NFL Draft 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • aikman schrieb:

      pmraku schrieb:

      blöde Frage, wieso gab es soviel Runden, waren die Kader größer?
      Ich glaube, das liegt daran, dass es lange Zeit in der NFL keine Wechsel von Spielern von Team zu Team gab. Die Free Agency Phase wie wir sie heute kennen, begann ja erst 1993 und da wurde der Draft dann auch verkürzt. Um also frische Spieler in seinen Kader zu bekommen, brauchte man hauptsächlich den Draft.
      oh danke.. ich wusste gar nicht, dass es keine Wechsel gab
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • pmraku schrieb:

      aikman schrieb:

      pmraku schrieb:

      blöde Frage, wieso gab es soviel Runden, waren die Kader größer?
      Ich glaube, das liegt daran, dass es lange Zeit in der NFL keine Wechsel von Spielern von Team zu Team gab. Die Free Agency Phase wie wir sie heute kennen, begann ja erst 1993 und da wurde der Draft dann auch verkürzt. Um also frische Spieler in seinen Kader zu bekommen, brauchte man hauptsächlich den Draft.
      oh danke.. ich wusste gar nicht, dass es keine Wechsel gab
      Lies dir das mal durch: cincyjungle.com/2013/3/5/40653…member-plan-b-free-agency


      But, the truth is, the league didn't always allow its players the kind of freedom that it does today. Teams were basically allowed to treat their players as glorified indentured servants, where they held their rights for the majority of their careers. If a team wanted to retain a player, they almost always did and the main ways that players left were either via trade or after their release.

      Edit: Hier ist die Gechichte der NFL Free Agency über die Jahre aufgeführt:
      frontofficenfl.com/2018/03/13/…story-of-nfl-free-agency/
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von aikman ()

    • Ich finde das keine Erpressung. Jeder wusste dass er 2 Sportarten gut kann. Auch die As wussten dass erfootball spielt. Wenn man so ein Risiko nicht eingehen möchte muss man andere Spieler draften. Jetzt ist er immerhin ehrlich und legt die Karten offen auf den Tisch. Er hätte auch nichts sagen können und später dann "überraschend" sich für die football Karriere entscheiden können. Falls die Berichte natürlich ansatzweise so stimmen
    • Naja. Ja, die A‘s wussten dass er gut Football spielt, und ich als A‘s Fan war absolut gegen diesen Pick da ich der Auffassung war es ist nicht mal sicher ob er als gedrafteter Spieler mit den A‘s signed. Hat er aber für 4.66 Millionen als Signing Bonus und dem Zugeständnis dass er noch ein Jahr College Football spielen darf. Ich bin mir zu 100% auch sicher, zu diesem Zeitpunkt war dass auch der Plan von Murray. Ein Jahr College Football und dann im Februar bei den A’s auf der Matte stehen. Nun kam aber diese überragende Saison zu Stande mit der Heisman Trophy Auszeichnung und gerade diese überragende Saison brachte dass ganze ins Wackeln und auch ein Umdenken bei ihm. Ich als A‘s Fan bin da auch hin und hergerissen und weiß nicht was Beane und Co tun sollen.
    • Wenn die A's ihn nun die 15 Mio geben und er sich tatsächlich für Baseball entscheidet, hätte ich als A's-Front Offices immer noch so meine Bedenken, ob er wirklich voll hinter dem Sport und der Entscheidung steht. Nachher macht er es nur für das Geld, hängt sich nicht voll rein und scheitert am langen Weg bis in die Majors. Und die Gefahr ist doch groß, dass er in 12 Monaten alles hinschmeißt und dann den Sprung in die NFL probiert.
      Excuses are for losers!
    • Oklahoma QB Kyler Murray has submitted the paperwork to turn pro and plans to enter the NFL draft. Murray has informed the Oakland A’s of his intention to follow his heart to the NFL, where many project him to be a first-round pick.
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • rolltideroll schrieb:

      Soll Murray am Draft teilnehmen. Meiner Meinung nach ist er von Statur und Skillset kein First round Material und GMs werden auch nach solchen Aussagen zweimal hingucken. Hat er sich keinen Gefallen mit getan.
      So wie Brees, Wilson oder Mayfield?
      Ich denke schon das er in der 1. Runde gedrafted wird, gibt genug qbneedy teams und nicht gerade eine riesen Auswahl an guten QB's von daher wahrscheinlich die richtige Entscheidung.
    • Das wird auf jeden Fall jetzt wieder ein interessantes Kapitel vor und bei der Draft. Wie wird er gehypt und wird seine Körpergröße wirklich ein Manko in der Draft sein ? Wobei wir hier grundsätzlich wohl eher von einem hohem Niveau ausgehen müssen. Es ist bzw. wird eben die spannende Frage, ob er nun in den Top-5, Top-10 oder ggf. "nur" in der mittleren/hinteren 1round oder noch weiter hinten landet.
    • Supasly schrieb:

      rolltideroll schrieb:

      Soll Murray am Draft teilnehmen. Meiner Meinung nach ist er von Statur und Skillset kein First round Material und GMs werden auch nach solchen Aussagen zweimal hingucken. Hat er sich keinen Gefallen mit getan.
      So wie Brees, Wilson oder Mayfield?Ich denke schon das er in der 1. Runde gedrafted wird, gibt genug qbneedy teams und nicht gerade eine riesen Auswahl an guten QB's von daher wahrscheinlich die richtige Entscheidung.
      Klar gibt es genug Teams, die einen QB gebrauchen könnten. Allerdings denke ich auch, dass er für einige Teams in Runde eins oder auch am zweiten Tag nicht in Frage kommt, weil er eben nicht die prototypischen Maße hat.
    • Defsoul schrieb:

      Supasly schrieb:

      rolltideroll schrieb:

      Soll Murray am Draft teilnehmen. Meiner Meinung nach ist er von Statur und Skillset kein First round Material und GMs werden auch nach solchen Aussagen zweimal hingucken. Hat er sich keinen Gefallen mit getan.
      So wie Brees, Wilson oder Mayfield?Ich denke schon das er in der 1. Runde gedrafted wird, gibt genug qbneedy teams und nicht gerade eine riesen Auswahl an guten QB's von daher wahrscheinlich die richtige Entscheidung.
      Klar gibt es genug Teams, die einen QB gebrauchen könnten. Allerdings denke ich auch, dass er für einige Teams in Runde eins oder auch am zweiten Tag nicht in Frage kommt, weil er eben nicht die prototypischen Maße hat.
      Da hast du sicher recht. Es reicht aber auch nur ein QB needy Team, das in ihm den nächsten Baker Mayfield sieht, ergo für ihn Himmel und Hölle in Bewegung setzt.
    • AlsterBayPacker schrieb:

      Defsoul schrieb:

      Supasly schrieb:

      rolltideroll schrieb:

      Soll Murray am Draft teilnehmen. Meiner Meinung nach ist er von Statur und Skillset kein First round Material und GMs werden auch nach solchen Aussagen zweimal hingucken. Hat er sich keinen Gefallen mit getan.
      So wie Brees, Wilson oder Mayfield?Ich denke schon das er in der 1. Runde gedrafted wird, gibt genug qbneedy teams und nicht gerade eine riesen Auswahl an guten QB's von daher wahrscheinlich die richtige Entscheidung.
      Klar gibt es genug Teams, die einen QB gebrauchen könnten. Allerdings denke ich auch, dass er für einige Teams in Runde eins oder auch am zweiten Tag nicht in Frage kommt, weil er eben nicht die prototypischen Maße hat.
      Da hast du sicher recht. Es reicht aber auch nur ein QB needy Team, das in ihm den nächsten Baker Mayfield sieht, ergo für ihn Himmel und Hölle in Bewegung setzt.
      ruhig Blut, Baker hat noch zwei Saisons vor sich ;) um ihn als richtig gewählten first OVR Pick zu bezeichnen... :)
    • Elmo_Corleone schrieb:

      AlsterBayPacker schrieb:

      Defsoul schrieb:

      Supasly schrieb:

      rolltideroll schrieb:

      Soll Murray am Draft teilnehmen. Meiner Meinung nach ist er von Statur und Skillset kein First round Material und GMs werden auch nach solchen Aussagen zweimal hingucken. Hat er sich keinen Gefallen mit getan.
      So wie Brees, Wilson oder Mayfield?Ich denke schon das er in der 1. Runde gedrafted wird, gibt genug qbneedy teams und nicht gerade eine riesen Auswahl an guten QB's von daher wahrscheinlich die richtige Entscheidung.
      Klar gibt es genug Teams, die einen QB gebrauchen könnten. Allerdings denke ich auch, dass er für einige Teams in Runde eins oder auch am zweiten Tag nicht in Frage kommt, weil er eben nicht die prototypischen Maße hat.
      Da hast du sicher recht. Es reicht aber auch nur ein QB needy Team, das in ihm den nächsten Baker Mayfield sieht, ergo für ihn Himmel und Hölle in Bewegung setzt.
      ruhig Blut, Baker hat noch zwei Saisons vor sich ;) um ihn als richtig gewählten first OVR Pick zu bezeichnen... :)
      In dieser Copycat League? Nachdem BM mehr TDs geworfen hat als jeder Rookie vor ihm? Und wie gesagt: Nur eines von 32 Teams muss ihm verfallen...
    • Neu

      Mich wundert es etwas, dass in Bezug auf Murray in erster Linie über seine Größe diskutiert wird und nicht über die Frage, die ich mir die ganze Zeit stelle: Ist sein Hin und Her und vor allem der (noch nicht offiziell erklärte, aber nun anzunehmende) Rücktritt von seiner MLB-Zusage nicht ein dickes, fettes Character Issue? Möchte man jemanden, der offensichtlich selbst nicht recht weiß, was er will und der zu seinem Wort nicht steht als Anführer des eigenen Teams installieren? Ich hätte da ganz große Bedenken, egal wie groß das Talent ist.
    • Neu

      Silversurger schrieb:

      Mich wundert es etwas, dass in Bezug auf Murray in erster Linie über seine Größe diskutiert wird und nicht über die Frage, die ich mir die ganze Zeit stelle: Ist sein Hin und Her und vor allem der (noch nicht offiziell erklärte, aber nun anzunehmende) Rücktritt von seiner MLB-Zusage nicht ein dickes, fettes Character Issue? Möchte man jemanden, der offensichtlich selbst nicht recht weiß, was er will und der zu seinem Wort nicht steht als Anführer des eigenen Teams installieren? Ich hätte da ganz große Bedenken, egal wie groß das Talent ist.
      Ich erkenne da die eine oder andere Parallele bei einem Veteran.
      Am Ende juckt es auch keinen - Hauptsache er liefert ab und spielt in meinem Team.
      Go Steelers 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hawk210984 ()

    • Neu

      Star du Nord schrieb:

      Mich wundert dass Dwayne Haskins dzt noch so wenig Aufmerksamkeit bekommt nach seiner Saison.
      Vielleicht auf Medienseite. Ist ja auch die bessere Story, wenn der Heisman-Trophy-Winner nach der Saison seine Zusage für Baseball zurückzieht und lieber in den NFL Draft geht, als einer von X Underclassmen-QBs.
      Ich denke nicht, dass sich Teams davon aber beeinflussen lassen und gehe derzeit weiterhin davon aus, dass Haskins als erster QB gezogen wird.
      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Neu

      Silversurger schrieb:

      hawk210984 schrieb:

      Am Ende juckt es auch keinen - Hauptsache er liefert ab und spielt in meinem Team.
      Ja, schon. Aber tut er das oder sagt er nach einer nicht ganz befriedigenden Rookie-Saison dann doch wieder "och nö, doch lieber Baseball"?
      Ja, kann ich durchaus verstehen, worauf du hinaus willst.
      Theoretisch kann jeder Spieler sofort aufhören. Ob diese Möglichkeit bei ihm höher ist als bei anderen Spielern. :madness
      Kann gut sein - Das Risiko müssen die Teams entscheiden und da gebe ich dir Recht. Förderlich ist dies nicht für ihn und könnte den einen oder anderen abschrecken.
      Go Steelers 8)
    • Neu

      Silversurger schrieb:

      Mich wundert es etwas, dass in Bezug auf Murray in erster Linie über seine Größe diskutiert wird und nicht über die Frage, die ich mir die ganze Zeit stelle: Ist sein Hin und Her und vor allem der (noch nicht offiziell erklärte, aber nun anzunehmende) Rücktritt von seiner MLB-Zusage nicht ein dickes, fettes Character Issue? Möchte man jemanden, der offensichtlich selbst nicht recht weiß, was er will und der zu seinem Wort nicht steht als Anführer des eigenen Teams installieren? Ich hätte da ganz große Bedenken, egal wie groß das Talent ist.
      Genau das ist auch der Punkt, der mich wesentlich mehr stört als die Größe. Las ihn mal im 1. Jahr nicht funktionieren und er wird gebencht. Wie schnell möchte er dann wieder Baseball spielen? Da kann man einen First Round Pick sehr schnell in den Sand setzen.

      Letztendlich kann sich das alles auszahlen, als GM wäre mir das persönlich etwas zu heiß.
      Excuses are for losers!
    • Neu

      Buffalo schrieb:

      Die FO's haben ja in den Interviews die Möglichkeit das alles etwas genauer zu hinterfragen und werden sich ein entsprechendes Bild machen, ich sehe das alles nicht so dramatisch.
      Das haben die FOs der MLB allerdings auch getan und offenbar haben ihn die Athletics nur deshalb in der ersten Runde gedraftet, weil er ihnen vorher zusagte, den Vertrag anzunehmen und im Februar 2019 den Dienst anzutreten. Als NFL-FO hätte ich jetzt eine gewisse "Wer einmal lügt..."-Haltung zu ihm.
    • Neu

      Buffalo schrieb:

      Die FO's haben ja in den Interviews die Möglichkeit das alles etwas genauer zu hinterfragen und werden sich ein entsprechendes Bild machen, ich sehe das alles nicht so dramatisch.
      Die schliessen ihn ja nicht an einen Lügendetektor an und ich hab nichtmal davon gehört, dass man sich seitens der NFL-Teams irgendwie psychologisch hervorragende Personaler aus der Wirtschaft mit ins Boot holt für solche (doch immens wichtigen) Gespräche. Er kann ja dann viel erzählen, nur glauben müsste man ihm. Ich würde die Vorgeschichte hier auch sehr sehr kritisch sehen.
      -------------
      Team Goff #FreeAtLast
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.