja aber die machen halt auch weniger Spaß :weedman:

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • ja aber die machen halt auch weniger Spaß :weedman:

    WORD :thumbsup:

    Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'

  • Ich bin ja grds. dafür konsequent gegen Impfpassfälscher etc. vorzugehen, aber dieses Vorgehen erscheint mir dann doch unverhältnismäßig zu sein:


    Razzien wegen falscher Impfausweise in vier Bundesländern
    Ein Hausarzt aus Bayern soll Impfungen vorgetäuscht und dafür Bescheinigungen ausgestellt haben. Deshalb hat die Polizei nun in vier Bundesländern Wohnungen…
    www.tagesschau.de


    Hausdurchsuchungen? Wegen gefälschten Impfzertifikaten? Bei dem beschuldigten Mediziner könnte ich mir eventuell noch valide Gründe für eine solche Maßnahme vorstellen, aber bei den "Kunden"?


    So stärkt man nur den Mythos von der Impfdiktatur. Und so etwas wird von einem Richter durchgewunken? Oder übersehe ich da was?

    Im Krieg bluten 20jährige, geführt von 30jährigen, organisiert von 40jährigen, nach den Plänen von 50jährigen und dem Oberbefehl von 60jährigen für die Träume von 70jährigen - und die 80jährigen können nur leise sagen: "Nicht schon wieder..."

  • Urkundenfälschung ist eine Straftat, hier könnte sogar ein besonders schwerer Fall vorliegen, wenn der Arzt das hundertfach getan hat. Und da werden die falschen Impfpässe eben zur Beweissicherung beschlagnahmt. Ich sehe das Problem nicht. "Hausdurchsuchung" bedeutet ja nicht per se, dass sie den Leuten das ganze Haus auf den Kopf stellen - sofern sie ihren Impfpass rausrücken...

    Minnesota Vikings 2022:

    tbd...

  • Blut abnehmen unter Zwang zu dürfen fände ich da persönlich krasser, was wohl erfolgt sein sollte. Doch davon ab, isses Quatsch von einer Impfdiktatur zu sprechen, wobei mir auch nicht ganz klar ist, was darunter zu verstehen sein soll.

  • Wie gesagt, die Hausdurchsuchung bei dem Arzt halte ich für nachvollziehbar.



    Ich sehe das Problem nicht. "Hausdurchsuchung" bedeutet ja nicht per se, dass sie den Leuten das ganze Haus auf den Kopf stellen - sofern sie ihren Impfpass rausrücken...

    Bitte? Die Hausdurchsuchung ist einer der gravierensten Grundrechtseingriffe, der dem Staat ggü. seinen Bürgern zugestanden wird.

    Da ist es schon aus grundsätzlichen Erwägungen völlig wurscht, wie "nett" die Polizei bei der Durchsuchung ist. Das hat im Rahmen der Verhältnismäßigkeit die Ultima Ratio zu sein.


    Ich frage mich, ob es im ersten Schritt nicht gereicht hätte die Betroffenen vorzuladen und aufzufordern ihre Impfzertifikate vorzulegen. Bei einer dreistelligen Zahl von Beschuldigten hätte man sicherlich mindestens Anhaltspunkte für Unregelmäßigkeiten, so es sie denn gab, ermitteln können.


    Zumal die Beschuldigten sich diese Impfzertifikate ja nicht nur zum Spaß besorgt haben dürften, sondern um sie z.B. bei ihren Arbeitgebern vorzulegen, um die Testpflicht zu umgehen. Dass lässt sich ja nachvollziehen. Aber wie gesagt, vielleicht übersehe ich da ja auch was.

    Im Krieg bluten 20jährige, geführt von 30jährigen, organisiert von 40jährigen, nach den Plänen von 50jährigen und dem Oberbefehl von 60jährigen für die Träume von 70jährigen - und die 80jährigen können nur leise sagen: "Nicht schon wieder..."

  • Ich frage mich, ob es im ersten Schritt nicht gereicht hätte die Betroffenen vorzuladen und aufzufordern ihre Impfzertifikate vorzulegen.

    eines ist klar - den zweiten Schritt der Hausdurchsuchung musst du nach deinem vorgeschlagenen ersten Schritt nicht mehr gehen, denn dann würde man nichts mehr finden.

  • eines ist klar - den zweiten Schritt der Hausdurchsuchung musst du nach deinem vorgeschlagenen ersten Schritt nicht mehr gehen, denn dann würde man nichts mehr finden.

    Dann müssten aber auch alle 100 Hausdurchsuchungen parallel erfolgen, ansonsten könnte man ja auch gewarnt werden?

  • eines ist klar - den zweiten Schritt der Hausdurchsuchung musst du nach deinem vorgeschlagenen ersten Schritt nicht mehr gehen, denn dann würde man nichts mehr finden.

    Wie gesagt, die Beschuldigten werden, so die Vorwürfe stichhaltig sind, die gefälschten Zertifikate genutzt und dabei Spuren hinterlassen haben.

    Das dürfte denen auch klar sein. Ob es dann nicht doch den einen oder anderen gibt, der erkennt, dass es evtl. nicht so clever ist "on top" auch noch Beweismittel zu vernichten?


    Wir reden hier über Leute, die offensichtlich im Oberstübchen nicht auf allen Zylindern feuern. Aber wir reden (vermutlich) nicht von erfahrenen Scherstkriminellen, die sich bedingungslos an die Omerta halten.

    Im Krieg bluten 20jährige, geführt von 30jährigen, organisiert von 40jährigen, nach den Plänen von 50jährigen und dem Oberbefehl von 60jährigen für die Träume von 70jährigen - und die 80jährigen können nur leise sagen: "Nicht schon wieder..."

  • Wie gesagt, die Beschuldigten werden, so die Vorwürfe stichhaltig sind, die gefälschten Zertifikate genutzt und dabei Spuren hinterlassen haben.

    Das dürfte denen auch klar sein. Ob es dann nicht doch den einen oder anderen gibt, der erkennt, dass es evtl. nicht so clever ist "on top" auch noch Beweismittel zu vernichten?


    Wir reden hier über Leute, die offensichtlich im Oberstübchen nicht auf allen Zylindern feuern. Aber wir reden (vermutlich) nicht von erfahrenen Scherstkriminellen, die sich bedingungslos an die Omerta halten.

    Wir reden hier über Personen die durchaus über "kriminelle Energie" verfügen und einige Energie aufgebracht haben um ein gefälschtes Impfzertifikat zu bekommen. Wenn da die Polizei klingelt und sie den Impfpass auf Nachfrage rausgeben ist die Aufregung um die "Hausdurchsuchung" doch übertrieben. Wenn sie es nicht rausgeben dann selber Schuld.

  • Dann müssten aber auch alle 100 Hausdurchsuchungen parallel erfolgen, ansonsten könnte man ja auch gewarnt werden?

    Die Kunden des Arztes werden wohl nicht voneinander wissen.


    Dazu hat der Arzt seit längerem Berufsverbot. Wenn er seine Kunden jetzt noch nicht informiert hat wird er das wohl auch jetzt nicht plötzlich tun.

    Einmal editiert, zuletzt von Fireborg ()

  • Naja, evtl. sind da schon einige davon in einer gemeinsamen Telegram-Gruppe :madness .

    Denke ich auch. Irgendwie wird ja auch der Kontakt her gestellt werden.

    Die werden kaum zum Arzt gegangen sein und gefragt haben, ob ihnen das Zertifikat so gibt .


    Ja, das ist das normale Vorgehen :madness .

    Ok, wusste ich nicht, danke.

    Ist aber dann wirklich ein ziemlicher "Materialeinsatz" für 100 gefälschte Zertifikate .

  • Zumal die Beschuldigten sich diese Impfzertifikate ja nicht nur zum Spaß besorgt haben dürften, sondern um sie z.B. bei ihren Arbeitgebern vorzulegen, um die Testpflicht zu umgehen. Dass lässt sich ja nachvollziehen. Aber wie gesagt, vielleicht übersehe ich da ja auch was.

