NFL-Talk Best Song of all Time - Diskussion

  • Mein Platz 1 hat einen persönlichen Hintergrund.

    1998 kam der Film Great expectations ins Kino und auf diesem Soundtrack war dann Mono mit Life in Mono. Der Song kam damals auch im Trailer vor und wurde nach dem ersten Hören sofort der Song einer jungen Liebe. Diese Liebe hält nun schon seit fast 24 Jahren und 21 Jahren Ehe. Daher ist es der Song meiner Frau und mir.


    Er ist auch der einzige Song meiner Liste der schon seit Beginn seinen festen Platz auf der 1 hatte.

  • Mein Platz 1:

    Guns N Roses - "Knocking on heavens door"

    Als das Spiel angekündigt wurde, war dass das Anzeige Lied was sofort fest stand das es in den top 20 ist und auch Platz eins war sofort klar.

    Es ist musikalisch und lyrisch wahrscheinlich nicht das beste Lied, es ist für mich aber der Song, der mich mein ganzes Leben begleitet.

    Es war Anfang der 90er als die Gunners es gecovert haben mein erstes Lieblingslied hat mich seitdem immer mit Freude begleitet, wird das auch weiterhin tun.


    Dem Original konnte ich komischerweise nie etwas abgewinnen, aber die Version von Avril Lavigne ist auch sehr geil.

    ... am Anfang war es nur ein Gedanke...

  • Wie bei einigen hier war auch für mich der erste Platz von Anfang an klar.


    Nachdem mich die Sex Pistols mit Johnny Rotten dermaßen begeisterten, habe ich mich dann natürlich auch PIL zugewandt und es war beileibe keine Liebe auf den ersten Blick. Für mich waren die zunächst zu expeimentel, zu "schwer", zu anstrengend. Anfangs hab ich sie hauptsächlich gehört weil ich PIL gut finden wollte da ich John Lydon so bewundert habe.


    Dann kam Album/ Compact Disc / Casette auf dem Rise drauf ist. Allein die beiden Textstellen "Anger is an Energy" und "I could be wrong, I could be right" mit der Lydon typischen Mischung aus Zerrissenheit und Wut haben damals so viel für mich bedeutet. Dazu das geniale Video. Lydon mit seinen gelben Zähnen, orangenen Haaren und dem etwas unbeholfen wirkendem Gehampel aber trotzdem voller Selbstbewusstsein. Das hat so viel von dem verkörpert wie ich mich selbst gefühlt habe und wie ich mich selbst gerne sehen wollte.


    Heute sehe ich Lydon zwar deutlich kritischer als damals und bin mit mir selbst mehr im Reinen, aber dieses Lied wird wohl für immer das Lied meines Lebens sein

  • Free Bird hat einfach alles. Tempowechsel, Musik, die vor allem mit Kopfhörern gehört durch Mark und Bein geht. Langsamer melodischer Anfang, schöner Gesang, eine Message, dann das in der Rock n' Roll Geschichte beste Gitarrensolo (streitbar ich weiß) und einfach ein Groove auf den man Headbangen oder mitmachen muss.

    Wie gesagt das oroginal mit Kopfhörer, Gänsehaut pur!



    Das wird auf meiner Beerdigung gespielt.....so gut ist das.....oder die Benny Hill Show Theme :mrgreen:

    Josie´s on a vacation far away..... :musi:

  • Auf Platz 1 bei mir Ministry mit So What. Ich stehe total auf den geilen Flow, den dieser SOng hat. Einziger Wermutstropfen, mit 8 Miniten st das Lied einfach viel zu kurz, das könnte ich ewig anhören.

    Trolle bitte nicht füttern.

  • Meine 1:


    Meat Loaf: "Bat out of hell"


    Wenn ich ein Album mit auf eine einsame Insel mitnehmen dürfte, wäre es Bat out of hell. Das hat mich damals umgehauen und verbindet mich auch seit vielen Jahren mit meiner Frau. Es ist auch ihre Lieblingsplatte.


    Ich habe Meat mehrfach live gesehen und er hat immer alles gegeben. Gleichberechtigt gehört natürlich Jim Steinman auf meine 1.


    Motorrad Gebrüll, kreischende Gitarren, wunderbare Piano Passagen und Herz zerreissende Balladen. Mein perfektes Album mit dem Titelsong voll auf die 12 :rockon:

  • war übirgens ein witziges Spiel, können wir kommende Offseason gern (in Abwandlungen) wiederholen :thumbsup:

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • war übirgens ein witziges Spiel, können wir kommende Offseason gern (in Abwandlungen) wiederholen :thumbsup:

    Album? :madness oder ist das zu spezifisch?

    "Solche Kommentare diskreditieren sich selbst durch ihre eigene Bananigkeit"
    Mai Ti Nguyen-Kim (Wissenschaftsjournalistin)


    "We’re not alligators who get paralyzed after we eat"

    Micah Parsons, Dallas Cowboys (Defensive Player Of The Year Candidate 2021)

  • So mein erster Platz geht - und wen wundert das bei der Namensgebung - an Disturbed...

    Aber ich hör schon das Rumoren "Oh er hat Sound of Silence gewählt - das ist ja Mainstream - außerdem kriegt das jedes Tonstudio so hin, dass das bei mir auch so klingt, das hat der ja nicht echt gesungen - usw. usf."


    Und ja - zwischen Sound of Silence und Disturbed Originalen wie Shout, Prayer, Liberate oder Down with the Sickness liegen Welten - und meistens hör ich eher die zweite Riege an Liedern - aber die Story geht bei mir anders...


    Es gab da eine Zeit - kurz nach der Veröffentlichung von "The Sound of Silence"" - nämlich Mitte 2016 bis November 2016 in der hab ich dieses Lied jeden Tag gehört. Ich hab es jeden Tag meiner ungeborenen Tochter vorgespielt, in der Hoffnung, dass sie sich so schon früh an die Stimme von David Draiman gewöhnen wird, aber ich wollte sie auch nicht mit dem Nu Metal von Disturbed im bauch 'verschrecken'. Nach der Geburt war meine Tochter eins dieser Kinder, das immer getragen werden musste zum Einschlafen(bis sie knapp 3 Jahre alt war). Und so hab ich erst angefangen ihr Lieder vorzusingen, später gab es dann sogar eine eigene Spotify Playlist. Diese Playlist bestand aus:


    4 Lyn - Eobane

    DTH - Alles passiert

    Aerosmith - I dont want to miss a thing

    Broilers - Ihr da oben

    3 Doors Down - Here without you

    Beatsteaks "Soothe Me(Accoustic Version)


    Und eben Disturbed - The Sound of Silence...


    Retrospektiv ein Fehler - ein riesen Fehler. Meine Tochter kann keins dieser Lieder mehr hören, ohne zu sagen, dass das Schlafmusik ist und sie jetzt nicht ins Bett gehen möchte. Aber die Erinnerungen, die in diesen Lieder für mich konserviert sind, sind einmalig. Ich kann mich erinnern, wie Sound of Silence in Dauerschleife in unserem damaligen Schlafzimmer lief und ich gegen den Bauch meiner Frau gestuppst habe und mir da etwas zurück gestuppst hat. Ich kann mich erinnern, wie mich ihre Augen angeschaut haben, während ich sie durch unser altes Wohnzimmer getragen habe - das halbe Gesicht hinter einem Schnuller versteckt, aber mit soviel Interesse im Blick (und natürlich erinnere ich mich auch an die verzweifelten Gedanken "Schlaf doch bitte endlich ein!". Ich kann mich erinnern, wie ich mich bei dem Lied aus ihrem Zimmer geschlichen habe oder wie sie während wir dieses Lied hörten fest meinen Finger in ihrer Hand hielt.


    Dieses Lied wird für immer mich mit meiner Tochter verbinden, auch wenn sie das vielleicht ganz anders sieht und sehen wird... :) Deswegen konnte es nur eine Nummer 1 geben.


    Und trotzdem sei an dieser Stelle noch erwähnt, dass auch ohne die Geschichte Disturbed an Platz 1 gelandet wäre, aber höchst wahrscheinlich eher dann mit Shout oder Down with the Sickness. Wie kam es eigentlich dazu, dass Disturbed meine Lieblingsband und später auch mein Nicknamegeber wurde?

    Eigentlich wollte ich diese Geschichte gar nicht hier niederschreiben, aber da jetzt einige andere erste Plätze an eine andere Band gingen, dachte ich mir, dass die Story hier sau gut rein passt:


    Alles fängt mit diesem Bild an:


    large_b0fdc5512f5da896fcf6029b8387b59d.png


    An diesem Freitag wollte ich QOTSA und Manson sehen und danach auf die Alternastage oder aufs Talentforum wechseln - leider weiss ich nicht mehr, was da gespielt hat. Ich wurde allerdings von der Gruppe überstimmt und wir haben uns den ganzen Tag auf der Center eingenistet um eben auch Metallica zu sehen. Ich fand Metallica nett, aber eben auch nicht mehr. Dementsprechend war ich ein kleines bisschen angefressen, als wir mittags dort einliefen. Und dann kam da diese Band, die ich gar nicht kannte - Disturbed - irgendwas aus den Staaten.


    Aber dann spielte Disturbed seine ersten Lieder... Wow ... Ich war komplett on fire.


    Das war genau meine Musik, es war perfekt. Ich wusste sofort, dass ich diese Band mir nochmal in einem richtigen Konzert anschauen musste, ich wusste, dass ich mir ihre Alben nächste Woche kaufen musste und ich wusste, dass ich mir diesen Namen merken muss...


    Dann ging es aufs Ende zu, als letzter Song kam natürlich Down with the Sickness. Aber bevor dieses Lied kam, stand David Draiman - der Sänger von Disturbed mit den markanten Pircings - auf der Bühne und fragte das Publikum "Wer ist eigentlich jetzt schon wegen Metallica hier?" und um mich rum alle so "Wow, yeah" und ich nur so "bäh" und dann David(natürlich auf englisch): "Ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, dass Metallica die einzige Metal Band ist, die Metal im Namen benötigt, damit man erkennt, dass es eine Metalband ist?"


    Und alle so "bäh" und ich nur nur so "Wow yeah"... Das war der Moment in dem ich mich Hals über Kopf verliebt habe....


    Schöne Grüße an alle die hier die Puppenspielerband auf Platz 1 gewählt haben! :3ddevil::3ddevil::3ddevil:

  • Mit KoRn ist die Band auf meinem Platz 1, die mich in meiner Jugend mit Abstand am meisten geprägt hat. Sowohl der Sound (insbesondere der markante Bass von Fieldy) als auch die düsteren und persönlichen Texte von Jonathan Davis habe mich immer angesprochen.

    Die Wahl von "Got the Life" ist jetzt nicht der typische KoRn Song, das Lied hat aber einen unglaublichen groove, der mich damals schon beim ersten Hören beeindruckt hat. Insgesamt hätte ich bei KoRn aber auch sicher zehn andere Lieder wählen können und wäre mit jeder Wahl als Platz 1 zufrieden gewesen.

  • Wirds eigentlich einen Extra Thread für die Honorable Mention Listen geben oder kommt das hier mit rein? Da hab ich noch 2-3 Anmerkungen :D

  • Wirds eigentlich einen Extra Thread für die Honorable Mention Listen geben oder kommt das hier mit rein? Da hab ich noch 2-3 Anmerkungen :D

    Die aktuelle Woche läuft doch noch bis Samstag. Von daher keine Eile. Pat wird dann schon sagen wie es weitergeht.

  • Album? :madness oder ist das zu spezifisch?

    Ich fände "Band" viel interessanter.

    Es gibt mMn viel zu viele Songs, wo sich ja auch alle schwer getan haben, aber bei den Bands sollten die Sympathien deutlich einfacher gewichtet werden können

    Alternative wäre "Album"

    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!

  • so, ich bin durch und das war eine der schwierigeren Übungen die ich je gemacht habe. Dagegen waren die Top 10 Serien ein Kinderspiel.

    Aber es hat Spaß gemacht!


    Falls wir uns auf Honorable Mention verständigen, dann wird das erneut - problemlos! - ein 20er Feld. Ich weiß nicht wie es euch ging, aber durch die anderen Nennungen ist mir erst aufgefallen, welche geilen Songs ich in meiner Vorauswahl völlig vergessen hatte.


    Interessant jetzt am Ende der Thread mit den User Top 20, denn da sieht man auf einen Blick den kompletten Geschmack bzw. die Bandbreite. Da er direkt hinter mir seinen Post hat und ich diesen schon gesehen habe: Mit aikman könnte ich problemlos eine längere Autofahrt in musikalischer Hinsicht durchstehen, seine 20 Songs finde ich alle auch gut :bier: Mit trosty hätte das eher eine Autofahrt vor ca 25 Jahren sein müssen :thumbsup:

    Einmal editiert, zuletzt von DU-TH ()

  • Schöne Grüße an alle die hier die Puppenspielerband auf Platz 1 gewählt haben! :3ddevil::3ddevil::3ddevil:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Wirds eigentlich einen Extra Thread für die Honorable Mention Listen geben oder kommt das hier mit rein? Da hab ich noch 2-3 Anmerkungen :D

    Ein extra Thread ist dafür von mir nicht mehr geplant. Ich denke das können wir dann hier besprechen. Wenn das Spiel am Sonntag vorbei ist wird es hier sowieso ruhiger. Ansonsten kannst auch nächste Woche einen Thread dafür eröffnen, am besten dann einfach mal in die Runde fragen ob da Interesse besteht

  • Ein extra Thread ist dafür von mir nicht mehr geplant. Ich denke das können wir dann hier besprechen. Wenn das Spiel am Sonntag vorbei ist wird es hier sowieso ruhiger.

    Ganz ehrlich, ich fand deine Ankündigung des Spiels damals etwas übertrieben. Aber ich wurde eines besseren belehrt, was ein riesen Spaß!


    Honorable Mentions hab ich mir vorgenommen auf 10 zu beschränken, hab nun 11.


    Um den Spaß weiterzuführen würde ich die Honorable Mentions weiter "zelebrieren" wollen. Daher ein eigener Thread, einfach ohne Zwang und zB einfach ein Song pro Tag, mit Erklärung und Video (wenn man will).

  • Als das Spiel angekündigt wurde, war dass das Anzeige Lied was sofort fest stand das es in den top 20 ist und auch Platz eins war sofort klar.

    Es ist musikalisch und lyrisch wahrscheinlich nicht das beste Lied, es ist für mich aber der Song, der mich mein ganzes Leben begleitet.

    Es war Anfang der 90er als die Gunners es gecovert haben mein erstes Lieblingslied hat mich seitdem immer mit Freude begleitet, wird das auch weiterhin tun.


    Dem Original konnte ich komischerweise nie etwas abgewinnen, aber die Version von Avril Lavigne ist auch sehr geil.

    Die Version von Avril Lavigne kannte ich nicht. Mein Favorit (neben der Gunners-Version natürlich) ist die von Selig.

  • Mein Platz 1:


    Percy Faith - "Theme From A Summer Place"

    Tja, das ist also meine Nr. 1 und ich war selber davon überrascht. Warum das meine 1 geworden ist? Ich weiß es selber nicht so genau. Ich habe eine Songliste erstellt und die Songs gegeneinander ausgewertet und der hier hat sich irgendwie immer durchgesetzt. Für mich ist es generell eine der schönsten Melodien die ich kenne, aber warum die 1? Ich kann mir nur vorstellen, dass das vielleicht mit irgendwelchen frühkindlichen, glücklichen Erlebnissen zu tun hat, denn es gibt keinen Song der in mir eine vergleichbare Ruhe, Ausgeglichenheit und Zufriedenheit auslöst. Echt schwierig zu beschreiben, aber immer wenn ich ihn höre ist es ein bisschen wie "Weltfrieden". :jeck: Und deshalb höre ich es auch in entsprechenden Momenten. Z.B. am Abend vor einer OP mit meiner kleinen 3-monatigen Tochter auf dem Arm. Ein wunderschönes Stück und meine für mich selbst überraschende Nr. 1!

  • Waehrend Platz 2 - 5 auch in anderer Reihenfolge haetten in meiner Top 20 auftauchen koennen, und Platz 6 - 20 auch irgendwo um 30 - 50 haetten landen koennen, stand # 1 fest als Pat das erste mal das Spiel ueberhaupt erwaehnt hat. Thin Lizzy - Whiskey In The Jar


    Ich kann noch nicht mal hundert Prozent sagen warum, aber dieser Song hat es mir angetan, seitdem ich ihn zum ersten Mal gehoert habe, anno... ganz ganz lange her. Aber nur die Thin Lizzy Version, nicht der Versuch von Metallica. Uberhaupt ist fuer mich Thin Lizzy eine der meist unterschaetzen Bands aller Zeiten. Mit Songs like Jailbreak, The boys are back in town, Rosalie, Still in love with you, usw, haben sie so viele phantastische Songs abgeliefert und werden trotzdem nicht entsprechend gewuerdigt. Phil Lynott war ein Genie, leider war es bei ihm auch nie weit bis zum Wahnsinn.


    Endgueltig ueberzeugt war ich von Whiskey in the jar irgendwann vor ueber 30 Jahren als ich von einer Party wie alle anderen auch ziemlich dem Alkohol zugesprochen hatte. Weil keiner mehr wiedersprechen konnte habe ich von ca. Mitternacht bis 3:00 Uhr morgens, ununterbrochen Whiskey in the jar, damals noch auf Platte gespielt. Und selbst nach 3 Stunden nonstop, hatte ich den Song noch nicht ueber.

    Seit ueber 10 Jahren ist es mein Cellphone Klingelton, und wann immer der Song mal zufaellig im Radio oder im Shuffle zuhause laeuft, steigt automatisch meine Laune. Mehr kann ich von einem Song nicht verlangen.


    R.I.P. Phil, R.I.P. Gary


    :musi::supz:  :rockon:


    Und danke an Pat Barnes fuer die Idee und Durchfuehrung dieses Spiels :earl:

    -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --

  • Krass, da sieht man doch, wie viel an einem vorüber geht. Ich wusste gar nicht, dass "Whiskey in the Jar" von Thin Lizzy ist. Ich dachte bisher immer, dass die Metallica Version(die ich sehr gerne höre und auch schon oft gehört habe) das Original sei... :)


    Danke fürs 'Aufklären' texansnfl


    Und ja: Pat Barnes kann man nicht genug Danke sagen :)

  • Krass, da sieht man doch, wie viel an einem vorüber geht. Ich wusste gar nicht, dass "Whiskey in the Jar" von Thin Lizzy ist. Ich dachte bisher immer, dass die Metallica Version(die ich sehr gerne höre und auch schon oft gehört habe) das Original sei... :)


    Danke fürs 'Aufklären' texansnfl


    Und ja: Pat Barnes kann man nicht genug Danke sagen :)

    Nur um das klar zu stellen. Auch Thin Lizzy's Version ist nicht wirklich das Original. Es ist ein alter irischer Folksong, der von unzähligen Künstlern schon veröffentlicht wurde. Thin Lizzy und Metallica sind davon die bekanntesten.

    -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --

  • Oder eben den Dubliners

    Sehr schön zu hören, aber nicht ganz so "energiegeladen" wie von den beiden genannten Bands :mrgreen:


    Edit: Metallica hat aber einen Blumenstrauß verdient, dass sie den Song wieder aus der Versenkung geholt haben, nachdem Phil gestorben war und sich Thin Lizzy mehr oder weniger aufgelöst hatten (zumindest nicht mehr in der einzig "wahren" Besetzung mehr spielen konnten)

    "I'm not singing anything"; Jack Lambert, training camp 1974


    Tradition ist etwas Wichtiges, aber es ist nicht der Hauptzweck des Lebens, Helmut Schmidt


    I'm old, but not obsolete, Paps

  • An alle die noch nicht gevotet haben: Denkt bitte daran bis morgen Abend 24 Uhr noch euren Platz 1 zu posten. Danach sind die Leitungen geschlossen und das Spiel ist vorbei. Danke :rock:

  • An alle die noch nicht gevotet haben: Denkt bitte daran bis morgen Abend 24 Uhr noch euren Platz 1 zu posten. Danach sind die Leitungen geschlossen und das Spiel ist vorbei. Danke :rock:

    Danke für deine Mühe. Ich werde noch meine fehlenden Plätze nachtragen, sorry für die Umstände

  • Mein Platz 1 ist ohnehin schon vorne dabei, daher erspare ich auch ein erneutes posten des Videos. Die Band durfte ich 1992 live auf dem Zeppelinfeld erleben, der Supporting Act war mit Was Not Was ein wenig seltsam gewählt, das Konzert an sich war aber Klasse. Fun Fact am Rande, meine heutige Frau war ebenfalls auf dem Konzert, es sollte aber doch noch eine ganze Weile dauern, bis wir uns dann irgendwann über den Weg gelaufen sind :mrgreen:


    Der Song ist schon seit Ewigkeiten an der Spitze meiner persönlichen Charts, schon beim Intro schafft die Band es, eine bestimmte Atmosphäre zu schaffen, und der Song jagt mir immer wieder Schauer über den Rücken und wird selbstverständlich aufgedreht, wenn es geht. Auch wenn es irgendwie ein wenig ein Stellvertreterpick für Dire Straits und Mark Knopfler ist, keiner meiner anderen Favoriten aus seinem Werk reicht an diesen hier heran.


    Without further ado:


    Dire Straits - Brothers in arms

    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman

  • Die Band durfte ich 1992 live auf dem Zeppelinfeld erleben,

    Da war ich auch, allerdings ohne Ticket und mit nem Sixpack nebendran in der Wiese gehockt :bier: .