Green Bay Packers 2022

  • von Packers.com - LaFleur:

    After reviewing the film Monday, it was worse than that. The number was over 20, a big reason the Eagles rushed for 363 yards and piled up 500 total yards in their 40-33 triumph.

    "That was by far our worst tackling performance that I've seen here," LaFleur said Monday.

    While LaFleur didn't deny there were some schematic issues, he said "most of the instances" the players were in positions to succeed. In other words, the majority of the time the calls gave the players chances for stops and they didn't come through.


    Die Calls waren okay, die Spieler haben nur nicht performed - so würde ich es verstehen.


    Bez Rodgers und Love... ich sage nicht, Love ist zwingend die Zukunft. Auch wenn Rodgers 2023 weiter spielt, könnte Love - wenn er den Rest der Saison gut spielt - den Tradevalue nach oben drehen. Würde uns ja auch weiterhelfen.

    Live gesehen (bzw in den Stadien gewesen):

    NFL: Green Bay Packers, Chicago Bears, Minnesota Vikings, Cincinnati Bengals, Tennessee Titans, Seattle Seahawks, Kansas City Chiefs

    NCAA: Wisconsin Badgers, Notre Dame Fighting Irish, Iowa Hawkeyes, Tennessee Volunteers, Washington Huskies, Northwestern Wildcats

    NHL: Chicago Blackhawks, Colorado Avalanche, Minnesota Wild

    NBA: Indiana Pacers

  • interessant. ich mag Ingalls und sein Art, den Cap zu erklären. mir war nicht klar, dass es einen Unterschied im Cap machen wird, ob man Rodgers released oder ihn traded. muss ich mal ein wenig weiterlesen, warum das eigentlich so ist. sein Ded Cap wird in jedem Fall mit 99Mio für 2023 angegeben, aber scheinbar würde das für ihn tradende Team einiges davon übernehmen. :paelzer:

    Mit Verlaub. Wer wäre denn so bescheuert? Bzw welches Team hätte denn den Need, wo es nur am QB für einen SB Run mangelt und den nötigen Capspace, diesen irren Vertrag zu übernehmen?

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • TampaBay?

    "omaha....means actually a runplay... but i could be also mean a passplay...it depends on the current score, the fieldposition and the wind"

  • Man wird Rodgers sicher nicht abgeben. Und ich glaube auch nicht das er aufhört.


    Warum? In beiden Fällen der gleiche Grund: Geld!


    Love wird man traden können denke ich, die Frage ist eher welcher Value da noch vorhanden ist? 2nd Rounder? 3rd Rounder?

  • Na ja, SF wäre ein perfect fit. Auch wegen der Vorgeschichte, er könnte seine Karriere dort abrunden mit einem SB ready Team.


    Allerdings hab ich keine Ahnung von der SF Cap Situation, ich kann mir aber nicht vorstellen, wie man das hinkriegen könnte.

  • Na ja, SF wäre ein perfect fit. Auch wegen der Vorgeschichte, er könnte seine Karriere dort abrunden mit einem SB ready Team.


    Allerdings hab ich keine Ahnung von der SF Cap Situation, ich kann mir aber nicht vorstellen, wie man das hinkriegen könnte.

    Glaube kaum dass sich die 49ers Rodgers teuer ertraden, wenn sie Brady für lau bekommen....

  • Allerdings hab ich keine Ahnung von der SF Cap Situation, ich kann mir aber nicht vorstellen, wie man das hinkriegen könnte.

    Man muss auch beachten, wenn Rodgers unbedingt weg will - könnte er ja auch seinen Vertrag anpassen, damit eine Franchise ihn übernehmen könnte.


    Es gibt viele WENN und ABER - ich vertraue unserem FO und den Coaches.

    Live gesehen (bzw in den Stadien gewesen):

    NFL: Green Bay Packers, Chicago Bears, Minnesota Vikings, Cincinnati Bengals, Tennessee Titans, Seattle Seahawks, Kansas City Chiefs

    NCAA: Wisconsin Badgers, Notre Dame Fighting Irish, Iowa Hawkeyes, Tennessee Volunteers, Washington Huskies, Northwestern Wildcats

    NHL: Chicago Blackhawks, Colorado Avalanche, Minnesota Wild

    NBA: Indiana Pacers

  • Ich weiß nicht ob es unbedingt clever ist die Schuld jetzt bei den Spielern abzuladen. Ich habe heute morgen auch gelesen das unser Coach nicht dran denkt Barry zu feuern. Ich finde das springt zu kurz. Mit den Spielern will man mit Sicherheit weiter arbeiten mit Barry hoffentlich eher nicht

  • Ich weiß nicht ob es unbedingt clever ist die Schuld jetzt bei den Spielern abzuladen. Ich habe heute morgen auch gelesen das unser Coach nicht dran denkt Barry zu feuern. Ich finde das springt zu kurz. Mit den Spielern will man mit Sicherheit weiter arbeiten mit Barry hoffentlich eher nicht

    Ich gehe hier mal davon aus, dass intern anders kommuniziert wird. :wink2:


    Reporter bekommen halt meist nur die "soften" Antworten.


