Cleveland Browns 2020

  • Sorry aber für mich war das Spiel auch von den Refs entschieden!


    Trotzdem alles Gute an Pat und Glückwunsch an die KC

  • Schade, aber man hat sich heute unter anderem selbst geschlagen.
    Aber tolle Saison. Freue mich schon auf die kommende :bier:

  • Am Ende überwiegt diese geile Saison! Seit 2004 verfolge ich die Browns und kann mich nur an wenige Momente erinnern, die auch nur annähernd so viel Spaß gemacht haben, wie die vielen Stunden in diesem Jahr am TV.


    In der Offseason muss man nur Kleinigkeiten verbessern und nicht, wie so oft, alles auf 0 setzen. So können wir auch mal etwas gelassener in eine Offseason gehen und uns wieder auf die neue Saison freuen.


    ich bin gespannt :thumbup:

  • Auch wenns jetzt hier vielleicht keiner hören will. Kopf hoch und weitermachen. GW zur starken Saison und Playoffs.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    "Neid muss man sich erarbeiten - Mitleid gibts umsonst!"

  • Danke für die tolle Saison, ich bin zwar erst seit 2015 bei den Browns mit dabei aber diese Saison war echt der Wahnsinn.


    Dass, was am Ende gefehlt hat, ist glaube ich offensichtlich und kann angepackt werden.


    Free Agents, die uns vor zwei Jahren nicht mit dem Arsch angeguckt haben, würden sich in dieser Offseason nicht zweimal bitten lassen, nach Cleveland zu kommen.


    Die Injured Player der Secondary kommen zurück, Garrett wird seine Covid Erkrankung wegstecken und was das aller geilste ist, Baker IST der Franchise QB :fleh


    Und wer was anderes sagt, der lügt! :xywave:


    Erste Winning season seit 2007, erste Playoffteilnahme seit 2002, erster Playoffsieg seit 1994


    Go Browns!

  • Bin zwar erst seit 2016 so richtig an den Browns dran aber diese Saison war natürlich die schönste bisher :thumbup:


    Freu mich nun wieder auf die Offseason und den Draft, verrückterweise picken wir nun auch erst im Bereich 25-28. Gibts da überhaupt noch Spieler :paelzer::D
    Hoffe auf viele Picks für die Defense, paar Veränderungen in der Offense und im Coaching Staff und dann heißt es nächstes Jahr ALL IN 8)

  • Diese Defense war schon vor den Playoffs nicht Championship- und schon gar nicht Superbowlwürdig.
    Dennoch hat man aus dieser Saison mehr als das Maximum rausgeholt.
    Kudos an Berry und Stefanski. Gott sei Dank ein Match und nicht so wie von mir befürchtet eine Verlängerung der Chaosjahre.
    Ich hoffe dass Berry bei der D das gleiche Händchen wie bei Wills hat.
    Die Verletzungen (Delpit, OBJ....) haben natürlich ihren Teil dazu beigetragen.


    Wenn das zumindest der Turnaround hinsichtlich der allgemeinen Wahrnehmung der Browns war, wird die nächste Saison auch Spass machen.

  • Klar, die Defense ist noch zu schwach. Man hat das ja gegen die Offense mit Mahomes gut sehen können.
    Man hätte abee gewinnen können. Das nicht gepfiffene Foul gegen Higgins nehm ich da aber sogar mal raus. Man hat aber Timeouts verbraten für nichts und wieder nichts. Die challenge war sehr grosses Risiko. Das TO beim 1st & 10 habe ich auch nicht begriffen. Da wäre ein Spike wohl sogar noch sinnvoller gewesen. Zum Schluss dann die Henne Offense nicht stoppen zu können bei 3rd & 14 ist halt dann schon zu wenig. Ich hätte gerne Baker nochmal mit dem Ball gesehen. Naja.


    Am liebsten wär mir aber eifentlich der korrekte Call vor der Pause gewesen, dann ein TD und eine zweite HZ komplett mit Mahomes.


    Ich hoffe Mahomes hat nicht noch mehr als die Concussion. Dann wird man den auch spielen lassen.


    Die Defense aufrüsten. Zusammen besser und viekseitiger werden und das von mir aus auch mit Woods. Man muss sich auch mit den Coordinators zusammen weiterentwickeln. Solange es natürlich im Staff und mit den Spielern passt.


    Wenn es in der Offense dann noch mit OBJ klappt oder man einen Tempo WR holt/draftet. Dann wirds richtig viel Spass machen. Baker hat mir auch heute überaus gefallen.


    Es war eine super Season. Man hat gewonnen, dann sogar gut gespielt und gewonnen und zum Schluss sogar gezaubert in den Playoffs. Man hat nicht ganz das Maximum herausgeholt heute, aber vielleicht ist das für die Offseason gar nicht so schlecht. Sowieso hat es das Chiefs Team mit Mahomes einfach auch ein bisschen mehr verdient.

  • Sorry aber wenn man gegen Henne den entscheidenden Stop nicht schafft, hat man es schon selbst verkackt.

    Ich weiß nicht warum hier oft so getan wird, als ob Backup-QBs auf dem Niveau der German Football League spielen würden. Das sind keine kompletten Blindfische. Klar, hätte Henne unvorbereitet das ganze Spiel spielen müssen, hätten die Browns vermutlich gewonnen. Aber zu erwarten, dass man JEDEN Drive eines Backups-QBs stoppt, ist schon etwas unrealistisch.

  • Ich weiß nicht warum hier oft so getan wird, als ob Backup-QBs auf dem Niveau der German Football League spielen würden. Das sind keine kompletten Blindfische. Klar, hätte Henne unvorbereitet das ganze Spiel spielen müssen, hätten die Browns vermutlich gewonnen. Aber zu erwarten, dass man JEDEN Drive eines Backups-QBs stoppt, ist schon etwas unrealistisch.

    Klar ist Henne kein Blinder. Aber oben wurde geschrieben das die Refs das Spiel mitentschieden haben. Da würde ich eben erstmal die Schuld bei der eigenen Mannschaft suchen. Die Chiefs waren absolut schlagbar heute und wenn man in den Super Bowl will muss man eine von Chad Henne geführte Offense einfach besser in den Griff bekommen.


    Wenn Higgins den Ball nicht verliert, führen wir die Diskussion hier vielleicht auch gar nicht. Mein Punkt war wie gesagt eher das man das Spiel selbst verkackt hat und nicht die Refs.

  • So fühlt sich also der nächste Morgen an, wenn man aus den Playoffs ausgeschieden ist. Auch, wenn man auf das erreichte stolz sein kann, ist es immer noch ein bescheidenes Gefühl. Letztendlich hat man von der Verletzung von Mahomes "profitiert". Hätte Mahomes sich während des Spiels nicht verletzt, dann wäre es ganz sicher nicht mehr spannend geworden. Die Defense hatte einfach keine richtige Antwort auf diese Offense. Über die INT von Henne braucht man nicht großartig sprechen. Das war ein ganz übler Wurf.


    Es lag aber nicht nur an der Defense. Die Offense fand auch nicht so richtig ins Spiel. Die Drops, der Fumble (ja, hier hätte man auch helmet-to-helmet pfeifen können....hätte, hätte...), die Flaggen, Bakers INT usw. Dazu kam, dass Verschwenden von Timeouts und die fehlenden Antworten seitens Stefanski. Ich hätte mir gewünscht, dass er den 4th&9 5 Minuten vor Schluss ausgespielt hätte. Man hatte zu diesem Zeitpunkt nur noch ein TO und lag mit 5 Punkten hinten. Das Personal hast du dafür in der Offense, aber lt. Stefanski waren ihm das zu viele Yards zu gehen.


    Über die Saison gesehen bleibt festzuhalten: wir haben den richtigen Head Coach. Wir haben den richtigen GM. Wir haben einen Franchise-QB. Noch ein extra großen Respekt an eine Gruppe von Spielern, die in den sozialen Netzwerken und Medien leider viel zu wenig Liebe bekommen: die O-Line. Was die O-Line diese Saison gerissen hat, war saustark.


