Green Bay Packers Offseason 2022

  • Ich will hier eigentlich auch nicht bei all der Freude stören, aber das sind doch dann erstmal nur die 2021 Packers nur ohne Adams, denke darauf wollte Star du Nord hinaus. Als Aussenstehender sehe ich den Trade vielleicht etwas neutraler, aber ich trinke ja auch keinen Fernet zumindest nicht wenn es auch Schierker gibt ;)


    Schenker ... vergebene Liebesmueh. Wir trinken einem Fernet, Slowene!! OK? :D

    Vamos, vamos Chilenos
    esta noche tenemos que ganar

  • Wir trinken einem Fernet, Slowene!! OK?

    ob mit rodgers oder ohne.... ob mit adams oder ohne...

    FERNET ist gesetzt, das is amol FIX :)


    btw... ich denke auch, dass wir uns jetzt (ohne adams) breiter aufstellen können bzw auch werden

    Live gesehen (bzw in den Stadien gewesen):

    NFL: Green Bay Packers, Chicago Bears, Minnesota Vikings, Cincinnati Benals, Tennessee Titans, Seattle Seahawks, Kansas City Chiefs

    NCAA: Wisconsin Badgers, Notre Dame Fighting Irish, Iowa Hawkeyes, Tennessee Volunteers, Washington Huskies, Northwestern Wildcats

    NHL: Chicago Blackhawks, Colorado Avalanche, Minnesota Wild

    NBA: Indiana Pacers

  • Also ich als Blutwurz-Trinker tendiere ja ganz klar zum Mentha - aber das nur am Rande... :xywave:

    Wow.

    Ich find den Trade überragend.

    Wir können unsere Douglas, etc. zurück holen, Adams bekommt seinen payday und wir sehen Rodgers künftig vielleicht freie Mitspieler anwerfen... :thumbsup:

    Ich habe ja seit jeher großes Vertrauen in Gute. Gerade in der FA. Da wird er schon was zaubern. Ein vielleicht im ersten Moment unscheinbarer WR Vet, der dann seine Rolle bei uns runter spielt und uns weiter hilft.

    Nun kann Gute auch wieder in der ersten Runde etwas nach oben traden. Von der 22, statt der 28. Da kommen wir evtl. in Gefilde, in denen wir direkten impact bekommen...

    4 picks in den ersten beiden Runden klingt für mich jedenfalls wie ein Träumchen. Und auch die FA wird für uns plötzlich wieder spannend...

    Es wirkt auch auf einmal so, als hätte man doch einen Plan, bzw. Pläne, und lässt sich nicht ausschließlich von Rodgers am Ring durch die Manege ziehen, sondern arbeitet zusammen...

    Weiter so und GO PACK Go

  • Ich will hier eigentlich auch nicht bei all der Freude stören, aber das sind doch dann erstmal nur die 2021 Packers nur ohne Adams, denke darauf wollte Star du Nord hinaus. Als Aussenstehender sehe ich den Trade vielleicht etwas neutraler, aber ich trinke ja auch keinen Fernet zumindest nicht wenn es auch Schierker gibt ;)

    Genau so ist es. Aber ist auch egal, will hier nicht der Partycrasher sein. Und wenn sich ganz Packers Country darüber freut, ihren WR 1 verloren zu haben, soll es mir auch recht sein. Der Trade Gegenwert ist jedenfalls fair.


    PS: bei Fernet bin ich im übrigen bei deganawida und GilbertBrown

  • Interessant ist die Tatsache, dass ARod von dem Abgang Adams wusste und trotzdem unterschrieben und dazu noch relativ an Gehalt verzichtet hat. Da haben einige - unteranderem auch meine Wenigkeit - ihn wohl falsch eingeschätzt! :respekt


    Ich sehe eher Vorteile als Nachteile an diesem Trade! Freier Cap Space, gute Picks in diesem Draft und deswegen auch Trademöglichkeiten für gestandene WR in der FA.

  • Und du weisst, ein 2022 2nd ist ein 2023 1st, somit hat man denselben Value. Das ist einfach nur ein Top Deal fuer die Packers, kannst du drehen wie du willst.

    Diese Berechnung werde ich aus der Logik heraus nie verstehen. Ich weiß, dass es so gehandhabt wird rein von den Punkten. Aber das ist für mich unlogischer nonsens. Zumal der unbekannte first 2023 ja auch ein richtig hoher sein könnte, was man stand jetzt noch nicht weiß. Wie man dann einen zb top10 pick 2023 gleichsetzen kann mit einem 53th 2022 ist mir ein Rätsel. Das hängt doch immer davon ab, was man dem anderen Team zutraut nächstes Jahr zu performen. In der division kommen die Raiders auch mit Adam's Vllt gar nciht in die Playoffs und der first 23 könnte richtig gut sein.

    Wenn es gm so kurz denkt, also ganz allgemein, und nen second aus dem selben Jahr mit nem first aus dem folgenden plump gleich setzt schadet seinem Team vorsätzlich finde ich.

    Also nicht in diesem Fall. Finde des trade auch gut für die packers. Nur ganz allgemein bezogen auf diese nächstes Jahr ist der pick eine runde mehr wert

  • Der trade ist ein absoluter win für die Packers. Chapeau


    Ich habe es ja schon irgendwo hier gepostet aber WR Draft Classes sind in den letzten Jahren sehr stark wie auch dieses Jahr. Dazu der exorbitante Cap Hit (va wenn man eh schon nah am Limit ist, was anderes wenn Teams mit viel Cap den dann vollkriegen müssen) und man sieht es an Julio Jones und AJ Green, als most recent Beispiele, der Verfall kann schneller kommen als man denkt. Adams ist vielleicht nicht genau der gleiche WR Typ aber auch nicht mehr Blut jung. Ich finde da haben die Packers alles richtig gemacht

  • Genau so ist es. Aber ist auch egal, will hier nicht der Partycrasher sein. Und wenn sich ganz Packers Country darüber freut, ihren WR 1 verloren zu haben, soll es mir auch recht sein. Der Trade Gegenwert ist jedenfalls fair.


    PS: bei Fernet bin ich im übrigen bei deganawida und GilbertBrown

    Ich denke man feiert hier nicht aber man sieht die Möglichkeiten die sich ergeben. Sowohl im Spiel wo Adams die meiste Aufmerksamkeit auf sich zieht als auch mit den Picks und dem Cap. Deshalb kann man viel daraus machen. Aber eigentlich fängt die Arbeit für das FO jetzt an

  • Interessant ist die Tatsache, dass ARod von dem Abgang Adams wusste und trotzdem unterschrieben und dazu noch relativ an Gehalt verzichtet hat. Da haben einige - unteranderem auch meine Wenigkeit - ihn wohl falsch eingeschätzt! :respekt

    Phuu das musst du mir jetzt mal sagen wo euer QB rodgers auf geld verzichtet hat :paelzer:.


    Er hat nur zugestimmt das er im jahr 22&23 weniger nimmt wegen den Cap. Aber das schiebt sich alles auf 24&25 raus. Und da habt ihr alleine durch Rodgers Cap von ca 70mil.


    Also nix sparen, er wollte money und er bekam seine 50 mil!!!!

  • Ich habe zumindest den Eindruck ,dass die hiesigen Packers Fans mit dem Abgang der Team-Ikone Adams scheinbar weniger Probleme haben, als Anhänger anderer AFC-West Teams und da schließe ich mich mit ein :tongue2::hinterha: Hätte echt nicht sein müssen, dass der da jetzt auch noch rum turnt :paelzer:

  • Interessant ist die Tatsache, dass ARod von dem Abgang Adams wusste und trotzdem unterschrieben und dazu noch relativ an Gehalt verzichtet hat. Da haben einige - unteranderem auch meine Wenigkeit - ihn wohl falsch eingeschätzt! :respekt

    Ich muss mich da huetschi anschließen, wo verzichtet Rodgers bei dem Deal auf Geld? Er bekommt über die nächsten zwei Jahre je $61 in "New Money", davon $101 Millionen garantiert. Der Deal erlaubt es den Packers zwar, den Cap Hit zu verteilen, aber das war es. Und er kann jederzeit retiren, ohne dabei Geld zu verlieren. Verzichtet hat Rodgers auf gar nichts, außer auf seinen #1 WR. :madness

    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman

  • die Draft Class wurde durch die 2 zusaetzlichen Picks auch noch mal gut eine Million teurer ....

    Das reicht nicht, das ist nur der Base Salary, Cap Hit durch die beiden Rookies dürfte ca 5M sein.


    Sorry falls das irgendwo schon beantwortet wurde, aber ich will jetzt nicht die 20 Seiten durchforsten. Ich habe diese Woche in nem Podcast gehört (glaube von PFF) dass durch den Rodgers Deal in dem Jahr nach dem Karriereende von Rodgers noch 60M - 70M als Dead Cap in den Büchern stehen werden. Ist das wirklich so? Das wäre schon extrem, wenn man das so nach hinten schiebt, v.a. jetzt mit dem Adams Trade.

  • Kann mich dieser Einschätzung nur voll und ganz anschließen.

    Ein paar weitere Gedanken dazu:

    - da AR on board war, gehe ich stark davon aus, dass Gute mit ihm ganz offen gesprochen und einen Plan für die nächsten zwei bis drei Jahre aufgezeigt hat. Da AR nicht dumm ist, wird er die große Chance, die sich daraus ergibt, erkennen.

    - es gibt jetzt eine sehr reale Chance, mit Jaire zu verlängern. Mit Ihm und Stokes, den ich als Rookie schon super fand und der sicher einen weiteren Schritt machen wird, haben wir mMn das Top-Corner-Duo der Liga - mark my words. Wenn Rasul jetzt noch resignt (was wohl nur durch den Trade möglich wurde), ist unsere Secondary Bombe!

    - Trotz der vermeintlichen Cap-Hölle bleibt unsere D (Rasul vorausgesetzt, s.o.) nahezu komplett beisammen, denn Z hat letztes Jahr ja im Grunde nicht gespielt. Finde ich richtig klasse, denn die D hat unter dem Strich überzeugt.

    - Unser O-Scheme könnte sich leicht ändern, was mir bei einem MLF als Coach mal so gar keine Sorgen macht. Mit unserem extrem variablen Laufspiel (Der A.J.-Pick zahlt sich immer mehr aus, weil wir so zwei sehr unterschiedliche Typen haben) in der Hinterhand würde ich fast wetten, dass wir deutlich mehr RPOs (und 21 Personnel) sehen werden, wenn es keinen klaren No.1-Wideout mehr gibt - mit einem AR unter Center klingt das wie Musik in meinen Ohren.

    - Es würde mich nicht wundern, wenn alle vier Premium-Picks in diesem Jahr Richtung O gehen, wobei 2 WRs dabei sein dürften.

    Unter dem Strich macht uns all das in meinen Augen stärker. In 2022, vor allem aber auch danach.

    Wenn Gute jetzt auch noch in der Draft gut trifft, sollte man sich vor Ort vielleicht schon mal umschauen, welche Straße man nach ihm benennen könnte...

  • huetschi & #67


    da habt ihr beide natürlich recht und habe mich da falsch ausgedrückt. Ich meinte, dass er dieses Jahr an Gehalt verzichtet, was aber natürlich in den folgenden bzw seinen Void-Years uns um die Ohren fliegt.

  • Also ich sehe hier keinen Packers Fan der den Abgang von Adams feiert.


    Ich sehe hier nur Packers Fans die das Potential erkennen, was sich nun ergibt. Man darf die Qualität (er ist der beste WR der NFL. Basta) dieses einzelnen Spielers nicht im Vakuum betrachten. Das Team ist durch den Abgang nicht besser geworden, aber es ergibt sich die Möglichkeit es besser zu machen.


    Viel Arbeit für das FO.


    Packers Win - Check

    Adams Win - Check

    Raiders Win - Check


    Ja, wir dürfen uns freuen...

  • was hat Metcalf eigentlich für einen Vertrag? :hinterha:

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • was hat Metcalf eigentlich für einen Vertrag? :hinterha:

    Genau daran habe ich auch schon gedacht.

    Nach dem Wilson-Abgang und der Wagner-Entlassung würden die Hawks mit einem Trade dann schon fast Haus und Hof verkaufen. Insofern ist das nur schwer vorstellbar.

    Aber in dieser Liga ist alles möglich. In jedem Fall denke ich, dass man versuchen wird noch einen FA-wideout an Land zu ziehen.

  • Genau daran habe ich auch schon gedacht.

    Nach dem Wilson-Abgang und der Wagner-Entlassung würden die Hawks mit einem Trade dann schon fast Haus und Hof verkaufen. Insofern ist das nur schwer vorstellbar.

    Aber in dieser Liga ist alles möglich. In jedem Fall denke ich, dass man versuchen wird noch einen FA-wideout an Land zu ziehen.

    Ich habe an die gleiche Franchise, aber einen anderen WR gedacht... :mrgreen:

  • Ich habe an die gleiche Franchise, aber einen anderen WR gedacht... :mrgreen:

    Metcalf spielt noch mit günstigem Rookievertrag. Tyler Lockett's Zahlen sind dagegen nicht so "attraktiv" (10 Mio. 2022, 16 Mio 2023 und 23 Mio jeweils 2024/ 25).


  • Ich sehe den Trade auch als No Brainer, aufgrund der von euch bereits dargestellten Möglichkeiten.


    Hätte zwar gerne mal wieder einen WR à la Donald Driver die ganze Karriere in Green and Gold gesehen aber bei Adams war das aufgrund der Gehaltsvorstellung eher unwahrscheinlich.


    Zum Trade:


    -

    Adams ist bereits eine Packers Ikone mit extremen Impact auf das Game (double, Triple coverage)

    und der mit Cooper Kupp derzeit beste WR in der NFL

    seine Connection mit Rodgers war schon bemerkenswert (vor allem in der Redzone)


    +

    mehr Flexibilität (CAP und Spielanlage)

    Adams wurde bezahlt (mMn verdient)

    WR Heavy Draft Class

    Rasoul Verlängerung?

    Tonyan Verlängerung?

    Gameplan wird unvorhersehbarer, sehe auch diverse 22 Personnel Packages da beide RBs gute Pass Catcher sind.



    Ich würd mir in der FA jetzt noch folgende Vets wünschen:

    1.

    Juju oder J-Landry

    bzw Trade für Lockett


    2.

    F.Cox oder C.Campell für einen 1y Vertrag (um Keke zu ersetzen)


    im Draft würde ich dann wie beinahe immer mit BPA gehen.


    Go Pack GO.

  • Wenn Ich zu einem anderen Team wechseln würde, dann würde Ich auch behaupten, sogar auf Geld verzichtet zu haben um bei diesem neuen und besten Team der NFL spielen zu dürfen.

    Nemand würde mich bei dieser (Lüge) ertappen und die Packers werden keine Verleumdungsklage anstrengen.

    Warum sollte Adams das nötig haben? :paelzer: Was braucht der denn groß an Vorschusslorbeeren für die Raiders? Seine Klasse muss er niemandem beweisen und dass er gerne für die Raiders bzw. mit Carr spielen will ist auch kein Geheimnis. Ich glaube der wird da so oder so mit offenen Armen empfangen.

  • Das überrascht mich! Hätte niemals gedacht das Adams euch verlässt. Sehe das aber kritisch denn ich denke das macht euch auf Strecke stärker.

  • Bei einem Metcalf-Deal könnte man auch JLo mit einbeziehen ;)


    Landry wäre für mich auch absolut i.O..

    Tonyan hätte ich auch gerne wieder.


    Jetzt erstmal den Deal mit Rasuuul eintüten, dann steht die Defense erstmal.

    Etwas seltsam finde ich, dass man von einem Jaire-Deal nichts mehr hört.


    Und zu guter Letzte, die/der Draft 2020 war schei... :tongue2:

  • Warum sollte Adams das nötig haben? :paelzer: Was braucht der denn groß an Vorschusslorbeeren für die Raiders? Seine Klasse muss er niemandem beweisen und dass er gerne für die Raiders bzw. mit Carr spielen will ist auch kein Geheimnis. Ich glaube der wird da so oder so mit offenen Armen empfangen.

    Nunja, er war es ja auch nicht selbst, sondern sein Agent hätte ein bischen geklappert. Ein bischen Schönwettermachen, ein bischen vermeintlichen Kritikern des Alter-Gehalt-Konstrukts zuvorkommen.

    Ich glaube jedenfalls nicht dass die Packers ihm mehr Geld geboten haben.

    -----------------
    It is time for us to do what we have been doing and that time is every day.

  • ich überlege gerade, ob wir nun mit unsererm 1st Round Pick oder mit dem der Raiders einen QB draften werden :hinterha:


    Bei einem Metcalf-Deal könnte man auch JLo mit einbeziehen ;)

    das war auch mein Gedanke.

    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians

  • ich überlege gerade, ob wir nun mit unsererm 1st Round Pick oder mit dem der Raiders einen QB draften werden :hinterha:


    das war auch mein Gedanke.

    dann hätte sich dieser 1st dann doch wieder gelohnt und man hätte am ende doch den WR geholt, den man braucht :)

    "omaha....means actually a runplay... but i could be also mean a passplay...it depends on the current score, the fieldposition and the wind"

  • ich überlege gerade, ob wir nun mit unsererm 1st Round Pick oder mit dem der Raiders einen QB draften werden :hinterha:

    Jetzt mal ernsthaft, wir brauchen einen Nachfolger für ARod. Ja, nicht dieses Jahr, schon klar.

    Eigentlich hätten uns in diesem Fall zwei 1st von den Raiders mehr geholfen.

    Man hätte nächstes Jahr im Draft, mit einer hoffentlich besseren QB-Klasse, Uptrade-Munition für einen Rodgers-Nachfolger gehabt.


    So investiert man hoffentlich in einen WR. Wir sind absolut dünn auf WR.



    Was würde WR Woods von den Rams wohl kosten :paelzer:

  • Egal ob Woods,Metcalf oder Lockett…..klingt alles sehr verlockend.

    Wenn man wie schon weiter oben erwähnt noch Love mit einberechnen würde :partyman:

    GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS MOUNTAINEERS GO
    MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil: