Fussball International

  • Ganz ehrlich, ohne Roman und die Scheichs hâtten wir seit Porto 2004 wohl maximal 3-4 unterschiedliche CL Sieger. Ein gut abgeschirmter elitârer kleiner Kreis, in den niemand mal durch ne Investition, die sich mittelfristig lohnt, eindringen kann aka was die alten Klubs unter FFP verstehen.

    Den versteh ich jetzt nicht ganz. Welche 3-4 elitären Vereine wären das denn gewesen und inwiefern haben die Scheichs daran was geändert?


    Ich kann dir, Rico, nicht ganz folgen. Die von dir angeführten Vereine sind doch genau die Vereine, welche von Scheichs bzw Roman gesponsert werden bzw wurden...

  • Auf die Gefahr hin, die Geschichte mit dem Olympiastadion nochmal hören zu müssen: was hat denn mein geliebter FC Bayern für einen wettbewerbsfremden Zuschuss bekommen, der eine Delle in der goldstrahlenden Rüstung des "Alles selbst aufgebaut" hinterlässt?


    Fuer geliebter FC Bayern gehoert dir das Pipi abgeschnitten. Ekelhaft.

    Vamos, vamos Chilenos
    esta noche tenemos que ganar

  • Fuer geliebter FC Bayern gehoert dir das Pipi abgeschnitten. Ekelhaft.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    .

  • Ganz ehrlich, ohne Roman und die Scheichs hâtten wir seit Porto 2004 wohl maximal 3-4 unterschiedliche CL Sieger. Ein gut abgeschirmter elitârer kleiner Kreis, in den niemand mal durch ne Investition, die sich mittelfristig lohnt, eindringen kann aka was die alten Klubs unter FFP verstehen.


    Ich weiß nicht wer sowas sehen will, aber wenn ich schon alte Eliten unter sich und erfolgreich gegen den unteren Rest Inzest betreibend zusehen will, dann les ich die Geschichte Europas bis 1914.

    Vor 2003 gab es in den alten Zuständen immer Phasen, in der bestimmte Teams und Länder die Vorherrschaft im Landesmeistercup hatten. Zu Beginn als Real Madrid und L'Equipe den Quatsch aus der Taufe hoben, war es Ende der 50er das weiße Ballett von Real Madrid als sie Europa dominierten. Zu der Zeit der Landesmeistercup von den Engländern auch noch etwas stiefmütterlich behandelt glaub ich und die starke United Generation dem Munich Air Disaster zum Opfer gefallen. Nichtsdestotrotz das weiße Ballett natürlich wahrlich die beste Mannschaft gewesen wohl weltweit in den 50ern. 60er Jahre hatte Eusebios Benfica bis zum Guttmann-Fluch, aber vor allem die Dekade der Italiener, Inter noch mehr als Milan prägend gewesen. Anfang der 70er der holländische Fussball mit Cruyffs Ajax noch vor Feyenoord. Mitte der 70er der deutsche Fussball in seiner Glanzzeit mit Bayern noch vor Gladbach. Dann Ende der 70er bis Mitte 80er mit Heysel die Engländer mit Liverpool als Aushängeschild. Ende der 80er und Anfang 90er eindeutig Milan von Sacchi, Berlusconi und Maldini eindeutig das prägende Team gewesen. Ende der 90er und Anfang der 00er in der Anfangszeit der CL und unmittelbaren Endphase vor geschlossener Gesellschaft und vollendeter Kommerzialisierung Real Madrid wieder bestimmend gewesen, vor den Galactico Transfers mit Heynckes und Del Bosque als Trainer sogar etwas mehr als nach dem Kauf von Figo und Zizou, aber erst recht Beckham. Und gleichzeitig sehr starke Phasen von United und Bayern.


    Der wesentliche Unterschied zwischen Landesmeistercup und CL war aber natürlich auch immer, dass für kleine Länder, Länder aus Osteuropa und Skandinavien oder generell Länder abseits der 5 großen westeuropäischen Staaten auch mal Erfolge und der Titel möglich waren. So dass sich auch Celtic, Roter Stern Belgrad, Steaua mal in die Siegerliste eintragen. Schwedische Teams hatten mal das Finale erreicht. Für Mannschaften aus den neuen Bundesländern, die schon vor RB Leipzig existierten waren diese Jahre natürlich auch wesentlich europäischer geprägt logischerweise. Auch wenn der Landesmeisterteilnehmerspot in den späteren Jahren der DDR immer von oben an den BFC dirigiert wurde.


    Was es aber nie gab in der alten Epoche vor 2004 ist eine Phase, als wir oder Juve den europäischen Fussball bestimmt hatten. Hatte Juve bis heute noch nicht.

    Barca hatte vor 2004 einen EC1 Sieg, 3 Finalteilnahmen.

    Die einzige Phase als es eine Dominanz in Europa gab mit 5 CL-Halbfinalteilnahmen in Folge, war der maßgebliche Grund dafür das Glück einer goldenen La Masia Generation gehabt zu haben von der Messi das Gesicht war und einen guten Präsidenten, der Pep zum Trainer machte. Transferspieler waren nicht die prägenden, entscheidenden Figuren in der Zeit 2008-13.

    Henry und Villa hier imho weniger entscheidend gewesen als Messi, Pep, Xavi, Iniesta, Puyol. Valdes.

    Bei den restlichen beiden CL-Siegen 2006 und 2015 schon teilweise. Für 2006 kluge Transferentscheidungen Ronaldinho und Eto'o zu holen grundsteinlegend gewesen. 2015 waren die Weichen auf den Weg in den Abgrund schon gelegt, weil bereits 5 Jahre lange schlecht regiert wurde wie immer bei Barca, außer der Zeit 2003-10. Aber bei dem CL-Titel hatten die Galactico Transfers Neymar und Suarez natürlich Messi nochmal beigesteuert.


    Ansonsten seit 2015 1 Halbfinalteilnahme in 6 Editionen. Und die 1,5Mrd Schulden machen wohl wenig Hoffnung, dass die Bilanz in den nächsten 6 sehr viel besser viel.


    Daran sieht man auch, dass es immernoch möglich ist, auch CL-Eliten an die Wand zu fahren. War ja Milan auch passiert. Insgesamt scheinen allen 3 großen italienischen Riesen aus dem Norden ja auch bankrott zu sein.


    Das ändert aber trotzdem natürlich nichts an der Tatsache, dass die CL manipuliert wurde, um eine geschlossene Gesellschaft zu sein.

    Dass Investorenteams da jetzt die Strukturen aufbrechen können und nun dominieren können in Gestalt von PSG und City nutzt ja den Ländern unterhalb Rang 5 der Fünfjahreswertung und den Teams aus den Big 5 Ländern, die nie CL spielen dürfen, trotzdem nix.

  • Ein gut abgeschirmter elitârer kleiner Kreis, in den niemand mal durch ne Investition, die sich mittelfristig lohnt, eindringen kann aka was die alten Klubs unter FFP verstehen.


    Ich weiß nicht wer sowas sehen will, aber wenn ich schon alte Eliten unter sich und erfolgreich gegen den unteren Rest Inzest betreibend zusehen will, dann les ich die Geschichte Europas bis 1914.


    Die Champions League ist doch gerade heutzutage ab Viertelfinale und spätestens im Halbfinale ein abgeschirmter, elitärer Kreis.


    Auch wenn sich diese Mär, warum auch immer, bei einigen hartnäckig hält, die Fakten sagen etwas anderes.


    In den letzten 5 Jahren gab es nur einen einzigen Club der 3x im Halbfinale stand (Real), dazu noch 3 Clubs die 2x im HF standen (Bayern, Liverpool, PSG).

    Komplettiert wird das Ganze von 11 Clubs die jeweils 1x im HF waren.

  • Ganz ehrlich, ohne Roman und die Scheichs hâtten wir seit Porto 2004 wohl maximal 3-4 unterschiedliche CL Sieger. Ein gut abgeschirmter elitârer kleiner Kreis, in den niemand mal durch ne Investition, die sich mittelfristig lohnt, eindringen kann aka was die alten Klubs unter FFP verstehen.


    Ich weiß nicht wer sowas sehen will, aber wenn ich schon alte Eliten unter sich und erfolgreich gegen den unteren Rest Inzest betreibend zusehen will, dann les ich die Geschichte Europas bis 1914.

    Also wir hatten seit Porto 8 verschiedene CL-Sieger:

    Liverpool

    Barca

    AC Milan

    Manchester U

    Inter

    Chelsea

    Doyles geliebter FC Bayern

    Real


    Und ohne Roman und die Scheichs wären jetzt welche außer Chelsea weggefallen?


    Die Wiederholung der Sieger ist besonders durch die "Dominanz" von Real so auffällig, wenn da 1 mal Atletico und 1 mal Juve gewonnen hätte, würde es sich nicht so gleich lesen.


    Edit:
    Aber ja, ich empfinde es auch als Inzesthaufen nur an den Siegern, kann man das aber nicht ablesen.

  • Toller Beitrag taumellolch. Und das ist genau „where I am coming from“ diesbezûglich.


    Klar, am allerliebsten wâre mir natûrlich auch, wenn hier und da mal wieder ein Steaua Bukarest (1986), ein Roter Stern Belgrad (1991), Ajax (1995) oder eben das erwâhnte Porto der Weg nach ganz oben, durch weniger konzentrierte Verteilung der CL Gelder, weniger versperrt wird.


    Weil sich das aber auch nicht zuletzt nach dem Bossmann Urteil nicht mehr spielen dûrfte, sind mir die Scheichs, die dieses neu entstandene Machtvakuum zu nutzen versuchen und zumindest etwas fûr Abwechslung sorgen, lieber als die geschlossene Alternative ohne „new money“. Ohne RB, Chelsea, City und Psg. „Old money“ schwindet ja auch, siehe die von dir erwâhnten Italiener rundum Berlusconi.


    Die Scheichs hâtten keine Chance gehabt vor 1995 hier einzudringen, weil sie nicht nur 8-10 ernsthafte Hûrden in der CL-KO hâtten, sondern wohl eher 30.

  • Wer kam eigentlich auf die Idee Ramos und Messi in ein Team zu stecken? Das dürfte doch für beiderseitige "Freude" sorgen, wenn beide sich nun auch im Training öfter begegnen dürfen.

  • Wer kam eigentlich auf die Idee Ramos und Messi in ein Team zu stecken? Das dürfte doch für beiderseitige "Freude" sorgen, wenn beide sich nun auch im Training öfter begegnen dürfen.

    Ich denke, jeder freut sich den besten Fußballspieler der Welt in seinem Team zu haben.

    Und so eine Kante und Persönlichkeit wie Ramos hat man zudem auch gerne auf seiner Seite.

    Also wird das vermutlich schon klappen mit den beiden :yawinkle:

  • Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • heftig was da in Nizza gestern abging:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Hab das Spiel gestern live gesehen. Die Farce daran ist, dass die selbst nach über einer Stunde Unterbrechung das Spiel nicht abgebrochen haben, sondern weiterspielen sollten. Dazu war die Organisation auch mehr als stümperhaft. In Deutschland wären da innerhalb von paar Minuten einige Hundertschaften aufgelaufen.

  • Bayern hat nun mit dem 3:2 gegen Köln einen Europaweiten Rekord aufgestellt (eigentlich Weltrekord)

    Im 74. Pflichtspiel in Folge hat man mindestens einen Treffer erzielt :respekt :king

    #Champa Bay ツ
    World Champions

  • heftig was da in Nizza gestern abging:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Krass. Und bei 2:18min bekommen sich sogar in Ordner gegenseitig in die Haare.

  • Ich kann sportlich die Entscheidung von Mbappé nicht nachvollziehen. In den nächsten beiden Jahren sind doch die Chancen von PSG die CL zu gewinnen größer, als die von Real. Und er sollte doch trotz Neymar und Messi im Sturm gesetzt sein.

  • Schön die Muskeln spielen lassen von Real. Während Barca das Gehalt von Messi nicht stemmen kann/darf, haut Real mal einfach so 200 Millionen für Ablöse und Jahresgehalt von Mbappe raus.

    Mal sehen, wie es da in Spanien weitergeht. Messis Abgang dürfte die Einnahmenseite Barcas deutlich beeinträchtigen und dann geht das Jonglieren mit Verträgen nächsten Sommer von vorne los.

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • Ich kann sportlich die Entscheidung von Mbappé nicht nachvollziehen. In den nächsten beiden Jahren sind doch die Chancen von PSG die CL zu gewinnen größer, als die von Real. Und er sollte doch trotz Neymar und Messi im Sturm gesetzt sein.

    Mbappe spielt aktuell mehr MS bei PSG, will aber lieber LA spielen, wie ein CR7 bei Real Madrid.

    "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer

  • CR7 soll jetzt angeblich vor einer Rückkehr zu Man Utd stehen? Das wäre so geil, holt den verlorenen Sohn endlich wieder heim :rockon:

  • Schön die Muskeln spielen lassen von Real. Während Barca das Gehalt von Messi nicht stemmen kann/darf, haut Real mal einfach so 200 Millionen für Ablöse und Jahresgehalt von Mbappe raus.

    Mal sehen, wie es da in Spanien weitergeht. Messis Abgang dürfte die Einnahmenseite Barcas deutlich beeinträchtigen und dann geht das Jonglieren mit Verträgen nächsten Sommer von vorne los.

    Finanziell scheint Barca machte gegen die Wand gefahren zu sein. Pique, Alba und noch einer mit massiven Gehaltsverzicht und Dembele mit einer anstehenden Vertragsverlängerung zu geringeren Bezügen. Ich weiß ja nicht, ob ich den aufgrund seiner Leistung überhaupt verlängert hätte.

    Für Barca, so scheint es mir, brechen jetzt ganz harte Zeiten an. Was die aber auch für eine Spielerfluktuation hatten, muss man aber auch echt selber schuld sagen.

  • Ich kann sportlich die Entscheidung von Mbappé nicht nachvollziehen. In den nächsten beiden Jahren sind doch die Chancen von PSG die CL zu gewinnen größer, als die von Real..

    Cantona war’s glaub ich, der während der EM gesagt hat, dass Mbappe machen kann was er will, da seine Kritiker immer anführen werden dass es nur die Ligue 1 ist. Ich denke damit hat er auch Recht, in der Ligue 1 wirst du wohl kaum Weltfußballer.


    Was Man City oder Man Utd. mit C. Ronaldo wollen, verstehe ich nicht ganz. Utd braucht eigentlich einen echten 6er (und ist im Sturm und der offensiven Dreierreihe auch perspektivisch echt gut aufgestellt) und City eine 9 wie Kane oder Lukaku, der Bälle auch mal festmacht und die kreativen Spieler dahinter einsetzt.

  • Ich habe großen Respekt vor dem Fußballer C. Ronaldo, nicht so sehr vor dem Menschen. Aber sein Wechsel zu United schreckt mich nicht - ist wohl der finanziell nochmals wohl temperierte Schwanengesang. Das wird United sportlich nicht so wie erhofft weiterbringen, aber das ist mir ganz recht, da ich diesen Club nicht ausstehen kann. :angry Außer Barcelona ˋ99 haben die eh nichts Richtiges zustande bekommen.

  • Ich habe großen Respekt vor dem Fußballer C. Ronaldo, nicht so sehr vor dem Menschen. Aber sein Wechsel zu United schreckt mich nicht - ist wohl der finanziell nochmals wohl temperierte Schwanengesang. Das wird United sportlich nicht so wie erhofft weiterbringen, aber das ist mir ganz recht, da ich diesen Club nicht ausstehen kann. :angry Außer Barcelona ˋ99 haben die eh nichts Richtiges zustande bekommen.

    Was genau ist denn menschlich an Ronaldo so schlimm? Sein soziales Engagement? Seine Fannähe?

  • Respekt sollte man vor jedem Menschen haben...


    Bezüglich soziales Engagement habe ich irgendwo mal gelesen, das Ronaldo einer der wohltätigsten Sportler aktuell ist. Kann man ja mal googlen. Dort finden sich zu hauf Artikel.

    Go Steelers 8)

  • Was genau ist denn menschlich an Ronaldo so schlimm? Sein soziales Engagement? Seine Fannähe?

    Die stehen auf seiner Habenseite - sein monströses Ego und sein Habitus auf dem Platz dagegen.

    BEAR DOWN

  • Die stehen auf seiner Habenseite - sein monströses Ego und sein Habitus auf dem Platz dagegen.

    Puh… aber wenn man diese beiden Seiten vergleicht, kommt für mich ein großartiger Fußballer und ein großartiger Mensch raus.