    Jetzt heißt es das Spiel und die Saison ein paar Tage sacken zu lassen und dann freue ich mich hier im Forum auf spannende Wochen bzw. Monate. Wir sind keine "grauen Gesichter" mehr, sondern ein aufstrebendes Team, welches auch den einen oder anderen interessanten FA anlocken kann. Mit einem GM wie Berry bin ich da sehr optimistisch gestimmt.


    Es ist somit offiziell, wenn auch leider etwas verfrüht, Draft Season und ich habe schon richtig Bock.

  • Man muss auch wachsen können als Team. Wie lange haben die Chiefs mit Andy Reid gebraucht? Wir haben die Eckpfeiler für erfolgreiche Jahre. Ich bin sicher das wir erfolgreich sein können, die nächsten 5-10 Jahre. Natürlich auch mit Rückschlägen, aber es geht aufwärts.

    Nur die SGE!!


    Die Browns sind aber auch sehr cool..

  • Die Offense fand auch nicht so richtig ins Spiel. Die Drops, der Fumble (ja, hier hätte man auch helmet-to-helmet pfeifen können....hätte, hätte...), die Flaggen, Bakers INT usw. Dazu kam, dass Verschwenden von Timeouts und die fehlenden Antworten seitens Stefanski. Ich hätte mir gewünscht, dass er den 4th&9 5 Minuten vor Schluss ausgespielt hätte. Man hatte zu diesem Zeitpunkt nur noch ein TO und lag mit 5 Punkten hinten. Das Personal hast du dafür in der Offense, aber lt. Stefanski waren ihm das zu viele Yards zu gehen.

    Zustimmung bzgl. des 4 and 9. Da wäre ich auch gegangen. Generell lag der Fehler aber auch in den Sequenzen davor. Da man kein Mittel gegen den Blitz gefunden hat.Man hat ja versucht mit Screens zu reagieren, aber ich hätte mal eher ne max Proctetion gecallt und versucht ein Big Play zu schaffen.
    Was die Offense angeht muss man aber sagen, dass es mit so einer Defense im Rücken halt schwer ist so du nicht scorest.
    In HZ 1 hatte man 3 (!) Drives. In Drive 1 hatte man Pech (klare Flagge gegen Baker nicht gegeben) und dann vor der HZ dieses dumme Fumble (wieder mit nicht geworfener Flagge). Wenn die Chiefs aus 20 (!) Snaps 10 (1) First Downs machen dann stimt alt einfach etwas mit der Defense nicht. Ich mag Joe Woods, aber er ist halt leider jemand der den Sprung von PC zum DC offensichtlich nicht geschafft hat.

    In Deutschland gehen Die Toten Hosen als »Punk«, heute-show als »Humor« und Homöopathie als »Medizin« durch.
    Tobias. B.

  • Hm das war’s also für diese Saison :marge


    Gegen diese Chiefs, reicht eine eher durchschnittliche Performance leider dann doch nicht :madness trotzdem kann man meiner Meinung nach sehr stolz auf dieses Team sein, das aus seinen Möglichkeiten doch mehr gemacht hat als die meisten erwartet haben.
    Um einen tiefen PO- Run hinzulegen fehlt aber aktuell einfach eine D die Spiele entscheiden kann! In der D gibt es Baustellen ohne Ende, da können sich stefanski und Barry gerne in der FA und den Draft austoben und ähnliches tun wie mit der OLine vor der Saison :D


    Das Team hat sich über die Saison gut entwickelt und gerade offensiv einen guten Schritt nach vorne gemacht.
    Die OLine und das RB-Duo gehören mit zum besten was die NFL zu bieten hat und Baker hat bewiesen das er der QB der Zukunft ist.


    Die Frage der Offseason wird wohl im Bereich O nun sein wie es mit obj weiter geht und ob man einen weiteren guten Receiver ins Team holt, hier fehlt mir der Spieler der da den Unterschied macht aktuell ein bisschen den jeder andere Team in dieser PO- Round hat: Bills: Diggs,
    Bucs: Evans, Brown,
    Saints: Thomas
    Gang Green: Adams
    Chiefs: Hill, Kelce


    Primär wird der Focus diese Offseason aber auf der Defense liegen hoffe ich hier sollten wir unsere Picks verwenden und den ein oder anderen guten FA an Land ziehen. Außer Myles, Vernon ( vor seiner Verletzung auch stark ) und Denzel sehe ich hier einfach auch keine Spieler die auf Topniveau sind. Das Backfield braucht viel Hilfe und ich hoffe die kommt zur kommenden Saison :thumbup:

    ich freu mich auf eine spannende Offseason und dann greifen wir wieder an!


    Go Browns! :rockon::3ddevil:

  • Ich sehe die Niederlage nicht bei der Defense. Klar, wäre Mahomes nicht ausgefallen, dann hätte KC vermutlich 30+ gescored, aber das war zu erwarten.
    Es waren aber 24 Punkte und wenn dir diese Punktzahl vor dem Duell mit den Chiefs angeboten wird, unterschreibst du das.
    Die Offense hat einfach zu wenig geliefert, weil die Explosivität fehlt.


    Defense benötigt natürlich hier und da auch Verbesserung, aber ohne explosive Offense folgt nicht der nächste Schritt.
    Alle übrigen Teams (Chiefs, Bills, Packers, Buccs) gehören zu den explosivsten Offenses der NFL und die spielen den SB-Champ aus.


    Um einen tiefen PO- Run hinzulegen fehlt aber aktuell einfach eine D die Spiele entscheiden kann! In der D gibt es Baustellen ohne Ende, da können sich stefanski und Barry gerne in der FA und den Draft austoben und ähnliches tun wie mit der OLine vor der Saison :D

    Heutzutage brauchst du eine explosive Offense für einen tiefen PO-Run.
    Die Rams haben vll. die beste Defense der NFL in dieser Saison und trotzdem haben sie von den Packers 32 kassiert und waren chancenlos.

  • Prinzipiell bin ich bei dir in der Hinsicht das uns der X-Faktor in der offense fehlt, das meinte ich ja auch mit und fehlt ein Topziel für Baker... ein Ausnahmespieler der einfach explosiv ist und in wichtigen Situationen zur Stelle ist.


    Ich würde schon sagen das die D ein Faktor war... man hat es einfach nicht geschafft die Chiefs zu stoppen!


    Der Druck auf mahomes war selten da und auch seine Receiver waren einfach zu oft frei.
    Ganz zu schweigen von missed takles die einfach bei unseren LB sehr oft vorkommen (generell nicht auf das Spiel gestern bezogen )

  • Ich kann die Entscheidung, bei 4th and 9 tief in der eigenen Hälfte zu punten, nachvollziehen. Wenn zu dem Zeitpunkt Mahomes noch auf dem Feld gestanden hätte, hätte man wohl eher ausgespielt. Aber so war es wohl erfolgversprechender, auf einen weiteren Fehler von Henne zu hoffen. Der dann aber nicht kam. Schade, ich hätte gerne wenigstens in einem Playoff-Spiel einen Thriller gesehen, mit einer Hail Mary am Ende von Mayfield ;-)
    Egal, herzlichen Glückwunsch an alle leidgeprüften Browns-Anhänger (als 1860-Fan weiß ich, wovon ich spreche) zu einer tollen Saison. Und The_Phenomenal hat es völlig richtig gesagt: "Man muss auch wachsen können als Team." Die Chance hat man jetzt, wie kaum eine andere Franchise momentan in der NFL. Es passt schon sehr viel zusammen, jetzt noch gezielt verstärken und "The Browns' future is bright" (Adam Scheftner).

    Stolzer Mitbesitzer des vierfachen Superbowl-Champions Green Bay Packers

  • Die Frage der Offseason wird wohl im Bereich O nun sein wie es mit obj weiter geht und ob man einen weiteren guten Receiver ins Team holt, hier fehlt mir der Spieler der da den Unterschied macht aktuell ein bisschen den jeder andere Team in dieser PO- Round hat: Bills: Diggs,
    Bucs: Evans, Brown,
    Saints: Thomas
    Gang Green: Adams
    Chiefs: Hill, Kelce

    Da wird Godwin jetzt aber mächtig angepisst sein, dass du Brown über ihn gestellt hast. :D Brown ist für mich auch ohne Godwin ehrlich gesagt kein Unterschiedsspieler mehr. Aber das wäre jetzt klein klein. Am Ende hast du Recht, ein verlässlicher Receiver neben Landry wäre schick. Ob es OBJ wieder wird, weiß glaub noch niemand so richtig oder gibt es da schon klare Aussagen aus dem Browns Lager?