    Also ein Betrug wird dadurch nachvollziehbar, dass man ihn nicht nur zum Spaß begeht, sondern um seinen Arbeitgeber zu täuschen?! :paelzer:

    Русскій воєнний корабль, іді …!

  • Sind die Zertifikate in Deutschland nicht per QR Code digitalisiert? In der Schweiz gab es einen ähnliche Fall durch eine Mitarbeiter eines Impfzentrums. Da wurden die 8700(!!) zu unrecht erstellten Zertifikate gesperrt und somit unbrauchbar.


    Um den Bogen wieder zurück zu spannen. Urkundenfälschung ist kein Kavaliersdelikt und muss konsequent verfolgt werden. Unabhängig der Bewegründe. Mir geht es allgemein gegen den Strich, dass Gesetzt und Verordnungen bzgl. oder bei COVID nicht mehr gelten sollen. :madness

    Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'

  • Mir geht es allgemein gegen den Strich, dass Gesetzt und Verordnungen bzgl. oder bei COVID nicht mehr gelten sollen. :madness

    Fun Fact: Ein Großteil derer die sich nun gegen die Vorgaben aufspielen haben noch bis vor Kurzem proklamiert "Wer in unserem Land leben will muss sich auch an unsere Gesetze halten!!!" :stupid

  • Naja, evtl. sind da schon einige davon in einer gemeinsamen Telegram-Gruppe :madness .

    Okay, daran hab ich gar nicht gedacht das die Trottel darüber vernetzt sind, gerade lokal.


    Das sie die Fälschungen nicht vernichtet haben zeigt erneut ihren IQ. Dann hätte man ja argumentieren können, man habe seinen Fehler eingesehen.

  • Also ein Betrug wird dadurch nachvollziehbar, dass man ihn nicht nur zum Spaß begeht, sondern um seinen Arbeitgeber zu täuschen?! :paelzer:

    Du missverstehst mich. Die Aussage zielte nicht darauf ab, dass ich Leute die sich ein gefälschtes Impfzertifikat besorgen verstehen kann oder will. Schon gar nicht will ich sie exkulpieren.

    Es geht darum, dass sich diese Leute die gefälschten Impfzertifikate besorgen, um sie zu benutzen. Und damit hinterlassen sie Spuren, die man im Sinne der Strafverfolgung nutzen kann.


    Die betreiben den ganzen Aufwand ja nicht, um sich das gefälschte Impfzertifikat hinter Glas ins Wohnzimmer zu hängen und sich dann Montags brav in die Schlange für den 3G Test zu stellen.

    Wir reden hier über Personen die durchaus über "kriminelle Energie" verfügen und einige Energie aufgebracht haben um ein gefälschtes Impfzertifikat zu bekommen. Wenn da die Polizei klingelt und sie den Impfpass auf Nachfrage rausgeben ist die Aufregung um die "Hausdurchsuchung" doch übertrieben. Wenn sie es nicht rausgeben dann selber Schuld.

    Wie oben gesagt bin ich absolut dafür derartige Tatbestände konsequent aufzuklären und ggf. zu bestrafen. Lediglich bei der Wahl der Mittel habe ich meine Zweifel, ob das so verhältnismäßig ist.

    Ich würde wetten, dass außer dem Arzt und evtl. einschlägig vorbestraften Personen niemand mehr als eine Geldstrafe im niedrigen 4-stelligen Bereich zu erwarten hat. Wenn überhaupt.

    Im Krieg bluten 20jährige, geführt von 30jährigen, organisiert von 40jährigen, nach den Plänen von 50jährigen und dem Oberbefehl von 60jährigen für die Träume von 70jährigen - und die 80jährigen können nur leise sagen: "Nicht schon wieder..."

  • Okay, daran hab ich gar nicht gedacht das die Trottel darüber vernetzt sind, gerade lokal.


    Das sie die Fälschungen nicht vernichtet haben zeigt erneut ihren IQ. Dann hätte man ja argumentieren können, man habe seinen Fehler eingesehen.

    Das kann ziemlich nach hinten losgehen, wenn die StA davon ausgeht, dass die Beweise vernichtet wurden, nachdem man über Telegram gewarnt wurde.

    Da kann es auch mal wegen Verdunkelungsgefahr in die U-Haft gehen.

    Im Krieg bluten 20jährige, geführt von 30jährigen, organisiert von 40jährigen, nach den Plänen von 50jährigen und dem Oberbefehl von 60jährigen für die Träume von 70jährigen - und die 80jährigen können nur leise sagen: "Nicht schon wieder..."

  • Der Impfpass.

    Nach Jahrzehnten des einsamen Dahinsiechen in Schubladen hat wieder enorm an Kraft gewonnen.

    Hatte er zuvor bei vielen die Bedeutung zu dokumentieren, wann die letzte Tetanusimpfung erfolgte, so ist er heute Eintritt in viele Bereiche des täglichen Lebens.
    Es wird gemunkelt, dass der Personalausweis leichte Minderwertigkeitssymptome aufweist.

  • Es wird gemunkelt, dass der Personalausweis leichte Minderwertigkeitssymptome aufweist.


    Voellig zurecht, der Perso kann gar nichts :mrgreen:


    😂Nichts ist härter als die Wahrheit - 1 Mit personalausweis nach ege Kann  ich mit mein deutschen personalausweis nach istanbul fliegen Diese Frage  beantworten Antworten (4 Antwort von Comstock I 21.06.2010 -


    Wenn ich das hier gesehen habe, sorry fuer's Doppelposting, aber ich glaube das war auf Facebook .. oder beides.

    Vamos, vamos Chilenos
    esta noche tenemos que ganar

  • Das kann ziemlich nach hinten losgehen, wenn die StA davon ausgeht, dass die Beweise vernichtet wurden, nachdem man über Telegram gewarnt wurde.

    Da kann es auch mal wegen Verdunkelungsgefahr in die U-Haft gehen.

    Das ist so nicht korrekt, die Verdunkelungsgefahr ist ein auf die Zukunft gerichteter Haftgrund. Die Zielrichtung der Maßnahme ist, dass das Verfahren durch die Inhaftierung gesichert werden soll, was ja generell der Zweck einer Untersuchungshaft ist. Wenn der Erfolg der Gefahr (Vernichtung der Beweismittel) bereits eingetreten ist, gibt es also nichts mehr zu sichern und die Maßnahme ist unbegründet.

  • Das ist so nicht korrekt, die Verdunkelungsgefahr ist ein auf die Zukunft gerichteter Haftgrund. Die Zielrichtung der Maßnahme ist, dass das Verfahren durch die Inhaftierung gesichert werden soll, was ja generell der Zweck einer Untersuchungshaft ist. Wenn der Erfolg der Gefahr (Vernichtung der Beweismittel) bereits eingetreten ist, gibt es also nichts mehr zu sichern und die Maßnahme ist unbegründet.

    Ok, wieder was gelernt. Danke!

    Im Krieg bluten 20jährige, geführt von 30jährigen, organisiert von 40jährigen, nach den Plänen von 50jährigen und dem Oberbefehl von 60jährigen für die Träume von 70jährigen - und die 80jährigen können nur leise sagen: "Nicht schon wieder..."

  • Ich bin gestern zufällig über das FB Profil von Andreas Buck gestolpert. Ehemaliger Meisterspieler des FCK. Der ist leider auch komplett durch. Völlig schwurbelig unterwegs. Fremdschämen komplett

  • Hurra, die Endemie ist bald da!
    Die Omikron-Welle ist gewaltig, doch verblüffend ungefährlich. Spanien, Großbritannien, Dänemark und die Schweiz wollen das Virus bereits wie eine Grippe…
    www.n-tv.de


    Was meint ihr? Werden wir bereits mit omicron in den endemischen Zustand kommen? Selbst Fauci und Drosten sehen das nun als realistisch an und gehen davon aus, dass eigentlich jeder omicron einmal bekommen wird. Wichtig ist der Impfschutz, damit es nicht zu viele schwere Verläufe gibt…

    Alles Gelingen
    hat sein Geheimnis,
    alles Misslingen
    seine Gründe.