Eure MVP Kandidaten

  • Die 48 TD Pässe, werden wir noch oft sehen, ob wir in absehbarer Zeit nochmal einen 2000 yard Rusher sehen, da bin ich mir nicht so sicher. Die Bezeichnung 'historisch' würde ich also eher bei Henry verwenden. Aber dadurch, dass die QBs einfach DIE Superstars heute sind, wird sowas halt deutlich mehr aufgebauscht, und genau deshalb werden die QBs auch die MVPs gewinnen. Das letzte mal, als ein non-QB überhaupt eine Stimme bekommen hat war 2017, und damals hättes es wohl Gurley deutlich mehr verdient gehabt, als Brady, hatte aber trotzdem keine Chance, Brady war der beste QB mit 12+ Wins 8)
    Über die Punkte der Bedeutung vom Rungame und den Elite QBs sind wir uns auch nicht einig, hab ich das Gefühl, aber das würde jetzt zu weit gehen.

    Ja klar, weil es das in der Vergangenheit auch so oft gab. Und wenn nur von Generational Talent wie Brady, Manning, Mahomes. Und schon gar nicht mit nur 5 Interceptions. Ich finde es einfach lächerlich wie man diese Leistung in irgendeiner Weise "madig" reden kann.


    Außerdem hatte Gurley 2017 zwar eine gute, aber keinesfalls außergewöhnliche Saison. 1300 Rushing Yards sowie 13 Tds gibt es jedes Jahr. Deine Argumente stehen auf wackligen Beinen.

    Einmal editiert, zuletzt von MagicA ()

  • Ja klar, weil es das in der Vergangenheit auch so oft gab. Und wenn nur von Generational Talent wie Brady, Manning, Mahomes. Und schon gar nicht mit nur 5 Interceptions. Ich finde es einfach lächerlich wie man diese Leistung in irgendeiner Weise "madig" reden kann.
    Außerdem hatte Gurley 2017 zwar eine gute, aber keinesfalls außergewöhnliche Saison. 1300 Rushing Yards sowie 13 Tds gibt es jedes Jahr. Deine Argumente stehen auf wackligen Beinen.

    Hör auf Sachen in meine Postings rein interpretiren zu wollen. Ich mache die Leistung von Rodgers sicher nicht madig! Die Diskussion ist von meiner Seite dadurch hier auch zu Ende.


    PS: Henry 2020: 2141 total yards 17 TDs; Gurley 2017: 2093 total yards 19 TDs

  • Ich bin als Packers-Fan natürlich alles andere als neutral, aber würde mich denen anschließen, die sagen, dass nur ein Spieler einer anderen Position Most Valuable Player werden kann/sollte, wenn kein Quarterback ein besonders gutes Jahr hat.
    Ein ganz gutes Beispiel für die Wichtigkeit der QB-Position war doch das Spiel, als die Broncos ihren Practice Squad WR als QB starten mussten.
    Ich finde das auch absolut schade und sehe in neutralen Spielen auch 100x lieber sowas wie den Beast Quake Run oder den *Forced Fumble von Clowney gegen Michigan als eine Hail Mary.


    Noch ne gewagte These zum Schluss: Wenn Henry gestern 28 Rushing Yards weniger gehabt hätte, würde so gut wie keiner von MVP sprechen.

    Einmal editiert, zuletzt von placebo ()

  • Ich bin als Packers-Fan natürlich alles andere als neutral, aber würde mich denen anschließen, die sagen, dass nur ein Spieler einer anderen Position Most Valuable Player werden kann/sollte, wenn kein Quarterback ein besonders gutes Jahr hat.
    Ein ganz gutes Beispiel für die Wichtigkeit der QB-Position war doch das Spiel, als die Broncos ihren Practice Squad WR als QB starten mussten.
    Ich finde das auch absolut schade und sehe in neutralen Spielen auch 100x lieber sowas wie den Beast Quake Run oder den *Forced Fumble von Clowney gegen Michigan als eine Hail Mary.


    Noch ne gewagte These zum Schluss: Wenn Henry gestern 28 Rushing Yards weniger gehabt hätte, würde so gut wie keiner von MVP sprechen.

    Den letzten Satz halte ich persönlich tatsächlich für etwas "gewagt", denn für mich wäre selbst eine 1.800 yrd Saison, 15+ TD und 15+ runs über 20 yrd eines RB schon verdammt MVP-verdächtig und (so ehrlich werden selbst die-hard Titansfans sein) ohne Henry wäre das Team kaum die Hälfte wert, aber im Grunde des posts stimme ich absolut zu. AR12 wird den award gewinnen und niemand, wirklich niemand kann das als eine falsche Entscheidung bezeichnen. Dass einer MVP wird (werden muss) heißt ja nicht, dass alle anderen kacke waren. Natürlich sind Henry, Mahomes, Cook (den ich absolut krass fand), Allen, ja auch Brady, vielleicht sogar Kelce, Adams oder Donald auf einem wahnsinnig guten Level unterwegs gewesen dieses Jahr und jeder hat sein Team zu einem gewissen Grad getragen aber der wichtigste Spieler war halt zweifellos Rodgers. My two cents.

  • PS: neutral bin ich auch nicht und habe vor ein paar Wochen Pat noch vorne gesehen im race, aber inzwischen, auf die ganzen 16 Spiele gesehen, nein, no discussion.

  • Wann werden die awards bekannt gegeben?

    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs,LA Chargers, LA Rams, Las Vegas Raiders, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers

  • Wenn sich hier alle einig sind :mrgreen::jeck:

    Von welcher Saison wird demnächst der mvp bekannt gegeben? Sind wir schon in den 2000ern? :mrgreen:

    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs,LA Chargers, LA Rams, Las Vegas Raiders, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers

  • Von welcher Saison wird demnächst der mvp bekannt gegeben? Sind wir schon in den 2000ern? :mrgreen:

    ...um nochmal auf Emmitt Smith vs Steve Young zurück zu kommen... :whistling::D

  • ...um nochmal auf Emmitt Smith vs Steve Young zurück zu kommen... :whistling::D

    Favre vs. Sanders ;)

    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs,LA Chargers, LA Rams, Las Vegas Raiders, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Pittsburgh Steelers, San Francisco 49ers

  • Ich wollte mich mal im "Most in need of a running back in 2020" über die Wichtigkeit von elite RBs erkundigen, aber den Thread gibt es nicht.


    meine Wahl:


    MVP: Rodgers


    OPOY: Henry


    DPOY: Donald


    OROY: Herbert


    DROY: Young


    COY: Flores

    -----------------
    Feminismus statt Querdenken!
    Covid knows no borders. be like Covid!
    #Resist46

  • Vielleicht sollten sie diese Nummer generell mal trennen in QB of the Year und RB/WR/TE of the year

    Hast du im Prinzip schon, man müsste nur MVP und OPOY umbenennen.


    Als MVP würde ich natürlich Rodgers präferieren, das liegt zum einen natürlich an der Fanbrille und zum anderen auch daran, dass ich schlicht nicht alle Spiele von Mahomes und/oder Allen gesehen haben.
    Statistiken alleine überzeugen mich nicht unbedingt. Das Schöngerede und Gepushe der NFL-Kommentatoren schon gleich gar nicht.


    Das ganze trifft um so mehr auf die anderen Titel OPOY, DPOY, etc. zu, deswegen gebe ich hier auch keine Tipps ab.

  • Kann eine Position eigentlich doppelt belegt sein, also MVP und OPOY vom gleichen Spieler? Fände ich zwar seltsam, aber ich weiß es nicht?

  • Kann eine Position eigentlich doppelt belegt sein, also MVP und OPOY vom gleichen Spieler? Fände ich zwar seltsam, aber ich weiß es nicht?

    Ja war das letzte mal 2018 der Fall.
    Patrick Mahomes

  • Da A-A-Ron von der Associated Press ins All-Pro First Team gewählt wurde, die Associated Press auch den MVP wählt und das in den letzten Jahren quasi immer darauf hinauslief, dass am Ende auch derjenige MVP wurde, dürfte es wohl auf Rodgers hinauslaufen.

    GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.


    Beverly Hills 90210, Cleveland Browns 3

  • MVP: Rodgers
    OPOY: Henry (wobei es zwischen ihm und Adams knapp ist)
    DPOY: Donald
    OPOY: Herbert
    DROY: Young
    COY: McDermott ( B. Flores, wenn die in die Playoffs eingezogen wären -> Bemerkenswert was der in so kurzer Zeit in Miami bewegt hat)

  • Da A-A-Ron von der Associated Press ins All-Pro First Team gewählt wurde, die Associated Press auch den MVP wählt und das in den letzten Jahren quasi immer darauf hinauslief, dass am Ende auch derjenige MVP wurde, dürfte es wohl auf Rodgers hinauslaufen.

    Dazu der wichtigste statistische Vergleich:
    Green Bay: 46 Punts in der Regular Season
    Aaron Rodgers: 48 TDs in der Regular Season


    Es kann an ihm einfach nicht vorbeigehen :D

    Go Steelers 8)

  • Green Bay: 46 Punts in der Regular Season
    Aaron Rodgers: 48 TDs in der Regular Season

    und das noch lange vor der Einsicht, dass unser Punter offenbar die offseason durchgezecht hat und von einem der Besseren zu einem richtig Schlechten wurde. :jeck:

    -----------------
    Feminismus statt Querdenken!
    Covid knows no borders. be like Covid!
    #Resist46

  • So ist es dann auch geworden.
    Bei OROY hätte ich statt Herbert Jefferson genommen, aber vielleicht habe ich da auch zu sehr eine Teambrille auf.

    SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams

  • Keine einzige OPOY Stimme für Adams ist für mich nur schwer nachvollziehbar. Hätte nicht gedacht, dass Henry in der Kategorie so deutlich gewinnt. OROY hätte ich auch eher Jefferson genommen.

  • F9439D14-7052-4CCD-A4B6-B138A0CA4BC4.jpeg


    keine Stimme für Adams und nur 9 für Jefferson sind sicherlich die größte Überraschung. Mal im Ernst: 0 Stimmen für Adams?? Das kann sogar ich - bei aller vorhandenen Abneigung gegen dieses Team - nicht verstehen.


    Auf der anderen Seite hat natürlich Henry sein Team komplett alleine getragen..

  • Auf der anderen Seite hat natürlich Henry sein Team komplett alleine getragen..

    Naja, die hatten mit A.J. Brown und Corey Davis auch noch einen 1.000 Yards und einen fast 1000 Yards Receiver.

  • Der Typ der nicht für Alex Smith als Comeback Player gestimmt hat gehört sofort aus dem Komitee entfernt. Man kann über viel diskutieren, aber das ist ein Witz und einfach nur daneben :madness .


    Ansonsten wie erwartet. Allen #2 freut mich für ihn und absolut verdient, so wie auch alle Sieger.