    Wenn Du Barry jetzt öffentlich kritisierst, kannst du ihn auch gleich feuern, aber jetzt kann man auch die Saison noch zuende spielen, eh egal.


    Danach aber bitte nicht lange zögern.


    Ich würde ja Vic Fangio sehr interessant finden.... :ja:

  • interessant. ich mag Ingalls und sein Art, den Cap zu erklären. mir war nicht klar, dass es einen Unterschied im Cap machen wird, ob man Rodgers released oder ihn traded. muss ich mal ein wenig weiterlesen, warum das eigentlich so ist. sein Ded Cap wird in jedem Fall mit 99Mio für 2023 angegeben, aber scheinbar würde das für ihn tradende Team einiges davon übernehmen. :paelzer:

    ok, er gibt einige der Antworten direkt in seinem Tweet. der Unterschied liegt einfach darin, dass man hier zwischen Signing Bonus und garantiertem Geld unterscheiden muss. der erstere wurde ihm ja schon gezahlt und wird im Falle eines Abgangs definitiv in den Packers Büchern stehen bleiben. dann aber nicht wie ursprünglich gestreckt über die max. möglichen 5 Jahre, sondern die Restsumme per sofort. der größere Batzen wäre sein für 2023 garantiertes Gehalt von knapp $60Mio. hier könnten Teile auf das neue Team übergehen.


    egal wie: für mich ist #12 mit dem Vertrag nicht tradebar und es wäre auch unsinnig, darüber nachzudenken, wo man sich doch gerade noch vor der Saison dazu entschieden hat, mit ihm als Starting QB für mindestens 2022 und 2023 weiterzumachen. das Problem ist im Moment auch bestenfalls ein klein wenig bei Rodgers zu suchen, der Großteil unserer Defizite liegt ganz klar woanders.

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • Ich halte es für wahrscheinlicher, dass fangio nächste Saison bei den 49ers ist als Rodgers (zu unserem Salary cap: Nein, sieht nicht wirklich gut aus und können wir nicht bezahlen) oder Brady.

    Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!

  • Habe mir jetzt mal die 40 min Version bei GP angeschaut. Bin auch ehrlich gesagt nicht der D-Spezialist. Aber wenn man unsere D so beim diesem Spiel anschaut, dann fehlt mir definitiv die Antizipierung des Spielgeschehens und die nötige „Aggressivität“. Irgendwie hatte ich den Eindruck, dass viele D-Spieler kein Bock hatten richtig zu spielen oder zu tackeln. Und irgendwie habe ich den Eindruck, dass sie gegen Barry spielen…


    Zu Rodgers und JLo: Sehe auch nicht, wie wir Rodgers wegtragen können und er wird bleiben außer er retired! Rodgers sollte mal wegen den Verletzungen mal ein zwei Spiele sich etwas schonen. Lass mal den JLo ran. Was soll denn schlimmeres passieren, als dass wir verlieren?! Mit dieser D gewinnen wir nichtmal die Kuhfladen auf der Weide samt Fliegen…

  • Die Diskussion ist für mich aktuell an der falschen Stelle. Love hatte ein ordentliches Spiel weil er neu rein kam. Das kann man eher schlecht bewerten. Und Rodgers wird nächstes Jahr wieder besser spielen. Das Problem ist doch die D.

    Naja, was wäre wenn JLove in den folgenden Spielen anständige Leistung zeigt und Rodger retired? Klar, sehr unwahrscheinlich, aber möglich!


    Rodgers wird wohl nach ersten Einschätzungen 1-3 Wochen ausfallen. Link

    Also wird JLo mal ein paar Spiele bekommen.

  • An sich muss Barry tatsächlich sofort gehen. Zum wiederholten Mal hat man das Gefühl das er keine Ahnung wie er spielen lassen soll.

    ich hatte die Tage einen Artikel gelesen (ich reiche den Link nach, wenn ich ihn finde), in dem durchaus moniert wurde, dass viel zu viele Coaches in der NFL durch Vetternwirtschaft ihren Posten haben und damit wahrscheinlich deutlich talentierteren Coaches ohne "Vitamin B" einen direkteren Weg in Spitzenpositionen versperren. diese "Nettigkeiten", also einen Coach zu favorisieren, zu dem man aus der Vergangenheit ein gutes Verhältnis hatte, machen es mE umso schwerer, die Reißleine zu ziehen. ich hoffe ja nach wie vor, dass LaFleur nicht zum McCarthy mutiert und eigene Fehler nicht erkennt und entsprechend auch nicht handelt.

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • ich hatte die Tage einen Artikel gelesen (ich reiche den Link nach, wenn ich ihn finde), in dem durchaus moniert wurde, dass viel zu viele Coaches in der NFL durch Vetternwirtschaft ihren Posten haben und damit wahrscheinlich deutlich talentierteren Coaches ohne "Vitamin B" einen direkteren Weg in Spitzenpositionen versperren. diese "Nettigkeiten", also einen Coach zu favorisieren, zu dem man aus der Vergangenheit ein gutes Verhältnis hatte, machen es mE umso schwerer, die Reißleine zu ziehen. ich hoffe ja nach wie vor, dass LaFleur nicht zum McCarthy mutiert und eigene Fehler nicht erkennt und entsprechend auch nicht handelt.

    Ich hatte was ähnliches gelesen, da ging es um einen anderen DC der noch nicht so den Namen in der NFL hatte. Aber ich komme nicht auf den Namen. Und das unser Coach mit Barry eher einen erfahrenen DC wollte. Sozusagen auf Nummer sicher gehen. Wobei man natürlich sagen muss, es kommt bei so einer Zusammenarbeit auch auf die Chemie an. Das sollte man nicht unterschätzen

  • Wir haben den ehemaligen First Rounder der Raiders Abram (Safety) geclaimed. Joar, der nächste 1st Rounder, der nicht ordentlich tacklen und covern kann. Passt :xmargevic

    und weg isser.

    Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wer war länger da: Jaylon oder Abram? :paelzer:

    "So this is how I remember saying goodbye to Bilbo," [a raccoon he had as a kid] Leach wrote. "He wandered 10 yards away or so from the truck, and then he turned and looked at us and kind of had this expression like, 'It was nice knowing ya.' It was this moment where like, both I knew and he knew that we’d had some good times, but this was it. It was onward and upward for both of us."


    Mike Leach, Coaching Legend (*1961 +2022)

  • Rodgers wird wohl nach ersten Einschätzungen 1-3 Wochen ausfallen. Link

    Also wird JLo mal ein paar Spiele bekommen.

    Laut eigener Aussage vor ein paar Stunden live bei Pat McAfee plant er gegen die Bears an Sonntag zu spielen.

  • Das ist ja nur logisch,als Besitzer der bears

    "omaha....means actually a runplay... but i could be also mean a passplay...it depends on the current score, the fieldposition and the wind"

  • Sagt mal, habt Ihr auch irgendwann mal 'ne Bye? :paelzer:

    Ist schon krass, wie spät manche die erst bekommen...ich dachte eigentlich, dass es jetzt endlich so weit wäre: Pustekuchen, erst in Woche vierzehn, wow...

    Minnesota Vikings 2022:

    13-5 - one and done. Meh.

  • Ja so endet die Saison gefühlt dann auch eine Woche eher ... Hat vor- und Nachteile

    "omaha....means actually a runplay... but i could be also mean a passplay...it depends on the current score, the fieldposition and the wind"

  • Wer war länger da: Jaylon oder Abram? :paelzer:

    das ist ein knappes Rennen

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • Sagt mal, habt Ihr auch irgendwann mal 'ne Bye? :paelzer:

    Ist schon krass, wie spät manche die erst bekommen...ich dachte eigentlich, dass es jetzt endlich so weit wäre: Pustekuchen, erst in Woche vierzehn, wow...

    Aber hätte man die als Team das ein London Game hatte, nicht direkt nach diesem Spiel nehmen können? Ich meine sowas mal gelesen zu haben.

  • Aber hätte man die als Team das ein London Game hatte, nicht direkt nach diesem Spiel nehmen können? Ich meine sowas mal gelesen zu haben.

    Anscheinend bietet die NFL das den entsprechenden Teams an, ja. Aber die Vikings haben das z.B. auch dankend abgelehnt, sie wollten wohl lieber gleich die Bears zuhause haben :jeck: und DANN die Bye...

    Minnesota Vikings 2022:

    13-5 - one and done. Meh.

  • Anscheinend bietet die NFL das den entsprechenden Teams an, ja. Aber die Vikings haben das z.B. auch dankend abgelehnt, sie wollten wohl lieber gleich die Bears zuhause haben :jeck: und DANN die Bye...

    so war es auch beim Pack, man wollte die Bye nach dem London Spiel nicht....aus jetziger Sicht ein klarer Fehler

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • so war es auch beim Pack, man wollte die Bye nach dem London Spiel nicht....aus jetziger Sicht ein klarer Fehler

    Wobei euer Spiel in London schon ziemlich früh in der Saison war. Bye Week nach Woche Fünf ist halt auch alles andere als ideal.

  • Bye Week nach Woche Fünf ist halt auch alles andere als ideal.

    Grundsätzlich ja, aber wie Just|Me schon geschrieben hat, in dem Fall wäre sie ideal gewesen.


    Rodgers hat sich in dem Spiel am Schluss bei der Hail Mary den Daumen gebrochen und 2 Wochen Pause hätten sicher nicht geschadet. Ausserdem hätte man den Loss besser auf/verarbeiten können.

  • man hat den Vertrag von Lowry restrukturiert und so ca. 1.1Mio Cap frei gemacht. mal sehen, für welche vorzeitige Vertragsverlängerung (wahrscheinlich in der bye week) man da Geld in den zukünftigen Cap geschoben hat.

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • Hier ein Artikel zur QB-Situation bei den Packers der perfekt zur dieswöchigen Diskussion gepasst hätte


    The Financial Futures of Rodgers & Love
    With the 2022 Packers all but out of playoff contention, the focus now turns (back) to the future of Aaron Rodgers & Jordan Love. Our deep dive into the…
    www.spotrac.com