    Nach dem Fumble in die Endzone und erst Recht nach der Interception direkt nach der Halbzeit, dachte ich eigentlich, dass das Spiel vorbei sei. Der Ausfall von Mahomes hat dann natürlich vieles begünstigt, aber bis dahin ward ihr eher die Pechvögel im Spiel. Der Fumble wo man eher das Foul pfeifen muss, der Ausfall von LT und Backup. Mayfield fand ich in Summe garnicht schlecht. Was mich am Ende etwas gewundert hat ist der Umstand, dass ihr nicht mehr gelaufen seid. Sowohl Chubb als auch Hunt haben die Pille solide bewegt. Die unnötig verschenkten Timeouts waren auch am Ende nicht förderlich.


    In Summe habt ihr in der Offense wie ich finde ein solides Spiel abgeliefert und die Defense fand ich jetzt auch keine Vollkatastrophe. Ich kann jeden Browns Fan verstehen, der sich ein wenig ärgert. Da war gestern ein bisschen mehr drin und die Chiefs wurden zwischenzeitlich ganz schön nervös. Aber in Summe muss man die Saison doch absolut positiv sehen. Ihr habt mit Stefanski euren HC für die nächsten Jahre. Ihr habt euren QB, ihr habt eine Super O-Line, ihr habt das beste RB Duo der Liga, die TE's sind auch gut. Ja auf WR muss man abwarten, aber die größte Baustelle ist doch klar die Defense mit 3-4 klaren Needs. Das ist doch am Ende etwas, was man in einer guten Offseason mit FA und Draft ganz gut hinbekomme müsste. Mir wäre um die Zukunft nicht bange und es würde mich wundern, wenn die Chiefs in der nächsten Saison nicht in den Playoffs stehen.

    "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)

  • Auch wenn ich gestern Abend aus alter Verbundenheit zu Andy Reid für die Chiefs war, muss ich sagen, dass ich vermutlich keinem Team endlich einmal solch eine gute Saison gegönnt habe, wie den Browns und deren Fans. Was die Browns und alle, denen sie am Herzen liegen, die letzten Jahr(zehnt)e ertragen mussten, kann man man als Außenstehender kaum fassen. Und da spielen die Gründe erst einmal keine Rolle.


    Von daher Glückwunsch zu der tollen Saison, auch wenn sie gefühlt für viele hier gerne noch ein wenig hätte weitergehen dürfen. Chapeau!

  • Ich hab auch fast 24h nach dem Spiel gehörig Wut im Bauch. Vor dem Spiel bin ich mit sehr niedrigen Erwartungen ran gegangen, aber so wie sich das Spiel entwickelte hat man gestern eine historische Chance verpasst.


    Da ist mir auch das ganze "stolz sein auf das Team & die Saison" noch zu früh und grad wurscht. JETZT nervt mich einfach nur die vergebene Chance.


    Und ich sage es auch ganz klar - die Probleme in der Defense liegen nicht nur am Personal - DC Woods hat für mich kaum Argumente gesammelt, um noch eine Saison hier zu bekommen. Allein gestern diese ganze Prevent-Scheiße, mutloses Playcalling, welches gipfelt im 4th &1 und die Saison beendet, weil Herr Woods der Meinung ist beim 4th Down erstmal 5 Yards Polster zu lassen. Logisch, die könnten ja auch vertikal werfen mit Henne wenn sie 1 Yard brauchen. :hang


    Wie gesagt der Stolz auf die tolle Saison kommt noch, aber es nagt noch gehörig an mir...

    "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
    Sashi Brown - GM of the Cleveland Browns 2016-2017.


    brownsfans.de

  • Football als "game of Inches".. 10 cm weiter nach vorne und es ist kein Touchback sondern ein TD und die Browns haben 6-7 Punkte mehr, das ganze Spiel hätte kippen können.
    aber Hill und co hatten einfach auch immer Zuviel Platz /Räume und zuviele Big Plays

    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs,LA Chargers, LA Rams, Las Vegas Raiders, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers